staub im gefieder?

Diskutiere staub im gefieder? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo leute ich hab mal ne frage kürzlich sind meine zwei ziegensittiche verstorben und ich habe darüber nachgedacht mir pennantsittiche...

  1. Nicky1991

    Nicky1991 Guest

    hallo leute ich hab mal ne frage

    kürzlich sind meine zwei ziegensittiche verstorben und ich habe darüber nachgedacht mir pennantsittiche anzuschaffen.
    da ich erst 16 bin und noch bei meinen eltern wohne, gibts da ein problem.
    meine mutter hat ein lungenemphisen (hoffe man schreibts so:? ) und verträgt keine tierhaare etc.
    jetzt ist sie auch der meinung, dass wir keine vögel mehr halten können, weil die eine art staub im gefieder haben, der sich bei ihr in die lunge setzen würde
    habt ihr eine ahnung wie das mit diesem staub ist?
    gibts den überhaupt wirklich?
    und würde meine mutter (erdgeschoss) davon überhaupt etwas mitbekommen, wenn ich die vögel bei mir (1.etage) halten würde?


    PS: sollte ich hier falsch gepostet haben dann verschiebt meinen eintrag bitte;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nicky1991

    Nicky1991 Guest

    kann mir denn keiner helfen?? :?
     
  4. #3 BayCityRoller, 29. Oktober 2007
    BayCityRoller

    BayCityRoller I believe I can fly ...

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicky,

    also es gibt schon diesen "Gefiederstaub" bei Vögeln. Bei einigen Arten mehr, bei anderen weniger. Das kann für deine Mutter schon problematisch sein. Die genauen Auswirkungen des Gefiederstaubes auf die gesundheitlichen Probleme deiner Mutter wird dir hier sicher niemand so richtig beantworten können, denn wir sind keine Ärzte. Diese Frage würde ich ganz gezielt mit den Ärzten deiner Mutter besprechen.
    Es gibt den Airbutler schau hier: http://www.bird-box.de/ und dann links in der Übersicht unter Airbutler. Damit läßt sich das Problem des Gefiederstaubes in den Griff kriegen. Aber ob das auch hilfreich ist bei der Krankheit deiner Mutter weiss ich nicht.
    Wie schon gesagt, gehe besser zu den Ärzten deiner Mutter.
    Ich wünsch`dir, dass deine Probleme unter Berücksichtigung einiger "Vorsichtsmaßnahmen" gelöst werden können und du dir die Vögel anschaffen kannst. Berichte doch bitte weiter wie es dir ergangen ist.
     
  5. Nicky1991

    Nicky1991 Guest

    wow danke. werd direkt mal mit meiner mutter drüber reden und beim nächsten arzttermin mitgehen. vielen lieben dank
     
  6. Sinmara

    Sinmara Guest

    Hallo Nicky,

    erst einmal tut es mir sehr leid, dass deine vorherigen Vögel gestorben sind.

    Dein jetziges Problem ist natürlich auch nicht so toll. Ich möchte dich nicht entmutigen, aber die meisten Ärzte werden von einer Vogelhaltung abraten, wenn deine Mutter Probleme mit der Lunge hat. Bei dem Gefiederstaub handelt es sich um mikroskopisch kleine Partikel, die in die Lunge eindringen. Auf einer Seite habe ich auch schon gelesen, dass sich das Lungenkrebsrisiko bei Vogelhaltung erhöhen kann. Es gab wohl ein paar Studien, die einen Zusammenhang feststellen konnten. Leider weiß ich nicht mehr genau, auf welcher Seite ich das gelesen habe, kann daher nicht verlinken. Am besten, du sprichst wirklich mit einem Lungenarzt. Ich wünsche dir natürlich, dass er sein o.k. gibt.

    Alles Gute

    Sinmara
     
  7. die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo Nicky,

    Sittiche/Papageien haben mehr Gefiederstaub als z.B. "Glattschnäbel" wie Kanarienvögel, Prachtfinken, etc. Vielleicht hilft das ja auch etwas bei der neuen Vogelsuche?
    Aber wichtiger ist, was die Ärzte raten.
     
  8. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

  9. #8 red-snapper, 30. Oktober 2007
    red-snapper

    red-snapper Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osterode am Harz
    Hallo!

    Man sollte hier nicht den Fehler machen
    und eine Allergie mit einem Lungenemphysem gleichstellen.
    Ganz vereinfacht und hoffentlich richtig erklärt ist ein Lungenemphysem folgendes:
    Die Lunge besteht aus ganz vielen kleinen Bläßchen,
    über die der Sauerstoff aufgenommen wird.
    Durch bestimmte äußere Einflüsse (Hauptursache ist das Rauchen!),
    platzen diese kleinen Bläschen und es entstehen größere Blasen.
    Es ist aber nun mal so,
    das bei gleichem Volumen viele kleine Bläßchen eine größere Oberfläche haben
    als wenige große Blasen.
    Beim Lungenemphysem sind eine gewisse Anzahl von kleinen Bläßchen geplatzt und es sind größere Blasen entstanden,
    und durch die nun geringere Oberfläche bekommen die Leute schlechter Luft.
    Ich hoffe, das war verständlich beschrieben.

    Zu deinem Fall sagt mir mein Verstand,
    das wenn Du in einem anderen Stockwerk wohnst
    und in deinem Zimmer eine geringere Anzahl von "staubarmen Vögel" hälst,
    wie z.B. Kanarien oder Grassittiche
    und gleichzeitig noch einen Hepafilter laufen läßt,
    die Belastung der Luft durch deine Vögel praktisch bei Null liegt,
    da dürfte allein die Belastung durch Straßenstaub ein vielfaches größer sein.
    Wird bei Euch geraucht?

    Das Problem dürfte allerdings wo anders liegen,
    und zwar mußt Du deine Mutter auch davon überzeugen
    und da wird es wohl wenig hilfreich sein,
    ihr einen Beitrag aus dem Forum zu zeigen.
    Ich würde Dir auch raten,
    deine Mutter zu fragen,
    ob ihr beide nicht mal mit ihrem Hausarzt darüber sprechen könnt,
    und wenn sie dem zustimmen sollte,
    dann erzählst Du dem Hausarzt eben dieses Problem.
    Staubarme Vögel, anderes Stockwerk, Hepafilter, Tür die meiste Zeit geschlossen.

    Viel Glück, Andreas
     
  10. #9 ginacaecilia, 30. Oktober 2007
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    mein vater hatte damals auch ein lungenephysem und hat sich schweren herzen von seinem graupapagei getrennt. im nachhinein musste er feststellen, dass dies keinerlei auswirkungen auf seine krankheit hatte. es wurde nicht besser oder schlechter. hoch und tiefs gab es immer. leider ist er vor 20 jahren an einem herzinfarkt gestorben.
     
  11. #10 Andrea 62, 30. Oktober 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Oktober 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Stimmt, das ist nicht das Gleiche. Trotzdem wäre ich gerade in so einem Fall vorsichtig, da Nicky in Post 1 schreibt, dass ihre Mutter auch eine Tierhaarallergie hat. Es ist also eine Vorbelastung/Empfindlichkeit vorhanden und dass Vögel mehr oder weniger Staub absondern ist nun mal Fakt. Wobei Tierhaarallergie und die vorgeschädigte Lunge nicht bedeuten muss, dass Vögel nicht vertragen werden. Allerdings würde ich hier auch eher "staubarme Vögel" anschaffen. Abklärung mit dem Facharzt ist auf jeden Fall richtig.
    Randbemerkung zu Pennantsittichen: Nicky, bist Du Dir im Klaren, dass die noch mehr Platz brauchen (als Volierenmindestmaße werden 4x2x2m angegeben)?
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. * Rocky *

    * Rocky * Guest

    Hallo Nicky,
    Habe mich mal etwas im Internet schlau gemacht! Ich habe leider keine Ahnung ,
    ob es für deine Mutter Schädlich ist,enn du dir neue Vögel kaufst! Auch tut es mir um deine
    zwei Ziegensittiche leid, die verstorben sind!! Aber wenn du auf die Web gehst, die hier eingeblendet ist,
    bekommst du Professionelle Hilfe!! Dort kannst du auch anrufen! Schau dir die Seite doch einmal an:
    http://www.lungenemphysem-copd.de/ Ich hoffe das ich dir damit helfen konnte..
    P.S. Ich habe Asthma und trotzdem ein Papagei...
    _________________

    Liebe Grüße Angelika / * Rocky *
     
  14. Frosty

    Frosty Mitglied

    Dabei seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nicky,was machen deine erkundigungen wegen den vögeln....kannst du wieder welche halten?was mich interessieren würde wie und ob deine mutter auf deine alten vögel reagiert hat,geht es ihr besser seid sie nicht mehr da sind?denn wenn kein unterschied zu merken ist dürfte es mit den vögel doch kein problem sein.zumal du schreibst das du in einem anderen stock wohnst.muss deine mom auch in den stock?oder bist da nur du?ist der stock durch eine abschlusstür getrennt?denn dann denke ich wäre es kein problem,dann ist das wie eine eigene wohnung.....ich habe auch papageien und möchte sie nicht missen.....aber wenn alle stricke reissen gibt es auch noch andere tiere die für "allergiker"absolut reizfrei sind.ich habe selbst "bartagamen" (EIDECHSEN); und wenn man sich mal näher mit ihnen beschäftigt sind das absolut tolle tiere wie ich finde....natürlich wolltest du das warscheinlich nicht hören aber wenn alle stricke reissen und vögel absolut nicht gehen...:o.. halt mal zum nachdenken.....über eidechsen gibt es übrigens auch ein toller forum hier,wenn es dicht interessiet,schreib mir eine PN......lg :zustimm:
     
Thema: staub im gefieder?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. copd und vogelhaltung

    ,
  2. darf man bei copd vögel halten

    ,
  3. vogelstaub copd

    ,
  4. vogelhaltung mit copd,
  5. staub auf gefieder,
  6. copd und vögel als Haustier,
  7. gefiederstau ziegensittich ,
  8. graupapagei staub copd,
  9. lungenemphysem vögel,
  10. gefiederstaub copd