Unser Charlie ist da

Diskutiere Unser Charlie ist da im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, am Samstag haben wir unseren Charlie bekommen, er ist 12 Wochen alt und ein niedlicher Kerl. Hat uns schon alle in seinen Bann...

  1. #1 nudelapache, 5. August 2004
    nudelapache

    nudelapache Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    am Samstag haben wir unseren Charlie bekommen, er ist 12 Wochen alt und ein niedlicher Kerl.
    Hat uns schon alle in seinen Bann gezogen .
    Allerdings hab ich da ein kleines Problem , er ist Obst nur aus der Hand im Käfig rührt er es nicht an und von Gemüse hält er gar nichts.
    Er ist eine Handaufzucht und super zahm , hat vor gar nichts Angst.
    Über ein paar Fütterungstipps würde ich mich freuen.

    Gruß Nudelapache
     
  2. #2 Geierpapi, 5. August 2004
    Geierpapi

    Geierpapi Guest

    Tja, Geduld ist eine Tugend!
    Auch wenn Dir der Züchter das Tier als futterfest verkauft hat, musst Du es noch ca. 4-8 Wochen zusätzlich mit der Spritze und Aufzuchtfutter ernähren.
    Mein Lieschen ist im gleichen Alter und benutzt das hingestellte Futter auch manchmal nur zum zerschreddern.
    Einfach immer hingeben zum probieren und mit der Zeit nimmt es das Tier schon von selbst. Du musst auch mal verschiedene Gemüse- und Obstsorten probieren. Die Renner sind beim Lieschen zur Zeit: Weintrauben, Johannisbeeren, Mohrrüben, Äpfel und (ein paar) Haselnüsse.

    Ausserdem findet sie Cappucchino mit Süßstoff echt lecker :D
     
  3. #3 nudelapache, 6. August 2004
    nudelapache

    nudelapache Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Normales Vogelfutter frißt er, allerdings nur die Sonnenblumenkerne.
    An Obst habe ich jetzt schon fast alles ausprobiert. Er mag Weintrauben und Johannisbeeren aber nue außerhalb des Käfigs und er liebt mein rechtes Ohr (Schmerz ). Der kleine Klos fliegt schon mal vors Küchenfenster , habe zwar schon Bilder daraufgeklebt kommt aber trotzdem schon mal vor wenn er so richtig im Flugfieber ist.
    Habe mir jetzt einen Clicker bestellt mal schauen ob ich das hinbekomme.
    wir wollen an unser Esszimmerfenster eine Voliere bauen und muß ihn ja auch wieder reinbekommen.

    Gruß Nudelapache
     
  4. #4 nudelapache, 6. August 2004
    nudelapache

    nudelapache Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Habe gerade festgesellt daß er Chipse liebt . Mußte ihn leider einsperren weil er meinen Sohn regelrecht belagert hat und Chipse klauen wollte .
    Ist ein kleiner Lump. ( Pringles Sour Cream and Onion ) hat einen guten Geschmack.

    Grüße Nudelapache
     
  5. Evelin

    Evelin Guest

    Ich gratuliere recht herzlich zum Familienzuwachs :) :0-
     
  6. #6 Geierpapi, 6. August 2004
    Geierpapi

    Geierpapi Guest

    Na das mit den Chips würde ich lieber sein lassen. Dadurch hab ich mal nen Welli verloren.
    Leider kann ich Dir auch keine Tipps mehr geben um ihn ans futtern im Käfig zu gewöhnen. Bin ja auch erst seit kurzem Geierdompteur.
    Gegen die Fensterscheiben ist Lieschen auch schon geflogen und sogar mal im Kaktus hinterher gelandet *pieks*. Habe ein paar Rollos gekauft und ziehe diese jetzt immer halb runter, bevor der Vogel aus dem Käfig kommt.
    Desweiteren versuche ich es jetzt schon dem Vogel anzugewöhnen, mir weder im Gesicht, an den Ohren und Fingern zu knabbern, um späteren Verbandskasteneinsätzen vorzubeugen :jaaa:
     
  7. #7 Benny-Lucca, 6. August 2004
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hi,
    der Salzgehalt eines Kartoffelchips kann einen Grauen töten !
    Capuccino ist auch nicht gerade artgerechte Ernährung.
    Versuch es mal mit Babybrei. Das funzt eigentlich immer.
    Ob warm oder kalt, ob Obst oder Gemüse, er müßte es eigentlich lieben.
    Bei den Körnern würde ich auf Nahrungsmittelqualität, sprich geschälte Körner, ausweichen.
    Gibt es in jedem größeren Supermarkt und die sind frei von Aspergillus Sporen.
    Wir geben unseren Grauen Karotten nur gedünstet mit etwas Olivenöl zur besseren Vitamin A Aufnahme.
     
  8. #8 yvonne_eic, 6. August 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo Nudelapache,

    lass doch die Körnermischung mal über Nacht im Wasser quellen, oder besser 24 Stunden, musst aber mehrmals die Körner spülen und mit frischen Wasser quellen lassen, am besten in einem Sieb. Dann sind die Körner schön weich, und Dein Grauer kann sie besser futtern. Ansonsten mach einfach noch extra ein wenig Früchtebrei, z.B, aus Bananen und Möhren, vielleicht mit etwas Naturjoghurt. Und biete ihm das zum futtern an. Besser ist es immer, dem Kleinen das Essen vorzuschmatzen, egal ob Du es tatsächlich selber isst oder nur so tust als on Du es essen möchtest. Denn erst dann wird das lecker Futter für den Racker interessant und schmackhaft. Und probier nicht gleich alles auf einmal durch. Ich hab meine beiden Grauen jetzt seit ca. 2 bzw. 3 Monaten und hab auch noch nicht alles an Obst und Gemüse ausprobiert bei den zweien. Lass dem Süßen Zeit, er ist ja erst seit Samstag bei Dir, er muss sich ja auch erst in seinem neuen Zuhause eingewöhnen, Euch kennen lernen und bestimmte Situationen und Verhalten von Euch lernen und beobachten. Und das braucht viel viel Zeit, das ist nicht in 5 Tagen erledigt, das braucht mitunter mehrere Monate.

    Damit er nicht vor die Fensterscheibe oder sonstiges fliegt, trag ihn auf Deiner Hand ans Fenster, setz ihn dort ab, und zeig ihm, indem Du an die Scheibe klopfst, dass das eine natürliche Begrenzung ist, mach das mehrmals am Tag, so ift wie der Kleine das mitmachen möchte, auf keinen Fall zwingen, nur wenn er mitkommen möchte. Nach ein paar Tagen müsste er dann eigentlich verstanden haben, dass das Fenster eine natürliche Begrenzung ist und er da nicht durchfligen kann. Stubs ihn auch ganz leicht mit dem Schäbelchen an die Fensterscheibe, aber wirklich nur ganz zaghaft, dann merkt er selbst, dass da eine "Wand" ist.

    Und jegliche Kakteen oder Pflanzen mit Stacheln würde ich an Deiner Stelle sofort ausser Reichweite des Grauen stellen, so dass er auf keinen Fall da ran kann, am besten in einen Raum stellen, wo er sowieso niemals rein darf. Denn die Stacheln vom Kaktus können sehr gefährlich für den Kleinen werden, er kann sich im schlimmsten Fall die Augen damit ausstechen oder einen Stachen abzwicken und verschlucken, und was dann passieren kann, wenn er sowas verschluckt, brauch ich bestimmt nicht näher zu erläutern. Ebenso giftige Pflanzen ausser Reichweite stellen.

    Und sofort mit der Erziehung beginnen, z.B. wenn er in Dein Ohr beißt und das tut Dir weh, nicht "aua" schreien, denn dann wird er Dich erst recht beißen und den Respekt vor Dir früher oder später verlieren und nur noch beißen, weil er dann denkt, er wäre der Boss. Sag ihm im scharfen Ton "Nein, nein", wenn er Dich beißt, danach setz ihn runter von Deiner Schulter oder Arm.
    Wenn er nicht aufhört, wieder "Nein, Nein" in schrfen Ton sagen, und ihn wegschubsen. Wenn nötig in den Käfig setzten und ignorieren, bis er wieder ruhig ist. Ich weiß, dass das schwer ist, und hart klingt. Aber gerade am Anfang sind diese maßnahmen nötig, damit er Dich akzeptiert, und auch zukünftig weiß, was er darf und was er zu lassen hat.
    Und immer den gleichen kurzen verbotsbefehl sagen, wenn er etwas macht, was er nicht darf, wenn er z.B. an Pflanzen knabbern will, die er nicht anrühren darf, oder an Möbeln schreddern will, ...
    Im Gegenzug auch mal loben, wenn es etwas nach Deinen Wünschen gemacht hat, ihm eventuell eine Belohnung geben, was er gerne futtert, in etwa Weintrauben oder ein kleines Stück vom Apfel...
    Aber wirklich auf KEINEN FALL Cappuccino, Kaffee, Alkohol, Chips oder alles was gesalzen ist, zum futtern geben, das macht ihn auf lange Zeit krank und fettleibig, schädigt die inneren Organe.

    Und wenn er etwas nicht futtern will, wie Gemüse und Obst, immer wieder probieren, probieren, probieren. Meine Cleo hatte am Anfang auch nur das ganze aus meiner Hand gefuttert, im Käfig ist das aber alles nicht mal angeguckt worden. Das kommt schon noch, gib ihm nur Zeit, das dauert noch ein paar Wochen.
     
  9. #9 yvonne_eic, 6. August 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    UUUUUps, ist der Text aber eben lang geworden. Sorry, aber kürzer ging´s nicht :s
     
  10. Earl Grey

    Earl Grey Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Speyer
    Hallo Nudelapache,
    ich habe mein Graupapageienbaby im Alter von 13 Wochen bekommen. Ich habe sie die ersten Wochen (4-5) immer noch 1-2 Mal pro Tag mit Aufzuchtsfutter gefüttert (mit der Spritze) und habe dann diese Fütterungen langsam reduziert, als ich gemerkt habe, dass das klappt mit der Nahrungsaufnahme. Dann habe ich viel Sonnenblumenkerne und wenig von dem normalen Papageienfutter gegeben (ohne Nüsse), damit sie sich daran gewöhnen konnte. Ausserdem hat mir meine Züchterin empfohlen, der Kleinen Kochfutter zu geben. Dazu habe ich Taubenfutter (heißt Mauser Spezial) gekauft und das wird dann ca. 20 Min in Wasser gekocht und dann etwas abgekühlt mit angeboten. Von gekeimten Futter hat sie mir abgeraten. Und dann habe ich jeden Tag nicht zu viel Obst mit angeboten. Z.B. Delicious Äpfel, die sind süßer, Bio-Maiskolben, klein geschnitten und immer wieder was Neues ausprobiert. Und mit der Zeit hat sie dann das Zeug auch gefressen und nicht nur damit gespielt. Die Vögel müssen selber erstmal rausfinden, was sie gerne mögen und was sie alles futtern können. Also: nur Geduld und fütter gerade am Anfang noch mit Aufzuchtsfutter zu. Die Kleinen nehmen ja sooo schnell ab.
    Gruß,
    Earl Grey
     
  11. #11 nudelapache, 6. August 2004
    nudelapache

    nudelapache Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke für die vielen Tipps , werde es so machen.
    Man kann ihm aber auch so schwer böse sein , er ist so süüüß.
    Werde anfangen ihn zu erziehen denn wir wollen auf jeden fall noch einen zweiten und dann ist es ja nicht verkehrt wenn er schon etwas erzogen ist.
    Hat aber auch nur dummheiten im Kopf.
    Trotzdem machen meine Kinder mehr Arbeit und Dreck als er . Vieleicht sollte ich meine Kinder abschaffen und mir noch Graue zu legen ( Scherz ).Sitze hier am Computer und trinke Cappuccino und muß doch wirklich die Tasse abdecken . Wie gesagt er ist ein Lump.

    Gruß Nudelapache ( Übrigens ich heiße Astrid )
     
  12. #12 yvonne_eic, 6. August 2004
    yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo Astrid,

    verstehe Dich sehr gut, ich kann unseren auch nicht lange böse sein, mit ihren süßen Augenzwinkern und Kopf verdrehen, und wenn sie so süß "ÄHHÄÄÄHÄHH" machen oder "UMMhhuhMMM" was sie seit kurzem anstelle von dem "ÄHHHÄHh" machen. Trotzdem muss man ab und zu stand halten und ihnen nicht gewähren, damit sie wissen, dass sie etwas falsch gemacht haben.

    Aber meine haben es schon verstanden, wenn ich schimpfe und "NEIN,NEIN" rufe, dann hören sie meist auch damit auf, und sind wenige Minuten später wieder die liebsten grauen Engelchen, die es geben kann. :D
     
  13. #13 nudelapache, 6. August 2004
    nudelapache

    nudelapache Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich freue mich schon darauf wenn die Voliere fertig ist und er nach draußen kann.Ist schon eine praktische Sache so eine Voliere direkt ans Fenster gebaut, da kann er rein und raus wie er möchte.
    Gott sei Dank ist mein Mann Handwerklich sehr begabt , müßen nur noch den Draht ,die Pfähle und weitere Zutaten holen. Denke mal die Vertigstellung braucht ein paar Tage.

    Gruß Astrid
     
  14. #14 kelly_bundy, 7. August 2004
    kelly_bundy

    kelly_bundy Guest

    Da ich einen Vogel im selben Alter habe... grins der kriegt
    geschälte Sonnenblummen Kerne, und Müsli aus dem BIO Laden !!!!

    Daneben eben normales Körner Futter...
    Ich weiß aber nicht wieviel er davon frißt !!!! Zerkleinern tut es es!!!!!!!!


    Ich habe den Vogel "nicht futterfest" bekommen Spritze brauche ich nicht#
    habe einen kleinen Löffel zusammengebogen, und füttere Ihn mit frischen
    Karottenbrei, Alete, HIPP, FruchtZwerge, zerdrückte Banannen (mehr Brei)

    Der kriegt das ausserhalb des Käfigs aber mit etwas Zeit wird der das schon
    machen....

    Chips ---> bitte Finger weg !!!!!!!!

    achso ich bin seit 2 Tagen soweit, das er vom Teller ißt
     
  15. #15 nudelapache, 8. August 2004
    nudelapache

    nudelapache Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Unser Charlie ist schon futterfest, er frißt sein Futter ( aber nur die Sonnenblumenkerne ) außerdem bekommt er eingeweichte Löfferbisquits ohne Zuckerkruste , die liebt er. Babybrei habe ich schon probiert den mag er nicht.
    Obst frißt er jetzt auch aber nur drei sorten und nur außerhalb des Käfigs, was im Käfig ist kann ich immer wegschmeißen.
    Er bekommt natürlich keine Chips oder sonstiges ,ich muß ihn nur in den Käfig tun wenn meine Kinder dergleichen Essen weil er so scharf darauf ist. Wird dann zu einer richtigen Klette.
    Werde sobald ich das hinbekomme mal ein Bild von meinem süßen einstellen.

    Grüße Astrid
     
Thema:

Unser Charlie ist da

Die Seite wird geladen...

Unser Charlie ist da - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei Charlie putzt und kratzt sich viel (Timneh)

    Graupapagei Charlie putzt und kratzt sich viel (Timneh): Hallo alle zusammen,:0-:0- wir haben seid zwei Tagen einen Graupapagei den haben wir von einer bekannten übernommen.:zwinker: Er ist 24 Jahre...
  2. Patient: grüner Kongopapagei, Charlie

    Patient: grüner Kongopapagei, Charlie: So nun wurde bei unseren grünen Kongopapagei vor einer Woche das gleiche diagnostiziert... das war ein Schock für uns.. Nun meine Frage, wie kann...
  3. Charlie beißt ab und zu sehr doll zu

    Charlie beißt ab und zu sehr doll zu: Hallo und hier meine nächste frage, mein charlie frisst mittlerweile schön aus der Hand aber ab und zu wenn ich ihm Hindernisse einbaue....wie zum...
  4. meine beiden Susi (grün) und Charlie (gelb)

    meine beiden Susi (grün) und Charlie (gelb): :+party:[ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH]:beifall:
  5. Prachtrosella: Brauche Hilfe und Infos für Charlie, der mich nun teilw. attakiert.

    Prachtrosella: Brauche Hilfe und Infos für Charlie, der mich nun teilw. attakiert.: Hallo, wie in meinem Profil geschrieben habe ich einen ca. 17J. alten Prachtrosella übernommen. Er gehörte einem Nachbar welcher leider...