Stockmauser?

Diskutiere Stockmauser? im Forum Vogelkrankheiten im Bereich Allgemeine Foren - Hallo! Ich wundere mich jetzt schon seit längerer Zeit über den Federverlust unseres Wellis Beppo: Schon seit einigen Monaten ist es so, dass er...
G

Guiseppe

Stammmitglied
Beiträge
221
Hallo!
Ich wundere mich jetzt schon seit längerer Zeit über den Federverlust unseres Wellis Beppo: Schon seit einigen Monaten ist es so, dass er immer wenn er gerade eine Mauser hinter sich hat erneut anfängt recht große Mengen an Federn zu verlieren. Zwischen dem Ende der einen Mauserphase und dem Anfang der anderen liegen dabei oftmals nur zwei bis drei Wochen. Er hat keine kahlen Stellen, sein Gefieder ist ordentlich und glänzend und er ist auch ansonsten fit. Wir haben mit unserem TA gesprochen und haben von ihm Vitamintropfen fürs Trinkwasser erhalten, die der Vogel jetzt auch schon seit mehreren Monaten bekommt; seitdem sind zwar die Abstände zwischen den Mauserphasen größer geworden, aber er mausert immer noch viel öfter als normal. Habt ihr eine Idee, was mit dem Kleinen los sein könnte? Habt ihr vielleicht schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht?
 
Hallo,

Eine ähnliche Erfahrung hat meine Mutter auch mit einem Welli gemacht. Einen Grund dafür haben wir nicht gefunden, die Sache jedoch beenden können.
Allerdings reichen da Vitamintropfen nun wirklich nicht aus.Was´n das für ein Tierarzt?
Wegen des möglichen Mangels an Calcium, Biotin und Mineralstoffen würde ich Dir Aviconcept oder Korvimin empfehlen.
Da sind erstens die Vitamine sowieso drin und zusätzlich auch die benötigten Spurenelemente.
Allerdings wirst Du die Sache nicht sofort in den Griff bekommen, das kann noch Monate dauern. Jedoch wirst Du deutlich merken daß der Federverlust (die Mauser) sich abschwächen wird um schließlich ganz zu verschwinden.
 
Vielen Dank! Ich werde mich mal bei unserem TA erkundigen, ob er uns eines der beiden Medikamente mitgeben kann. Ich hoffe, dann bekommen wir diese Geschichte endlich wieder in den Griff...
 
So, wir haben heute das Korvimin von unserem TA erhalten, mit der Anweisung, den Piepsern immer eine Messerspitze voll übers Futter zu streuen. Was wir blöderweise nicht mit ihm abgeklärt haben ist, ob es für den zweiten Vogel trotz seiner Nierenprobleme ungefährlich ist. Dieser bekommt außerdem schon sowohl Tyrode als auch Tarantula cubensis über das Trinkwasser verabreicht(abwechselnd); bei sovielen Medikamenten frage ich mich dann doch, ob das nicht alles zu viel auf einmal ist. Vielleicht weiß einer von euch, ob Korvimin auch nierenkranken Vögeln verabreicht werden kann... Ich versuche außerdem nochmal den TA zu erreichen, um nähere Auskünfte zu bekommen....
 
Ich kenne Korvimin nicht direkt. Soweit ich hier gehört habe und es nicht mit Amynin verwechsele, sind da vor allem Aminosäuren/ Proteine drin. Wenn dem tatsächlich so ist, würde ich bei einem Nierenkranken da eher abraten. Zuviel Eiweiß ist da nicht gut.
LG
Anne
 
Hallo,

das ist richtig, dass nierenkranke Vögel kein Amynin bekommen dürfen. Aber Korvimin kann man geben. Korvimin ist ein Mineralfuttermittel angereichert mit Vitaminen, Aminosäuren und Spurenelementen. Es hilft u.A. bei bei Vitamin-, Mineralstoff- und Spurenelementmangel, bei Appetitlosigkeit, bei Mauser, schlechtem Federkleid.

Liebe Grüße Susanne
 
Danke euch allen. Der Ta hat nun auch sein ok gegeben, dem nierenkranken Vogel das Korvimin zu verabreichen... Hoffentlich hört der Arme Pieps bald auf zu mausern.
 
Thema: Stockmauser?

Ähnliche Themen

banane
Antworten
4
Aufrufe
896
SamantaJosefine
SamantaJosefine
S
Antworten
4
Aufrufe
962
sittichmac
sittichmac
Sperli
Antworten
5
Aufrufe
2.867
Sperli
Sperli
C
Antworten
16
Aufrufe
2.687
cessy
C
M
Antworten
2
Aufrufe
2.426
IvanTheTerrible
I
Zurück
Oben