Unfall Fliegenfänger! Wer hat Rat?

Diskutiere Unfall Fliegenfänger! Wer hat Rat? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Vor 2 Stunden ist mein Nymphensittich Lord aus dem Vogelzimmer entfleucht und gleich rein in den Fliegenfänger. Auf den Rat der Tierärztin etwas...

  1. Mohn

    Mohn Guest

    Vor 2 Stunden ist mein Nymphensittich Lord aus dem Vogelzimmer entfleucht und gleich rein in den Fliegenfänger.
    Auf den Rat der Tierärztin etwas mit Spiritus sauber gemacht und was ging rausgeschnitten.
    Aber ich finde beide Möglichkeiten sind schlecht. Der arme klebt immer noch und ich habe Angst das alles was er jetzt in seinen Federn hat giftig ist.
    Habt ihr noch einen Tip???????
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Mohn,

    ist ja schlimm mit deinem kleinen Nymphi!!!

    Leider weiß ich auch nicht, was du noch machen könntest, um ihn zu säubern.
    Ich nehme an, dass die Fliegenfänger außer Klebstoff keine Giftstoffe enthalten.

    Diese Dinger hasse ich. Sind zwar für uns und die Haustiere ungefährlich, aber ich habe mal eine große Motte daran zappeln sehen. Das Tierchen tat mir so leid, ist ja ein langer Todeskampf. Ich musste es erlösen. Deshalb habe ich die Fliegenfänger sofort entfernt.

    Ich drücke die Daumen, dass der Nymphi das unbeschadet übersteht!!!
    Wäre vielleicht nicht schlecht, wenn du auch mal im Krankheitsforum nachfragst. Dort kann dir bestimmt eher jemand einen Rat geben!

    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  4. Mohn

    Mohn Guest

    Danke

    Danke für deinen Tip!
    Hab das Thema auch im Krankheitsforum ausgeschrieben.
     
  5. Exxon

    Exxon Guest

    Hallo

    Für Zukünftige Unfälle: Nehmen Sie wenig Aceton (Pipette) und lösen Sie den Kleber an den Kontaktstellen zum Gefieder. Machen Sie das nur in einem gut belüftetem Raum oder im Freien und so schnell wie möglich. (Aceton ist nicht gerade gut für die Atemweg der Vögel)

    Ihr Vogel nimmt sonst garantiert Schaden.

    Danach das Gefieder mit reichlich Wasser spülen.

    Achtung: Nur zum Lösen des Fliegenfängers. Das Federkleid muss leider dran glauben....

    Bei dem verirrten Spatzen hat es Wunderbar geklappt.

    MGG
     
  6. lotko

    lotko Guest

    Hallo,

    ich weiss nicht, ob hier bei Aceton nicht der Teufel mit dem Pelzebub ausgetrieben wird.

    Bei derartigen Klebstoffen ist sicher fein zerriebene Holzkohle
    das beste Mittel ihn zu entfernen. Einreiben und die dann nicht mehr klebenden Reste entfernen.

    Zur Not tuts auch Zigarren- oder Zigarettenasche.


    mfg
     
  7. Exxon

    Exxon Guest

    Nabend

    Hier ging es nur um die Entfernung des Fliegenfängers vom Gefieder. Da diese Dinger wie der Teufel kleben, kann man beim Entfernen durch das pure ziehen den Vogel verletzten. Die überreste würde ich nie mit Aceton entfernen. Dann lieber Gefieder ab oder ich probiere beim nächsten mal Ihre Methode. Dazu nehme ich aber die Medezinische Kohle aus der Apotheke.

    Wenn ich mir nur vorstelle das zu Staub zu zerreiben.....

    Als Vogelhalter habe ich mir das Rauchen abgewöhnt


    MGG
     
  8. lotko

    lotko Guest

    Hallo Exxon,

    man muß natürlich bedenken, dass der Vogel auch über die Haut
    Giftstoffe aufnimmt. Die Gefahr bei Aceton wäre mir zu groß, dass
    ein Tropfen womöglich doch auf die Haut gelangt.

    Rauchen tu ich auch nicht, wäre nur eine Möglichkeit für diesen Fall.

    Im Prinzip ist es egal, ob medizinische oder andere Holzkohle.
    Kein Vogel stirbt, wenn er normale Holzkohle zwischen seine Schnabelhälften bekommt, was ich bei Aceton nicht behaupten würde.
    Man kann auch Vogelkohle nehmen und fein zerstossen.

    Ich glaube für die Gesundheit eines Tieres ist die Vorstellung, wie die Kohle nach dem Zerreiben aussieht vollkommen nebensächlich.

    Ich bin allerdings ihrer Meinung, zur Not das Gefieder daran glauben zu lassen.

    mfg
     
  9. #8 Exxon, 29. Juli 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Juli 2002
    Exxon

    Exxon Guest

    Kleine Korrektur


    "Als Vogelhalter habe ich mir das Rauchen abgewöhnt"


    Ich hatte lange Vögel in der Pflege. Auf die Dauer war es nervig ständig auf den Balkon zu gehen. (vor allem im Winter)

    Zur Zeit rangiere ich eher als Vogelaufpasser für verreiste Freunde. Was für ein Job. :~
     
  10. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    HAllo zusammen,
    das Thema mit dem am Fliegenfänger hängenden Vogel ist wohl schon älter aber mir ist das auch schon passiert, vielmehr unserem kleinen Aga. Sah, trotz allem recht lustig aus; ...habe ihn mit warmen Wasser und HARA die klebrigen federn ausgewaschen, danach wars fast gut.Ok, ihm hats weniger gefallen, aber die federn waren fast wieder Ok
    Gruß
    olly
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Doreen 2

    Doreen 2 Guest

    Hallo,

    steht auf diesen Dingern nicht drauf: Nicht über Nacht im Schlafzimmer belassen?
    Ich meine die sind ganz schön giftig, oder irre ich mich?
    Meine Meinung: Vogelhaltung und Fliegenfänger das paßt nicht zusammen. Habe das aber auch mal gemacht:
    Da hatten wir so viele kleine Fliegen, echt ätzend. Habe immer über Nacht die Dinger ins Vogelzimmer gehängt und morgens vorm Freiflug weggehängt. Bis ich es eines Tages vergaß. Oh Schreck, ich habe tausend Qualen durchgemacht, weil es mir unterwegs eingefallen ist. Dabei hatte ich einen extrem wichtigen Termin und die ganze Zeit sah ich vor meinem geistigen Auge, wie die Vögel qualvoll an dem Ding hängen. Ich bin natürlich schnellstmöglich zurück und???
    Es war nix passiert. Sie haben es nicht mal angeschaut. Ich war sooooo ärgerlich auf mich und so unglaublich froh. An diesem Tag habe ich das letzte mal so ein Ding in der Hand gehabt.

    Grüsse

    Doreen
     
  13. Mohn

    Mohn Guest

    alles ok

    hallo
    ich möchte euch nur mal berichten wie es lord geht.
    wir haben alle federn die stark verklebt waren abgeschnitten.
    er kann noch fliegen und es ist auch schon einiges nachgewachsen. ich hatte lord so oft gebadet und gewaschen aber das zeug ging mit nichts raus. abschneiden war die beste lösung und zum glück hatte er das meiste in den schwanzfedern.
    heute sieht er wieder normal aus und es hat ihn auch nicht geschadet. aber ich habe keine fliegenfänger mehr. das kann ich euch auch nur raten, weil irgend wann vergisst man es immer die dinger abzuhängen.
     
Thema: Unfall Fliegenfänger! Wer hat Rat?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel im fliegenfänger

    ,
  2. kleber von fliegenfänger entfernen

    ,
  3. Vogel flog in fliegenFänger wie geht das aus dem Fell

    ,
  4. fliegenfänger kleber entfernen,
  5. fliegenfänger kleber entfernen auf gefieder,
  6. fliegenleim giftig,
  7. fliegenleim entfernen,
  8. fliegenfänger giftig für die haut,
  9. fliegen klebstoff aus gefieder entfernen,
  10. vogel fliegenfaenger,
  11. vogel hat gift von fliegenfänger gegessen,
  12. Vandal fliegenf,
  13. klebstoff vun vögel entfernen,
  14. vogel war im fliegenfänger was tun,
  15. fliegenfänger klebt an vogel was tun,
  16. vandal fliegenfänger giftig,
  17. fliegenfanger an der haut,
  18. fliegenfänger fliegen tun mir leid,
  19. vandal power fliegenfänger,
  20. große Motte fliegenfänger