Tach wir sind die Neuen...!!

Diskutiere Tach wir sind die Neuen...!! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich bin Schnitzl und mein Bruder heißt Diego. Diego ist ein Weißkopfschecke (komplett grau, ohne Wangenfleck, mit weißer Haube und...

  1. #1 mieziekatzie, 28. März 2005
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Hallo!

    Ich bin Schnitzl und mein Bruder heißt Diego. Diego ist ein Weißkopfschecke (komplett grau, ohne Wangenfleck, mit weißer Haube und weißen Flecken im Gefieder) mit 22 Tagen und ich bin ein Lutino, einen Monat alt.
    Wir wohnen seit heute Mittag bei unseren Federlosen-Eltern Torben und Christa. War schon eine ganz schön anstrengende Fahrt…und aus dem Nistkasten von unseren Eltern weg, in eine dunkle Kiste und dann in ein Haus mit Rädern (Auto)….so anstrengend, dass wir gleich mal ne Runde gepennt haben.
    Lange hielt unsere Schlaf aber nicht, wurden wir gleich wieder von den gemeinen Leuten ohne Federn aus dem Käfig und der Schlafkiste geholt und betrachtet. Dann kam die Federlose mit den langen Haaren (Christa) mit einem Löffel auf mich zu und schob mir was in den Schnabel…
    Tickt die noch ganz richtig?? Weiß die denn nicht, dass wir Sittiche von Schnabel zu Schnabel gefüttert werden???

    Menschen…man/nymph wird sie nie verstehen.

    Aber genug vom meckern…Das was sie mir in den Schnabel geschoben hat, war ziemlich lecker. Und zwar so lecker, dass ich mir mal ordentlich den Bauch ..ähh ..Kropf voll geschlagen hab. Dann holte sie auch schon Diego aus der Schlafkiste und fütterte ihn. Der bettelte ja schon, als ich gefressen hab.
    Jetzt sitzen wir mal bei unseren Federlosen-Papa, der uns die Haube und den Nymphenbart krault….mal wieder ne runde pennen.

    Das wars mal von uns…

    Schnitzl und Diego

    Und natürlich auch die Federlosen, Miezie & Mister

    und hier noch ein paar bilder von uns naturschönheiten:

    ratet wer wer ist:
    [​IMG]

    sooo süss...die BEIDEN....sacht der Knister:
    [​IMG]

    drecksspatz:
    [​IMG]

    diegos rücken:
    [​IMG]

    schniiiiiiiiiiiiiiiiitzllll:
    [​IMG]

    mhhhhhhhh
    [​IMG]

    einmal abwischen bitte:
    [​IMG]


    EEEENDE....vorerst!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Herzlich Willkommen Ihr Beiden! Ihr seid ja total suess!
     
  4. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Total süß die 2.
    Ich hätte gern Schnitzl :p
     
  5. #4 Kuschelcorsa, 28. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2005
    Kuschelcorsa

    Kuschelcorsa Chaos-Miez'

    Dabei seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südwestlich von Augsburg
    niedlich die Kleinen,
    aber warum holst Du Dir zwei nicht futterfeste Nymphen?

    Wer gibt denn sowas ab?? 0l
    oder hab ich die näheren Umstände verpasst?

    Dann sorry.



    P.S: ja, ich hab die Umstände verpasst...:D
    Schön, dass Ihr den Kleinen ne Chance gebt.
    Wünsche viel Erfolg bei der Aufzucht der kleinen Fresser :)
     
  6. #5 Mr.Knister, 28. März 2005
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    ja, sind wir denn inner wirtschaft??

    pommes dazu?? ne cola?? paniert oder lieber ohne??



    gooooooooooooornix gibts!!! :D :nene: :p


    Grüsse,

    Knister
     
  7. krümel

    krümel mit monster

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    frankfurt/main
    wo finde ich die story? möchte sie auch lesen :)

    hallo miezie und knister :0-

    total süß eure zwei neuen racker!
    war heute beim züchter und dort habe ich zum ersten mal live zwei ganz junge küken gesehen (eines macht gerade erst die augen auf).
    (halte mal schnell schnitzl und diego die äuglein zu! :D) bislang fand ich die kleinen 'aliens' eher etwas, naja sagen wir mal hässlich *räusper*
    aber als ich die zwei ganz jungen küken heute sah fand ich sie wirklich total süß! so klein und zerbrechlich und ganz und gar nicht hässlich!
    hoffe sehr, dass sich eure zwei gut entwickeln werden! drücke die daumen :)

    liebe grüße,
     
  8. #7 Kuschelcorsa, 28. März 2005
    Kuschelcorsa

    Kuschelcorsa Chaos-Miez'

    Dabei seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südwestlich von Augsburg
    He Krümel,

    solche Exklusiv-Interviews gibts nur für mich, und auch nur im Chat :D
     
  9. #8 Federmaus, 28. März 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Tut mir leid Ihr 2 aber auch mich stimmt dieser Thread sehr traurig :traurig:

    Wieder 2 arme Würstchen denen die Elternliebe,-fürsorge, Lernen und Sozialerfahrung einfach so genommen wird :heul: :heul: :heul:
     
  10. #9 Kuschelcorsa, 28. März 2005
    Kuschelcorsa

    Kuschelcorsa Chaos-Miez'

    Dabei seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südwestlich von Augsburg
    Federmaus,
    das sehe ich genauso,
    aber die Eltern haben nichtmehr gefüttert,
    weshalb die Kleinen jetzt von Menschenhand groß gezogen werden müssen.

    Deshalb finde ich es toll, das Miezie und Knister den kleinen Würmchen eine Chance geben, und sie großziehen.

    Übrigens möchte Miezie nicht, dass die beiden sich zu sehr auf sie prägen,
    sondern lieber aufeinander,
    also Nymphen bleiben, und keine gefiederten Menschen werden.


    Handaufzucht generell befürworte ich auch nicht,
    aber wenn die Eltern nicht mehr füttern können oder wollen,
    würde ich die Kleinen auch nicht einfach so sterben lassen.
     
  11. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Wenn diese Infos von Anfang an gegeben werden, dann würden keine solchen Mißverständnisse aufkommen :nene: :nene: :nene:
     
  12. #11 Kuschelcorsa, 28. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2005
    Kuschelcorsa

    Kuschelcorsa Chaos-Miez'

    Dabei seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südwestlich von Augsburg
    jaaa, erst schiessen, dann fragen..

    Vielleicht sollte man sich vorher erkundigen, bevor man verurteilt oder belehrt?

    aber nee, erst meckern.. :D

    (ist nicht böse gemeint, weis doch, dass Handaufzuchten ein rotes Tuch für Dich sind)



    Miezie wollte ihre Kleinen doch erstmal vorstellen,
    ne ausführliche Geschichte kommt bestimmt, wenn sie mehr Zeit hat..
    (wie man an den Bildern sieht, ist sie ja derzeit schwer beschäftigt... )


    Sag mal, Miezie, ist dieser Aufzuchtsbrei gut gegen Spülhände,
    oder warum verteilste das so großzügig auf deiner Haut? :D
     
  13. krümel

    krümel mit monster

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    frankfurt/main
    probelme mit spülhänden???
    würde sagen, dass du da deinen knister falsch erzogen hast (oder ist das noch in arbeit? :D)
     
  14. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,

    Wenn man das liest ist es eindutig, und eine übliche Praktik von Züchtern die Küken im Alter von +/- 4 Wochen die Küken aus dem Nest zu nehmen und von Hand weiter zu füttern.
     
  15. krümel

    krümel mit monster

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    frankfurt/main
    finde es aber im allgemeinen auch wirklich wichtig sich bei unklarheiten erstmal zu erkundigen bevor man etwas zu einem thema sagt/schreibt, das evtl. die person angreift oder verletzen könnte.
    so kommt es nur unnötig zu auseinandersetzungen und missverständnissen. :)

    das ist jetzt nicht böse :+schimpf oder belehrend [​IMG] gemeint! :) :trost:

    nur leider kommt es viel zu oft zu vor, dass man verfrüht und voreilig schlüsse aus etwas zieht und somit einen streit, unmut oder missverständnisse verursacht.

    ich persönlich muss da noch stark an mir arbeiten, weil ich viel zu oft zu schnell plappere bevor ich denke und somit so gut wie jeden fettnapf voll erwische :D
     
  16. nicoble

    nicoble Guest

    Mal was anderes ... der Futterbrei ist in einer Schuessel und nicht warmgehalten ( zumindest sieht das auf dem Photo so aus ) . Auf keinen Fall darf der Futterbrei zu kalt gefuettert werden .
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass der Brei sehr sehr schnell abkuehlt - besonders, wenn Du mit dem Loeffel fuetterst .
    Der Brei haelt laenger warm , wenn Du die Schuessel in ein Wasserbad stellst .
    Ich habe damals einfach ein ( genaues) Kochdigitaltermometer verwendet zum Temperatur messen .
    Ist der Brei zu kalt kann es zu Kropf und Verdauungsproblemen kommen , zu warm und man kann die Kleinen verletzten ...

    Zumindest der Juengere von beiden muesste ja auch noch warm gehalten werden und brauchte zumindest einen improvisierten Brutkasten ...

    Es waere auch gut , wenn ihr einen aelteren Nymphen finden koenntet , den ihr den Kleinen hin und wieder dazusetzten koennt - dann wird das Entwoehnen gleich viel leichter ...

    Ich habe mache fuer eine befreundete Zuechterin Handaufzuchten bei Kuecken , deren Eltern nicht mehr fuettern . Allerdings auch deswegen , weil ich hier einen Brutkasten stehen habe und einige Nymphen habe , die gerne die Elternrolle uebernehmen ( und das ist letztendlich besser fuer die Kuecken , denn so lernen sie doch noch " normalen Elternkontakt"). Letzendlich sind die Nymphen die ich gefuettert habe heute sogar weniger zutraulich als meine eigenen Voegel .
    Ich weiss das das keine leichte Entscheidung ist - 5 Mal am Tag fuettern - um 6 aufstehen und Brei waermen , die Kleinen wiegen ,eine Unzahl an Zeug putzen ...
    Ich habe grossen Respekt vor jedem der diese Aufgabe fuer so ein paar Futterweisen uebernehmen will .

    Ich stehe mit Rat und Tat gerne zu Verfuegung ...

    Ich hoffe natuerlich auch , dass hier noch die ganze Geschichte ueber die Kueckies nachgeliefert wird :D
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 mieziekatzie, 29. März 2005
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Diego und Schnitzl...Teil 2

    Ich wollte euch meine Babygeier zeigen….nicht Streit anfangen!!!! :nene:

    Also mal zur Erklärung:
    Wir hätten ein älteres Nymphenpärchen bekommen sollen. Die Besitzerin der beiden zieht ins Ausland und da kann/will sie die beiden nicht mitnehmen. Jetzt war es aber so, dass der Hahn verstorben ist und die Henne nun allein kommen sollte. Sie sollte daher schnell wieder zu Artgleichen.
    Da wir aber keine anderen Nymphen haben und auch auf die schnelle keinen Partner für sie fanden, wurde sie mit Hilfe von uns und der Besitzerin bei uns in die nähere Umgebung vermittelt zu einen Partnervogel (die Henne ist seit Sonntag dort und ist dort anscheinend sehr glücklich).

    Da wir ein wenig traurig waren, weil es mit dem Pärchen nicht geklappt hat, suchten wir, ob jemand ein älteres/oder junges futterfestes (!!) Nymphenpaar abgibt.
    Wir hatten dann jemanden gefunden, doch hatte er keine AUSGEFLOGENEN Nymphen und Torben und ich entschieden uns, dass wir im Mitte Mai oder Ende Mai Haubenschlümpfe nehmen. :freude:
    Per Mail „unterhielten“ wir uns mit dem Herrn und irgendwann kamen wir auf das Thema „Handaufzucht, wenn die Eltern nicht mehr füttern“.
    Ich habe ihn von der HA von Tuii, Lucy und Stitch erzählt und er teilte mir mit, dass er gerade so einen Fall jetzt im Nistkasten bei den Nymphen hat. Die Jungen saßen zwar noch bei den Eltern im Nest wurden aber nicht betrachtet, geschweige denn gefüttert. Selbst wenn der Kropf vollkommen leer war und die kleinen wie verrückt gebettelt haben, bekamen sie nichts von den Elterntieren. Er hat den Zwergen dann immer ein bisschen den Kropf gefüllt, sie dann aber wieder zu den Eltern gesetzt, in der Hoffnung, dass sie doch noch weiter aufziehen. :(
    Ich wurde gefragt, ob ich nicht daran Interesse hätte, sie weiter aufzuziehen, weil er nicht mehr die Geduld dazu hat (Ihm ging es darum, dass die Tiere von erfahrenen Händen aufgezogen werden…war also keine Geldsache).

    Um ehrlich zu sein….Interesse (an Nymphen, nicht am Aufziehen!) hatte ich schon, aber alles noch mal durchmachen, wie bei Tuii??? Der Gedanke daran, was er mit den Mini-Nymphen macht, wenn ich sie nicht nehmen würde, hat mich dann aber überzeugt. 8o

    Ja….und den Rest kennt ihr schon

    Ich war froh, dass sie richtig essen und zu "stressig" um eine gaaaanz lange Geschichte zu schreiben (warum sie aufgezogen werden..usw.), sodass ich nur mal die Info schrieb, dass ich Nymphen-Mutti bin.
    und um ehrlich zu sein hab ich wohl gar nicht daran gedacht, es auch erklären zu müssen. Ich entschuldige mich vielmals dafür…. :blume: :sorry

    Verteilen ist gut…eingesaut von Schweinchen Schnitzl wurde ich….dem hat das kleine blitzende Gerät (Digi-Cam) wohl doch nicht so gefallen.

    Zitat:
    Nene…probleme hab ich keine…hab ja eine Spülmaschine s-lol
    Den Knister muss ich nicht erziehen..der is schon artig. Hilft sogar beim Füttern. Der stolze Nymphenpapa. :+knirsch:

    Stimmt das?? Mit 4 Wochen nimmt man die Küken aus dem Nest? Wenn ich mir Schnitzl so ansehe, kann ich das gar nicht glauben. Bei einer ungeübten Hand würde der doch glatt verhungern. Das ist so ein „Hans-guck-in-die-Luft“. Alles um ihn herum ist interessanter….alles ausser Essen. Einem Anfänger so ein Tier in die Hand?! Nein!!

    Glaubt mir bitte…WENN ich unbedingt handaufgezogene, handzahmen Nymphen hätte wollen, hätt ich mir auch gleich welche kaufen können, oder?? Da fang ich mir doch nicht selber das Brei-Füttern an.


    Das war die erste Fütterung für die beiden….sie hatten noch ein bisschen was im Kropf und sie bekamen nur einen oder zwei Löffel (mehr wollten sie auch gar nicht)

    Das der Brei immer ziemlich schnell kalt wird, hab ich schon bei meiner allerersten Handaufzucht mitbekommen. Daraufhin probierte ich es mal mit einem Wasserbad und es hat funktioniert.

    Ich will nur sagen, dass alles vorhanden ist. Das Digitaltermometer, eine Küchenwaage und beide (schadet dem älteren nicht, oder?) werden auch warmgehalten.

    Einen Älteren Nymph hab ich leider nicht…denkst du sie werden es auch von den Wellis abgucken, die im Haus leben?

    Meine schwierigste Handaufzucht war Lucy. Geglaubt hab ich es nie, dass ich sie durchbringe. Die Entwöhnungphase war der Horror…Lucy hat den ganzen Tag nur gebettelt, obwohl sie im Fressnapf saß und auch selbständig fraß. Sobald die Madame dann richtig futterfest war, kam sie in die Voliere zu den anderen, wo sie dann ein RICHTIGER Nymph wurde. :D
    Bei Tuii hab ich es dann schon wieder anders gemacht. Ich hab Coco besorgt. Sie war ein paar monate älter als er und hat schon alleine gefressen. Und siehe da: Tuii wurde futterfest.

    Ich war heute schon um 5 wach und um halb sechs hab ich dann gefüttert.
    Wegen Rat und Tat….es würde mich freuen, Tipps von dir bzw. euch allen zu bekommen oder einfach nur Erfahrungsaustausch machen. Man lernt ja nie aus. :zustimm:

    In diesem Sinne…

    Love, Peace und Nymphengrüsse von Schnitzl und Diego

    Und natürlich auch von mieziekatzie und Mr.Knister
     
  19. nicoble

    nicoble Guest

    Das mit der Entwoehnung ist so eine Sache - die Zuechterin und ich bieten den Kleinen schon sehr frueh - also ab 4. Woche aufwaerts immer eine flache Schuesseln mit Koernern , Obst und Gemuese , Reiskraecker , und Cheerios an . Am bessten zu Anfang grosszuegig auf dem Boden verteilen .Irendwie scheinen die Kleinen eher ein tendenz zu haben Koerner am Boden aufzusammeln als aus dem Futternapf.

    Das ist natuerlich Wochenlang eine Futterverschwendung aber die Kleinen fangen oft schon frueh an aus lange Weile Koerner aufzupicken. Bis sie diese dann selber oeffnen koennen dauert das natuerlich eine Weile .
    Irgendwie dauert es dann noch laenger bis die Kleinen begreifen das das Futter auch mal im Futternapf ist und das man Wasser trinken kann .
    Alle meine Handaufgezogenen lieben Obst und Gemuese - vielleicht weil sie es schon so frueh kennengelernt haben und es das erste war , was sie probiert haben ???

    Ich fuettere so lange bis die Kleinen nicht mehr fressen wollen - sie verweigern dann ja meist selbststaendig den Brei . Manchmal hat man so einen kleinen Wicht der ewig gefuettert werden will - wenn dieser selber frisst , dann reduziere ich die Fuetterungen , wenn nicht dann fuettere ich weiter...

    Ich finde es vom Zuechter komisch , dass er nicht selber fuettern will - fuer die Kleinen waere es ja optimal noch im Nest gelassen zu werden und dann nur zugefuettert werden zu muessen .

    Ich bekomme hier meist nur die Problemfaelle , die entweder gerupft werden ,krank sind oder in den Brutkasten muessen .

    Als Rollenbeispiel funktionieren Wellis nicht so gut - sie haben schon ein sehr anderes Verhalten ... Fuers Fressen wuerde ich es allerdings ausprobieren ...

    Vielleicht findest Du ja noch zwei Nymphen die Du aufnehmen koenntest .
    Irgendwann brauchen die Kleinen ja auch Partner und je frueher sie die kennenlernen um so groesser ist die Warscheinlichkeit , dass sie sich gut verstehen .

    Haben Handaufzuchten von Anfang an Kontakt zu Artgleichen , dann werden auch sie zu sehr sozialen Haubentrollen .
    Meine zeigen heute ganz normales arttypisches Verhalten und sind fest verpaart - die meisten wollen heute auch nicht mehr von mir , sondern von ihren Partnern gekrault werden ...


    Vielleicht kann der Zuechter Dir von der Genetik her etwas uber das Geschlecht der beiden sagen ( Lutino , Henne ?) - ansonsten per Federtest...
     
Thema:

Tach wir sind die Neuen...!!

Die Seite wird geladen...

Tach wir sind die Neuen...!! - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...