Sterben der Ziegensittiche zu Hause

Diskutiere Sterben der Ziegensittiche zu Hause im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr Lieben, bitte entschuldigt, das wird ein langer Text... Wir haben uns vor gut einem 3/4 Jahr zwei junge Ziegensittiche (beide vom...

Schlagworte:
  1. #1 Sittichziege, 17.11.2018
    Sittichziege

    Sittichziege Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben, bitte entschuldigt, das wird ein langer Text...

    Wir haben uns vor gut einem 3/4 Jahr zwei junge Ziegensittiche (beide vom Züchter und etwa ein Jahr alt) geholt. Sie haben immer ausreichend Platz im Käfig (ausreichend laut Züchter für sechs Vögel) und können 2-4 mal in der Woche im Zimmer fliegen (wir sind immer dabei, Pflanzen wurden nicht angenagt nur die Holzmöbel wurden angenagt, weil die ja auch sehr interessant sind)

    Nach zwei Monaten verstarb die Henne, keiner wusste wieso, auch der Züchter wusste nicht Bescheid.
    Weil das Männchen alleine ist, holten wir uns direkt am gleichen Tag eine neue Henne.

    Nach gut 1 Monat verstarb das Männchen... wir hatten Gras von „Futternapf“ gekauft, das kauft meine Schwiegermutter auch für ihre Vögel und hat bis jetzt keinerlei Probleme!

    Ok (naja mehr oder weniger) es wurde ein Männchen gekauft. Nach jetzt 5 Monaten verstarb die Henne heute vor etwa 2 Stunden!

    Sie bekommen täglich zwei Mal Wasser aus der Wasserflasche (kein Hahnenwasser) die Tröge werden alle zwei Tage ausgewechselt. Das Futter kommt um Einen aus dem Zoofachgeschäft (nie von dieser Bedientheke, immer aus dem Regal mit den handelsüblichen Verpackungen) oder aus dem Internet von „Futterkiste“ wir mischen viel. Der Käfig wird einmal in der Woche grosgereinigt und zwischendurch wird der Kot „abgesiebt“

    Nach jedem Sterbensfall wurde der Käfig gereinigt und alle Äste etc. wurden ausgetauscht. Es ist immer angenehm warm, die Vögel stehen nicht in der prallen Sonne.

    Könnt ihr mir bitte helfen? Wir haben Bücher gelesen uns informiert aber wir kommen uns vor, als ob wir beim Schlachter sind. Machen wir zu wenig sauber oder ist das Futter nicht gut genug?

    Ich weiß nicht, was wir falsch machen. Die Todesfälle sind immer plötzlich, heute morgen z.B. hätten die beiden Ziegen noch ein reges Paarungsverhalten, und bis zum Schluss haben die Ziegen gefressen. Außer der eine Hahn, der gestorben ist, er wurde krank Samstagabend und verstarb Sonntagvormittag...

    Habt ihr eine Idee?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Karin G., 17.11.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.719
    Zustimmungen:
    480
    Ort:
    CH / am Bodensee
  4. #3 Karin G., 17.11.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.719
    Zustimmungen:
    480
    Ort:
    CH / am Bodensee
    und wie alt ist das Wasser darin, welche Sorte? Alle unsere jetzigen und bisherigen Vögel bekamen frisches Hahnenwasser.
    Was bekommen sie an Obst und Gemüse? Oder fressen Ziegensittiche nur Körner?

    alle Näpfe werden bei mir zweimal täglich gewaschen und frisch gefüllt.
     
  5. #4 Alfred Klein, 17.11.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.087
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Schwer zu sagen was das sein könnte, eventuell etwas in der Luft? Verwendet ihr z.B. antihaftbeschichtete Pfannen? Oder ebensolches Raclette? Anderes was beschichtet ist? Welche Reinigungsmittel? Sonst irgendwas das etwas in die Luft abgibt wie Luftverbesserer, Duftkerzen oder so? Das alles sind Dinge die einen Vogel umbringen können.
     
  6. #5 Sittichziege, 17.11.2018
    Sittichziege

    Sittichziege Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben die erste Henne zu einem Tierarzt hier in der Nähe gebracht, da geht auch der Züchter hin. Er meinte, dass das eben so sei...

    Die frisch verstorbene Henne und den jetzige Hahn (alles ein bisschen verwirrend) haben wir wegen den beiden Todesfällen beim Tierarzt vorgestellt, der gab meinem Freund Ronida BT mit. Bis jetzt war auch alles tiptop.

    Die Henne ist vorgestern einmal beim Fliegen abgestürzt, aber wir haben sie beobachtet, da war keine Verletzung und sie hat auch weiter gefressen und sich gepaart... und ich habe die Flügel auch durchgeweht, da war kein Bruch...
     
  7. #6 Sittichziege, 17.11.2018
    Sittichziege

    Sittichziege Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nein, keine Luftverpester, nur drei Orchideen, die aber bei Freiflug im Blick sind.

    Es ist halt echt so mega traurig, wir versuchen auf alles zu achten und geben uns wirklich Mühe, das oben ausgeschilderte ist wirklich die Wahrheit, kein Wunschdenken und trotzdem sterben uns immer die „älteren“ Vögel nach ein paar Montaten... eigentlich sollten diese Vögel bis zu 15-20 Jahre alt werden.

    Da zweifle ich schon an meinen Fähigkeiten mich um ein Lebewesen kümmern zu können.
     
  8. #7 harpyja, 17.11.2018
    harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2.148
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    Norddeutschland
    Nur, weil dein Züchter zu diesem Tierarzt hingeht, muss der noch lange nicht vogelkundig sein - hast du geschaut, ob er in Karins Liste steht?

    Den heute verstorbenen Vogel solltest du unbedingt einschicken, und zwar nicht bei irgend einem Tierarzt, sondern zu einer der Vogelkliniken (Gießen, Hannover). Das ist aufwändig und auch teurer, aber möglicherweise wirst du sonst nie die Ursache für das plötzliche Versterben finden. Wenn du mal nach "Vogel Autopsie" suchst, findest du auch andere Labore, die das machen, vielleicht auch in deiner Nähe. Vielleicht erreichst du heute sogar noch jemanden.

    Weißt du bei den Vögel, wie der Tod eingetreten ist? Eventuell vorausgehende Gleichgewichtsstörungen, Atemnot, plötzliches Von-der-Stange-kippen... Das wäre schon ein Hinweis, ob es hier eher um eine Vergiftung oder einen Schlaganfall geht!
     
  9. #8 Sittichziege, 17.11.2018
    Sittichziege

    Sittichziege Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wir holen die Flaschen vom Supermarkt (500ml still)

    Ab und zu haben sie Karotte oder Apfel bekommen, aber das kam nicht gut an. Das hing auch immer in der Luft an so einem Drahtding der extra dafür gefertigt ist.

    Sie fressen am Liebsten Goldhirse und Sonnenblumenkerne, Sonnenblumenkerne gibt es aber nur in Maßen, da diese ja fett sind
     
  10. #9 Sittichziege, 17.11.2018
    Sittichziege

    Sittichziege Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das ist eine gute Idee mit der Autopsie und dem einschicken! Das werde ich mit meinem Freund besprechen! Danke für den Rat. In der Liste habe ich noch nicht nachgesehen


    Die erste Henne hatte zum Schluss Atemnot, beim Hahn weiß ich es nicht, zu der Zeit war ich nicht da. Die Henne heute muss beim Fressen umgekippt sein (so sah es aus) die Flügel waren nicht abgespreizt es sah wirklich aus, als sei sie vom Napfrand umgekippt
     
  11. #10 Sammyspapa, 17.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.639
    Zustimmungen:
    510
    Ort:
    Idstein
    Mir kommt da spontan eher eine Vergiftung in den Sinn als eine Krankheit.
    Du sagst sie nagen Möbel an. Manche alten Lacke sind bleihaltig. Ich würde auf eine Vergiftung durch Pflanzen oder Schwermetalle tippen. Stichwort Gardinen.
    Ihr solltet den letzten toten Vogel checken lassen. Schwermetalle kann man nachweisen und sonstige Erkrankungen ebenfalls.
     
  12. #11 Alfred Klein, 17.11.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.087
    Zustimmungen:
    471
    Ort:
    66... Saarland
    Das wäre aber dringend erforderlich. Denn das sind belegt fachkundige Vogeltierärzte.
    Ja, Bleibeschwerung am unteren Rand. Auch die Frage was für ein Käfig ist das? Könnte davon was kommen? Auch der Lack von Möbeln kann giftig sein.
    Und gib ihnen ab sofort nur noch Leitungswasser. Meine bekommen seit Jahrzehnten nichts anderes und sind gesund. Weiß der Geier was das für Wasser aus dem Supermarkt ist.
     
  13. #12 Sammyspapa, 17.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.639
    Zustimmungen:
    510
    Ort:
    Idstein
    Kann ich so unter keinen Umständen unterschreiben. Bei mir sind alle Probleme völlig verschwunden seit der Gabe von Mineralwasser.
     
  14. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    An die Möbel habe ich auch sofort gedacht, als ich das las. Alle Möbel sind mit irgendwas behandelt.

    Wassernäpfe müssen täglich nicht nur gewechselt, sondern richtig ausgeputzt werden; stehendes Wasser verkeimt schnell - egal, ob Wasser aus dem Hahn oder aus der Flasche (ist das denn eine Glas- oder Plastikflasche?) Jede Flasche sollte man innerhalb eines Tages leeren, auch dort können sich Keime bilden. Keime, die die Vögel entweder beim Trinken oral aufnehmen oder einatmen (Stichwort Atemnot). Erst dieses Jahr hörte ich von einem Wellensittich, der deswegen an Lungenentzündung starb.

    Last but not least gibt's halt viele ansteckenden Krankheiten (Viren, Bakterien), die der Vogeldoc nicht einfach so testet (ist nicht billig), sondern nur, wenn man ihn beauftragt. Und wenn's kein richtiger Vogeldoc ist (siehe unsere Liste), ist das Geld rausgeschmissen.
    Eine Untersuchung des verstorbenen Vogels bringt vielleicht Licht ins Dunkel.

    LG Evy
     
  15. #14 Sittichziege, 18.11.2018
    Sittichziege

    Sittichziege Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die rege Teilnahme an diesem traurigen Thema, wir werden die Ratschläge so gut wie möglich umsetzen. Und die Henne untersuchen lassen, hoffentlich kommt etwas heraus, was wir behandeln können.

    Ich wünsche euch allen dennoch ein schönes Wochenende
     
  16. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.622
    Zustimmungen:
    301
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ware gut nicht nur autopsie-nekropsie aber, wenn der TA nichts sofort sieht eine histopatholigie…
    ist teurer aber da stimmt etwas ganz wichtiges nicht...bis eine antwort kommt, keinen neuen Vogel holen…
    korper nicht einfrieren nur aus dem kuhlschrank direkt zu TA oder labor
    LG
     
  17. #16 Karin G., 19.11.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.719
    Zustimmungen:
    480
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Die Beiträge zum Leitungswasser stehen nun hier
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 solcan, 19.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2018
    solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    09.05.2001
    Beiträge:
    4.495
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Tut mir leid das die Vögel gestorben sind. Man kann dazu wenig sagen. Spätestens nach den zweiten Todesfall hätte ich einen Vogel zur Autopsie gegeben. und natürlich bis dahin keinen neuen Vogel kaufen. Die Ursache muss zuerst aufgeklärt werden. Dass die Vögel wegen dem Wasser gestorben sind schließe ich aus.

    Gruß
     
  20. #18 Andulka, 02.12.2018
    Andulka

    Andulka Körnchengeberin

    Dabei seit:
    05.06.2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadt mit dem leisesten Großflughafen der Welt
    Hast du mal an Trichomonaden gedacht?
    Ein Nachweis kann nur beim vogelkundigen Tierarzt durch Abstrich am lebenden Vogel erfolgen!

    Trichos können mitunter schwer nachweisbar sein, was nicht heißt es gäbe keine!
    Deshalb würde ich mehrmals in Abständen testen lassen!

    Eine Autopsie brächte da gar nichts!
     
Thema:

Sterben der Ziegensittiche zu Hause

Die Seite wird geladen...

Sterben der Ziegensittiche zu Hause - Ähnliche Themen

  1. 2 Rosenköpfchen aus Marl suchen dringend ein zu Hause

    2 Rosenköpfchen aus Marl suchen dringend ein zu Hause: Hallo, für das wieso und warum ich die beiden abgebe, bitte ich folgenden Fred zu lesen : 3 Agas in Not aufgenommen und weiter? Abgegeben werden...
  2. DRINGEND! Zwei liebe Agas suchen ein neues zu Hause

    DRINGEND! Zwei liebe Agas suchen ein neues zu Hause: Hallo! Leider muss ich meine beiden Agaporniden abgeben. Kurz zur Vorgeschichte: Die eigentliche Besitzerin war meine Großmutter, die leider...
  3. Rosenköpfchen Bayreuth sucht neues zu Hause

    Rosenköpfchen Bayreuth sucht neues zu Hause: Leider ist seit kurzer Zeit mein Rosenköpfchen Hahn alleine. Mir ist es leider momentan nicht möglich ihm einen neuen Partner zu finden und suche...
  4. Gießen - Ziegensittichhahn sucht dringend ein neues Zuhause

    Gießen - Ziegensittichhahn sucht dringend ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, meine Frau und ich haben uns letzten Monat zwei Ziegensittiche (Hahn und Henne) gekauft. Sie haben sich super...
  5. Geschlechtsbestimmung Ziegensittiche

    Geschlechtsbestimmung Ziegensittiche: Hallo liebe Vogelfreunde, ich habe mir vor ein paar Tagen nach reiflicher Überlegung 2 Ziegensittiche zugelegt. Der Züchter hat sie mir als...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden