Sichelerpel humpelt

Diskutiere Sichelerpel humpelt im Wasserziergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo! Vor ein paar Wochen bekam ich endlich meinen richtigen Sichelerpel. Der ist auch bald komplett schön. Mir ist direkt am Anfang...

  1. #1 Corny80, 02.01.2011
    Corny80

    Corny80 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Vor ein paar Wochen bekam ich endlich meinen richtigen Sichelerpel. Der ist auch bald komplett schön.
    Mir ist direkt am Anfang aufgefallen, dass er irgendwie humpelt. Vielleicht hatte der Züchter ihn zu grob angepackt oder sowas.:nene: Ich war auf jeden Fall vorsichtig.
    Der schwimmt mittlerweile auch nur nocht mit einem Bein. Das andere zieht er so nach oben. Sollte ich ihn so schnell wie möglich zum Tierarzt bringen oder lieber noch abwarten,ob sich das von alleine wieder einrenkt? Wahrscheinlich ist das Bein ausgerenkt. Im Sommer habe ich bei einer Jungente das gleiche (oder was ähnliches) gehabt, das ging dann aber wieder weg zum Glück.
    MfG, Corny
     
  2. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    also nen Besuch beim TA wird denke ich nicht schaden.

    Hatte eine Flugente die auch humpelte. Anfangs dachte ich auch das wird wieder und nach einigen wochen habe ich sie dann geschlachtet und da war das Bein schon verkrüppelt. Die Muskeln bilden sich schnell zurück und sogar die Knochen waren schon verkürzt. Habe leider keine Fotos gemacht....
     
  3. ambos

    ambos Foren-Guru

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    0
    Geflügel hat relativ flache Gelenkpfannen, dadurch kommt es leichter als bei Säugetieren zu einem rausspringen der Gelenke. Der Heilungsprozess danach kann sehr lange dauern. Bei meinem Kanadaganter waren es wohl 6 Wochen die es gedauert hat bis er wieder normal laufen konnte. Und er konnte das Bein wirklich garnicht belasten, nichtmal humpeln. Tierarztbesuch ist aber auf jedenfall angebracht um die genaue Ursache zu finden.
     
  4. #4 Corny80, 03.01.2011
    Corny80

    Corny80 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Also ich war heute mit dem Erpel bei der Tierärztin. Die konnte eine geschwollene Stell am unteren Bein (am Fußgelenk) feststellen. Wahrscheinlich eine Entzündung.
    Auf keinen Fall ein Bruch. Aber das hatte ich auch nicht gedacht. Die hat eine entzündungshemmende Salbe auf die Stelle getan, die ich dann auch noch mal draufmachen soll. Bis morgen werde ich ihn im Käfig lassen und separat ernähren, da ich ein Antibiotikum auf das pellettierte Futter tue, was die anderen Enten natürlich nicht auch bekommen dürfen. Da ich ihn nicht so lange im Käfig lassen kann, werde ich ihn nach 24 Stunden wieder auf den Teich setzen. Ich soll dann auch noch jeden Tag 20 Globoli (homöopathisches Mittel) ins Futter mischen, das schadet den anderen nicht und hilft hoffentlich dem Sichelerpel.
    Hoffentlich geht es ihm bald besser...
     
  5. #5 Hoppelpoppel006, 04.01.2011
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo corny,
    ein Tierarztbesuch ist immer zu empfehlen zum Abklären der Ursache. Sonst gehts Dir so wie bei rädle mit der Sichelente. Sie hat auch 2 Tage gehumplet dann war sie tot. Ich kenne das auch von unseren Enten (Laufenten), die verteten sich schnell mal ein Bein. Was Du unterstütztend noch geben kannst (bekommst Du von deinem Tierarzt) ist Vitamin B 12 (flüssig, wir bekommen es bei unserem TA in einer Spritze abgefüllt). Das wird dann oral in den Schnabel gegeben. Ist auch nicht schädlich für die Erpel und unterstützt den Heilungsprozeß. In zu separieren ist gut, dann kann er sich etwas schonen.Alles Gute für den Sichelerpel, daß er sich wieder erholt.

    Schöne Grüße aus dem ungemütlichen Norden
    Hoppel und die wilden Racker
     
  6. #6 Corny80, 04.01.2011
    Corny80

    Corny80 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    wie lange sollte ich den erpel denn maximal separat im käfig halten?
    der hat bis jetzt leider noch fast nix von den pelletts gegessen, wo das antibiotika drin ist. :nene: irgendwann muss er doch hunger bekommen.
     
  7. #7 Hoppelpoppel006, 05.01.2011
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    jo kann den Erpel gut verstehen, daß er die Pelletts nicht nimmt. Diese Antibiotika riechen und schmecken sehr stark, daß nehmen die Enten auch war. Kenn ich von unseren. Es gibt da eigentlich nur 2 Möglichkeiten damit er es aufnimmt: 1. Du versuchst ihm etwas zu geben was er gern frißt, evtl. kleines Stück Apfel und träufelst es darauf. Dafür braucht man Geduld und muß sehr ruhig sein. oder 2. Ihm die Menge die er bekommt direkt in den Schnabel verabreichen. Ganz wichtig immer beruhigend mit ihm reden. Tiere erkennen sehr gut an der menschlichen Stimme was auf sie zukommt. Wie lange im Käfig er bleiben muß, kommt drauf an welche Fortschritte er macht und wie groß der Käfig ist. Kann er sich im Käfig bewegen und Du erkennen ob er noch humpelt? Da er die Medikamente noch nicht richtig aufgenommen hat würde ich sagen auf alle Fälle erst mal 2 Wochen. Dann nehm ihn mal aus den Käfig und schau Dir an wir er geht bzw. läuft.

    Gruß
    Hoppel und die wilden Racker
     
  8. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    also wenn er 2 wochen in einem Käfig ist würde ich mal davon ausgehen dass anschließend das Gefieder nicht mehr Wasserfest sein wird.

    Wenn ich verletzte Tiere habe dann setzte ich die möglichst schnell wieder in ein kleines gehege mit Teich, da fühlen sie sich wesentlich wohler, Fressen besser und vor allem können die dann baden und ihr gefieder wasserfest halten.
    Und Medis gebe ich denen direkt in den schnabel, dann ist auch sicher dass sie auch die richtige menge kriegen...
     
  9. ambos

    ambos Foren-Guru

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    0
    ich würd auch sagen die 2 wochen wird er ganricht überleben wenn er kaum frisst. für ein wilstier ist es das beste so schnell wie möglich wieder in die gewohnte umgebung zu kommen. bei deinem erpel macht mir sorgen das er ja anscheinend schon sehr lange humpelt.
     
  10. #10 Hoppelpoppel006, 05.01.2011
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    hallo,
    sicherlich ist es für Sichererpel nicht einfach im Käfig zur Zeit. Wenn es Corny möglich ist und der Erpel im Stall etwas separiert gehalten werden kann wäre nattürlich das Beste. Ihr habt da wahrscheinlich schon mehr Erfahrungen gesammelt als ich. Aber unseren Tieren, wenn sie etwas hatten (z. B. Gössel die nicht laufen konnten, Zwergerpel nach Hundebißverletzung und jetzt die weiße Zwergente) hab ich sie im Käfig separiert. Unsere Tiere haben zwar Vertrauen zu uns, sind aber nicht handzahm. Alle die Tiere die ich so gepflegt habe, haben sich bestens erholt und konnten als sie gesund waren wieder zur Gruppe zurück. Badegelegenheit habe ich ihnen bei uns im Haus in der Dusche verschafft. Was auch immer angenommen wurde. Anschließend ist natürlich dann putzen angesagt. Aber es ist ja zum Wohl des Tieres, und die brauchen nu mal auch eine gute Bademöglichkeit. Ich versuche meist alles, damit die Tiere sich schnell wieder erholen und zur Gruppe können. Ein Tier (humpelnd) draußen jeden Tag zu fangen (bedeutet zusätzlich Streß) und das Medikament in den Schnabel zu verabreichen kostet es auch viel Kraft und Streß. Aber letztendlich entscheidet jeder Halter selbst, wie er seine Tiere pflegt. Ich hoffe, daß sich der Sichelerpel erholt und bald frißt.

    Schöne Grüße
    Hoppel und die wilden Racker
     
  11. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    Das stimmt schon dass es Stress für das Tier ist jeden tag gefangen zu werden. Desshab halte ich Kranke/Verletzte Tiere in einem abgesonderen, kleinen Gehege wo dann halt der Partner dabei ist, wom an die dann ohne gejage und so schnell fangen kann. Den Tieren merkt man aber auch an dass die sich wohler fühlen als z.b. im stall eingesperrt zu sein. Außerdem fressen sie da augenscheinlich auch wesentlich besser.
    Da kommt dann natürlich auch noch dazu dass Hausgeflügel da wesentlich unempfindlicher ist als Wildtiere was das eingesperrt sein betrifft...
     
  12. #12 Corny80, 05.01.2011
    Corny80

    Corny80 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    ich hab ihn eben (nach ca.48 stunden) wieder zurück auf den teich gesetzt. da hat er sich erstmal ordentlich gewaschen. leider ist das rechte bein noch nicht wieder in ordnung. dafür hätte ich ihn wohl noch viel länger in dem käfig lassen sollen, aber das wäre zu riskant gewesen, wenn er weiterhin nix gefressen hätte. ihm das futter direkt ihn den schnabel zu verabreichen, wahrscheinlich hätte das nicht geklappt. ich hab mit sowas gar keine erfahrung.
    könnte es denn durchaus sein, dass die schwellung von alleine weggeht? oder ist das absolut unrealistisch?
    wenn es in ein paar wochen immernoch nicht besser ist, dann muss ich mir wohl was einfallen lassen...
    es scheint ja laut tierärztin nichts dramatisches zu sein. verstauchung könnte auch sein.
     
  13. #13 Stephanie, 05.01.2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.510
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wird das nicht vom Einfetten mit Bürzelfett wasserfest?
     
  14. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    ja das stimmt schon, die Ente fettet das gefieder mit dem Fett der Bürzeldrüse ein, ABER: die Enten haben die Eigenart sich nicht einzufetten wenn der Anreiz fehlt. d.h. wenn die enten nicht im Wasser schwimmen können, fetten sie sich nicht ein.
    Das sieht man ja recht häufig dass die enten nach einem ausgiebigen Bad gemütlich am rand sitzen und ihr gefieder Putzen und auch einfetten.
    Außerdem fetten sie nicht ein wenn es ihnen nicht gut geht, z.b. wenn sie Krank sind oder gestresst sind...
     
  15. #15 Corny80, 06.01.2011
    Corny80

    Corny80 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    gibt es eigentlich eine einrichtung, wo man kranke oder verletzte tiere (also auch enten) hinbringen kann, die dann vor ort versorgt werden. müsste dann ja bestimmt 2 wochen oder so sein.
    wisst ihr da was? ich befürchte nämlich,dass sich das nicht von alleine wieder legt.:traurig:
     
  16. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    wir haben hier in der nähe eine Kleintierklinik, da kann man die auch stationär behandeln lassen. Kostet aber natürlich eine Kleinigkeit...
     
  17. #17 Corny80, 07.01.2011
    Corny80

    Corny80 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    aha. was kostet das ungefähr?
     
  18. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    alleine die unterbringunge liegt glaube ich bei ca 50-60€/tag
    behandlungskosten kommen natürlich noch dazu...
     
  19. #19 Corny80, 07.01.2011
    Corny80

    Corny80 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    ok. das ist zu teuer.
     
  20. U.We.

    U.We. Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Gott, lass Hirn regnen
     
Thema: Sichelerpel humpelt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bein einrenken gössel

    ,
  2. Ente ausgekugelt

    ,
  3. kann man enten einrenken

    ,
  4. ente belastet den fuss nicht,
  5. laufente schont fuss,
  6. laufente ein bein dünner und humpelt
Die Seite wird geladen...

Sichelerpel humpelt - Ähnliche Themen

  1. Ganter humpelt, Arthrose

    Ganter humpelt, Arthrose: Hallöchen... Brauche mal einen Rat... Mein Ganter, ein Pommerganter, hat Arthrose.... Er hat am Anfang doll gehumpelt und ich dachte erst es gab...
  2. Emu humpelt plötzlich - Hilfe

    Emu humpelt plötzlich - Hilfe: Hallo zusammen, Ich habe zwei Emus. Einer humpelt plötzlich stark und das von heute auf morgen. Der Fuß wird entlastet, als wenn er sich etwas...
  3. Welli humpelt

    Welli humpelt: Hallo ihr Lieben, Ich hoffe, dass mir jemand hier Tipps geben könnte. Seit 2 Tagen zieht mein 5 Jahre alter Wellihahn sein Beinchen immer hoch....
  4. Was ist los mit meinem Wellensittich ???

    Was ist los mit meinem Wellensittich ???: Hallo miteinander, ich habe seit 3 Tagen mein neues Wellensittich Paar (Hahn+Henne). Kurz ein paar Verhaltensmuster die sie bei meiner Ankunft...
  5. Graupapagei humpelt plötzlich

    Graupapagei humpelt plötzlich: hallo... Ich hoffe hier kann mir jemand ein wenig helfen denn ich bin leicht verzweifelt.. Meine Graupapageidame humpelte heut morgen plötzlich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden