Taubenbaby

Diskutiere Taubenbaby im Rassetauben Forum im Bereich Tauben; Hallo miteinander! die diesjährige Jungvogelsaison habe ich eben eröffnet, und zwar mit einem ganz niedlichen Taubenküken. Es sieht aus wie ein...

  1. Anke

    Anke Guest

    Hallo miteinander!

    die diesjährige Jungvogelsaison habe ich eben eröffnet, und zwar mit einem ganz niedlichen Taubenküken. Es sieht aus wie ein Igel mit Entenschnabel.
    Bitte, drückt mir die Daumen, daß alles klappt mit der Aufzucht!

    fröhliche Grüße,

    Anke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Micha M, 22.02.2000
    Micha M

    Micha M Guest

    Hallo Anke! Mußt du das Kleine mit der Hand aufziehen???

    Grüße
    Micha [​IMG]
     
  4. Anke

    Anke Guest

    Hallo Micha!

    Ja, einen Schnabel besitze ich leider nicht und mit den Füßen geht es auch nicht leichter...

    Taubenbabies sperren nicht, deshalb muß man immer mit einer Hand gleichzeitig die Taube festhalten und den Schnabel aufhalten, während die andere Hand das Futter in den Schnabel befördert.
    Wenn man den Dreh raus hat, geht das ganz einfach.

    Ciao,
    Anke
     
  5. #4 Micha M, 22.02.2000
    Micha M

    Micha M Guest

    Waaaas? du hast keinen Schnabel??? [​IMG]

    Was für ein Aufzuchtfutter verwendest du?
    (ich denke mir das schwierig, was füttert man statt "Kropfmilch?)

    Grüße
    Micha

    p.s. viel Glück mit dem Kleinen!
     
  6. #5 Rüdiger, 22.02.2000
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Anke!

    [​IMG]Klar drücke ich alle Daumen ganz fest!!!! [​IMG]

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  7. Anke

    Anke Guest

    Hallo,

    danke für's Daumendrücken, da muß es ja einfach klappen!

    Kropfmilch bekommen die Taubenküken während der ersten 10 Tage. Als Ersatz kann man sich mit Kanariengold Aufzuchtfutter behelfen, welches man in lauwarmem Wasser einweicht und mit ein paar Tropfen Vitaminen versetzt. Das ganze dann über eine Spritze vorsichtig in den Schnabel pipettieren.

    Mein Taubenkind ist aber schon groß genug, um Getreide fressen zu können. Ich verwende hierfür eine 6-Kornmischung aus dem Reformhaus, die Körner weiche ich über Nacht in Wasser ein. Dazu bekommt das Kleine Wasser mit Vitaminlösung aus einer Pipette. Wenn es etwas größer ist, brauche ich die Körner nicht mehr einzuweichen, dann gibt es aber zusätzlich noch Magensteinchen. Hierzu mische ich etwas Vogelsand, Korvimin und Taubengrit und wälze darin in Wasser eingeweichte Beoperlen, an denen bleibt das ganze kleben. Diese lassen sich den Tauben dann einfach in den Schnabel stecken.

    Übrigens ist diese 6-Kornmischung im gekeimten Zustand der absolute Renner bei meinen Nymphensittichen.

    liebe Grüße,

    Anke
     
  8. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.471
    Zustimmungen:
    8
    -

    [Dieser Beitrag wurde von Andrea am 22. August 2000 editiert.]
     
  9. Anke

    Anke Guest

    Liebe Andrea,

    das Kleine habe ich wie die meisten meiner Pflegekinder vom Tierheim anvertraut bekommen.

    Es hat schon die Augen offen, ich schätze es mal auf gut zwei Wochen. Wenn es meine Stimme hört, dann fiept es, als würde es mich schon kennen :-)

    Jetzt sitzt es gerade satt und zufrieden in seinem Korb und sortiert seine Kiele, ich könnte ihm stundenlang zuschauen...

    liebe Grüße,

    Anke
     
  10. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.471
    Zustimmungen:
    8
    -

    [Dieser Beitrag wurde von Andrea am 22. August 2000 editiert.]
     
  11. Anke

    Anke Guest

    Hallo,

    dem Taubenkind geht es bestens, nun haben schon die Schwungfedern geschafft, aus den Kielen herauszubrechen. Ist schon beeindruckend, wie schnell so ein junger Vogel sich entwickelt, wobei Tauben im Vergleich zu kleineren Vogelarten ja noch ziemlich langsam groß werden.

    Meine drei kranken Tauben haben zwar mal in das Nest hineingeschaut, aber ihr Interesse hielt sich ziemlich in Grenzen, obwohl das Kleine sie anfiepte, so laut es konnte. Es tat mir richtig leid in diesem Moment, aber es hat ja noch seine Pflegemutter ;-)

    viele Grüße, ich halte Euch auf dem Laufenden!

    Anke
     
  12. Anke

    Anke Guest

    Neues vom Taubenkind:

    Gerade sind alle Tauben auf dem Gästebett, bis auf die Flügellahme. Die drei großen sind mit ihrer üblichen Putzerei beschäftigt, das Kleine habe ich in seiner Schale dazugestellt. Es kommt nun schon immer öfter da heraus geklettert, so wie eben. Nachdem es sich über den Rand gehangelt hatte, watschelte es auf eine der Tauben zu, die war nicht sehr erfreut, und lief ein paar Schritte zur Seite. Dann versuchte das Kleine bei der anderen Taube sein Glück, aber die marschierte ebenfalls nur ein Stück weg, das Kleine unbeholfen hinterher.
    Ein Zeichen, daß das Kleine immer noch weiß, daß es eine Taube ist und nicht auf mich geprägt ist.
    Keine der großen Tauben reagierte aggressiv, im Gegenteil, ein weiterer Beweis dafür, was für friedliche Tiere Tauben sind.

    Nun habe ich das Kleine wieder in seine Schale zurückgesetzt, da sitzt es nun, fiept und sortiert seine Federn. Die Federn sind nun schon fast überall aus den Kielen herausgekommen, nur am Kopf und am Hals sind noch Kiele und überall ist auch noch der gelbe Babyflaum vorhanden. Unter den Flügeln ist es aber immer noch nackt.

    viele Grüße,

    Anke
     
  13. Anke

    Anke Guest

    Hallo,

    eine weitere Woche ist um und mein Taubenküken hat inzwischen fast alle Federn bekommen. Aber überall schaut trotzdem noch der gelbe Flaum durch. Es kommt nun schon viel öfter aus seiner Schale heraus und erkundet die Welt. An alles wird erst mal gepickt, ein paar Körner hat es auch schon gefressen, aber wohl mehr zufällig. Meistens pickt es die Körner auf, läßt sie aber wieder fallen. Im Moment ähnelt es in seinem Verhalten sehr meinen beiden "Küchentauben", vielleicht hat ja der eine oder andere meinen Artikel in der Gefiederten Welt 9/99 darüber gelesen.

    Es ist wirklich erstaunlich, wie rasch sich ein Vogeljunges entwickelt und welche Verhaltensweisen offensichtlich angeboren sind. Solche interessanten Erfahrungen wird Doris sicher auch mit ihren Wellensittichküken machen.

    liebe Grüße,

    Anke
     
  14. Anke

    Anke Guest

    Wie gut, dass wir im Institut eine Digitalkamera haben! Eben habe ich damit mein Moorhuhn photographiert.

    So sieht es heute aus:


    [​IMG]


    viele liebe Grüße,

    Anke und ihre Tauben
     
  15. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.471
    Zustimmungen:
    8
    -



    [Dieser Beitrag wurde von Andrea am 22. August 2000 editiert.]
     
  16. Anke

    Anke Guest

    Hallo,

    ich bin Sally, Ankes Taubenbaby. Mittlerweile fresse, trinke und fliege ich natürlich längst schon selbst und Anke hat mich zusammen mit einem weiteren Taubenkind ausgewildert. Ich habe sehr viel gelernt und kann sogar einen Computer bedienen, wie das Bild hier beweist:
    [​IMG]

    Vielen Dank an alle, die mir die Daumen gedrückt hatten und liebe Grüße an alle Taubenfreunde!
     
  17. Manu

    Manu Guest

    Hallo Anke,

    ich habe soeben Dein Foto von Deinem Taubenbaby im Forum gesehen. Ich bin recht froh und dankbar darüber, da mein Mann und ich heute Abend auf der Straße einen Vogel gefunden haben, und wir nicht sicher waren, ob es sich wirklich um eine Taube handelt. Aber das Taubenbaby auf dem Foto in der Schale sieht exakt so aus, wie das was wir gefunden haben! Was meinst Du, ist es denn schon groß genug, um selbst zu fressen? Wenn ja, frißt es Körnerfutter? Oder Obst? Wo und wie sollen wir das Kleine über nacht unterbringen? In einem Vogelkäfig (wir haben noch einen übrigen von unserem Nymphensittich) oder in einem Karton, eingehüllt in ein Handtuch, oder so?...
    Eigentlich wollten wir keinen Vogel aufziehen, aber da wir beide sehr tierlieb sind, und uns der Anblick des kleinen leid getan hat, haben wir es einfach mitgenommen! Sobald das kleine groß genug ist, wollen wir es freilassen. Da wir noch eine Amazone und einen Graupapagei und in 4 Wochen auch noch ein Baby erwarten, wäre das zuviel....

    Mein Mann und ich wären Dir für alle Infos sehr dankbar, wie wir das kleine aufpäppeln können! [​IMG]

    Vielen lieben Dank schon mal im voraus, und auch alles Gute für Deine Taube! [​IMG]

    Manuela + Oliver
     
  18. Anke

    Anke Guest

    Liebe Manu,

    Was ich gefüttert habe, steht ja schon im dem Beitrag. In der Hauptsache eingeweichtes Getreide und Vitamine über's Wasser.
    Wenn unter den Flügeln die Federn kommen, fängt das Kleine langsam an, selbst zu fressen.
    Untergebracht hatte ich es in einem großen Käfig. Auf den Bodem hatte ich ein Handtuch gelegt und besagte Schale mit einer weichen Einlage gestellt. Tauben sperren nicht von selbst den Schnabel auf, man muß ihn vorsichtig öffnen und so festhalten, dann mit der anderen Hand soviel Futter in den Schnabel befördern, wie zwischen Daumen, Zeige- und Mittelfinger paßt. Es genügen drei ausgiebige Fütterungen am Tag, man fühlt ja, ob im Kropf noch etwas drin ist. Sie braucht aber auch viel Freigang und eine Bademöglichkeit, der Käfig darf kein Daueraufenthaltsort sein.

    Tauben entwickeln sich recht langsam. also mindestens vier Wochen wird es schon noch dauern bis es selbständig ist. Danach kann man eine Taube auch nicht einfach freilassen. Sie braucht einen Platz, wo sie immer mit Futter und Wasser versorgt wird. Vielleicht habt Ihr noch einen kleinen Raum unter dem Dach frei? Wir haben für solche Fälle im Tierheim einen Taubenschlag eingerichtet, wo diese aufgezogenen Findelkinder und auch die gesundgepflegten Tauben ein Zuhause haben. Wer weg will, kann wegfliegen, aber die meisten sind geblieben.

    Im Übrigen möchte ich an dieser Stelle noch mal an unsere Taubenexpertin Andrea appellieren: Bitte, komm doch wieder zurück, ohne Dich ist das Taubenforum wie ausgestorben. Wir brauchen hier Deinen Rat!!!!!

    viele Grüße,

    Anke



    [Dieser Beitrag wurde von Anke am 28. August 2000 editiert.]
     
  19. Manu

    Manu Guest

    Hallo Anke,

    toll, daß Du uns so bald geantwortet hast, vielen vielen Dank!! [​IMG]

    Nun ja, dann werde ich es mal mit dem empfohlenen Futter versuchen, ich hoffe das kleine "hält" bis morgen durch!? Recht fit sieht's momentan nicht aus, liegt zusammengedrückt in einer Ecke und schaut ganz traurig.... Hoffentlich ist es morgen früh nicht tot!? Aber bis dahin können wir ja auch nicht mehr tun, als zu warten, oder?
    Wir melden uns, sobald es was neues gibt, bis dahin trotzdem vielen Dank für Deine Hilfe!!

    Manuela + Oliver


    Manuela + Oliver
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anke

    Anke Guest

    Hallo, Ihr beiden,

    doch Ihr könnt noch was tun, mir ist noch eingefallen, daß Ihr das Täubchen entwurmen lassen solltet. Ich verwende zum Entwurmen der Wildvögel Panacur, das ist eine weiße, dickliche Flüssigkeit. Man rechnet etwa 0,2 ml/100 Gramm Vogel. Ihr bekommt das beim Tierarzt, oder ich kann Euch auch ein bißchen schicken.

    Wie geht es dem Kleinen denn heute?

    Alles Gute und ich drücke die Daumen!

    Anke
     
  22. Manu

    Manu Guest

    Hallo Anke,

    also, die Nacht ist schonmal überstanden... Nach Grübeln haben wir dann heute morgen etwas von unserem Papageienfutter (Pretty Bird Aufbau-Pellets) zerstampft und mit Wasser zu einem dicken Brei zermanscht und das dem kleinen eingeflößt. Begeistert war es nicht davon... Sollte das Kleine nicht "froh" sein wenn es gefüttert wird ? An "Menge" haben wir ungefähr einen halben Teelöffel "reinbekommen", bevor uns das sich wehrende Tier zu sehr leid tat [​IMG] Wie ist das mit dem Trinken, es scheint Wasser nicht zu erkennen oder so... ich habe ein paar Tropfen vom Finger in den Schnabel laufen lassen und Täubchen hat auch brav geschluckt... Wieviel in etwa braucht es denn ? Benutzt Du eine Spritze oder soetwas zum Füttern ? Weil wir hatten selbst zu Zweit grosse Schwierigkeiten, das Futter "in die Taube" zu bekommen [​IMG]

    Du schreibst "mit einer Hand festhalten und Schnabel aufhalten und mit der anderen hineinbefördern" - Kannst Du Deine "Technik" vielleicht noch genauer beschreiben ? Bei uns war das ein Kampf, nachdem wir und das Baby ziemlich erschöpft waren... Die Taube WOLLTE einfach den Schnabel nicht aufhaben! Geschluckt hat sie dann aber brav...

    Das mit dem Entwurmungsmittel wäre sehr nett, wenn Du uns was schicken könntest ! Adresse kommt per Email...

    Zustand des Kleinen: fast vollständig befiedert, nur am Hals/Nacken noch "Stacheln" und unter den Flügeln noch nicht viel... Ein erstes Fotos schicke ich mit:

    [​IMG]

    Auch wenn es auf dem Bild sehr panisch aussieht: Das kleine sitzt sehr ruhig und entspannt auf der Hand. Nur wenn man es in die "Kiste" sitzt jammert es kurz hinterher...

    - Oliver & Manuela
     
Thema: Taubenbaby
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. taubenbaby aufpäppeln

Die Seite wird geladen...

Taubenbaby - Ähnliche Themen

  1. Taube hat kloß im hals & kann nicht mehr wirklich schlucken..

    Taube hat kloß im hals & kann nicht mehr wirklich schlucken..: Hallo, ich bin neu hier & habe mich nur angemeldet weil ich unbedingt Hilfe brauche, ich habe seit vorgestern ein Taubenbaby (dunkel) noch ganz...
  2. Taubenbabys - bitte um Rat

    Taubenbabys - bitte um Rat: Am Samstag ist von unserem Haus/Untersichtschalung ein Taubennest mit zwei kleinen (ca. 10 cm) Wildtäubchen gefallen - wir haben es unweit des...
  3. Taubenbaby gefunden....Was tun??!

    Taubenbaby gefunden....Was tun??!: Hallo ihr Lieben, Habe heute mitten auf einer belebten Hauptstraße mit Geschäften links und rechts ein Taubenjunges gefunden.Normalerweise sollte...
  4. Kropf des Taubenbabys wird nicht leer!

    Kropf des Taubenbabys wird nicht leer!: Hallo, ich habe ein 11 Tage altes Taubenbaby zur Handaufzucht (die Eltern haben es gepickt so das es geblutet hat). Zu beginn habe ich ihm...
  5. Taubenbaby... Brauche dringend Rat...

    Taubenbaby... Brauche dringend Rat...: Brauch mal Hilfe zu einigen Fragen was Tauben angeht (die normalen die in der Stadt so rumfliegen). Auf meinem Balkon hatte eine Taube 2 Eier...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden