**Superzahmes Rosenköpfchen!!**

Diskutiere **Superzahmes Rosenköpfchen!!** im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Anette, gut, dass du eine Versuch gestartet hast! Man kann das doch nciht einfach so hingehen lassen! Wenn doch wenigstens jemand, der da...

  1. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo Anette,
    gut, dass du eine Versuch gestartet hast! Man kann das doch nciht einfach so hingehen lassen! Wenn doch wenigstens jemand, der da in der Nähe wohnt Info - Unterlagen z.B. von Aga - in - Not dort hinbringen würde. Man sollte die Verkäufer und am besten auch den Markt - oder Abteilungsleiter darüber aufklären, was sie dem Tier damit antun!
    @Sonnensternchen: könntest du dich nciht dazu überwinden? Vielleicht findest du hier ja jemanden, der / die mit dir zusammen hingeht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. knuppel

    knuppel Guest

    Hallo Anette!

    Also ich finde es echt klasse von dir das du was gegen diesen Zooladen unternimmst. Also ich wäre da schon längst eingeritten, wenn da nicht die vielen Km wären.
    So etwas muss auch einer vor Ort machen, der das ganze noch im Nachhinein beobachten kann.
     
  4. #23 Anette T., 7. Mai 2004
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    :0- Hallo Tanja,
    vor Ort bin ich ja auch leider nicht, um das zu kontrollieren, aber Andra und ich bleiben am Ball. Montag wissen wir vielleicht schon etwas mehr.
    Sonnensternchen wohnt doch in der Nähe. Vielleicht kann sie ja mal Kontrolle machen.
    Hoffentlich können wir helfen !!!!!

    Viele Grüße
    Anette :0- :0-
     
  5. #24 Sonnensternchen, 7. Mai 2004
    Sonnensternchen

    Sonnensternchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich bin auch nicht so ganz nah. Werde aber, wenn ich nächste Woche ein Auto zur verfügung habe mal dort hin fahren. Kann es aber noch nicht versprechen. Prima das ihr euch so ins zeug legt, ob es was nutzt lass ich mal dahin gestellt, aber ein Versuch ist es sicher wert.


    Liebe Grüße Sonja :0-
     
  6. #25 Knöpfchen, 9. Mai 2004
    Knöpfchen

    Knöpfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kurpfalz
    Hallo ihr alle!

    Das arme Tier... Schlimm, daß sowas immernoch passiert... Gerade deswegen finde ich es toll, daß ihr da so aktiv seid und versucht, dem amren Tier zu helfen!
    Großes Lob, weiter so!!
     
  7. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :0- Hallo ihr Lieben, ich habe heute mit dem zuständigen Veterinär in Homberg gesprochen. Der Aussendienst macht nun dort einen Besuch und der Amtstierarzt hat mir versprochen, sich mit den zuständigen Leuten in Verbindung zu setzen und eine Prüfung der Umstände vorzunehmen. Ich habe ein ausführliches Gespräch mit ihm gehabt und hatte ein gutes Gefühl. Ob wir letztendlich wirklich etwas erreichen, hängt von der Einsicht des Verkäufers ab. Denn leider muss man beweisen, das dieses Tier leidet. Ich habe ausführlich erörtert, das Agas Schwarmtiere sind und nicht alleine gehalten werden dürfen. Und das sie dem besonderen Schutz, dem Artenschutz unterstehen und deshalb unter der besonderen Überwachung und Schutz der Behörde stehen. Das Tier werde nicht artgerecht gehalten und habe keine Chance, für diesen Preis je verkauft zu werden und müsse ungeheuer leiden durch die Situation im Laden und besonders durch die Einzelhaltung. Ausserdem hätten nach meiner Meinung die Verkäufer gar keine Ahnung von den Tieren, die sie da verkaufen. Denn sonst würden sie wissen, das die Agas ein ausgeprägtes soziales Verhalten pflegen und sich 4-5 stunden täglich gegenseitig putzen und kraulen. Da ich hier einen dringenden Handlungsbedarf von Amts wegen sähe, würde ich ihn als zuständigen Veterinär ersuchen, sich der Angelegenheit anzunehmen. Ich habe vereinbart, das ich nächsten Montag telefonisch Auskunft über den weiteren Verlauf des Falles einholen werde und ihn deshalb wieder anrufe. Was für eine Art von Markt ist dieser Herkulesmarkt eigentlich und welche farbe hat das kleine Rosenköpfchen? Ich möchte das jedenfalls genau nachvollziehen können und habe ein wenig improvisiert nach Annettes Anruf. Falls es noch Infos gibt, bitte Private Nachricht an mich. Nachdem wir nun beide dort interveniert haben, müssen die Veterinäre handeln. Ich berichte an dieser Stelle wie es weitergeht.
    Liebe Grüsse von Andra :0-
     
  8. #27 claudia k., 10. Mai 2004
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi andra,

    super dein einsatz!
    wie schon erwähnt, das arme tier einfach zu kaufen, wäre eine milchmädchenrechnung, da dass nächste arme tier nachrücken würde.
    die leute müssen begreifen, was für einen mist sie da machen! 8(
    und das geht wohl nur mit amtlicher hilfe.

    im sinne des betroffenen rosenköpfchens schon mal ein großes DANKE an dich.

    gruß,
    :0-
    claudia
     
  9. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :) Hallo es gibt gute Neuigkeiten :0-
    Nachdem ich heute mit dem Amtstierarzt gesprochen habe, sieht es nun so aus: Das Rosenköpfchen wird an den Züchter zurückgegeben. Es wird nicht mehr in Einzelhaltung im Herkulesmarkt angeboten, die Verantwortlichen dort waren einsichtig und haben dem Amtstierarzt zugesagt, das Rosenköpfchen nicht mehr zum Verkauf anzubieten. Der verantwortliche Züchter wird sich eine Kontrolle durch die Behörden gefallen lassen müssen :baetsch: und die möglichen Konsequenzen tragen. Der Vorfall wird vom Veterinäramt in Homberg untersucht und auch weiterhin überwacht! Dies ist zumindest ein kleiner Teilerfolg, wenngleich wir damit noch immer nicht wissen, was der Züchter nun mit seinem "Kostbaren zahmen Rosenköpfchen" weiterhin anstellt 8( Unsere Gesetze sind wenn es um Tiere geht noch reformbedürftig. Und solange eine Rechtschreibreform u. ä. -meiner Meinung nach unnütz und teuer- lebenden Wesen gegenüber noch Vorrang hat, wird sich auch wenig ändern. Immerhin habe ich den Eindruch gewonnen, das meinem Gesprächspartner, dem zuständigen Veterinär, Tiere persönlich am Herzen liegen, und er jeder Beschwerde nachgeht und sich wann immer er mit Fakten konfrontiert wird, K Ü M M E R T !!! An dieser Stelle hierfür meinen Dank! Also, bitte und an alle, wann immer ihr von solch einem fall Kenntniss bekommt, tut was! Es ist nur ein Tropfen auf den heissen Stein, aber immerhin.
    Liebe grüsse Andra :0-
     
  10. #29 Die Mietz, 18. Mai 2004
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    :D Super Andra :D
     
  11. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Super, liebe Andra ;) , das freut mich sehr! :D Herzlichen Dank für Deinen Einsatz, sicher im Namen aller Agaliebenden und der Agas überhaupt! :blume:

    Sicher ist es noch immer leider ein Tropfen auf den heißen Stein. 8( Aber es ist ein Anfang und wenn jeder mithilft, gegen solche und ähnliche Fälle vorzugehen, dann werden vielleicht auch die Tiergesetze einmal im Sinne der Tiere festgelegt, so daß solche Aktionen kaum noch nötig sind oder wenn, dann schneller und konsequenter zum Ziel führen. Traurig genug, daß das bisher immer noch ein Traum sein muß. :(
     
  12. netpillo

    netpillo Mitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    toll, andra, :0- :) :) :)
    ich frage mich nur, wenn es bei der (ernstgenommenen) erteilung einer aga-zuchtgenehmigung durch den amtsveterinär doch und zum glück einige hürden zu nehmen gilt - warum kann man dann diese genehmigung bei so offensichtlichen verstößen nicht auch wieder entziehen?!
    liebe grüße v. netpillo :0-
     
  13. huppi

    huppi Guest

    Hallo an alle,
    ich muss sagen ich finde es toll wie Andra und andere sich dafür einsetzen!!!! Wenn alle Leute so denken würden wie wir dann gäbe es solchen leiden nicht!!!!!

    Aber wenn so viele wie möglich mitmachen wird es immer besser auch wenn das nur ein Tropfen war für das einzelne Rosenköpfen war es nicht nur ein Tropfen.

    Ich bin froh das es das Vogelforum gibt. Hier schauen viele unwissende rein und holen sich rat und sind hinterher schlauer was die Haltung angeht. Ich finde das ist ein guter weg!!!!
     
  14. #33 Alexandra, 18. Mai 2004
    Alexandra

    Alexandra Cheffe

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    51515 Kürten
    So weit, so gut, nur....

    Da wir nix passieren, denn die Handaufzucht von Papageien ist nicht verboten, im Gegenteil, sie ist sogar Standard. Denkt doch mal nach - fast alle Amazonen, Graue, etc. werden so großgezogen und verkauft - bei denen beschwert sich niemand.

    Der Züchter wird den Rosenkopf weiter verkaufen, denn zur Zucht taugt der wahrscheinlich nichts mehr. Und bestimmt verkauft er ihn auch einzeln, wenn vielleicht auch nicht für so viel Geld.

    Bitte mich nicht falsch verstehen, es ist super gut, dass zumindest die Zoohandlung eins auf den Deckel bekommen hat.

    Aber eigentlich müsste man an der gesamten Problematik Handaufzucht/Zahmheit/Einzelhaltung von Ppapageien ansetzen, denn das gaze ist ja nicht nur für Agas schlimm und kommt dort im Gegenteil sogar seltener vor, als bei anderen Arten.
     
  15. #34 claudia k., 18. Mai 2004
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi andra,

    schön dass diesem einen federbällchen für's erste schon mal geholfen werden konnte! :+prima:

    gruß,
    claudia
     
  16. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    ;) Hallo allerseits, ich bin nur ein Zwischenglied in der Kette, Sonja und Annette haben sich eingeschaltet, und dann hatte ich Glück, einen kompetenten und freundlichen Amts-Tierarzt anzutreffen. Natürlich ist uns nur ein winziger Schritt gelungen, aber irgendwo muss man halt anfangen. Wenn jedesmal der Amtstierarzt schriftlich,telefonisch oder persönlich informiert wird, -oder auch unter Angaben der eigenen Personalien so ein Vorfall "Zur Niederschrift" bei der Behörde gemeldet wird, muss die zuständige Behörde der Sache nachgehen-.Und nur so kann man die schwarzen Schafe ermitteln. In diesem Falle einen Züchter, der keine Ahnung :arsch: von den Tieren hat, die er da züchten darf. -Wenn er es dann darf?- Es ist nur eine kleine "Unbequemlichkeit" die der einzelne mal eben in Kauf nimmt, nur ein wenig Zeit, aber vielleicht hilft es wenigstens hin und wieder einem Tier.Dem kleinen Freddy, dem Welli, der durch unsere gemeinsamen Ratschläge hier im VF in die Hände von Petra übergeben wurde, ist auch durch unsere gemeinsamen Anstrengungen geholfen worden. Der Gesetzgeber ist hier deutlich gefordert! Die Veterinäre schöpfen schon alle ihnen gegebenen Möglichkeiten aus, aber die Gesetze sind vielfach nicht eindeutig, nicht ausreichend oder ganz einfach nicht in der Form vorhanden, wie man sich das vorstellt 0l Was nutzt es dem Veterinär und dem Kläger, wenn die Sache vor Gericht geht, und der Richter nicht an "erkennt" das ein Tier leidet 8( Das zahme Tier scheint ja besonders "zufrieden" immerhin hat es ja den Menschen, der ihm Zuwendung gibt 0l So bleibt uns nur, immer wieder auf Missstände aufmerksam zu machen und zu Gunsten der Tiere nicht gleich aufzugeben oder zu befürchten, sich lächerlich zu machen.
    Jeder kann was tun indem er nicht wegsieht, sondern U n b e q u e m ist und aufmuckt zum Wohle derer, die es selber nicht können.
    Liebe Grüsse von Andra
     
  17. #36 Sonnensternchen, 19. Mai 2004
    Sonnensternchen

    Sonnensternchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Prima Andra, ich hätte nicht wirklich gewußt wo ich ansetzen soll. Werde am Freitag mal hinfahren und schauen ob der Kleine noch einzeln vor seinen Artgenossen sitzt! Ich hoffe das es der Züchter ist, der bei uns in der Zeitung die Kleinpapageien handaufgezogen anbietet. 0l

    :dance:

    @ Alexandra....ich denke es geht hier gar nicht darum das der kleine Handaufgezogen ist...und ich muß auch ehrlich sagen das ich das nicht verurteile. Hab ja selbst ein Handaufgezogenes Tier, aber man sollte sie nicht allein lassen gerade wenn Sie mit der hand aufgezogen sind. Und als Züchter sollte man schon gar nicht die Auskunft geben das man den kleinen aufjedenfall allein lassen soll. So sagt der den ich auf seine Anzeige hin angerufen habe. Und wer die Aga´s mal schmusen sehen hat der weiß das es nicht möglich ist dem Tier diese Zuneigung zu geben, als Mensch!
    Udn sicherlich ist es einfach so das es einige Dinge im Alltag des Tieres viel leichter macht, wenn er handaufgezogen ist. Aber das ist halt meine Meinung und ich wollte hier keine neue Diskussion über handaufgezogene Tiere entfachen!

    Liebe Grüße Sonja
     
  18. Guido

    Guido Guest

    Hallo Sonnensternchen.
    Ich persönlich mag ja keine Agas. Nur wenn sie sich zusammenkuscheln, dann sind sie ruhig. Aber meistens toben sie mit viel Geschrei durch unsere Wohnung. Guido sagt dann immer: Schau Dir sie doch einmal RICHTIG an, sie sind wunderschön, und glücklich wenn sie fliegen können, und fliegen ohne Geschrei, können sie gar nicht : Das bekomme ich andauernd zu hören.
    Jetzt, wo es etwas wärmer ist, schiebe ich sie auf den Balkon, und mach die Tür zu.
    Andra
    Wenn Guido hier wäre, er würde Dich abknutschen. Ebenso wie Alex und Sonja.
    Annette sowiso. Von Annette haben wir den kleinen Mosi.

    Ihr müsst euch das mal vorstellen. Da gibt ein erwachsener Mann seine Sunny, die grosse Gelbe, zur Verpaarung ab, und steht dann heulend auf der Strasse.

    Ich werde euch Vogelverückten wohl nie verstehen. Habt etwas Nachsicht mit mir.
    Petra
     
  19. #38 Sonnensternchen, 19. Mai 2004
    Sonnensternchen

    Sonnensternchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2002
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    *lächel*

    Hallo Petra,

    leider ist die Sache, wie es kommt das Du dich mit uns auseinander setzt, wirklich sehr, sehr unglücklich. Aber es freut mich das Du es tust. Und eins kannste glauben, auch hinter den Vogelverückten stecken nur Menschen. :D

    Viele Grüße an Guido!

    :0- :0- :0-

    Gruss Sonja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Alexandra, 19. Mai 2004
    Alexandra

    Alexandra Cheffe

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    51515 Kürten
    Hallo Sonja!

    Also, Handaufzucht, wenn sie nicht aus der Not heraus geschieht, verurteile ich schon, aber darum geht es mir gar nicht.

    Was ich sagen will ist, dass Handaufzucht und Empfehlung zur Einzelhaltung, bzw. Handaufzucht als Vorbereitung zur Einzelhaltung bei anderen Papageien absolut üblich sind. Es geht aber niemand zum Vet-Amt, wenn er z. B. einen handaufgezogenen Grauen allein in einer Zoohandlung entdeckt.
     
  22. #40 Anette T., 19. Mai 2004
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Petra,
    ich kann da deinen Guido nur zu gut verstehen. Was meinst du, wie ich mich fühle wenn eines meiner Tiere zur Verpaarung wegmüssen.SO nämlich :heul: :heul: .
    Ich sag dir eins, die Agas haben uns federlosen voll im Griff :D :D

    Grüß mir deinen Guido schön und wünsche ihm alles Gute. Hoffentlich kommt er bald wieder.
    Viele Grüße
    Annette :0-
     
Thema: **Superzahmes Rosenköpfchen!!**
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie beschäftige ich mich mit rosenköpfchen

Die Seite wird geladen...

**Superzahmes Rosenköpfchen!!** - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung

    Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung: Suchen Rosenköpfchen Hahn mit Behinderung! Haben seid einigen Jahren eine süße kleine Henne die leider nicht fliegen kann und leider auch keine...
  4. Rosenköpfchen Pärchen super handzahm aus München

    Rosenköpfchen Pärchen super handzahm aus München: Aus schweren Herzen muss ich meinen Bestand reduzieren. Ich habe zu viele Sorgenkinder und sie alle zu halten, das schaffe ich nicht mehr. Daher...
  5. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...