Spatzen!!! (die kleinen Vielfraße...)

Diskutiere Spatzen!!! (die kleinen Vielfraße...) im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; *grrrrr* Jetzt schreibe ich diesen Beitrag schon zum dritten Mal!!! 8( Zuerst war die Serververbindung weg, und dann hab ich vergessen das...

  1. Mya

    Mya Guest

    *grrrrr*

    Jetzt schreibe ich diesen Beitrag schon zum dritten Mal!!! 8( Zuerst war die Serververbindung weg, und dann hab ich vergessen das Betreff-Feld auszufüllen!

    [edit:]Und jetzt kann ich hier nichtmal Smilies reintun, ich zitiere "Zuviele Grafiken"!!!!!!

    Dann eben nochmal von vorne....

    Aaaaaaaalso es geht um meine Voliere (Hühner, Tauben, und 1 Nymphie). Neuerdings (seit diesem Winter) sind auch Spatzen in der Voliere, und ich habe sie ganz sicher nicht zum Essen eingeladen. :p
    Zwischen dem gewellten Dach und den Holzbalken sind kleine Löcher, durch die sich die Spatzen zwängen können, die kommen ja überall durch. :~
    Nur scheinbar haben sie fast 7 Jahre gebraucht das herauszufinden, die Voliere steht nämlich schon seit 1997. *ggg*

    Auf der Seite "Gefahren auf Balkon und Garten" o.ä. stand, dass man möglichst jeden Kontakt mit Wildvögeln wegen mögl. Krankheitsübetragung vermeiden solle.

    Was können Spatzen denn alles übertragen???
    8o Psittakose bzw. Ornithose hab ich mal gehört!?!?! 8o

    Wie merke ich denn ob mein Geierchen irgendwas hat??
    Vögel zeigen ja meist erst spät Krankheitssymptome. 0l
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Mya

    Kleine Pieper hatte ich auch öfter zu Besuch in der AV, ich sehe darin keine große Gefahr. Die Futter - Wassernäpfe sind alle so angebracht das sie nicht rein ka.... können. Die Grauen gehen aber auch nicht auf die Erde, ansonsten jeden Tag den Boden abharken.

    Ein Bekannter Züchter hat seit 40 Jahren Aussenvolieren und noch nie mit Psittacose zu tun gehabt.
     
  4. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Spatzen

    Volierendraht 19mm Maschenweite stellt auch für Spatzen ein unüberwindbares Hindernis dar.

    Ja leider ist es tatsächlich so das die Wildvögel alles Mögliche auf unsere Pieper übertragen können .
    Wie hoch die Gefahr ist kann kaum jemand sagen und ist regional sehr verschieden.
    In Großstädten mit ihrer hohen Population von Spatzen ,Tauben und Ratten sind Krankheiten sicher warscheinlicher als in ländlichen Gegenden.
    Übertragen werden können u. a. Psittakose bzw. Ornitose , Milben aller Art, Zecken.... na ich glaub die Liste ist nahezu endlos.

    Aber um eine Ansteckung durch Wildvögel auszuschließen müstest Du auch dafür sorgen das sie keinen Kot in die Aussenvoliere absetzen können .

    Man kann halt nicht alle Gefahrenquellen unter Kontrolle bringen aber man kann sie minimieren.
     
  5. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Also in ländlichen Gebieten sehe ich mehr Wildvögel wie in der Stadt. Ich selber wohne in der Stadt und habe wesentlich weniger Spatzen u. Tauben zu Besuch wie der Bekannte von uns und der wohnt ländlich;) .
     
  6. Mya

    Mya Guest

    Wir wohnen ländlich und die Spatzen sehen uns anscheinend als leichte Futterquelle an. :k

    In unserer Wohnzimmer-Wand wohnt übrigens ein Spatzenmännchen, schön warm da. :p ;)

    Da war mal so ein "Zugloch", das nur von innen übertapeziert wurde, von außen anscheinend noch offen ist.

    Beim Fernsehen hören wir immer ein Rascheln in der Wand. :~ :D
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 die Mösch, 31. Januar 2004
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo Mya,

    Spatzen und andere Wildvögel können Kokzidien einschleppen. Das ist eine große Gesundheitsgefahr vor allem für Finkenvögel. Inwieweit Papageien u.ä. sich damit anstecken können, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Ich wohne hier in Düsseldorf: eine große Population an Spatzen - das ist schon lange her. Hier findet man kaum noch welche. :(
     
  9. gritters

    gritters † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    0
    :0- Hallo Mya

    Freue Dich an den Spatzen die bei Dir sind. Es ist zwar richtig, dass Wildvögel Krankheitskeime einschleppen können, aber die Gefahr ist gering.
    Geringer als Deine Haltung von Hühner, Tauben und Sittich in einer Voliere.

    Ich selbst halte schon über 30 Jahre Vögel in Aussenvolieren und habe bis jetzt noch kein Problem mit eingeschleppter Krankheit gehabt.
    Ich freue mich auf jeden Besuch von heimischen Vögeln bei mir im Garten und an den Volieren. Es werden immer weniger Arten. Vor 15 Jahren habe ich noch 21 verschiedene Arten bei mir im Garten gezählt. Heute sind es vielleicht noch 10 bis 12 Arten im Sommer.
    Neu hinzu gekommen ist die Wacholderdrossel die 2003 das erste mal bei mir im Garten gebrütet hat.
    Nicht mehr da sind der Zilzalp, der Spatz, der Diestelfink, der Kernbeisser u.a.

    Gruß

    Gerhard
     
Thema: Spatzen!!! (die kleinen Vielfraße...)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spatzenküken Milben

Die Seite wird geladen...

Spatzen!!! (die kleinen Vielfraße...) - Ähnliche Themen

  1. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  2. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...
  3. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...
  4. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  5. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...