Vogelfütterung im Sommer auf Balkon verboten?

Diskutiere Vogelfütterung im Sommer auf Balkon verboten? im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Vogelfreunde, ich weiss nun nicht ob ich die Frage hier anbringen kann aber in meiner Verzweiflung versuche ich es mal. Ich wohne in...

Schlagworte:
  1. #1 costa62, 09.05.2018
    costa62

    costa62 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Vogelfreunde, ich weiss nun nicht ob ich die Frage hier anbringen kann aber in meiner Verzweiflung versuche ich es mal. Ich wohne in einem Wohnblock, letzte Etage, 2. Stock und habe meinen Balkon Vogel- und Bienenfreundlich gestaltet. Nun ist es so, dass jetzt im zweiten Jahr Stare kommen, die kennen schon meinen Balkon und wissen, dass es proteinreiche Snacks gibt und Aufzuchtfutter für die Lütten. Ich habe auch ein Spechtpärchen bei mir, Kohl- und Blaumeise, einen Spatz, Rotkehlchen, 3 Amseln und eben die Stare.
    Nun hat sich meine Nachbarin 2 Stockwerke unter mir einen riesen Sonnenschirm gekauft und leider landen die Vögel ab und ab auf meiner Balkonbrüstung oder in den Blumenkästen und von da an verliert der eine oder andere ab und an etwas Kot. Leider landet manches nun auf dem Sonnenschirm und meine Nachbarin hat nun dem Vermieter Bescheid gesagt und ich habe eine Mahnung bekommen, das Füttern zu unterlassen, da es nicht notwenig sei zu füttern. Ich lese aber oft, dass durch den Insektenmangel gerade im Sommer zugefüttert werden sollte. Das war früher nicht so soll sich aber geändert haben. Nun habe ich ja vor Wochen angefangen zu füttern und wenn ich jetzt während der Brutzeit abrupt aufhöre, damit ich keinen weiteren Ärger mehr bekomme, schaffen es die Vögel dann trotzdem ihre Jungen durchzubringen? Sie haben sich ja nun daran gewöhnt. Ist grad eine doofe und für mich traurige Situation.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sammyspapa, 09.05.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Idstein
    Wer füttert? :D Du? Nein!
    Muss dir erstmal einer nachweisen. Vielleicht landen die Geier ja auch auf deinem Balkon, weil er schön naturnah ist.
    Kann mir kaum vorstellen, dass die Mahnung Bestand hat.
    Würde ich mich garnicht verrückt machen lassen und einfach weiter machen mit der Fütterung.
     
  4. #3 costa62, 09.05.2018
    costa62

    costa62 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Naja....man sieht schon dass die Geier bei mir landen :-) Frau Nachbarin ist auch eifrig mit Fotografieren dabei. Und es hat sich unter den anderen Nachbarn herumgesprochen, dass die tollsten Vögel bei mir zu sehen sind, weil ich fütter. Und ja, naturnah lebe ich in der Tat...Stadt aber am Randgebiet. Deshalb bin ich ja auch dahingezogen...Als ich mitten in der Stadt gelebt habe, hat sich niemand aufgeregt, wenn ich gefüttert habe.
     
  5. #4 Sammyspapa, 09.05.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Idstein
    Wenn die anderen Nachbarn dich supporten, mach doch eine Gegenaktion und oft steht im Nu der Nörgler ganz allein auf weiter Flur. Die Fotos bringen ihr rein garnichts, du könntest sie sogar dafür verklagen nur mal so am Rande. Die sind nicht zu verwerten im Streitfall und verletzen das Persönlichkeitsrecht. Zumal in der eigenen Wohnung. Da könnte man richtig ein Fass aufmachen wegen stalking etc wenn man will. Also sollte man ihr das vielleicht mal mitteilen, sich auf dumm stellen beim Vermieter und einfach weitermachen. Zumal mit Rückendeckung der anderen Mietparteien.
    Ich krieg da sofort die absolute Krise bei sowas!
     
  6. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    181
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Ich finde das toll, was du machst!
    Auch ich gebe noch ein bisschen Futter raus, solange es keine brütenden Vögel stört.

    Mit der Nachbarin, das ist mal richtig blöd Pech. Aber bei aller Tierliebe muss man auch sie verstehen. Kannst du vielleicht deinen Futterplatz so gestalten, dass du die Landungsplätze steuern kannst? Und evtl. mit einer Flasche Wein deine Nachbarin bitten, ihren Sonnenschirm nach rechts zu stellen, wenn du den Landungsplatz links hast o. ä.? Notfalls musst du den Landeplatz so einrichten, dass die Vögel bei dir auf dem Balkon selbst landen, nicht auf dem Geländer. Dann kannst du in Ruhe weiterfüttern :)

    LG Evy
     
  7. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    181
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Wenn man die Nachbarn mit ihren Problemen einfach ignoriert, gibt das noch mehr Probleme. Ich liebe Vögel über alles in der Welt, aber wir müssen auch die Menschen verstehen, die ihren Balkon nicht permanent zugekackt haben wollen. Zumal das hier ja sicher einfach zu lösen ist. Die Rückendeckung der anderen Mieter kann durchaus auch bei der Sonnenschirm-Mieterin sein, und ich würde nicht riskieren, dass man vielleicht sogar die Fütterung verbietet als letzte Konsequenz.
     
    irisb gefällt das.
  8. #7 Sammyspapa, 09.05.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Idstein
    Gut, diese Art der Konfliktlösung liegt mir nunmal einfach nicht :D Bevor ich mit einer Flasche Wein wo auftauche und gut Wetter mach, wen MICH einer nervt, friert die Hölle zu :~
    Zumindest ganz nüchtern rechtlich betrachtet, ist es mMn nicht möglich einem die Fütterung zu untersagen, sie nachzuweisen oder einen deswegen gar zu kündigen, aber gut. Eventuell ist dein Lösungsansatz der gesellschaftlich verträglichere als der meine :D geb ich ja zu. Kann halt nur persönlich schreiben wie ich reagieren würde und ich würde umgehend den Klappstuhl ausgraben und zur Attacke blasen.
     
    costa62 gefällt das.
  9. #8 Karin G., 09.05.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.061
    Zustimmungen:
    353
    Ort:
    CH / am Bodensee
    oder eher das Kriegsbeil? :zwinker:
     
  10. #9 costa62, 09.05.2018
    costa62

    costa62 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ganz lieben Dank für Eure Antworten und normalerweise bin ich auch sozialverträglich, wenn diese Frau nicht schwer einen an der Waffel hätte, weil sie ein Gen in sich trägt, dass sie dazu verlockt, sich über alles und jeden Dauerzubeschweren. Meist auch noch mit Forderungen für Entschädigungen und meine Vermutung ist, darauf läuft es hinaus. Und leider ist sie bisher auch immer damit durchgekommen, weil sie penetrant ist und jeder nur noch seine Ruhe haben will. Deshalb muss ich da schon mit Paragraphen oder so auffahren. Und ich habe ja schon die Landeplätze so verbaut, so dass ich dachte, die landen nur am Häuschen also direkt auf dem Balkon....das ist den Staren aber wurscht...die landen auch mitten in den Blumenkästen und turnen sonst wo rum. Falls ich mich überwinden sollte, mit ihr ein "nettes" Gespräch zu suchen, müsste ICH die Flasche Wein trinken, damit ich mich überwinden kann. Die Fütterung ist mir ja schon verboten worden....mit dem Hinweis, dass es unnötig ist jetzt zu füttern und eben Belästigung. Ich rase nun wirklich jeden Morgen auf den Balkon und wische alles ab und verteile auch auf dem geländer Zwwa Wisch und weg und stelle das Häuschen um und probiere sonstwas. Letzendlich scheitere ich aber an den Staren. Die sind etwas unkoordiniert und koboldig...was ich ja sehr mag. Ohne Stare verläuft die Fütterung unauffälliger.
     
    Jorinde gefällt das.
  11. #10 costa62, 09.05.2018
    costa62

    costa62 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Karin, vom Gefühl her eindeutig das Kriegsbeil aber sinnvoller wäre vielleicht der Klappstuhl :-)
     
  12. #11 Karin G., 09.05.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.061
    Zustimmungen:
    353
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ach, will ev. einen neuen Sonnenschirm? Letztes Jahr hatte sie dort noch keinen, oder? Und da kackten die Vögel trotzdem?
    Oh Mann, wenn es dem "lieben" Nachbarn nicht gefällt, man könnte ....
     
  13. #12 costa62, 09.05.2018
    costa62

    costa62 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Sie hatte letztes Jahr keinen und sich in diesem einen Jahr einen gekauft, weil im letzten Jahr von meinem Balkon Geranien-Blütenblätter auf ihren Balkon fielen. Blöde dass ich keine Geranien hatte. :-) Das ist eine Frau, die sucht und leider auch immer irgendwas findet. Das ist ihr Hobby. Und oftmals ist es so, dass sie eben versucht daraus auch wieder Geld herauszuschlagen um sich was kaufen zu können, was sie sich sonst nicht leisten könnte. Ob der Busfahrer zu scharf gebremst hat und sie sich fallen lässt um dann Scherzensgeld zu bekommen oder die eigenen Verwandten verklagt....ich will jetzt nicht ausufern sondern nur ein Umschreibung geben mit wem ich es zu tun habe und das ich eben was konkretes haben muss um sie auszuhebeln.
     
  14. #13 Jorinde, 10.05.2018
    Jorinde

    Jorinde Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    4
    Das Problem ist der Kot. Man darf alles machen solange sich kein Nachbar belästigt fühlt und beschwert. Kot auf fremden Sonnenschirm ist sicher ein nicht zu ignorierendes Argument.
    Ob da nun Fotos gemacht wurden oder der klagende Nachbar mit dem Hausverwalter vor Ort eine Begehung macht und das beobachtet - ist egal. Ich weiß nur, dass VERMIETER keine Fotos von Möbeln etc der Mieter machen dürfen. Falls jene Mieterin aber ihren eigenen Balkon knipst und zufällig Deinen mit auf dem Foto erwischt ... das ist nicht verboten.
    Ich füttere übrigens seit vielen Jahren auch ganzjährig (die bösen bösen Federtiere aber kommen wirklich stets nur März-Dezember und sind ab der ersten Schneeflocke stets spurlos verschwunden ... egal was ich probiert habe. Mich grämts!)

    Vielleicht kannst Du die Nist/Futterplätze anders stellen - also nicht vorne auf die Brüstung?
    Nur Tauben darf man nicht füttern. Ansonsten sollte alles erlaubt sein. Solange man alles tut, damit keine Nachbarn belästigt sind.
    Du fütterst auf dem Balkon. Schlimmer wärs doch - wenn auf einem schmalen Fensterbrett!
    Frag doch mal beim Naturschutzbund nach. Oder Mieterverein ...
     
    costa62 gefällt das.
  15. #14 costa62, 10.05.2018
    costa62

    costa62 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Beim Naturschutzbund hatte man keine Antwort dafür die meinten ich muss zum Mieterschutz. Die Futterquelle ist nicht vorne an der Brüstung...habe ich schon so weit wie möglich wegeschoben. Und auch Blumenkästen hingehängt und eben alles so verbaut dass sie dort "möglichst" nicht landen können, aber die Bruchpiloten (Stare) tun es trotzdem. Und Tauben verjage ich ja schon obwohl es nur zwei sind und ich die eigentlich mitfüttern würde aber dann habe ich ja gleich verloren. Ich füttere seit 3 Jahren hier, bisher ohne Probleme. Aber nun ist Sonnenschirmzeit und damit eine neue Situation. Sie möchte ihre Wäsche auf dem Balkon trocknen und hat den Schirm geholt um die Wäsche zu schützen. Und die Frage ab wer wann sich belästigt fühlt....finde ich so schwer...mancher fühlt sich ja sschon belästigt wenn man laut lacht (besagte Dame zum beispiel). Letzendlich kommt einfach erschwerend hinzu, das die Frau durch und durch unsympathisch ist. Aber es nützt nichts....wenn sie sich belästigt fühlt muss ich gucken wie ich Abhilfe schaffe.
     
  16. #15 Karin G., 10.05.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.061
    Zustimmungen:
    353
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Darf sie das, fühlst du dich nicht "belästigt" durch ihre "Reizwäsche?" :D
     
    SamantaJosefine und costa62 gefällt das.
  17. #16 sittichmac, 10.05.2018
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.400
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    mit dem mietrecht und deren umsetzung in deinem haus kenne ich mich nicht aus aber das leitliche thema vogelkacke gibt es überall.
    wobei es sich hierbei um 2 varianten dreht. wenn es deine vögel wären die dem nachbarn auf den schirm kacken bis du regresspflichtig. bei wildvögeln sieht das anders aus. aber ich kenne auch fälle wo vermieter reinigung und renovierung von fassaden an mieter weiterreichten. die futterhäuschen auf dem fensterbrett hatten und die vögel dann extrem die fassade bekotet haben.

    wenn du das füttern vom balkon fortsetzen willst. solltest du dich vorher mal beim mieterschutzbund oder einem antwalt informieren. einfach nur um sicher zu gehen wie weit man dich dafür verantwortlich machen kann.
    ansonsten wenn dein miethaus einen hof oder garten hat kannst du doch mit dem vermieter oder dem gartenmieter schrechen um dort dein futterhaus aufzustellen. so bleiben euch die vögel erhalten, diese bekommen weiter ihr futter und du bist aus der "beschissenen" situation raus.
     
  18. #17 costa62, 10.05.2018
    costa62

    costa62 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Karin G...auch ein Aspekt und beschert mit grad ein Dauergrinsen :-) . Ja ich denke auch, ich muss zum Mieterbund denn da ist ja doch einiges Auslegungssache. Und diese Frau hatte schon mehrer Gerichtsverfahren die sie alle gewonnen hat weil sie derart gut schauspielern kann, dass sie immer Opfer ist. . Wenn ich mehr weiss werde ich die Info hier reinsetzen für andere.
     
  19. #18 Marion L., 10.05.2018
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,
    geh doch in die Charme-Offensive? Ich mache so etwas gerne und es kommt meistens KEINER gegen mich an.! Wie viele Mietsparteien seid ihr? Hast du bisschen Zeit? Mach ein paar ENTZÜCKENDE Fotos deiner KOBOLD-Stare und der weit-weggerückten-Futterstation. Nimm deinen Mut zusammen, lege ein mildes Grinsen ins Gesicht und klingel bei deinen Mitmietern. Schildere deine EMPÖRTE Situation, zeige die süßen Wildtiere und nimm eine Liste mit , zum Unterschreiben. Sammel dir Pluspunkte und ziehe die Anderen auf deine Seite. Dann gehst du zum Charme-Gegenangriff bei der Hausverwaltung los. Nimm schön deine Liste mit und verweise auf die Mitmieter, die das alles so gut und toll bei dir finden.
    Alternativ ist der Gedanke einer Futterstation vor deiner Haustür durchaus sinnvoll. Hast du deine Mitmieter auf dem richtigen Fuß erwischt, könnte es allen im Haus eine Freude sein, mit dir dort eine kleine Futterstation zu betreiben. Gemeinsam aufzubauen und sich daran zu erfreuen. Könntest du doch bei der Hausverwaltung gleich mit einbringen. Ob sie dir eine kleine Genehmigung für die Hausbewohner erteilen könnten. ALLE hätten ihre Freude mit dir zusammen. Es ist auch nett die Nachbarn mal auf diese Art und Weise kennen zu lernen. Kleine Badestelle bauen, ein paar Wegplatten unter den Futterplatz und das ganze ist sogar ausbaufähig mit einer kleinen Sitzbank....
    MfG
    Marion L.
     
    Fluffballs, SamantaJosefine, terra1964 und einer weiteren Person gefällt das.
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 terra1964, 10.05.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    32139 Spenge
    Gib mal bei Amazon Taubenabwehr ein. Da bekommt man für 20 Euronen so Stachel Bänder wo kein Vogel mehr landen kann.
    Dazu gibst du der Hausverwaltung folgenden link.
    Informationen zur Ganzjahresfütterung
    Dann mit Bildern zur Hausverwaltung und das absegnen lassen.
    Dann baust du einen großen Landeplatz auf dem Balkon und das Problem sollte gelöst sein.
    Gruß
    Terra
     
  22. #20 Jorinde, 11.05.2018
    Jorinde

    Jorinde Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    4
    Vielleicht verkündet die Dame noch weinend, dass sie den neuen Sonnenschirm nur wegen dem Kot der Vögel von Deinem Balkon aus anschaffen musste.
    Ich erinnere mich an früher. Meine weiße Bettwäsche hing im Innenhof und der Sohn der Nachbarn schoss absichtlich zu mir hoch lachend den Fussball dran. Keinen hats gestört und hinter Mutters Rücken zeigte der Balg mir seine Mittelfinger. Danach kaufte ich den el. Trockner.

    Ist klar, Vogelgezwitscher ist nett, aber zum Kacken müssen sie in den Wald. Weil wir alle tierlieb und Naturschützer sind. Wer solche Nachbarn hat, der braucht keine Feinde.
    (Ich denke, der Wohnungsverwaltung sind hier leider die Hände gebunden ...)
     
Thema: Vogelfütterung im Sommer auf Balkon verboten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mieterverein Vogelfütterung im Sommer

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden