Schnabelatmung beim Welli

Diskutiere Schnabelatmung beim Welli im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, so langsam weis ich nicht mehr weiter. :( Vor einigen Wochen war ich mit zwei meiner Wellis beim TA, damit der sich bei einem der...

  1. Manu2211

    Manu2211 Crazy Welli

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Hallo,

    so langsam weis ich nicht mehr weiter. :(

    Vor einigen Wochen war ich mit zwei meiner Wellis beim TA, damit der sich bei einem der Vögel Druckstellen an den Füßen anschaut. Dabei ist dem Tierarzt aufgefallen, dass der andere Welli, ein Hahn, bei Aufregung deutliche Schnabelatmung zeigt. Sein erster Verdacht war Luftsackmilben.

    Dann hat er mich über die Unterbringung der Wellis befragt, Heizung, Luftfeuchtigkeit usw.. Nachdem ich erzählt habe, dass wir in den letzten Monaten umgebaut haben, und es einige Temperaturschwankungen (Heizung aus, Heizung an, trockene Luft) gegeben hat, meinte er, dass eine Infektion wohl wahrscheinlicher ist. Darauf hin haben alle vier Wellis Antibiotika gekriegt, erst im Wasser, danach als Spritze.

    Eine Besserung konnte ich nicht feststellen, inzwischen zeigen alle vier Symptome wie Niesen, Schnabelatmung, seit ein paar Tagen boxen sich zwei Wellis mit den Füssen in den Bauch, als ob sie Verdauungsprobleme haben, eine Henne habe ich auch einmal würgen sehen.

    Eine Kotprobe wurde untersucht, hat aber kein Ergebnis gebracht. Kropfabstriche macht der Tierarzt nicht, konnte mir aber auch nicht schlüssig erklären, wieso nicht. Leider ist er hier in der Umgebung der einzige, der einem vogelkundigen TA am nächsten kommt. Mit anderen Tierärzten hier habe ich bis jetzt nur schlechte Erfahrungen gemacht und inzwischen habe ich einige durch.

    Die nächsten wirklich vogelkundigen Tierärzte wären in Leverkusen oder Hannover, beides eine einfache Fahrt von ca. 2 Stunden. Das möchte ich den Vögeln so lange wie möglich ersparen, da der Hahn das Autofahren sehr, sehr schlecht verträgt. Der ist schon nach einer einfachen Fahrt von 40 Minuten vor Angst halb tot.

    Am Donnerstag haben sie wegen des Milbenverdachts das erste Mal Ivomec gekriegt, aber bis jetzt hat das auch noch keine Wirkung gezeigt.

    Ich weis einfach nicht mehr weiter. :( Hoffentlich hat hier noch jemand einen Tipp für mich, was noch hinter den Beschwerden meiner Wellis stecken könnte.

    Liebe Grüße von
    Manu und den vier Wellis
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Manu2211

    Manu2211 Crazy Welli

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Huhu :0- ,

    heute scheint sich endlich mal eine kleine Besserung zu zeigen, hoffentlich bleibt das so.

    Liebe Grüße von
    Manu und den vier Wellis
     
  4. #3 Blindfisch, 2. Januar 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Könntest Du das bitte genauer beschreiben?


    Ich drücke Dir die Daumen!
     
  5. Manu2211

    Manu2211 Crazy Welli

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Hallo Blindfisch,

    hab Dir gerade eine Antwort auf Deine PN geschrieben. :0-

    Dieses Boxen sieht so aus: Sie plustern sich ein bißchen auf, ziehen ein Bein an, "boxen" sich damit in die Kloakengegend, ein paar Mal schnell hintereinander und wenn dann das Kotbällchen kommt, ist´s wieder gut.

    Im Moment mampfen sie mit Begeisterung Salatgurke und niesen nur gelegentlich. Ich hoffe wirklich, dass es endlich besser wird.

    Liebe Grüße von
    Manu und den vier Wellis
     
  6. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Manu,

    wieso hat der Blöd keinen Kropfabstrich gemacht?! 8( 0l Sind die zwei Stunden nur für die Hinfahrt oder auch zurück?
    Ich fahre auch seit Sept. nach Leverk.Eine Fahrt dauert fast 1 Stunde. Aber im näheren Umkreis gibt es keinen vogelk. Tierarzt. 8(
    Gute Besserung für die Federknäule!



    Grüße, Frank 8o
     
  7. #6 Blindfisch, 2. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Ach das ...

    ja, das kennen wir auch. Bei uns hat das mit dem Futter zu tun. Unser Kleiner verträgt bestimmte Zusätze im Futter nicht, welche, weiß nicht, ist egal. Ich glaube, Zucker gehört auch dazu. Also hieß das für mich: Immer die Beschreibungen auf den Packungen genaustens durchlesen, je mehr ich nicht verstand, desto kritischer bleiben. Wir haben ne ganze Menge Futter weiter verschenkt.

    Ich vermute, das hat zusätzlich auch noch mit nicht genug trinken (derzeit: geheizte Räume ...) zu tun. Ich vermute, daß bestimmte Substanzen oder Zusätze im Futter mehr Wasser zur Verdauung benötigen würden, was Wellie nicht im Instinkt hat. Mein Kleiner hatte übrigens sehr lange gebraucht, um grundlegende Dinge von alleine zu machen *ggggg* soll heißen, sein Instinkt ist wohl nicht so klar ausgeprägt wie bei anderen Wellies.

    Und vielleicht hat das Boxen auch noch etwas mit Übergewicht zu tun.

    Ich habe allerdings trotzdem noch Kotproben beim TA abgegeben, falls Parasiten o.ä. mitspielen. Wir waren auch "persönlich" beim TA.
    Ich hab noch ne andere Vermutung, aber an die möchte ich nicht denken.

    Die Futtermarke, bei der wir sind, schreibe ich Dir gleich per PN.
    Bei anderen Futtermarken war nämlich das Boxen, wie Du es beschreibst, das Harmloseste: Mein Kleiner, der arme, wimmerte regelrecht vor Schmerzen, weil er nicht kacken konnte.

    Übrigens, ich finde, wie Dein TA vorgegangen ist - nach der Wohnung zu fragen etc. - das hört sich doch prima an. Vielleicht gibt es wirklich ernste Gründe, keinen Kropfabstrich zu machen! Das soll für die Wellies Streß total sein, hab man mir jedenfalls mal erzählt.
     
  8. Manu2211

    Manu2211 Crazy Welli

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Huhu, :0-

    Oh ja, Übergewicht passt, zumindest auf 2 der 4. Ich tue alles, damit die Damen abspecken, aber nein, der Hahn stopft sie wieder voll. *grrr*

    Die Kotprobe war ja ok. Das mit dem Stress kann schon sein, jedenfalls bei diesem Vogel.
    Ich habe dieses "Wellis können vor Schreck tot umfallen" ja ehrlich gesagt nie ganz für voll genommen, aber seit sich Cookie als ein derartiges Exemplar entpuppt hat, denke ich anders darüber. 8o

    @Frank M
    Die zwei Stunden sind nur eine Fahrtstrecke, insgesamt wären es 4 Stunden, und das auf der staulastigsten Strecke Deutschlands.

    Liebe Grüße von
    Manu und den vier Wellis
     
  9. #8 Blindfisch, 2. Januar 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Ja, es wunderte mich auch, daß der TA gerade bei meinem damals so frechen Kleinen sagte: Er setzt ihn jetzt wieder in den Käfig, und untersucht nicht weiter, sein Herzchen pochert ihm zu sehr!


    Das wird auch noch auf uns zukommen *ggggg*

    Aber das Schabelatmungsproblem war doch Deine eigentliche Frage. - Hoffe, dazu kann Dir hier jemand noch was sagen ...
     
  10. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Ich will auch noch einmal auf die eigentliche Frage der Schnabelatmung zurück kommen. Hat der Vogel das nur beim TA gemacht oder atmet er auch sonst (z.B. nach Anstrengung) verstärkt durch den Schnabel? Im ersteren Fall kann das ein reines Sresssymptom sein, also nicht weiter kritisch. Einer unserer Wellis ist auch sehr stressanfällig. Er hebt dann die Flügel an und hechelt richtig.
    Hat er allerdings auch sonst Atemschwierigkeiten und die AB- sowie die Milbenbehandlung haben nicht angeschlagen, so könntest Du ihn noch einmal auf Pilze (Aspergillose) untersuchen lassen. Hierzu ist allerdings in der Regel eine Röntgenaufnahme erforderlich. Häufig merkst Du schon am Verhalten, ob Atemprobleme und damit möglicherweise eine Aspergillose vorliegen (Vogel ist weniger lebhaft, macht häufiger Pausen, ....). Zur Vorbeugung solltest Du auf jeden Fall auf ausreichende Luftfeuchtigkeit (>50%) achten.

    Alles Gute!
     
  11. Manu2211

    Manu2211 Crazy Welli

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Hallo Cornelia,

    danke für Deine Antwort. Der Welli, bei dem es angefangen hat, ist auch sehr stressanfällig, um nicht zu sagen hypernervös. Zu Anfang hat er es nur bei Stress gemacht, aber inzwischen auch so.
    Außerdem zeigen inzwischen alle vier Wellis verschiedene Symptome, Niesen und manchmal Schnabelatmung. Die Luftfeuchtigkeit habe ich mit Handtüchern über der Heizung inzwischen auf fast 60% erhöht, das scheint für die Vögel auch eine Erleichterung zu sein.
    Tja, die Aspergillose wäre dann die nächste Möglichkeit, an die ich auch schon gedacht habe. Werde den Tierarzt mal am Donnerstag darauf ansprechen, dann muss ich sowieso wegen der zweiten Ivomecgabe zu ihm.
    Das röntgen bereitet mir jedoch bei dem Sorgenkind echte Kopfschmerzen.

    Liebe Grüße von
    Manu und den vier Wellis
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hallo Manu,

    "Das röntgen bereitet mir jedoch bei dem Sorgenkind echte Kopfschmerzen."

    Das kann ich nur zu gut verstehen. Ich sterbe auch jedesmal tausend Tode, wenn ein Tierarztbesuch ansteht. Insbesondere das Röntgen ist für die Vögel schon ziemlicher Stress. Was mich bei Deinen etwas stutzig macht ist, dass mittlerweile wohl alle die gleichen Sympthome zeigen, es also ansteckend zu sein scheint. Das spricht m.E. eher gegen eine Aspergillose (kann natürlich noch eine Sekundärinfektion sein).
    Eine andere Möglichkeit, die Du mit dem TA besprechen könntest, wären Trichomonaden. Diese sind in der Regel im Kropfabstrich recht einfach unter dem Mikroskop nachzuweisen. Der TA gibt dazu mittels einer Kropfkanüle etwas Kochsalzlösung in den Kropf und zieht diese dann gleich wieder ab. Unter dem Mikroskop kann man in dieser Spüllösung dann gleich sehen, ob Trichos vorhanden sind.
    Am sinnvollsten wäre wohl auch, das Nasensekret zu untersuchen, wenn sie wirklich alle niesen.

    Zur Unterstützung des Immunsystems kannst Du den Kleinen Ecchinacea-Globuli (D4) oder Propiolis geben. Das wirkt bei meinen immer ganz gut. Zusätzlich könnten Kamilledämpfe (Kamilleaufguss neben den geschlossenen Käfig stellen) die Schnupfensymptome lindern (falls es eine Infektion der Nasenschleimhäute ist).

    Was macht denn das "Bauchtreten"? Ist das besser geworden? Falls nicht - welche Farbe und Konsistenz hat der Kot?

    Viele Fragen, die dem TA vielleicht helfen, an die Sache heranzugehen und diese in den Griff zu kriegen. Ich drücke Euch ganz fest die Daumen und versuche heue Abend noch einmal in meinen Vogelbüchern ein paar Hinweise zu finden!!

    Gruß
     
  14. Manu2211

    Manu2211 Crazy Welli

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    Hallo Cornelia,

    das Bauchtreten haben sie wieder eingestellt. Der Kot ist schon die ganze Zeit normal, die Kotuntersuchung hat ja auch keine Ergebnisse gebracht, außer dass ich um 70 Euro ärmer geworden bin. 8o

    Was sind denn Trichomonaden? Parasiten?
    Können eigentlich Pilze (Darm- o. Hautpilze) vom Menschen auch zum Vogel überspringen? Ich hatte nämlich letztes Jahr ziemlich lange selber mit Pilzen zu kämpfen.
     
Thema: Schnabelatmung beim Welli
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welli hechelt trockene Luft

    ,
  2. vogel niest schnabelatmung

    ,
  3. wellensittich schnabelatmung

    ,
  4. schnabelatmung,
  5. schnabelatmung,
  6. welli schnabelatmung,
  7. Schnabelatmung Wellensittich
Die Seite wird geladen...

Schnabelatmung beim Welli - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...