Vogelgrippe Facharbeit in Biologie

Diskutiere Vogelgrippe Facharbeit in Biologie im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi Also, ich hoffe mal ihr könnt mir bisschen helfen. Dachte mir das euch das Thema ja sicherlich interessiert und ihr euch daher auch...

  1. yxcvbnm3

    yxcvbnm3 Guest

    Hi
    Also, ich hoffe mal ihr könnt mir bisschen helfen. Dachte mir das euch das Thema ja sicherlich interessiert und ihr euch daher auch entsprechend informiert bzw. seiten wisst wo ich infos herbekomme.
    Ich MUSS leider eine Facharbeit schreiben, und habe mir dafür Bio ausgesucht, und das Thema lautet : Entstehung und Ausbreitung ( Verbreitung ) der Vogelgrippe.

    So weit so gut, doch nu muss ich erst mal überlegen was ich da rein bringen soll, muss 12 Seiten voll bekommen. Würde mir schon helfen wenn ihr mir falls ihr irgendwas interessantes über die Vogelgrippe findet den Link, bzw. wenn einer von euch Ahnung bzw. ne Idee hat wie ich die facharbeit aufbauen könnte posten könntet. wäre echt nett.


    MfG

    PS: Wobei mir der Aufbau doch schon am wichtigsten ist. Also ne grobe Gliederung !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hi,

    ich schieb dich mal ins Forum für die Vogelgrippe :zwinker:
     
  4. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
  5. yxcvbnm3

    yxcvbnm3 Guest

    oh, sry hab ich übersehen, aber danke.
     
  6. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    ich welchen klasse schreibt man denn eine facharbeit?

    ich an deiner stelle würde internetquellen sehr sparsam verwenden, in "wissenschaftlichen" arbeiten wird das nicht sehr gerne gesehen. wichtiger ist gute literatur.
    im internet kannst du dich natürlich schonmal vorab informieren, wenn du jedoch anfängst zu schreiben wären 2,3 gute bücher vom vorteil.

    vom aufbau her traditionell einleitung, hauptteil, schluss :D

    dein thema hat so viele aspekte, dass du dich auf jeden fall beschränken musst. 12 seiten für entstehung UND ausbreitung sind vieeel zu wenig.
     
  7. Harry

    Harry Guest

    Hmm, verwende eigentlich fast nur Internet-Quellen für meine Arbeit, Literatur in Buchform ist gerade bei solchen Themen zu veraltet.

    Solltest nur darauf achte, glaubwürdige Quellen zu verwenden.
    Gibt hier in den Artikeln sicher ein paar gute Links, zb zur WHO und ähnliches.

    Zur Vogegrippe generell kannst sicher auch mal unter ´spanische Grippe´ gucken, die gehört nämlich auch zur selben Kategorie.

    12 Seiten über das Thema zusammenzubekommen sollte eigentlich kein Problem sein ;)
     
  8. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    @ harry:
    weder in der schule noch studium darf/durfte ich internetquellen benutzen (wenn dann war es wirklich eine absolute ausnahme)
    zum thema vogelgrippe kann man wirklich nicht von schriftlicher informationsarmut sprechen. gerade in wissenschaftlichen zeitungen jagt ein bericht den nächsten (und damit meine ich sicher nicht bild oder pm ;) )
     
  9. Annie87

    Annie87 Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08294 Lößnitz
    Also zu dem Thema Internetquellen muss ich sagen das ich das benutzen durfte, ich hab jetzt gerade meine Facharbeit (11. und 12. Klasse) fertiggestellt und hab da auch das Internet benutzt. Solange du am Ende ein gutes Literaturverzeichnis mit angibst ist das kein Problem denke ich, aber am besten du fragst nochmal in der Schule nach.
    In musst meiner facharbeit auch noch ein Vorwort hinzufügen, aber ich weiß ja nicht wie das bei dir ist!
    LG Anja
     
  10. yxcvbnm3

    yxcvbnm3 Guest

    also, ich bin in der 12 (Gymnasium), und muss die Facharbeit halt als ersatz für meine nächste Bio GK Klausur schreiben. Das mit den Buchquellen hat mein Lehrer mir anders gesagt, er meinte das ich mir lieber Infos aus dem Internet besorgen soll, weil ja sogut wie jede Woche neue Erkenntnisse gewonnen werden. Und das ich halt an jedem Abschnitt das Datum schreiben soll, denn ich muss die Facharbeit erst mitte März abgeben und bis dahin kann die heute neuste Info schon wieder falsch sein.

    naja, ich hatte mir überlegt erst mal eine kleine Begründung zu schreiben warum ich das thema nehme ( aktuelle Vorfälle etc.), Dann das eigentliche Thema, zuerst eine kleine Einleitung über Viren allgemein, dann allgemeines zur Vogelgrippe ( wo zuerst aufgetreten, wodurch hervorgerufen [Massentierhaltung], wo die bisher schon "war"), dann spezifischer auf die Vogelgrippe selber ( Aufbau des Virus etc.) einzugehen.
    danach wollte ich eigentlich meinen Praktischen Teil in der Facharbeit ( müssen irgendwas praktisches machen :( ) anfangen, d.h. zu nem Geflügelzüchter ( Bauer der Hühner hat oder so ) gehen und mich über Massnahmen (freiwillige, gesetztliche, etc.) gegen die VG informieren lassen. Danach dachte ich mir würde noch passen wenn ich mich über die Möglichkeiten zur Bekämpfung der VG durch einen Artzt informieren lasse ( also Impfung, oder auch z.b. die Tatsache ob es keine Möglichkeit gibt die VG zu bekämpfen ohne die Tiere zu töten.) dann halt noch ein kleines Nachwort und das sollte es eigentlich gewesen sein hoffe ich.

    So, was haltet ihr davon, wenn einer Ergänzungen hat, bzw. Vorschläge was man besser machen könnte, schreibt das bitte.
     
  11. Annie87

    Annie87 Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08294 Lößnitz
    vergiss das inhaltsverzeichnis nicht, das kommt nach der Begründung und vor der Einleitung, auch würde ich an deiner Stelle Seitenzahlen mit angeben.
    Ich kann es dir ja mal so aufschreiben wie ich es machen musste. Vielleicht hilft dir das was:

    Aufbau
    1. Titelblatt - Deckblatt (Name, Fach, Kurs, Schule, Schuljahr)
    - Vorwort (individuell, "Wie habe ich zu dem Thema gefunden?")
    2. Inhaltsverzeichnis (Seite 1)
    3. Einleitung (Seite 2, Thema benennen, eingrenzen, Problemstellung, Untersuchungsobjekt, Vorgehensweise, Forschungsstand, Ziel der Facharbeit)
    4. Hauptteil (gut strukturieren)
    5. Zusammenfassung/Schlusswort (Ergebnisse, witerführende Fragen, auf Probleme hinweißen, keine eigene Wertung)
    6. Literaturverzeichnis ( nach Nachnamen sortiert)

    Gruß Anja
     
  12. yxcvbnm3

    yxcvbnm3 Guest

    joa, da hackt es ja im moment noch bei mir, was ich alles reinbringen soll etc und in welcher reihenfolge.
     
  13. Richard

    Richard Guest

    Das solltest du vielleicht eher deine Lehrer fragen und nich in einem Vogelforum. :zwinker:
     
  14. yxcvbnm3

    yxcvbnm3 Guest

    :) schon klar, aber der hat mir nicht wirklich viel gesagt, außer das ich die Facharbeit schreibe und nicht er, aber er meinte das es sich einigermassen in ordnung anhört. Tja, was will man da machen.
    Ich habe ja eine grobe Gliederung hier reingesetzt
    und dachte mir, dass ihr weil es ( die VG ) euch vllt mehr interessiert als meinen Lehrer, vllt ein paar Anmerkungen habt, was man da aufjedenfall noch reinbringen sollte. Dadrauf war das mit
    bezogen. :)
     
  15. yxcvbnm3

    yxcvbnm3 Guest

    hallo mal wieder :)

    also mittlerweile steht schon etwas mehr als das grobe Gerüst meiner Facharbeit. Ich habe mir aber noch überlegt, dass es interessant ist bzw. ich auch den historischen Teil abdecken will, wenn ich eine Art Timeline der Vogelgrippe der Facharbeit hinzufüge. Also mit Timeline meine ich jetzt nichts das zu genau ist ( jeden Ausbruchsort etc. vermerkt ) sondern einfach nur: 1996 China H7N3, 1997 Hongkong H5N1, ..... usw.
    Hat vllt einer von euch mal sowas gefunden ? Falls ja postet mal bitttttte den Link.
     
  16. Vornie

    Vornie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen in meiner Voliere
    also hier im forum findest du doch sicherlich alles was du brauchst.
    alleine schon was Gänseerpel alles aufgelistet ist mehr info als einer verpacken kann.
    auch die verbreitung, vermehrung und mutation des virus wurden hier schonmal erläutert. weiss nur nicht mehr genau wo, einfach mal alle themen durchlesen.

    infos haste hier aufjedenfall mehr als genug.
     
  17. yxcvbnm3

    yxcvbnm3 Guest

    jo ich weiß, hab die ja auch schon teilweise über- bzw. umgearbeitet und dann auch übernommen, aber suche halt noch was historisches. halt so einen Lebenslauf der Vogelgrippe. Erste mal aufgetretten blablabal ...
     
  18. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Im vergangenen Jahrhundert kam es in den Jahren 1918,1957 und 1968 zu Influenza- epidemieen, die zu vielen Millionen Todesopfern führten. Epidemien dieses tragischen Ausmaßes werden auch Pandemien genannt. Die große Gefahr besteht darin, dass sich genetisches Material eines Tages so verändern kpnnte, dass eine direkte übertragung des Virus von Mensch zu Mensch möglich würde.

    Genau dies ist bei der sogenannten "Spanischen Grippe" von 1918 mit weltweit bis zu 50 Millionen Todesopfern geschehen. Sie raffte in wenigen Monaten mehr Menschen dahin als der Erste Weltkrieg in vier jahren. allein in Inddien soll es 12 Mio Grippetote gegeben haben. Die Krankheit tauchte erstmals im März 1918 in den USA in einem Militärcamp in Kansas auf. Später gelangte der Erreger wahrscheinlich mit US-Truppentransporten nach Frankreich und von dort über die Schützengräben nach Deutschland. Die meisten europäischen Staaten unterdrückten 1918 die Informationen über das Ausmaß der mörderischen krankheit, damit Soldaten und Zivilbevölkerung im Krieg nicht den Mut verloren. 1918 ist Spanien kein Kriegsteilnehmer, die Zensurbehörde liberal. Somit kommen die ersten Nachrichten über die Pandemie aus Spanien und die Krankheit erhält ihren -irreführenden- Namen:

    Spanische Grippe statt Weltgrippe. 1919 verschwindet die Krankheit ebenso schnell, wie sie gekommen ist. Sensationelle Forschungsergebnisse vom US-amerikanischen Mikrobiologen Jeffrey Taubenberger am Militärinstitut für Pathologie ( Armed Forces Institute of Pathology) zeigen an einen vollständig rekonstruierten Virus, dass auch diese Pandemie tatsächlich durch ein genetisch verändertes Vogelgrippevirus verursacht wurde.

    Experten warnen jedoch davor, falsche Parallelen zur jetzigen Vogelgrippe zu ziehen. Erstens war der damalige Erreger H1N1 nicht nur auf Menschen übergesprungen, sondern auch von Mensch zu Mensch leicht übertragbar. Letzteres ist beim aktuellen Vogelgrippevirus H5N1 bisher nicht der Fall. Zweitens sind die medizinischen Bedingungen nicht vergleichbar. Bei der Spanischen Grippe wussten die damaligen Mediziner nicht einmal, dass sie es mit einem Virus zu tun hatten.

    Quelle: Pest Control News ( Ein Magazin für die Schädlingsbekämpfung)

    Hilft es Dir so weiter?

    Evtl. geschichtl. Unstimmigkeiten können ja die Forumsexperten berichtigen

    MfG

    Georg
     
  19. #18 turkishdurdu, 26. Februar 2006
    turkishdurdu

    turkishdurdu Guest

    Naja du das thema ist ein bisschen schwer............ich muss auch meine facharbeit über die vogelgrippe schreiben...........
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Harry

    Harry Guest

    Eigentlich ist das Thema nicht schwer, sondern leicht, man bekommt ja problemlos genug Informationen.

    Zweitens sind die medizinischen Bedingungen nicht vergleichbar. Bei der Spanischen Grippe wussten die damaligen Mediziner nicht einmal, dass sie es mit einem Virus zu tun hatten.

    Ob das so viel Unterschied macht, weis ich nicht.
    1. Gibt es in großen Teilen der Welt auch heute noch keine moderne medizinische Versorgung.
    2. Gibt es nicht gerade viele antivirale Medikamente (siehe Tamiflu) und bis eine Impfung entwickelt ist, dürfte auch die 1. Welle bereits um den Globus gerast sein.
     
  22. #20 Schnabeltier, 27. Februar 2006
    Schnabeltier

    Schnabeltier Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,
    wenn ich vor der Aufgabe stünde so eine Facharbeit zu schreiben, würde ich in der Begründung auf die Aktualität eingehen und dann im Hauptteil zunächst auf die Geschichte. Spannend finde ich in diesem Zusammenhang auch die Systematik (=Chronologie?) der Namensgebung:
    Heute heißt der "aktuelle Erreger" H5N1. Welche gibt es noch? Was bedeutet das "H" und das "N" - außerdem gibt es wohl noch "Zusätze" wie "asia"...
    Dann die aktuellen Erkenntnisse aufgreifen und die Problematik. Da hier sicher nicht gewertet werden darf, würde ich auf gegenteilige Erkenntnisse und Annahmen verweisen - also den Stand der Diskussion.

    Grüße
    Schnabeltier

    PS: Hat wohl nicht so sehr geholfen :o
     
Thema: Vogelgrippe Facharbeit in Biologie
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. facharbeit inhaltsverzeichnis biologie grippe

Die Seite wird geladen...

Vogelgrippe Facharbeit in Biologie - Ähnliche Themen

  1. Vögel - die Wahrheit!?!

    Vögel - die Wahrheit!?!: Also meine schwester hat ein komisches diagram gemacht und ich weiss nicht ob ich ihr glauben soll weil es ist irgendwie logisch aber irgendwie...
  2. Sitzäste trotz Vogelgrippe ?

    Sitzäste trotz Vogelgrippe ?: Hallo Wohne in Thüringen Mein Wohnort ist "Beobachtungsgebiet" also noch nicht gesperrtr. Kann ich noch bedenkenlos Sitzäste holen oder sollte ich...
  3. Vogelgrippe!

    Vogelgrippe!: Ich bin neu und habe auch gleich eine Frage. Ich kann in Fa 3-4 Wochen mein Grünzügelhahn holen. Doch da ist grad die vogelgrippe in Bayern. Muss...
  4. Vogelgrippe - jetzt sind die ersten Kanarien und Finken dran

    Vogelgrippe - jetzt sind die ersten Kanarien und Finken dran: jetzt kommt, was ich schon lange befürchtet habe: der Wahnsinn erreicht einen neuen Höhepunkt. Erstmalig sollen jetzt auch kanarienvögel und...
  5. Vogelgrippe nun auch im Zoo von Schwerin

    Vogelgrippe nun auch im Zoo von Schwerin: Hallo, und wieder hat es einen Zoo erwischt. Vor einigen Wochen war in Hamburg Hagenbeck betroffen und wurde deshalb geschlossen. Nun ist bei uns...