Streit zwischen den beiden Hähnen-bräuchte unbedingt Hilfe!

Diskutiere Streit zwischen den beiden Hähnen-bräuchte unbedingt Hilfe! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen! Mein Bekannter hat mich an Euch "überwiesen": Vielleicht kann mir hier im Forum jemand helfen: Ich habe 6 Vögel-2 Wellis (seit...

  1. #1 Yvonne55, 10. Mai 2007
    Yvonne55

    Yvonne55 Guest

    Hallo zusammen! Mein Bekannter hat mich an Euch "überwiesen":
    Vielleicht kann mir hier im Forum jemand helfen:
    Ich habe 6 Vögel-2 Wellis (seit Feb. 2004 ) und nach und nach kamen die Nymphen dazu:Hubert(Juni 2004) +Fanni(Sept. 2004) +Frieda(März 2005) +Mick(Sept. 2006).
    Die Vögel leben frei im Wohnzimmer,haben einen Vogelbaum und einen Käfig,aber der ist nicht als "Wohnung" gedacht,sondern darin gibt es nur das Futter.
    Hubert und Frieda sind ein Paar. Eigentlich war Mick für Fanni als Partner gedacht,aber die haut immer ab,wenn er mit seinen Balzgesang anfängt...er ist wohl etwas zu stürmisch für Fannis zartes Gemüt.
    Alle haben sich bestens miteinander verstanden-ja,bis Mick sich am Montag,07.05. die Frieda gekrallt hat und ständig auf Hubert losgeht!
    Er jagt ihn die ganze Zeit,läßt ih nicht zur Ruhe kommen.
    Ich weiß nicht,an was das liegen kann,brauche auf jeden Fall Hilfe,was ich machen soll.
    Mick ist erstmal auf Anraten meiner TA im Käfig. Aber das ist ja kein Zustand.
    Könnte er in Brutstimmmung sein und "sein" Revier verteidigen wollen?
    Danke Euch schon mal für hoffentlich hilfreiche Antworten!
    Grüße Yvonne55
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dunnawetta, 10. Mai 2007
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Frage: ist Fanny wirklich eine Henne?
    LG
    Anne
     
  4. #3 Yvonne55, 11. Mai 2007
    Yvonne55

    Yvonne55 Guest

    Antwort:Ja,100%ig.
     

    Anhänge:

  5. Motte

    Motte Guest

    Ja, was will man da machen?

    Hat Mick Frieda schon so richtig überzeugt? Oder pendelt sie zwischen den beiden Herren hin und her? Wenn Mick seine Partnerschaft mit Frida in trockenen Tüchern sieht, kann es sein das er mit der Hetzerei aufhört.

    Sag, hast Du irgendwie Nistkästen oder dunkle Ecken die von den Nymphen auffällig inspiziert werden? Sowas regt natürlich die Brutlust an und somit das Agressionspotential mancher Hähne.

    Mein einziger Tip wäre ordentlich Abwechslung: Ein neuer Kletterbaum, neues Spielzeug, frische Äste (aber ansonsten mal von Grünzeug/Frischfutter und Keimfutter absehen!). Dann sind sie vielleicht erstmal so baff das sie ihre Zwistigkeiten "vergessen"
     
  6. #5 Yvonne55, 14. Mai 2007
    Yvonne55

    Yvonne55 Guest

    Hallo "Motte"(is ja niedlich)
    Jetzt ist es so,daß sich Hubert anfängt sich zu wehren-das ist zwar noch nicht von wirklichem Erfolg gekrönt,aber immerhin erobert er sich abends einen Platz auf dem Vogelbaum und nachts bleibt es ruhig.
    Frieda mag Mick immer noch nicht,aber sie kann ja nicht weg,weil sie nicht fliegen kann und so duldet sie ihn eben...wenn er sie abnalzt,versucht sie zu flüchten und er gibt dann auf.
    Was Höhlenartiges hab ich schon,-im Meerikäfig...der ist nach oben offen und die Vögel fliegen gern mal hin zu Grünzeug knabbern.
    Wie meinst Du das,ich soll von Grünzeug/Frischfutter absehen-also kein Obst usw. anbieten oder wie?
    Ich bin auch am Umbauen,aber ich brauch noch ein paar Sachen aus dem Baumarkt.
    Mal sehen,ob ich ein Foto vom Meerikäfig finde.
    Ich berichte gerne weiter.
    Grüße Yvonne55
     

    Anhänge:

  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Yvonne

    das würde ich nicht tun! Warum den Nymphen das Gesündeste aus der Natur, was momentan überall frisch und saftig wächst vorenthalten? Höhlen und Nischen verschliessen oder ausstopfen, sowie für reichlich Abwechslung zu sorgen, sollten im Normalfall reichen. Auf Keim- und vor allem auf Eifutter (incl. Kräcker mit Eianteil) würde ich aber schon verzichten. Nicht aber auf Löwenzahn, Vogelmiere und vorallem nicht auf frische Wildgräser verzichten. Selbige bieten gesunde Abwechslung. Meine Nymphen können stundenlang mit den Gräsern spielen, ohne dabei einen Gedanken ans Brüten zu verschwenden :zwinker:
    Den ausgehöhlten Baumstamm vom 1. Foto.... den würde ich jedoch entfernen, ist ja Höhle pur :~
     
  8. Motte

    Motte Guest


    Weil es brutigkeit hervorrufen kann?



    Nymphen Sind Schwarmtiere das heisst sie leben eh immer in Gruppen meist mit bevorzugten Partnern. In der Wohnungshaltung, wo die Ernärung das ganze Jahr durch gute Vorraussetzung für die Brut bieten, kann es durchaus vorkommen das Brutlust provoziert wird. Diese zeigt sichmb ei Hähnen oft dadurch, das sie ruppig und den Weibern gegenüber aufdringlich werden (vorallem dann wenn sich noch keine festen Paare gebildet haben kann das Ärger geben).

    In so einer Situation würde ich es wenigstens vorrübergehend mit einer etwas schmaleren Kost ausprobieren. Wenn es klappt kehrt erstmal wieder etwas Ruhe ein und dann kann man weitersehen
     
  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Kann??? Gibt es seriöse Studien die das belegen?
     
  10. Motte

    Motte Guest

    Dafür brauchst Du eine Studie? Ich finde es naheliegend das auch bei NymphenSittichen der Bruttrieb geweckt wird, wenn sich die Bedingungen vielversprechend entwicklen. Beobachtet haben das schon einige Halter. Andere konnten erstmal keinen Zusammenhang entdecken, bis sie versucht haben für einige Wochen die Versorgung mit Grünfutter, KLeimfutter und Fetthaltigem Futter einzuschränken.

    Ich muss allerdings dazu sagen das sich das "Problem" mit der Brutigkeit nicht überall zeigt. Bei uns geht es Monatelang gut, kein Nymph ist triebig trotz reichlich Frischfutter. Dann aufeinmal "spinnen" beide. Er balzt und schreitet einher wie ein Sack voller Hormone und SIE inspiziert leise flötend jeden noch so engen dunklen Spalt :~ Um sie da noch von diesem Trip runter zu bringen, half nur eine schlichtere Kost und Abwechslung.

    Natürlich spielt da auch die Jahreszeit mit. Gerade jetzt wo es wieder sonniger wird, draussen die Piper schmettern und die Tage länger werden, regieren auch unsere Vögel

    Yvonne hat zur Zeit das Problem das einer ihrer Hähne eindeutig brutiges Verhalten zeigt und verständlicherweise versucht sich ein Weibchen zu ergattern. Da er dabei den anderen Kerl und die Mädels arg bedrängt, wäre es vielleicht einen Versuch wert. DenSchwarm so aufstocken das sich rivlisierendes Verhalten relativiert, bzw besser verteilt, ist ja auch nicht immer möglich
     
  11. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Ne, ich brauch ich nicht :D Ich richte mich, wohlwissend dass ich es nicht pauschalisieren kann, nach den Erfahrungen mit meinen eigenen Nymphen. Selbige zeigen mir, dass ich mit einem Angebot von z.B. Wildgräsern meine Geier excellent von der Brutigkeit (auch den Hahn) ablenken kann. Meine Beobachtungen zeigen mir aber auch, dass es wenn ich nicht alle dunklen Höhlen und Nischen verschliesse, piep egal ist, ob ich Grünzeugs anbiete oder nicht, denn meine Nymphen sind dann auf jeden Fall brutig und kriechen in die potentiellen Bruthöhlen rein. Insofern würde ich, bevor ich gesunde Nahrung wegstreiche, erst einmal alle Höhlen verschliessen. Und was ich auf Yvonnes Fotos sehe, würde ich auf beiden Fotos als Brut animierend betrachten.

    Ob das Weglassen des Grünfutters, oder des Keimfutters, oder des fetthaltigen Futters letztendlich für „Ruhe" gesorgt hat, geht aber daraus nicht hervor. Ok, fetthaltiges Futter sollte ohnehin nicht zu viel gefüttert werden, das ist klar, auch wenn die Geiers nicht brutig sind. Dennoch, so lange wie auf obigen Fotos, verlockende Höhlen angeboten werden, würde ich zuerst selbige entfernen, und haufenweise Abwechslung anbieten, anstatt auf vitaminreiches Futter zu verzichten. Selbiges würde ich vielleicht nur dann in Erwägung ziehen, wenn alle anderen Massnahmen nicht den gewünschten Erfolg erbrachten ;)
     
  12. Yvonne55

    Yvonne55 Guest

    Hallo.
    Die Nymphen auf den Bildern sind Hubert (Schecke) und Frieda (Lutino). Und sie sind im Meerikäfig aufgenommen worden.Der ist nach oben offen und die Vögel fliegen gerne rein und knabbern-oft zusammen mit den Meeris-am Grünzeug,was übrigens alles Bio ist...Hm,für den Käfig hab ich aber kein passendes Gitter zum abdecken. Die Baumhöhle kann ich entfernen,die Meeris nutzen sie zwar gerne,aber vorrübergehend kommen sie auch ohne aus.
    Ich häng mal ein Bild an,da ist auch sowas wie ne Höhle,aber da kommt die Frieda nicht hin und die vögel eigentlich überhaupt nicht rein,weil sie das Loch nicht anfliegen können,nur von oben reinschauen geht.
    Am WE bekomme ich von einem Spezl Äste usw,aus denen ich den neuen Vogelbaum basteln kann.
    Erstmal danke für Eure hilfreichen Antworten!
    Grüße Yvonne55
     

    Anhänge:

  13. Motte

    Motte Guest

    Hallöchen

    interessieren sich Deine Nymphen denn überhaupt für die Baumhöhle? Meine haben auch so eine aus Kork zum beknabbern und so. Also Brutmöglichkeit wird sie überhaupt nicht wahrgenommen, vielleicht weil das Ding hinten offen ist. Wenn Deine Nymphen nicht den Eindruck machen, als würden sie sich für diese Höhle interessieren, dann löst sie auch keine Brutigkeit aus. Das Ding was da an der Wand hängt, scheint schon eher Interesse auszulösen *g*

    Probiere es erstmal mit der Vermeidung solcher Löcher und Höhlen (wenn sie denn interessant für Deine Vögel sind) und einer völligen Umgestaltung des Spielplatzes

    viel Erfolg!
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Motte

    Motte Guest

    Richtig. Deshalb sprach ich davon das sie es mal versuchen soll. Erfolg kann ich da freilich nicht verrsprechen ;)
     
  16. Yvonne55

    Yvonne55 Guest

    Hallo.
    Also,nun ist es hier so,daß jetzt der Hubert dem Mick zeigt,daß er der Chef sein möchte und nun seinerseits den Mick jagt. Aber es hält sich in Grenzen,er läßt ihn in Ruhe,sobald Mick weit genug von Frieda weg ist.
    Bisher war die Frieda ja nicht von Mick begeistert,aber vor 3 Tagen hat sie ihn doch glatt gekrault. Ich glaube,sie kann sich gar nicht entscheiden,Hauptsache,sie hat einen Partner. Wer das ist,scheint ihr egal oder es ist,weil sie nicht weg kann:? Jetzt grad ist ihr der Mick zu nahe gekommen und sie hackt ihn weg...
    Wirklich leid kann einem aber die Fanni tun-ich glaube,sie hätte gern Hubert als Partner,aber der interessiert sich nicht für sie. Und vor Mick hat sie wohl Angst,der ist ihr scheinbar zu stürmisch...
    Die Baumhöhle interessiert die Nymphen im Moment überhaupt nicht,das Weglassen von Grünzeug bringt wohl auch nichts-macht nix,ein Versuch war es wert.
    Ich habe einen neuen Käfig aufgestellt-kann jemand den alten brauchen?LxBxH=110cmx50cmx50cm. Mein Kollege hat mir noch keinen weiteren Baum gebracht,hat er aber versprochen,dann kann ich den auch endlich aufstellen.
    Grüße Yvonne55
    Grüße Yvonne55
     
Thema:

Streit zwischen den beiden Hähnen-bräuchte unbedingt Hilfe!

Die Seite wird geladen...

Streit zwischen den beiden Hähnen-bräuchte unbedingt Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. Streit Streit und nochmals Streit

    Streit Streit und nochmals Streit: Hey und Hallo ihr Lieben. Ich suche hier nach ein bisschen Hilfe mit meinem Neuguinea Pärchen. Die 2 haben sich eigentlich immer gut vertragen...