Spalterbig

Diskutiere Spalterbig im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; hallo, :0- Woran kann ich erkennen das mein Kanarie spalterbig braun ist? Z. B. Ist er spalterbig, wieso? es grüßt Hilli

  1. #1 Hilli, 15.09.2004
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2006
    Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    5.621
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    hallo, :0-
    Woran kann ich erkennen das mein Kanarie spalterbig braun ist?
    Z. B. Ist er spalterbig, wieso?

    es grüßt Hilli
     
  2. Giboso

    Giboso Guest

    Hi

    hallo !!!

    Eine Spalterbigkeit ist für den Laien in der Regel nicht zuerkennen.
    Es gibt wenige Mutationen bei denen man als Züchter Spalterbigkeit
    erkennen kann, wobei das auch nicht zu 100% sicher ist.

    Bei deinem Vogel kann mit Sicherheit keiner sagen das er spalt braun ist aufgrund seiner Optik,
    da wir aber die Tochter kenn wissen wir das er braun ist.

    Gruss
    Giboso
     
  3. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    5.621
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    hallo :0- danke,
    deshalb konnte ich in dem Buch nichts darüber lesen welche Merkmale es gibt. Wenn ich ehrlich bin bringen mich die Bücher durcheinander. Die Vererbung ist echt schwierig. :(
    Jetzt lese ich das gelb dominant vererbt wird, aber Robbi war gelb und es gab nur schwarz gescheckte mit mehr oder weniger gelbe Küken. Ich glaube ich höre lieber wieder auf zulesen sonst haue ich noch alles durcheinander und mache euch verrückt mit meinen Fragen :~

    es grüßt Hilli
     
  4. Moni

    Moni Guest

    Hi Hilli,

    was'n das für nen komisches Buch? Wieso vererbt gelb dominant? Von wann ist das Buch :?

    Liebe Grüße
    Moni
     
  5. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    5.621
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    hallo Moni :0-
    das Buch ist von Hans Claßen 2001,
    er vergleicht darin die Kreuzung der Farbe von Erbsen mit Kanarien.Ich bin beim Uniformitätsgesetz von Mendel. Dort wird geschriebendas gelb die dominante Farbe ist, also dominat vererbt wird. die andere Farbe die dann bei den gelben Küken nicht mehr zu sehen ist kommt aber bei der nächsten Kreuzung wieder durch, die Farbe wäre dann rezessiv. Daraus leitete er das Spaltungsgesetz ab.
    Hier wird auch geschrieben das es 3 dominante Gene gibt die man nicht verpaaren sollte, hab hier aber gelesen das es nur 2 gibt, Haube und dominant weiß (Intensiv nicht)
    oje ,ich muß arbeiten ,tschüß bis 19 Uhr Hilli
     
  6. Moni

    Moni Guest

    Oh. Das mit den Erbsen kann man auf Kanarien aber nur sehr bedingt übertragen :D
     
  7. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.213
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Hilli!
    Das kommt ganz auf die Verpaarung an, jenachdem welchen Partner man nimmt vererbt Geld natürlich dominant!
    In keinem Fall hat es aber einen Einfluß auf das Melanin, sondern nur auf die Grundfarbe (Lipochrom)! Ich denke mal da hast Du was falsch verstanden!
    Oder verstehe ich es falsch das Du Dich wunderst warum aus nem Gelben auch Schwarzgescheckte fallen können?
     
  8. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.213
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Hilli, ich nochmal.....
    Wo steht das hier?
     
  9. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16.03.2000
    Beiträge:
    1.593
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Hilli

    um festzustellen ob "gelb" dominant gegenüber etwas anderem ist, müßte doch erst einmal eine Mutation auf dem Gen auftreten auf dem die gelbe Farbe fixiert ist. Da dies nicht der Fall ist, ist die Aussage in dem Buch schlicht und ergreifend falsch.
    Zur Erklärung: Das Gen auf welchem der rezessiv weisse Faktor liegt ist unabhängig von dem Gen auf welchem die gelbe Farbe liegt. Rezessiv weiss vererbt daher rezessiv gegenüber "farbig"(bzw. einem Vogel der nicht rez.weiss ist). "Farbig" ist daher dominant gegenüber rezessiv weiss, unabhängig ob das farbig jetzt für rot, gelb, dom.weiss oder die Mischfarben aus rot und gelb steht.
     
  10. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.213
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Oli!
    Ups....ich meine natürlich nicht Geld sondern Gelb! Allerdings war "Gelb" stellvertretend für "farbig" gemeint.
     
  11. #11 Distelfink Piep, 15.09.2004
    Distelfink Piep

    Distelfink Piep Guest

    Verwirrend... ???

    Kann mir zu dem Thema mal jemand ein gutes Buch empfehlen oder ein paar Links hier reinstellen? :? Kann ruhig schon mit ein bißchen Fach-Chinesisch sein und darf in die Tiefe gehen. Bestimmt gibt es auch Tabellen. Ich habe aber leider nichts gefunden, habe nach Vererbung gesucht.
     
  12. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.213
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
  13. #13 Distelfink Piep, 15.09.2004
    Distelfink Piep

    Distelfink Piep Guest

    Brauch wohl doch noch mal 'ne Brille... :s
     
  14. Moni

    Moni Guest


    Soviel zum Thema richtig suchen :D Ich weiß zwar nicht wo, aber ich weiß dass ich das geschrieben habe :0- :D
     
  15. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.213
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hi Moni!
    ...und warum?
     
  16. Moni

    Moni Guest

    Äh, Moment. Vielleicht hab ich das auch mal wieder falsch verstanden. Ich meinte drei. Und ich dachte, in dem Buch stünde zwei. Ansonsten nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil :D
     
  17. #17 Hilli, 15.09.2004
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2006
    Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    5.621
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    hallo :0-
    Ich habe es auch noch nicht wieder gefunden. Tommi du hast drei wegen dem Letalfaktor angegeben, aber irgendwo habe ich gelesen das man auch 2 Intensive verpaaren kann. Also man dürfte nur nicht 2 Hauben oder 2 Weiße nicht verpaaren.

    Also jetzt zu den Gelben.
    Ich habe hier auch gelesen das schwarz auch dominant ist. Steht schwarz den noch über gelb, auch wenn der Hahn gelb ist und die Henne schwarz.

    Aber jetzt zu meinen Kanarien, Tommi du hast recht . Ich wundere mich das ich nur schwarze Schecken habe (oben die Fotos :sind Brüder)Vater gelb ,Mutter auf dem Foto. Zu diesem Farbschlag hat man gesagt sie ist braun. In braun ist doch kein schwarz, also woher haben die Nachkömmlinge ihr schwarz.

    Wenn man Robbi angepustet hat war untendrunter weiß
     
  18. Moni

    Moni Guest

    Hi Hilli,

    zwei intensive darf man definitiv nicht verpaaren.

    Zu Deiner Frage, die Fettfarbe (also gelb oder rot) vererbt unabhängig vom Melanin (also z.B. schwarz oder braun). Das hat nix miteinander zu tun. Bei Deinem Pärchen ist es so, dass der Hahn schwarz ist, auch wenn man es nicht sieht - also quasi nur genetisch schwarz. Die Lipochromvögel (ganz gelb, ganz rot) sind nicht frei von Melanin, das ist nur verdrängt. Eine braune Henne mit einem schwarzen Hahn der nicht spalterbig in braun ist, kann keine braunen Nachkommen erzeugen - deswegen hast Du nur schwarze Schecken. Wäre der Hahn spalterbig in braun, kämen auch braune raus.

    Liebe Grüße
    Moni
     
  19. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.213
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Hilli!
    Eigentlich ist es einfacher als Du denkst, Du darfst nur nicht Grundfarbe (Lipochrom) und Zeichnung (Melanin) durcheinander bringen!
    Die gelbe Grundfarbe hat mit der schwarzen Zeichnung (in Deinem Beispiel) nichts zu tun, das sind 2 verschiedene Sachen ungefähr wie Haarfarbe und Augenfarbe bei uns Menschen!
    Da Dein Hahn schwarz ist und die Henne Braun ist es logisch das auch alle Jungen von diesem Paar schwarz sind, allerdings sind die jungen Hähne jetzt spalterbig in braun.
    Es ist auch logisch das aus der Verpaarung überwiegend dunkle Vögel entstehen, da es sich bei der Vererbung Aufgehellt/Melanin um einen sog. intermediären-also mittelnden-Erbgang handelt.
     
  20. Hilli

    Hilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    5.621
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    Jetzt ganz doof gefragt. Wie bekommt man gelbe Kanarien? Nur wie in meiner Abbildung: weiß mit gelb, gelb,spalterbig mit demgleichen, weißmit gelb,spalterbig als Paarung?

    Wenn ja , wo ist dann das versteckte schwarz geblieben.

    Ach Tommi ich versteh das nicht, Robbi war wirklich nur gelb mit weiß und ihr sagt er ist schwarz. Und da sagst du : Ist doch ganz einfach :heul:

    Hilli
     
Thema: Spalterbig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spalterbigkeit vererben Vögel

    ,
  2. vögel was ist spalterbig

    ,
  3. spalterbig

Die Seite wird geladen...

Spalterbig - Ähnliche Themen

  1. Spalterbigkeit in Schwarzwange

    Spalterbigkeit in Schwarzwange: Hallo! Ich meine einmal gehört zu haben, dass man Spalterbigkeit in Schwarzwange erkennen kann. An "verlaufenen" Tränenstrichen. Geht das auch...
  2. Spalterbige Vögel

    Spalterbige Vögel: Hallo zusammen !! Die Verpaarung von Farbvogel mit einem Spaltvogel oder die Verpaarung von Spaltvogel mit Spaltvogel ist ja immer die...
  3. Spalterbigkeit sichtbar oder Einbildung ?

    Spalterbigkeit sichtbar oder Einbildung ?: Hallo. Ich finde es ein sehr interessantes Thema vielleicht können einige Züchter sich hier einbringen denen etwas an ihren Halsbandsittichen...
  4. Orangefarbener Königssittichhahn,ist dieser spalterbig in gelb???

    Orangefarbener Königssittichhahn,ist dieser spalterbig in gelb???: Hallo ihr Lieben, haben seit zwei Wochen ein Pärchen austr. Königssittiche,die wir von nem unerfhrenen Paar gekauft hatten, Nun zu meiner...
  5. spalterbige goulds

    spalterbige goulds: wie erkenne ich bei den jungen-aber schon mit farbe-natur-, ob es sich um einen blau-spalterbig handelt ? also naturfarben-spalterbig und nicht...