Rico hat einen Freund

Diskutiere Rico hat einen Freund im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo to all, nach nun 11 Stunden Autofahrt (gestern) sind wir wie gerädert (natürlich gabs bei der Rückfahrt Stau). Gestern sind wir nach...

  1. Shacky

    Shacky Mitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hallo to all,


    nach nun 11 Stunden Autofahrt (gestern) sind wir wie gerädert (natürlich gabs bei der Rückfahrt Stau).
    Gestern sind wir nach Weyhe (Bremen) gefahren und haben Gandalf abgeholt. Soviel ich mich noch an diesen Tag erinnern kann, hab ich vor Aufregung stundenlang geredet.
    Irgendwie weiss ich auch gar nicht wo ich anfangen soll....
    Also wir sind angekommen, haben Kaffee getrunken und uns angeregt unterhalten. Wir haben auch viele tolle Bilder von allen Amas gesehen. Dann kam der Augenblick wo wir die Amazonen sehen durften. Für mich war das wie ein kleines Vogelparadies. Übrigens dürfen die Amas dort frei herum fliegen und sind bei den Nachbarn wohl bekannt. Wir haben erfahren, dass Gandalf einmal ausgebrochen ist und ganze 2 Wochen weg war. Als man ihn wieder fand, sah er sehr schlimm aus. Da er schon 2 Jahre ist, wollte ihn sein Vater nicht in der Nähe der Mutter haben und da die anderen Amas ebenfalls verpaart sind, durfte er sich auch nicht in der gleichen Voliere mit denen aufhalten. So kam es, dass Gandalf einzeln gehalten wurde, damit er nicht verletzt wird. Das machte uns die Situation, ihn mitzunehmen, leichter.

    Wir haben ihn zuerst in einen Käfig gelockt und erstmal alleine im Auto gelassen. Danach musste er aber eine 6 stündige Autofahrt über sich ergehen lassen. Während der Fahrt hab ich immer mal wieder mit ihm geredet und meinen Finger zum anknabbern geboten. Jede Stunde haben wir eine kleine 5 Minuten Pause eingelegt.
    Gegen 22:00 Uhr waren wir endlich zu hause. Normalerweise ist für Rico ab 19:00 Uhr Schlafenszeit und er lässt sich dann nach oben ins Schlafzimmer bringen. Nur gestern war er den ganzen Tag im Vogelzimmer und ist auch dort eingeschlafen. Um aber auf Nummer sicher zu gehen ob er nicht doch noch nach oben will, bin ich ins Vogelzimmer gegangen und hab ihn angesprochen. Rico ist gleich aufgewacht und nach draussen geflogen. Im Wohnzimmer hat er erst mal seine Augen ans Licht gewöhnt und dann auch schon seinen neuen Freund erblickt.
    Wir haben dann Gandalf im Käfig und Rico auf der Schulter, nach oben ins Schlafzimmer getragen. An Schlafen hat Rico nicht mehr gedacht und ist auf Gandalfs Käfig geflogen und hat versucht seinen Schnabel durchs Gitter zu schieben um seinen Freund zu berühren. Aber es war schon so spät und Gandalf viel zu überanstrengt, wegen der Fahrt. Daher hab ich Rico auf seine Stange geschickt und das Licht ausgemacht.
    Heute morgen mussten wir sehr früh aufstehen, weil Rico es vor lauter Ungeduld nicht mehr aushielt, endlich die Bekanntschaft mit Gandalf zu machen.

    Als wir Gandalf aus seinem Käfig liessen haben wir festgestellt, dass er nicht fliegen kann. Zumindest noch nicht. Denn seine Federn sind teilweise nicht vorhanden und teilweise abgebrochen. Soviel ich mich erinnern kann, hatte man uns erzählt, dass Gandalf wohl vor einigen Nächten unangehmen Besuch im Käfig hatte und wohl gekämpft haben muss. An seinem Gang haben wir auch gemerkt, dass irgendetwas mit seinen Füssen nicht stimmt. Jedoch werden wir einen Arztbesuch noch um einige Tage hinausschieben, bis er sich an sein neues Zuhause gewöhnt und etwas Vertrauen gewonnen hat.

    Rico ist sehr aufdringlich und hätte am liebsten gleich heute morgen schon gekuschelt, nur Gandalf hat da seine schlechten Erfahrungen gemacht und schubst Rico weg. Gandalf ist aus dem Käfig gleich aufs Bett geschwebt. Dort haben die beiden sich angegurrt und für einen ganz kurzen Moment sogar geschnabelt, aber mehr liess Gandalf nun auch wieder nicht zu.

    Immer wenn Rico weggeschubst wurde, ist er zu mir geflogen hat sich gut zu reden lassen um dann wieder einen Kontaktversuch zu starten.
    Rico ist zwar ein verschmuster aber kein geduldiger Junge und so fing er auch an zu knurren. Später sind wir mit den beiden runter ins Wohnzimmer und haben erstmal gefrühstückt. Das erste Frühstück, was wir in Gegenwart von Rico tun konnten, ohne, dass er sich über Käse und Butter hermacht. Denn da hatte er ja etwas viel viel interessanteres entdeckt ;-)

    Leider war unser Rico zu aufdringlich und Gandalf viel zu ängstlich. So haben wir erst mal die beiden für 10 Minuten getrennt und uns Gandalf angeschaut. Direkten Körperkontakt mag Gandalf nicht, er erlaubt uns nur unsere Finger auszustrecken und knabbert ganz lieb an ihnen.

    Gandalf macht einen sehr zarten und lieben Eindruck. Liegt wohl daran, dass er noch neu ist und alles entdecken muss bis er mit Rico seine Runden drehen, schreien und alles anknabbern kann.

    Jetzt nun, nach einigen Stunden, haben die beiden angefangen miteinander zu turteln. Gandalf traut sich nur ab und an aus dem Käfig um gleich wieder hinein zu gehen. Während Rico den Käfig anfliegt, herum läuft, wieder auf einen Ast fliegt, nachdenkt und dann wieder zurück zu Gandalf.
    Gandalf hat im Käfig angefangen vor Ricos Augen rum zu albern, indem er mit dem Kopf wackelt und ihn kreisen lässt. Währenddessen hatte Rico seine Nackenfedern aufgeplustert und die Kraul Stellung eingenommen. Nur traut sich Gandalf noch nicht an Rico heran. Aber das wird schon noch kommen. Der Kleine ist ja erst seit kurzem hier.

    Vorhin war Rico sogar bei Gandalf im Käfig drin und es hat keine Reibereien gegeben. Wir sind richtig stolz auf Rico, dass er so ein anständiger und sozialer Kerl ist. Das Federkleid von Gandalf wird sich hoffentlich schnell wieder herstellen. Aber dafür wird Rico schon sorgen und seinen Freund gut pflegen.


    Leider traue ich mich noch nicht mit dem Fotoapparat Bilder zu schiessen, weil der die Bilder nicht ohne Blitz macht. Vielleicht morgen? Erst mal schauen.


    Und gerade stelle ich fest, dass Rico nicht mehr oben im Schlafzimmer schlafen möchte.

    Liebe Grüße
    Shacky, die ihre Amazonenzahl verdoppelt hat
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Shacky

    Shacky Mitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Das hier ist Gandalf:

    [​IMG]

    Wir vermuten mittlerweile, dass seine Flügel gestutzt wurden. sind uns aber nicht sicher. Werden noch mal nach fragen.
     
  4. Shacky

    Shacky Mitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hier noch Rico und Gandalf zusammen:

    [​IMG]
     
  5. Shacky

    Shacky Mitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hier nochmal Rico

    [​IMG]

    Und hier nochmal Gandalf:

    [​IMG]
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Shacky,

    mein Gott, das ist ja eine tolle Geschichte!;) :)
    Es sieht ganz so aus, als würden die beiden miteinander klar kommen.... Super ...
    Wir drücken Daumen, Pfötchen und Krallen, dass es mit den beiden weiterhin so gut läuft!

    Der kleine Gandalf schaut so knufflig in die Kamera .... ein süßes Kerlchen!:)

    Was mir auf den Bildern aufgefallen ist, sind Gandalfs braune Federn... Oder täuscht das so extrem durch das Licht etc.? :?
     
  7. Shacky

    Shacky Mitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sybille,

    danke, dass ihr uns die Pfötchen drückt :)

    Die braunen Federn auf dem Bild, sind eigentlich die grau farbenen Flaumfedern.
    Der Kleine hatte es nicht leicht. Irgendwann wurde er in der Nacht von einem fremden Tier angegriffen. Zumindest vermutet man das.

    Liebe Grüße
    Shacky
     
  8. Birthe S.

    Birthe S. Guest

    ..das ist ja richtig klasse!

    Hallo Shacky,
    finde ich super mit euren beiden Amas! Bin gespannt, wie es weiter geht und hoffe du hälst uns auf dem Laufenden. Wir möchten nämlich auch für Coco einen Partner haben und bin daher sehr interessiert daran, wie ihr das alle so macht!
    Vor allem, das ihr nach Weyhe gefahren seid. Ich wohne nämlich in Weyhe-Leeste und bin schon ganz gespannt darauf, wo ihr Gandalf her habt. Von einem Züchter und wenn ja, kannst du mir mal die Adresse geben? Was für einen Eindruck hattest du von dem Züchter? Das wäre ja Ideal für Coco, dann müssten wir nämli ch nicht so arg weit fahren..!
    Jetzt zu eurem Rico! Wie lange habt ihr ihn schon? Ist er ganz zahm? Ist Rico Hahn oder Henne und woher wisst ihr es?
    ..das kommt mir auch total bekannt vor! Coco mag am liebst ALLES was ich auch esse, am liebsten Gouda oder Hüttenkäse mit Honig, aber auch Spagetti mit Ketchup sind klasse, hauptsache er/sie isst von meinem Teller!!:)
    Bin gespannt auf weitere "Geschichten" von den beiden!
    Lieben Gruß Birthe
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Shacky

    Shacky Mitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Birthe,

    ob meine Nachricht gut ist oder nicht, das weiss ich nicht: Aber Rico hat mittlerweile das Interesse an Gandalf verloren. Ausser gestern, als sie beide ein kleines Stück Bestechung, in Form von lecker Gouda, erhalten haben. Rico hat wie immer sein Stück verschlungen, während Gandalf ganz genüsslich seins noch anknabberte.
    So schlich sich Rico an Gandalf heran und ass klammheimlich den Käse mit auf. Obwohl Gandalf die hektische Art von Rico nicht mag und deswegen oft mit ihm geschimpft hat, so hat er aber das Mitessen geduldet.
    Geschlafen wird weiterhin gemeinsam an dem Ort wo beide zusammen auf dem Bild zu sehen sind.

    Wie gesagt, mag Gandalf es nicht, wenn es hektisch wird. Er ist da eher der ruhige Typ. Rico und ich sind die beiden hektischen im Haus. Während mein Mann und Gandalf eher zu den ruhigen zählen. Daher hat Gandalf eher zu meinem Mann einen emotionalen Draht aufgebaut. Was erklärt, warum der eigentlich so ruhige Gandi, beim Anblick meines Mannes anfängt albern zu werden.

    Übrigens hab ich dir per PN die email Adresse dieser Familie zugeschickt.


    Rico lebt seit Mai dieses Jahres bei uns und dass der ein Männchen ist hat man uns gesagt. Rico ist handzahm, auch wenn er sich selbst eher als Cowboy sieht :D

    Die Familie musste sich als Züchter anmelden, weil die Henne anfing Eier zu legen. Sie sind also keine Züchter die extra Amazonen zum Verkauf züchten.
    Unser persönlicher Eindruck war, dass sie sehr höflich und freundlich sind. Sie haben seit vielen Jahren Erfahrungen mit Amazonen. Deren Amas dürfen in der ganzen Umgebung fliegen und sind auch bei den Nachbarn bekannt. Dieses Glück haben leider nicht viele Vögel :( Wir wohnen zum Beispiel an einer sehr befahrern Hauptstrasse. Hier würde ich mich niemals trauen unsere Leute fliegen zu lassen.

    Zur Vergesellschaftung kann ich leider nicht viel sagen. Wir haben es uns angewöhnt alle Tiere (Meerschweinchen, Nymphies) sofort nach Ankunft frei zu lassen. Bei Gandalf war es eine Ausnahme, weil es schon so spät am Abend war.

    Das allerwichtigste ist halt die Größe des Ortes wo sich zwei Lebewesen begegnen. Ich hätte auch keine Lust in einem Aufzug, wo schon zwei drei Leute drin wohnen, einzuziehen :k

    Da ich die ganze Zeit Ricos Mutter war (bin) achte ich weiterhin darauf, Gandalf nicht so viel Aufmerksamkeit zu schenken. Denn wenn ich mich mal um Gandalf kümmern, ihm was zu essen reiche oder zu ihm spreche, dann rastet mein Rico aus :s

    Er hängt sich an einem Ast, brüllt, quietscht, fliegt wie vom Donner gejagt durchs Haus und schreit die ganze Zeit: "RICO"
    Am Anfang hat er mir noch in den Finger gebissen, damit ich aufhöre nett zu Gandalf zu sein. Das hat mir richtig leid getan.
    Aber ich denke, dass sich das mit der Zeit noch legen wird. Das Unangenehme ist halt, dass der Neuling nicht fliegen kann.

    Futterneid!
    Ja, bei uns ist das so, dass Rico all das haben möchte was wir haben. Zum Beispiel mochte er keine Kiwi. Zumindest nicht die die in der Obstschale sind. Wenn er aber sieht, dass ich eine esse, dann wird die Kiwi regelrecht verschlungen. Das gleiche gilt für Möhren. Dieses Gemüse interessiert ihn wirklich nicht. Nur wenn ich eine esse, wird es zu einm Wettessen. Aus Angst, ich könnte ihm die Möhre weggessen, wird abgebissen, weggeworfen, abgebissen, weggeworfen.... bis er die Geduld verliert und mir in die Finger beisst, damit ich die Möhre los lasse :D

    Käse bekommen die beiden nur einmal am Tag klitzekleine Portionen. Ansonsten liebe ich es denen beim Banane essen zuzuschauen. Dann wird geschmatz, dass einem der Mund wässrig wird. Wenn ich dann mal nicht widerstehen kann und in die Banane beisse, versucht man mir dann die ganze Banane aus der Hand zu nehmen. Da ich sie ja aufessen könnte.

    Egal wie sehr mich Rico liebt, wenn es ums Essen geht, kennt er nichts. Vorhin hab ich versucht mit meinem Mund ein Stück von seinem Keks abzubeissen. War nichts zu machen 0l
    Spätestens bei Essen hört die Freundschaft auf.

    Wie gesagt kann ich lediglich aus meiner Erfahrung berichten, die nicht unbedingt als Masstab für dich oder andere genommen werden kann. Da jedes Lebewesen seine eigenen Erfahrungen besitzt aber auch seinen eigenen Charakter hat.
    Ich könnte nicht mal das typische Verhalten von Menschen auflisten, obwohl ich selbst zu dieser Gattung gehöre. Da gibt es die lieben, die bösen, die dumme, die intelligenten.... die geselligen, die langweiligen....

    Wichtig ist vielleicht, dass man sich immer in die Situation des Gegenüber versetzt (Papagei oder Mensch) und versucht nachzuvollziehen wie es ihm geht und was ihm gut tun könnte.

    Wie fühlt er sich im Käfig?
    Hab ich ihn zu lange dort drin?
    Warum muss er in den Käfig?
    Was würde ihm Spass machen?
    Soll ich mich mit ihm unterhalten?
    Was könnte ich ihm als Alternative zu meinen schönen Knöpfen geben?
    Was kann ich ihm als Alternative zu meinen Möbeln geben?

    Und natürlich sollte man dabei nicht vergessen auch den Menschen artgerecht zu halten. Da das bei mir nicht mehr der Fall war, hatten wir umso akribischer nach einem Landsmann für Rico gesucht.
    Meine zerschundenen Hände, Arme Schulter und Nacken mal ausser Acht gelassen, so war es mir nicht möglich richtig zu arbeiten, weil der Rico immer dabei zu sein hatte. Einerseits hatte ich unheimliche Schuldgefühle, weil er der einzige seiner Art war und andererseits habe ich mich auch in meiner Arbeit behindert gefühlt. Kein Privatleben, keine Privatsphäre! Er wollte alles in den Mund nehmen und auch am Compi ist er mir entweder über die Tastatur gelaufen oder hat versucht sich mit der Maus anzulegen. Aber einmal ist er einfach aus langeweile, auf meiner Schulter eingeschlafen. Da hatte ich endlich die Ruhe einen interessanten Artikel auf dem Bildschirm zu lesen.

    Bis dann
    liebe Grüße

    Shacky
     
  11. Birthe S.

    Birthe S. Guest

    Hallo Shacky und danke für die Adresse! Das hört sich echt interessant an und wir werden uns dort mal melden! Bin gespannt wo sie wohnen - muss mal mit offenen Augen durch das Dorf fahren, vielleicht entdecke ich ja Amazonen am Himmel?:D
    ..also, wenn ich deinen Bericht von Rico lese, dann denke ich Rico ist Coco! Genauso geht es mir auch. Wenn ich alleine mit Coco bin, kann ich garnichts machen, da Coco immer bei mir ist. Wenn ich am PC bin, dann läuft Coco auch über die Tastatur oder beisst in die Maus und es ist unmöglich was zu schreiben- so wie jetzt gerade. Muss wohl gleich aufhören....:s ----------
     
Thema:

Rico hat einen Freund

Die Seite wird geladen...

Rico hat einen Freund - Ähnliche Themen

  1. BERLIN Wellensittich fußgänger sucht einen freund

    BERLIN Wellensittich fußgänger sucht einen freund: Hallo ich übernehme ab Sonntag einen flugunfähigen welli da er in seiner jetzigen Gruppe nicht mehr akzeptiert wird. Er hat natürlich viele...
  2. WHK und deren freunde

    WHK und deren freunde: aaach, hatte ich bloss eine kamera gehabt!!! Ich lasse immer die WHK frei die nicht zusammen streiten...hahne zusammen streiten immer ..ganz...
  3. Moin Moin

    Moin Moin: Guten Tag liebe Welli Gemeinde. Habe eine frage und hoffe ich bekomme eine vernünftige antwort. Wir haben seid einem Jahr einen Welli und der ist...
  4. Großes Herz unter den Ama Freunden gesucht!!!

    Großes Herz unter den Ama Freunden gesucht!!!: Hallo Ihr Lieben, ich habe im Vermittlungsforum ( alte Tiere eine Anzeige eingesetzt) es wird für einen Rotbug Hahn zwischen 45 und 50 Jahren ein...