Rosakakadu kaufen! Was muss ich beachten?

Diskutiere Rosakakadu kaufen! Was muss ich beachten? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo alle zusammen, ich bin neu auf der Kakaduseite (und auch erst seit einigen Tagen auf der Nymphensittich-Seite), und hab schon gleich...

  1. #1 Georgia, 8. Mai 2003
    Georgia

    Georgia Guest

    Hallo alle zusammen,

    ich bin neu auf der Kakaduseite (und auch erst seit einigen Tagen auf der Nymphensittich-Seite), und hab schon gleich einige Fragen. Ich bin am überlegen ob ich mir einen Rosakakadu kaufen soll. Ich habe auch schon den Kakadu (es ist warscheinlich ein Weibchen) gesehen und mich gleich verliebt. Jetzt geht sie mir nicht mehr aus dem Kopf, aber ich möchte vorher noch ein paar Fragen klären, damit ich nichts verkehrt mache und der Vogel danach evtl. leiden muß.
    Die Kakadudame ist noch ziemlich jung (ca. 9 Monate) und eine Handaufzucht. Ich weiss natürlich dass man unsere gefiederten Freunde nicht alleine halten sollte, kann mir aber den Kauf von zwei Vögel gleichzeitig nicht leisten. Ich würde ganz gerne noch ein bischen warten (ca. 1 Jahr) bis ich der Dame einen Partner schenken würde. Was wäre nun besser? Sollte der Partner auch eine Handaufzucht sein? Oder ist das nicht so wichtig. Diese Handaufzucht kostet ja doch ziemlich viel und ein nichtzahmer Kakadu wäre wohl doch noch ein paar hundert Euro billiger (so habe ich es zumindest gehört und gelesen.
    Ausserdem: Wo kann ich so einen zweiten Kakadu herbekommen? Ich lebe in Oberbayern und kenne hier in der Umgebung nicht soviele Züchter, ausser denjenigen der mir die Dame verkaufen würde (er hat aber nur einen Rosakakadu). Ich möchte nämlich schon sicherstellen, dass es der Kakadudame gut geht und sie so Artgerecht (Partnerschaft usw.) wie möglich gehalten werden kann.

    zweite Frage: wie ist das mit der Alleinhaltung von Kakadus in der Anfangszeit? Ich habe nämlich schon eine schlechte Erfahrung mit einem Nymphensittichweibchen gemacht. Ich hatte sie 1 Jahr alleine und habe mich sehr viel um sie gekümmert, geschmust und war immer für sie da (ich war praktisch schon ihr Partner), als ich ihr nach einem Jahr ein Männchen dazuschenken wollte, hat sie ihn nicht mehr angeschaut und hat sich jahrelang nur mit mir abgegeben. Besteht so eine Gefahr auch bei Kakadudamen aus Handaufzucht? Wäre 1 Jahr Alleinhaltung noch vertretbar oder ist das schon zu lange?


    nächste Frage: ich habe schon ein paar Nymphen... handzahm und nicht handzahm, können die sich mit dem Kakadu vertragen oder ist das von vornherein zum scheitern verurteilt?

    Ich wäre wirklich dankbar wenn ihr mir ein paar Tips geben könntet, schließlich habt ihr ja mehr Erfahrung im Umgang mit Tieren und ich möchte so wenig wie möglich falsch machen und vor allem keine falschen Entscheidungen treffen und am Ende müßte die Kakadine oder meine Nymphen darunter leiden.
    :~
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    was soll der denn Kosten, wenn man Fragen darf ?

    Zum anderen, mit dem Rosa kann es dir genauso passieren, dass sie nur noch dich sehen will und keinen Partner.....

    Ich denke mal mit den Nymphen dürfte es keine probleme geben, wenn sie nun nicht gerda ein einer Voliere sind
     
  4. #3 Georgia, 8. Mai 2003
    Georgia

    Georgia Guest

    also der den ich da gesehen habe kostet 1650€
    Ganz schön teuer. Aber ich habe mich mit dem schon angefreundet und habe leider noch keinen Kontakt zu anderen Züchter gehabt. Ich weiß dass es die Vögel auch etwas günstiger gibt, aber erstens weiß ich nicht wo ich zum Suchen anfangen soll, zweitens habe ich ja schon einen gefunden der mir sehr sympatisch ist und bei dem es gefunkt hat. :)

    Platz haben die Vögel bei mir genug. Freiflug von 06.00 - 21.00 Uhr (die Nymphen). Der Züchter sagte mir allerdings dass ich den Kakadu nicht draußen lassen kann wenn ich nicht zuhause bin. Der müßte dann wohl bis 15.00 Uhr im Käfig bleiben, hätte dann aber auch bis 21.00 unbegrenzten Ausgang.
     
  5. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Georgia,

    ich würd´s so nicht machen.

    Schau ein Kakadu ist wohl noch ein wenig extremer wie ein Nymphensittich.
    Wenn es eine Handaufzucht ist hat sie eh schon einen Rückstand im Sozialleben mit anderen Papageien.

    Warte bis du dir zwei zulegen kannst, dann habt ihr alle mehr davon.

    Auch ist der Preis schon oberste Grenze.
    Schau dich nochmal in Ruhe um ob du nicht doch noch einen anderen Züchter findest.

    Glaub mir die Rosa´s sind zum verlieben.

    Einen Kakadu kannst du nicht alleine im Wohnraum im Freiflug halten, das ist richtig.
    Die machen einfach alles kaputt.
     
  6. #5 Georgia, 8. Mai 2003
    Georgia

    Georgia Guest

    Hallo Ursula

    danke für Deinen Rat, ich werde mir das zu Herzen nehmen und mir das ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen. Ich schau jetzt mal im Internet ob ich noch ein paar Info's über Züchter finde. Sollte ich die Rosa-Dame mit einem handaufgezogenen Rosa-Herren zusammentun oder wäre es besser/einfacher (für sie) mit einem nichtzahmen Männchen?
     
  7. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    also nach meinem Zusammenleben mit Kakadu´s würde ich dir empfehlen ein nicht so zahmes Tier zu nehmen.

    Es wird mit der Zeit ziemlich lässtig.
    Die kleben wirklich wie Kletten an einem.

    z.B. heute morgen wollte Kuki wieder nicht zurück auf die Stange, kaum hatte ich sie abgesetzt war sie schon wieder da.
    Dann stürzt wie wieder fast ab, wenn ich mich bücke um eine Schüssel oder so und krazt mir durch´s Gesicht.
    Man kann dem Schmusebedürfnis nicht gerecht werden, es ist besonders schlimm bei Handaufzuchten.
    Auch eine Naturbrut wird zahm ist aber doch nicht sooo abhängig von seinem Menschen.
     
  8. #7 Georgia, 8. Mai 2003
    Georgia

    Georgia Guest

    oh weh oh weh, was mach ich nur! Die Entscheidung wird ja immer schwieriger. Ich habe schon gemerkt dass die Rosa-Dame sehr anhänglich ist und sich die Liebe schon holt die sie braucht. Wenn ich sie gleich mit einem Männchen zusammenstecke und mal ein bischen mit ihm alleine lasse, dann würde sie sich doch aber auf ihn konzentrieren, oder?:?
     
  9. #8 Petra H., 8. Mai 2003
    Petra H.

    Petra H. Guest

    Hallo Georgia!

    Erst einmal HERZLICH WILLKOMMEN hier!:0-

    In meiner direkten Art vorweg: für den Preis bekommst Du bei einem "normalen" Züchter 2 Kakadus! Ca. 800€ ist der normale Preis, der eventuell um ein paar hundert (200-300€)€ variieren kann. Handaufzuchten sind natürlich teurer, da sie dem Züchter mehr Arbeit machen, ein Weibchen kann auch teurer sein, als ein Hahn.

    Ich würde NICHT SOFORT 2 kaufen, aus folgendem Grund: Du hast noch keine Kakaduerfahrung, ein Rosakakadu gehört aber zu den pflegeleichteren Kakadus, sofern man das sagen kann. Ich würde erst mal den Umgang an einem Tier üben und nach einigen Monaten (ein Jahr halte ich auch für zu lang!)einen zweiten hinzugesellen. So ist ein Tier bereits an Dich gewöhnt und der 2. macht dem Alteingesessenen bekanntlich alles nach, da könntest Du Dir dann auch eine Naturbrut anschaffen.
    Du mußt auch bedenken, daß eine Voliere sehr teuer sein kann und Du solltest dem Tier von Anfang an nur so viel Zeit zukommen lassen, wie Du auch zukünftig aufbringen wirst.

    Um noch einmal auf die Voliere zurück zukommen: bei ebay werden neue original Verpachkte günstiger angeboten, als im Fachhandel.;)

    Die Kombination Kakadu/Nymphensittich ist bei mir ins Auge gegangen, das mußt Du auch bedenken. Eine Garantie kann man leider nicht geben, das müßtest Du ausprobieren und eventuell durch ein separates Zimmer trennen können.

    Vielleicht waren ein paar Gedankenanstöße dabei?

    Viele Grüße,
    Petra
     
  10. #9 Georgia, 8. Mai 2003
    Georgia

    Georgia Guest

    Hallo Petra,

    erst mal danke für den Willkommensgruß. Ich versuche gerade herauszufinden ob es hier in der Nähe (Oberbayern) Züchter gibt. Dort würde ich dann mal hinfahren und mir die Kakadus mal anschauen. Bis jetzt habe ich nämlich nur diesen einen Vogel gesehen und kann mir gar kein richtiges Bild machen. Ausserdem möchte der Züchter den Vogel verkaufen und wird mich warscheinlich nicht objektiv beraten. Es ist doch besser mit anderen Züchter darüber zu reden.


    Ich danke Euch allen erst mal für die Tips, die ich bis jetzt bekommen habe, würde mich aber auch freuen wenn ich noch ein paar zusätzliche Meinungen hören würde.:)
     
  11. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Aber Petra,

    gerade wenn man so eine Maus neu hat beschäftigt man sich viel damit.
    Dann wird der Kakadu richtig verzogen und soll dann mit einem Partner zufrieden sein.

    Denk mal an deine Probleme zurück.
     
  12. Antje

    Antje Guest

    Ich habe auch NUR Nymphen und kann das überhaupt nicht nachvollziehen, was Du da sagst...

    Wie soll man denn an einem Vogel "üben" können. Besonders wenn er sehr auf Menschen fixiert ist, ist es doch wesentlich streßfreier für Mensch und Tier, wenn man von vornherein 2 Kaka´s nimmt, die natürlich harmonisieren sollten, als eine total menschenfixierte Handaufzucht, die an einem klebt.

    Außerdem finde ich es immer wieder schade, wenn man als Sittichhalter so hingestellt wird, als hätte man keine Ahnung von der Vogelhaltung. Meinst Du Nymphen sind so einfach in der Haltung. Da kann man auch eine Menge falsch machen, siehe Georgia´s Nymphendame.

    Ich finde, es ist viel wichtiger, daß man sich in die Vögel hineinversetzen kann. Erfahrung bekommt man mit der Zeit von allein.

    @Georgia: Kauf Dir bitte gleich 2. Warte lieber bis Du das GEld zusammen hast. Es müssen/sollten ja auch keine Handaufzuchten sein. WEnn sie zu zweit sind, sollen sie sich ja sowieso mehr mit sich selbst beschäftigen und das klappt bei Handaufzuchten nicht unbedingt. Eine an den Menschen gewöhnte Naturbrut (oder besser gesagt 2) ist da sicher die bessere Alternative und noch dazu wesentlich günstiger als 2 Handaufzuchten.
     
  13. #12 Petra H., 8. Mai 2003
    Petra H.

    Petra H. Guest

    Ich kann diese Hinweise auf meine Probleme, die ich hatte, nicht mehr hören!
    Deswegen habe ich doch geschrieben, sie sollte sich von Anfang an nur zu bestimmten Zeiten und mit gleicher Intensität kümmern.Lesen!
    Es kommt auch darauf an, ob man ein zahmes Tier möchte, oder einen Geier, der scheu ist und sich nicht anfassen läßt. Um einen Geier zahm zu kriegen, muß man sich wohl oder übel um ihn kümmern. Es waren auch keine Jahre der Einzelhaltung, sondern einige Wochen, Monate gemeint! 0l
    Außerdem war das MEINE Meinung, jeder hat bekanntlich ein Recht darauf!
    So, wenn jetzt nochmal irgendwelche Andeutungen in Sachen Bobo kommen, raste ich aus! Das tut hier nichts zur Sache und ich werde mich hüten, hier nochmal soetwas auszudiskutieren!

    Viele Grüße,
    Petra
     
  14. #13 Petra H., 8. Mai 2003
    Petra H.

    Petra H. Guest

    Hallo Antje!

    Wo habe ich bitteschön zum Ausdruck gebracht, daß Nymphen weniger wert seien, als Kakadus?
    Warum legt Ihr (Du und Ursula) mir Sachen in den Mund, die ich nicht gesagt habe?
    Und wo schreibe ich, daß Nymphensittichhalter keine Ahnung haben? Hatte doch erwähnt, daß ich ebenfalls mal zwei Nymphen hatte.
    Außerdem ist Georgia noch in der Überlegungsphase, sie weiß noch nicht, ob sie sich Rosas kaufen wird, oder doch nicht. Ebenso überlegt sie noch, ob sie sich Handaufzucht oder Naturbrut anschaffen würde. Bei einer Naturbrut ist es doch wohl sinnvoller, erstmal einen gewissen Bezug zu dem Tier aufzubauen, als sich gleich zwei scheue Vögel anzuschaffen, die nicht zutraulich sind.
    Es sei denn, Georgia genügt es, die Tiere lediglich anzuschauen und zu füttern und die Voliere zu reinigen.

    Habe eigentlich ein ganz normales posting geschrieben, weshalb mir diese aggressive Flut entgegenschwappt, kann ich nicht begreifen.
    Aber ich hatte es schon mal jemandem geschrieben, ich werde mich nun zurückziehen.
    So habe ich keine Lust zu diskutieren. Das entbehrt jeder Grundlage.

    Es grüßt,
    Petra
     
  15. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    nochmal zum Preis........als ich kenne keinen ort wo ich Rosas für 800 € bekomme für Handaufzuchten kenne ich preise von bis zu 2000 € also der preis ist hoch, aber nicht obere grenze !
     
  16. Georgia

    Georgia Guest

    Hallo Petra,

    ich bedanke mich jedenfalls bei Dir für Deinen Rat. Du hast Recht ich bin wirklich noch in der Überlegungsphase und um jeden Rat und Tip dankbar. Jeder Vogelhalter hat natürlich bisher verschiedene Erfahrungen gemacht und daher kommen vielleicht auch diese Unstimmigkeiten. Du hast Recht, ich möchte natürlich nicht nur die Putzfrau der Vögel sein, sondern auch ein bischen was von deren Gesellschaft haben.
    Auf alle Fälle weiß ich jetzt eins, ich muß es mir sehr gut überlegen ob ich mir einen kaufe oder nicht. Besser gesagt, dass ich mir einen kaufen möchte ist sicher, nur ist noch nicht sicher in welcher Reihenfolge und ob handzahm oder nicht.
     
  17. #16 Uninvited, 8. Mai 2003
    Uninvited

    Uninvited Guest

    Hi Georgia,
    solltest Du Dich entschließen, Dir solch´ wunderbare Vögel anzuschaffen, musst Du bei den Rosakakadus auf eine fettarme Kost achten, da diese Spezies besonders gerne zur Fettleibigkeit/Lipomen neigen. Mit einer Gabe von viel Obst/Gemüse und natürlich viel Bewegungsfreiheit kannst Du dem entgegenwirken.



    Gruß, Marc
     
  18. #17 Uninvited, 8. Mai 2003
    Uninvited

    Uninvited Guest

    Ach noch was: es wäre schön, hier mal wieder eine sachliche Diskussion durchführen zu können, ohne dass es wieder Streitereien gibt.
    Georgia hat Fragen gestellt und diese Fragen sollten beantwortet werden, nicht über irgendeinen anderen Mist diskutiert werden, so ist ihr sicherlich nicht geholfen.
     
  19. Georgia

    Georgia Guest

    ...hmmm, die Anwort die ich gerade geschrieben habe kam wohl nicht an.

    Also hier nochmal:

    Danke Marc,

    ich habe schon einiges über die Schonkost von Kakadus gelesen. Ich werde wohl einen Kochkurs für Kak's belegen müssen um den hohen Ansprüchen der Damen und Herren gerecht zu werden ;)
    Ausserdem setz ich mich dann gleich mit auf Diät :k
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Antje

    Antje Guest

    Den Umgang an einem Tier üben... Sorry, kann ich nicht nachvollziehen. Was macht man hinterher mit dem armen Tier, wenn man genug "geübt" hat und zu dem Schluß kommt ein Kakadu ist nichts für mich?

    Dann lieber gleich 2, die haben sich selber, werden nicht von Anfang an so auf den einzelnen Menschen geprägt, sind daher nicht so "betreuungsintensiv", weil sie sich mit dem Partner beschäftigen können.

    Ist meine persönliche Meinung: niemals einen Papageien bewußt und ohne triftigen Grund alleine halten, auch nicht für ein paar Wochen oder Monate, auch das kann schon zu lang sein.

    Und Petra, ich habe auch eine direkte Art und kann hier auch meine Meinung äußern...
     
  22. #20 Addi, 8. Mai 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Mai 2003
    Addi

    Addi Guest

    dennoch

    petra ist deine Aussage als anschaffungsrat bedenklich


    und es muss doch noch ein pro und contra geben dürfen ohne dass es immer gleich zofft .einfach bei der sache bleiben
     
Thema: Rosakakadu kaufen! Was muss ich beachten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rosakakadu kaufen

    ,
  2. einen Kakadu anschaffen

    ,
  3. rosakakadu alleine halten

    ,
  4. kakadu anschaffen