Tierquälerei in den USA

Diskutiere Tierquälerei in den USA im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo , ich bin vor kurzem aus meinem USA-Urlaub zurückgekehrt. U.a. war ich dort auch auf einem dieser Flohmärkte. Dort haben sie auch alle...

  1. steffi24

    steffi24 Guest

    Hallo
    ,
    ich bin vor kurzem aus meinem USA-Urlaub zurückgekehrt. U.a. war ich dort auch auf einem dieser Flohmärkte. Dort haben sie auch alle möglichen Tierarten verkauft. Viele Tiere sahen völlig verängstigt aus. Die Kanarienvögel und die Wellis saßen ohne einen "muks" zu machen auf dem Boden ihres viel zu kleinen Käfigs. Die größeren Papageien wurden von kleinen Kindern maltretiert. Man hat den Tieren richtig angesehen, wie unwohl sie sich fühlen. Am liebsten hätte ich alle gekauft und mitgenommen. Aber das hätte auch nichts gebracht, da der Händler ja nur wieder neue Tiere besorgt hätte :-( Kann man da überhaupt irgend etwas machen?

    Viele Grüße
    Steffi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jens-Manfred, 15. Oktober 2003
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    andere Länder andere Sitten,
    ich bin gerade aus einem Griechenlandurlaub zurück. Während des Besuches eines Marktes habe ich auch einen "Zooladen" besucht. Ein Käfig in der Grösse 50*30*40 war mit 15 Wellis besetzt ! Eine Amazone in einem kleinen runden Käfig.
    Deutsch konnte man dort nicht verstehen. Mein Englisch wollte man nicht verstehen.
    Es ist schon traurig, aber wirklich etwas bewirken wird man im Ausland nachhaltig wohl nicht. Wir kriegen es ja nicht mal hier bei uns richtig in den Griff.
     
  4. Jenny67

    Jenny67 Guest

    Ausland

    Hallo,

    ja die Erfahrung hab ich auch gemacht, in den meisten Ländern bewirkt man da gar nichts.

    Was mich allerdings manchmal wundert ist, wie gut man als Deutscher verstanden wird, wenn man irgendetwas kaufen will oder sein Geld loswerden will und wie wenig, wenn man an irgendetwas Kritik übt. :~

    Ich war im September beim Tauchen in Kroatien und dort ist es vollkommen normal Kanarienvögel in kleinen Gesangskäfigen (30 x 20 x 30 cm) mit zwei Stangen (im Abstand von 10 cm) und darüber einer kleinen
    Schaukel, zwei kleinen Näpfen für Wasser und Futter zu halten.
    Die Vögel haben keinen Freiflug, manche werden allenfalls tagsüber an die Hauswände/Balkongeländer gehängt, wo sie dann wenigstens ein bißchen was von der Umgebung sehen.

    Traurig, aber man erreicht wirklich kaum etwas

    Jenny

    :k :k
     
  5. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Dem kann ich nur zustimmen. Gerade im Süden, werden die Vögel in sehr sehr kleinen Käfigen gehalten. Das es aber in den USA auch so ist wusste ich nicht. Echt GRAUSAM!
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Tierquälerei in den USA