Traurige Bilanz

Diskutiere Traurige Bilanz im Forum Vogelkrankheiten im Bereich Allgemeine Foren - Ich war heute mit meinem Ziegensittich beim TA, da ich den verdacht hatte das ich sie schon mit Asperiollose aus der zoohandlung gekauft habe(da...
C

cuxgirl8633

Guest
Ich war heute mit meinem Ziegensittich beim TA, da ich den verdacht hatte das ich sie schon mit Asperiollose aus der zoohandlung gekauft habe(da sie atemgeräusche hat,und oft beim atmen knackt usw.)
Naja vogel wurde geröngt, und dann kam das erschreckende Ergebniss.

Mein Vogel hat eine total verkrümmte wirbelsäule, welche sämtliche innere organe einquetscht, darunter auch die Luftsäcke die durch das zusammendrücken keine Luft mehr bekommen.
Die Luftsäcke sind komplett vermickert und die Wände sind total entzündet.
Ihre Lunge ist komplett vernarbt welches ihr das atmen sehr schwer macht.
Und das schlimmste (als ob das ncoh nicht reichen würde) sie hat Bleireste im Körper.
Wir können uns nur erklären das sie die schon hatte als ich sie vor ca. 2 monaten gekauft habe da blei sich sehr lange im Körper hält.
Ich fragte die Ärztin nach dem ergebniss ob das tödlich enden würde.
Sie sagte das ich mich drauf einstellen müsste das ich in ca. einem Jahr wiederkommen müsse um den Vogel einzuschläfern.
Mir wurde mit den worten mein herz aus der Brust gerissen, da die kleine so süß ist und mein schildsittich total gut mit ihr klarkommt.
Sie tut mir so leid, jetzt hat sie vitaminpräperate bekommen die ich hr alle 2 Tage in den Schnabel träufeln muss, damit ihr Körper unterstützt wird das Blei auszuscheiden.

Jetzt heißt es nur noch warten und ihr so gut zu helfen wie möglich.
Das ist das einzige was ich mchen kann meinte auch der TA.

Es ist traurig das solche tiere nur gezüchtet werden um im enddeffekt zu sterben.
Und zurückbringen kann cih sie auch nicht weil dafür ist sie mir zu sehr ans herz gewachsen mit ihrem dünnefug den sie im Kopf hat :)


Naja aber was lernt man daraus, nehme niemls einen Vogel mit den du als krank einschätzt........
 
Das ist ja wirklich ein niederschmetterndes Ergebnis .
Für die Kleine wünsche ich das beste, deine"Lehre" möchte ich aber nicht so stehen lassen, denn es war gut, dass du das kranke Tier mitgenommen hast und ihm so ein glückliches Leben schenkst- so lange es eben dauert. Auch mit einem offensichtlich gesunden Vogel kann dir viel passieren, was nicht abzusehen ist.
Liebe Grüße
Ingrid
 
Hallo Cuxgirl,
wenn sie noch Blei im Verdauungssystem hat, muß zusätzlich zu den Vitaminen Bariumsulfat gegeben werden, um die Ausscheidung zu erleichtern.
Ansonsten schick mir mal ne Mail, ich werde (kostenlos!) versuchen, Deiner Kleinen noch homöopathisch etwas zu helfen. Das mit dem Jahr ist kein fixer Termin. Ich behandle gerade einen Vogel, der nach dem "Urteil" einer bekannten Vogelklinik eigentlich schon vor 8 Jahren an Leberkrebs hätte sterben sollen. Nun hat er Nierenprobleme, aber er ist frech und munter.
LG
Thomas
 
cuxgirl8633 schrieb:
Mein Vogel hat eine total verkrümmte wirbelsäule, welche sämtliche innere organe einquetscht, darunter auch die Luftsäcke die durch das zusammendrücken keine Luft mehr bekommen.
Die Luftsäcke sind komplett vermickert und die Wände sind total entzündet.
Ihre Lunge ist komplett vernarbt welches ihr das atmen sehr schwer macht.
Und das schlimmste (als ob das ncoh nicht reichen würde) sie hat Bleireste im Körper.

Ich kann gar nicht glauben, was ich da lese :?
Mich persönlich würde nochmal interssieren, ob es tatsächlich auf die
Züchtung zurückzuführen ist????

Auf alle Fälle wünsche ich Deinem Sittich noch ein langes Leben und hoffe,
daß Thomas dem kleinen helfen kann :trost: :trost:
 
Hallo Cuxgirl-
ich finde es sehr traurig,daß die Kleine so krank ist-drücke die Daumen,damit es ihr trotz allem wieder besser geht!!!
Sie hat ein Riesenglück gehabt,daß Du sie aus der Zoohandlung mitgenommen hast,und sie wird ihre Zeit bei Dir trotz allem schön und in liebevoller Obhut verbringen-da bin ich mir ganz sicher :trost: !
Stell Dir vor-ich machte in der Zoohandlung die Verkäuferin auf ein Gouldsweibchen aufmerksam,daß bei jedem meiner Einkäufe nur schlief und schlimm aussah-ich fragte,warum man das Tier nicht mal dem TA vorstellen könnte....Hätte ich das bloß nicht gemacht!Das arme Ding wurde innerhalb von 2 Minuten entsorgt,ich habe die Kleine leider nie wiedergesehn. 0l
Auch ich habe schon mehrmals Vögel gekauft,die nicht so gesund wirkten-sie taten mir so leid und ich habe mein Bestes für sie getan. ;)
Jedenfalls wünsche ich Deinem kleinen Schützling alles,alles Gute und bin froh,daß es so Menschen wie uns gibt,die sich auch Tieren annehmen,die nicht nur Gesundheit und Schönheit verkörpern,sondern daß für uns alleine die Liebe zum Tier das Wichtigste ist...
Liebe Grüße von Evchen :0- :0- :0-
 
So einen Vogel habe ich auch... Nicht ganz. Mein weißer Kanarienhahn wurde von den anderen Hähnen beim Zoohändler blutig gehackt, er hatte keine Schwanzfedern mehr, blutete, wurde sowohl vom Futter- als auch vom Wassernapf verjagt. Auf meinen Hinweis erhielt ich die Antwort, man würde ihm gleich etwas Creme auf die Wunde streichen. Daß dies nichts an seiner Gesamtsituation verändert (er weiter von den anderen traktiert wird), ja, ich glaube das war egal. Ich habe das ganze dann noch eine Weile beobachtet und ihn dann mitgenommen, er wurde stark im Preis reduziert! (Ein defektes Tierchen ist sein Geld eben nicht wert. Glück für mich und auch für ihn.) :nene:

Nach drei Tagen waren die Wunden verheilt, er fing schon am ersten Tag an zu rufen und zu singen, und noch heute ist er mein Liebling. Er singt manchmal Schnabel an Nase, läßt mich ganz dicht an sich heran!

Bei mir war es einfach, bei Dir klingt es aber wirklich traurig. Das arme Tierchen! Inzucht? Falsche Fütterung während der Wachstumsphase? Und dann auch noch Blei! Bleiband geknabbert? Traurig! Aber Du solltest das wirklich positiv sehen. Ohne Dich wäre der Vogel vielleicht schon tot, so hat er auf jeden Fall viel bessere Aussichten. :trost:
 
Der TA hat gesagt das es wohl auf Inzucht zurückzuführen ist oder das die Elterntiere kein vernünftiges Aufzuchtsfutter bekommen haben.
Also das sie sich das Blei bei mir geholt haben soll kann cih nicht sagen.
ich hab hier weder metall was sie annagen kann noch blei....
Aber ich behalte sie in aufsicht damit ich vielleicht doch eine stelle finde.....
Vitamine hat die kline verschrieben bekommen um ihr das ausscheiden zu erleichtern.
Ich muss ihr diese Tropfen alle zwei Tage in den Mund träufeln damit ich auch sicher gehen kann das sie das alles auch aufnimmt.
Ud jetzt hilft es nur noch warten......
 
Thema: Traurige Bilanz

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Zurück
Oben