Schlafgewohnheiten und Nistkästen

Diskutiere Schlafgewohnheiten und Nistkästen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Rüdiger, ich habe früher als ich noch Agaporniden hielt (Tarantas, Rosen-, Pfirsich- und Schwarzköpfchen nach der Brutsaison die Nistkästen...

  1. Tommi

    Tommi Guest

    Hallo Rüdiger,

    ich habe früher als ich noch Agaporniden hielt (Tarantas, Rosen-, Pfirsich- und Schwarzköpfchen nach der Brutsaison die Nistkästen entfernt und extra Schlafkästen eingebracht. Das waren quasi Nistkästen ohne Einflugsöffnung bei denen eine Seitenwand komplett fehlte, und auch etwas kleiner waren (ca. 15x15x15 cm). Siehe auch Abbildung aus dem Ulmer Verlag erschienen Buch von Jürgen Brockman "Agaporniden".
    Wichtig ist, daß man dann kein Nistmaterial mehr anbietet und kein Triebfutter (Ei- und Keimfutter).

    Ich hoffe ich konnte Dir damit ein bisschen weiterhelfen.


    MfG

    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rüdiger, 07.01.2000
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin liebe Leute!

    Ich habe früher Rosen- und Schwarzköpfchen gezüchtet, habe jetzt aber nur noch ein älteres Pärchen, das keine Lust mehr zum Brüten verspürt: ein naturfarbenes Männchen und ein gelbes Weibchen.
    Letzthin gab es in der Vogelmailingliste eine kurze Diskussion über Sinn und Notwendigkeit von Schlafkästen bei Agas, die mich veranlaßte, in der Literatur ein wenig mehr über die Schlafgewohnheiten bei freilebenden Agas herauszufinden.

    Solange ich noch züchtete, haben einige meiner Agas die Nistkästen auch als Schlafkästen genutzt, andere saßen gerne obenauf. Nach der Brutperiode habe ich aber die Nistkästen entfernt.
    Meinem alten Ehepaar biete ich jetzt keinen Nist- und auch keinen extra (vorne offenen) Schlafkasten mehr an. Sie bevorzugen es derzeit, auf einer Korkschaukel, die recht dicht unter der Käfigdecke hängt, zu schlafen.
    (BTW: Überhaupt ist meine Beobachtung, daß Agas mehr noch als bspw. Wellis und Nymphen dazu neigen, möglichst dicht unter der Käfigdecke ihren Schlafplatz zu suchen. Ist diese Beobachtung richtig oder nur ein Einzelfall?)
    Nun habe ich entgegen meiner ursprünglichen Ansicht, daß Nester nur zur Brutzeit genutzt werden, gelesen, daß bei freilebenden Agas das Nest die Bedeutung eines "Heimes erster Ordnung" hat, d.h. das Nest wird als Zufluchtsort bei Gefahr und zum Schlafen das ganze Jahr über genutzt und verteidigt.
    Also wäre es im Interesse einer möglichst artgerechten Haltung vielleicht angebracht,
    Schlaf- oder Nistkästen das ganze Jahr über anzubieten?
    Ich würde gerne mehr darüber in Erfahrung bringen, wie Ihr es damit bei Euren Agas haltet und wie Eure Erfahrungen sind:
    Bietet ihr extra Schlafkästen an? Fördern sie ebenso die Brutlust wie ein Nistkasten?
    Wenn ihr züchtet: Entfernt ihr die Nistkästen nach der Brutperiode, um zuviele Bruten zu verhindern, ersatzlos oder ersetzt Ihr sie durch Schlafkästen?
    Freue mich auf viele Antworten

    ------------------
    Tschüss Rüdiger


    [Hinweis: Dieser Beitrag wurde von Rüdiger editiert.]
     
  4. #3 Rüdiger, 07.01.2000
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Hallo Thomas!

    Vielen Dank für die Antwort, insbesondere für den Hinweis, daß das Vorhandensein der Schlafkästen alleine noch keine Brutlust auslösen muß, was eigentlich meine Erwartung und Befürchtung war.

    Das Buch von Brockmann habe ich auch. Er erwähnt aber lediglich bei den Bergpapageien/Taranta-Unzertrennlichen (Agapornis taranta), daß sie in Baumhöhlungen übernachten, und die Bergpapageien unterscheiden sich ja ziemlich von den anderen Aga-Arten.
    Insofern hielt ich das immer für eine Arteigentümlichkeit und verstand auch Brockmanns Hinweis auf die Schlafkästen so, daß sie vor allem dem Züchter dienen, um schnell harmonisierende Paare ausfindig zu machen.
    Erst bei Kolar ("Unzertrennliche - gaporniden", GU-Tierratgeber) fand ich den erwähnten Hinweis, das das Nest für alle Aga-Arten die Bedeutung eines "Heimes der ersten Ordnung" hat, etwas, was ja auch nicht bei jeder Papageienart der Fall ist.
    Da zeigt sich, das selbst die kleinen GU-Ratgeber ab und an etwas neues bringen [​IMG]

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  5. #4 Axel und Sylvia, 15.01.2000
    Axel und Sylvia

    Axel und Sylvia Guest

    Hallo,
    genau diese Erfahrung haben wir auch gemacht. Früher haben unsere Pfirsichköpfchen auf der Gardinenstange unter der Decke übernachtet. Seitdem sie ein kleines Vogelhäuschen (innerhalb des Käfigs) haben, nutzen sie nur noch dieses, obwohl sie weiterhin auf der Gardinenstange schlafen könnten (das Brüten haben sie schon längere Zeit völlig aufgegeben).
    Sie flüchten dort auch immer hinein, sobald sie meinen, dass "Gefahr drohe".
    Axel u. Sylvia
     
  6. #5 Rüdiger, 15.01.2000
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Axel und Silvia!

    Wie alt sind denn Eure?
    Meine zeigen sich auch nicht mehr brutlustig,
    so daß ich gut auf einen Nistkasten verzichten konnte.
    Sie sind jetzt beide über 10 Jahre alt(das wildfarbene Männchen ist auch eigener Nachzucht). Ich habe schon oft beobachtet, daß ab einem gewissen Alter bei den Geiern die Brutlust zurückgeht.

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  7. #6 Axel und Sylvia, 16.01.2000
    Axel und Sylvia

    Axel und Sylvia Guest

    Hallo Rüdiger,

    das Weibchen ist etwa 8, das Männchen ca. 2-3 Jahre alt. Bis vor ca. 1 Jahr haben sie es auch versucht mit der Zeugung von Nachkommen, jetzt aber gar nicht mehr.
    Da sie in freier Natur auch in Höhlen nisten, ist es vielleicht gar nicht verkehrt, ihnen solche "Höhlen" zur Verfügung zu stellen. Insbesondere das Weibchen versteckt sich sehr gerne, z.B. auch hinter der Gardine. Eine magische Anziehungskraft übt alles aus, was nach einem "Versteck" aussieht, z.B. die nur einen Spalt geöffnete Tür eines Schrankes.

    Gruß,

    Axel u. Sylvia
     
  8. Alex15

    Alex15 Guest

    Hi,
    ich bin ehrlich gesagt etwas überrascht, zu hören, das ihr Schlasfkästen benutzt. Ich habe deshalb auch tonnenweise Bücher gewälzt, doch wie das immer so ist, stand in einigen, das wäre nötig, bei anderen wieder, es wäre nicht nötig.
    WAS IST JETZT RICHTIG?
    Muß ich oder sollte ich, wenn ja, auch einen Schlafkasten in der Voliere, die im Wohnzimmer steht, anbringen oder ist soetwas nur in großen Gartenvolieren nötig. Ich meine, das mit meinen Agas in der Gartenvoliere hat sich ja jetzt eh erledigt, aber ist es gut, solche auch in den Käfigen zu haben? Ich habe nämlich damals, als ich die beiden gekauft habe, den vorherigen Besitzer gefragt und einen Typen im Zoogeschäft, ob das nötig sei, und die meinten alle, nö, muß nicht sein, und als ich dann noch woanders fragte, war derjenige ganz überrascht:"Wie, Schlafkästen, soetwas gibt es? Brüten die dann nicht darin?"
    Also, bitte klärt mich auf, wäre echt nett.
    Ciao, Alex
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Rüdiger, 07.02.2000
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Alex!

    Ein Schlafkasten muß wohl nicht sein, es geht wohl auch ohne: meine sind auch jahrelang ohne Nist- und Schlafkasten außerhalb der Brutzeit ausgekommen ohne das sie für einen Menschen beobachtbar darunter litten.
    Wie Dir ging es aber auch mir: die Literatur ließ mich weitgehend im Stich. Erst als ich bei Kurt Kolar, Unzertrennliche - Agaporniden
    (GU Tier-Ratgeber) unter dem Stichwort "Das Nest - Brustätte und Zufluchtsort" (nach längerer Zeit wieder) las, das scheinbar für alle Aga-Arten das Nest das "... ganze Jahr
    hindurch ... die Bedeutung eines "Heimes
    erster Ordnung" [hat], ..." in dem "... geschlafen, bei Gefahr hineingeflüchtet und das Nest gegen Artgenossen verteidigt [wird]", habe ich mich entschlossen, meinen beiden Rosenköpfchen doch wieder auch in ihrer Zimmervoliere einen Schlafkasten anzubieten, um ihn ein noch etwas artgemäßeres Leben zu ermöglichen.

    Nachdem, was ich auch hier erfahren habe, haben Schlafkästen gegenüber Nistkästen den Vorteil, daß sie, da auf einer Seite ganz offen, meist nur zum Schlafen genutzt werden und die Vögel nicht den ganzen Tag darin verbringen, wie es leicht bei scheueren Agas der Fall ist, und Schlafkästen weniger den Bruttrieb stimulieren.
    An anderer Stelle (Danke, Ingo!) habe ich übrigens noch den Tip erhalten, von einem Nistkasten den Boden zu entfernen und statt dessen Stangen einzuziehen. Auch solch ein Kasten wurde gerne ausschließlich zum Schlafen genutzt.


    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  11. Silke

    Silke Guest

    Den Tip mit dem fehlenden Boden finde ich klasse, ist ganz simpel, gefällt mir aber absolut. Daß man auf sowas nicht selber kommt...

    Gruß, Silke.
     
Thema: Schlafgewohnheiten und Nistkästen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schlafen meisen im nistkasten

    ,
  2. Agaporniden Nistkasten Kontroll

    ,
  3. nistkasten für pfirsigköpfen

    ,
  4. nistkasten agaponiden,
  5. unzertrennliche brutkasten,
  6. unzertrennliche nistkasten,
  7. übernachtung für agaponiden,
  8. http:www.vogelforen.deagaporniden-allgemein1056-schlafgewohnheiten-nistkaesten.html,
  9. warum schlafen pfirsichköpfen im nistkasten,
  10. Nistkasten für Agaporniden,
  11. pfirsichköpfchen nistkasten ,
  12. wie schlafen schwarzköpfchen,
  13. pfirsichköpfchen brutkasten,
  14. nistkasten für tarantas,
  15. agaporniden gehen nicht in den nistkasten,
  16. nistkästen für argaporniden,
  17. schlafkasten für unzertrennliche,
  18. nistkasten agaporniden kaufen,
  19. schwarzkopfchen bringen alles nistkasten,
  20. schlafgewohnheiten agaporniden,
  21. agopornieden vereine,
  22. vogelhaus agaporniden,
  23. agaporniden schlafkasten,
  24. Wie schlafen agapornide,
  25. brutkasten für agaporniden kaufen
Die Seite wird geladen...

Schlafgewohnheiten und Nistkästen - Ähnliche Themen

  1. Wann Nistkasten entfernen?

    Wann Nistkasten entfernen?: Hallo, meine Henne Bori hat nun ihr Gelege nach 4 Wochen aufgegeben und fliegt seit ein paar Tagen draussen munter rum (ich hatte die Eier gegen...
  2. Nymphensittichhahn jagt Henne nach Eier legen

    Nymphensittichhahn jagt Henne nach Eier legen: Hallo Zusammen! Ich bin neu hier .... mein Name ist Birgit und ich besitze praktisch mein ganzes Leben Vögel. Angefangen mit Wellis und seit 20...
  3. Graupapageien legen Eier ohne Nistkasten

    Graupapageien legen Eier ohne Nistkasten: Hallo in die Graupapageien Runde. Ich bin neu hier und suche Fachkundigen Rat, ich habe gesehen in diesem Forum das Ihr schon einige Erfahrungen...
  4. Plötzlich tote Meisenküken im Nistkasten

    Plötzlich tote Meisenküken im Nistkasten: Hallo ihr lieben, ich bin ganz traurig. Wir haben dieses Jahr das erste Mal einen Nistkasten in unserem Garten. Diesen haben wir mit einer Kamera...
  5. Wellensittiche brüten lassen ohne Nistkasten

    Wellensittiche brüten lassen ohne Nistkasten: Hey, nur Mal so es geht nicht um mich ,sondern um meine Bestfreundin.Sie möchte ihren Freund mit Wellensittich Babys überraschen und es soll...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden