Schwere Augenverletzung bei Mohr Mücke

Diskutiere Schwere Augenverletzung bei Mohr Mücke im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Guten Morgen, Ihr Lieben :0- da ich nicht weiß, wie man Beiträge von einem Forum ins andere kopiert, tippe ich noch mal die Leidensgeschichte...

  1. nicolaus

    nicolaus Guest

    Guten Morgen, Ihr Lieben :0-

    da ich nicht weiß, wie man Beiträge von einem Forum ins andere kopiert, tippe ich noch mal die Leidensgeschichte von Mohrenkopfpapagei Mücke hier hinein:

    Unserem Mohr Mücke ist gestern etwas ganz Schlimmes passiert. Wahrscheinlich wird er jetzt für den Rest seines Lebens ein "Pflegefall" bleiben.

    Wir saßen gestern morgen beim Frühstück, Mücke vergewaltigt wieder seine Glocke. Auf einmal ein letztes lautes Scheppern der Glocke, dann ein durch- und durchgehendes Geschrei von Mücke! Ich langsam an den Käfig (noch mit dem Gedanken, er schimpft, weil sein Spielzeug weg ist). Dann Entsetzen/Panik pur; ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll ...
    Die Glocke liegt am Boden und Mücke hängt (so sieht es auf den ersten Blick aus) mit einer Hautfalte über dem Auge im Verschluss! Fragt mich nicht, wie so etwas passieren konnte. Und er schrie und schrie und schrie ...
    Mein Mann kam dann auch alamiert angerannt und nun standen wir da. Ich versuchte die Hand unter die zappelnden Füßchen von Mücke zu schieben, währen mein Mann sich vorsichtig daran machte, irgendwie diesen verdammten verfluchten Verschluss zu öffnen. Mücke war so voller Panik, dass er sich unter schmerzerfülltem Schreien von dem Haken losriss.
    Nun saß der kleine Kerl zitternd und noch immer kreischend auf dem Boden. Sein Auge und der Augenring war voller Blut. Während mein Mann versucht, erste Hilfe zu leisten, stürze ich ans Telefon, um den Züchter anzurufen (wegen weiterem Vorgehen - alte Problematik: Wo ist der vogelkundige TA in der Nähe bei einem absoluten Notfall?).
    Unser Züchter leistet telefonisch Beistand und erklärt uns Schritt für Schritt die erste Hilfemaßnahmen (wir waren so in Panik, alles was Frau Dühr in ihrem Buch Notfallhilfe für Papageien und Sittiche beschreibt ist vergessen - der Züchter ist einmalig hilfsbereit und bleibt - im Gegensatz zu mir - ganz ruhig).
    Nach der ersten Hilfe sitzt Mücke unter Schock völlig apathisch im Käfig. Ich wieder ans Telefon und versuche Frau Dühr zu erreichen (Landau ist ca. eine Stunde von uns entfernt).
    Während dem Wählen fällt mir ein, dass wir in Alzey noch die Tierklinik haben und frage nun dort als erstes nach, ob die sich auch mit Papageien auskennen, um wenigstens unsere Erste-Hilfe-Maßnahmen überprüfen können. Die Antwort des netten, jungen TA lautet: JEIN. Er kennt sich hobbymäßig mit Vögeln aus und würde sich gerne unseren Mohr ankucken, damit auf der Fahrt nach Landau auch ja nichts passiert. Wir also ins Auto, Richtung Alzey.
    Dr. Schroff klärt uns als erstes darüber auf, dass die Gefahr bei Vögeln immer sehr hoch ist, dass sie einen Herzstillstand erleiden, wenn eine fremde Person versucht, sie zu ergreifen!
    Ich entgegnete: Mücke ist der liebste und schmusigste Vogel, den ich kenne: eine Handaufzucht. Der TA atmet auf und erklärt: Das erleichterte die Behandlung! Ich hole meinen Dreckspatz aus dem Käfig, damit sich der TA das Auge ansehen kann.
    Mücke muss sofort operiert werden ...
    Er hat sich einen Teil des oberen Lides weggerissen und das dritte (!) Lid muss völlig entfernt werden, da es langer Faden über dem Auge hängt.
    Nach der OP bekommen wir Augentropfen (Isopto-Max) mit, die wir Mücke diese Woche 4 - 6 x am Tag ins Auge tropfen müssen. Wir werden auch darüber aufgeklärt, dass das 3. Lid die Aufgabe hat, das Auge feucht zu halten.

    Treten bis Ende der Woche keine Entzündungen oder andere Probleme auf, sollen wir Freitag wieder vorbeikommen, damit sich der TA das Auge ansehen kann. Dann werden wir auch erst erfahren, ob unser Mohr ein lebenslanger "Pflegefall" bleibt. Die Gefahr ist momentan sehr groß, dass das Auge durch das fehlende 3. Lid austrocknet. Wir könnten zwar versuchen, durch tägliche Augentropfen das Auge feucht zu halten, doch wäre diese Behandlung lebenslang notwendig und die Gefahr des Austrocknens noch sehr hoch!!!

    Ich weiß ja auch nicht, bin ich so dumm und ungebildet? Lese ich die falschen Bücher? Wer kann mir und meinem Mohr helfen?
    Bitte Bitte ...

    Mein Mann und ich haben den ganzen Nachmittag damit verbracht, alle Bücher und Zeitschriften noch einmal durchzublättern. Wir haben aber nichts darüber gefunden, dass Vögel über ein 3. Lid verfügen.
    Kennt sich jemand von Euch aus? Wer hat vielleicht auch solche Erfahrungen (bei Augenverletzungen) gemacht?

    Apropos Erfahrungen: Viele werden jetzt vielleicht aufstöhnen! Wir sind nun wirklich unheimlich froh, dass wir Handaufzuchten pflegen. Mücke läßt alle Behandlungen geduldig über sich ergehen. Wir konnten ihn vorher schon in der Hand auf den Rücken legen, was das Verabreichen der Tropfen derzeit enorm erleichtert! Klar ist auch, dass es jedesmal eine Schmuseeinheit extra dafür gibt und er mit allerhand Leckereien verwöhnt wird.

    Was wir auch feststellen konnten war: Unsere Biene, der zweite Mohr, kümmert sich sehr liebevoll um ihren Freund. Sie reinigte z.B. ganz vorsichtig die Federn um die Wunde und drängt sich ununterbrochen an ihn, sucht ständig den Körperkontakt!

    Alles Spielzeug wurde zwischenzeitlich aus dem Käfig genommen, um es ganz genau unter die Lupe zu nehmen! Aber wer konnte so etwas ahnen??? Was wäre passiert, wenn es z.B. tagsüber gewesen wäre, wenn also keiner zuhause ist???

    Wie gesagt, ich wäre jedem dankbar, der sich zu Wort meldet! Was hat es nun genau mit dem 3. Lid auf sicht? Welches Buch könnt ihr uns empfehlen?
    Bis Freitag ist noch so lange hin ....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo, ich kann auch nicht helfen, habe es schon im Langflügelforum gelesen, wollte nur mein Mitgefühl ausdrücken, wir halten Krallen und Daumen, gute Besserung.
     
  4. die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo Mrs. Tweety,

    beim Vogel unterscheidet man oberes und unteres Augenlid sowie -als drittes- die sogenannte Nickhaut. Diese verteilt -im Gegensatz zu den Säugetieren- die Tränenflüssigkeit auf dem Auge.
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.264
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Mrs. Tweety :0-

    Helfen kann ich Dir leider auch nicht, da so etwas bei mir Gottseidank noch nie passiert ist. Auf jeden Fall werde ich jetzt sofort alles Vogelspielzeug sehr genau unter die Lupe nehmen, und nochmals auf Gefahrenquellen hin untersuchen.

    Jedenfalls möchte ich Dir noch sagen, dass ich Dir und Deinem Mohrenköpfchen Mücke ganz, ganz feste alle Daumen und Krallen drücke, damit sich der Kleine so gut wie möglich wieder erholen und gesunden kann.

    Ganz liebe Grüsse an Mücke :~
     
  6. Corspa

    Corspa Guest

    Hallo Mrs Tweety,

    Man ist das grausam, ich kann Dir leider auch nicht weiterhelfen, aber ich muss sagen, das ich ab jetzt alles Spielzeug erstmal genau anschaue, bevor es in die >Voliere kommt.

    Das tut mir sooo leid.
    Ich drücke alle 8 Krallen und 2 Daumen, das es gut ausgeht.

    Liebe Grüße Cordula
     
  7. nicolaus

    nicolaus Guest

    Guten Morgen, ihr Lieben :0- ,

    ich wollte mich ganz schnell dafür bedanken, dass ihr nicht mit lieben, aufmunternden Worten gegeizt und euch auch auf die Suche nach Infos gemacht habt! Danke schön

    Mücke geht es super! Er ist quitschfidel, zeigt keinerlei Anzeichen von Schmerzen oder Unwohlsein; er wird von uns aber ganz genau beobachtet. Natürlich findet er es nicht schön, ständig die Augentropfen verabreicht zu bekommen. Muss ja aber sein ... Er ist so tapfer.

    Wie gesagt, wir beobachten unser Möhrchen derzeit ganz genau und er wird beschmust und nach Strich und Faden verwöhnt!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Schwere Augenverletzung bei Mohr Mücke

Die Seite wird geladen...

Schwere Augenverletzung bei Mohr Mücke - Ähnliche Themen

  1. Schweres atmen Halsbandsittich

    Schweres atmen Halsbandsittich: Hallo Ich habe ein Halsbandsittich-pärchen 'geschenkt' bekommen. Es war nicht von mir gewollt und der der sie mir geschenkt hat, hat auch keine...
  2. Nur noch Zoff zwischen den Mohren

    Nur noch Zoff zwischen den Mohren: Hallo Leute, ich brauche mal Eure Hilfe, da ich langsam am verzweifeln bin. Meine beiden Mohren vertragen sich überhaupt nicht mehr, und sind...
  3. schwer verletzte Ringeltaube gefunden

    schwer verletzte Ringeltaube gefunden: Hallo ich habe letztens eine Taube auf einem Ast sitzen sehen ziemlich weit unten im Gebüsch als ich näher hin gesehen habe , hab ich den...
  4. Zebrafinken brutal getötet / schwer verletzt

    Zebrafinken brutal getötet / schwer verletzt: Hallo Zusammen, ich bin entsetzt ! Heute morgen bin ich zu meiner Voliere (außen) gegangen und habe nach meinem Pärchen Zebrafinken sehen wollen....
  5. Sind Nonnenastrilde schwer zu halten ?

    Sind Nonnenastrilde schwer zu halten ?: Hallo ich wollte fragen ob es schwer ist Nonnenastrilde zu halten. Viele Grüße.