Vorsicht bei Weihnachtsgebäck

Diskutiere Vorsicht bei Weihnachtsgebäck im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Steil geht es auf Weihnachten zu, die Backzeit beginnt und wir wissen wie gerne die Geier dabei naschen :D Ich möchte daher auf die möglichen...

  1. Elban

    Elban Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10551 Berlin
    Steil geht es auf Weihnachten zu, die Backzeit beginnt und wir wissen wie gerne die Geier dabei naschen :D

    Ich möchte daher auf die möglichen Gesundheitsrisiken bei Zimtgebäck hinweisen.
    Ganz Aktuell wieder nachzulesen hier.

    LG
    Michi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Unglaublich!!!:(
     
  4. die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo,

    meine Vögel und ich haben da kein Problem mit:
    1. meine Vögel bekommen grundsätzlich keine Kekse, Kuchen oder ähnliches (MÜSSEN Vögel denn welche bekommen?!)
    2. ich genieße Plätzchen in Maßen und nicht in Massen - auch Zimtsterne.
    Und niemandem ist bisher schlecht geworden.
     
  5. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Weder meine Vögel noch ich essen Zimtsterne. :D

    Allerdings habe ich diese Panikmache neulich in Stern TV gesehen und nur den Kopf darüber schütteln können. Lustig fand ich Günther Jauch, der während der ganzen Zeit lustig am Zimtsterne futtern war. :zwinker:
     
  6. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... genau :zustimm:. Passend zu Weihnachten muss ja jetzt ein neuer Lebensmittelskandal her. Ich frage mich, was mit den Menschen ist, die generell viel Zimt in ihrer täglichen Ernährung verwenden, z.B. in Asien. Das müsste ja dann schon verheerende gesundheitliche Folgen gehabt haben.
    Im Übrigen halte ich es wie Ulrike ;).
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    ich geben unseren Vögeln auch generell keine Plätzchen, die für uns Menschen gedacht sind. Die enthalten eh viel zu viel Zucker.

    Meist back ich ein paar Extraplätzchen für die Geier, die nur mit etwas Honig gesüßt sind und die mit verschiedenen Körnern gebacken werden.
    So brauchen die Gierhälse wenigstens nicht nur zuschauen, wenn wir schmausen, lol :D !
     
  8. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hätte das nicht eher in die Quasselecke gepasst?
    Ich meine, eigentlich doch völlig logisch, dass man seinen Piepern keine Zimtplätzchen etc. zum Futtern gibt, aber was ist mit denen, die ihren Kindern gerne ne Handvoll davon geben oder die allseits beliebten ZiniMinis täglich in sich reinschaufeln *überleg*
     
  9. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    mal andersrum: entweder in die quasselecke oder:

    gibt hier jemand ernsthaft seinen vögeln weihnachtsgebäck?
     
  10. Elban

    Elban Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10551 Berlin
    Sicher - logisch? Was soll der Beitrag in der Quasselecke? Das ist eindeutig Erhährung.

    Da haben sich zwei wirklich superschlaue gefunden. Dafür erstmal 1000 Punkte.
    Toll das hier nur User sind die alles wissen. Und gut das die Wissenden so intelligente Beiträge zu einem ernsten Thema schreiben :beifall:
    Wozu dann also das Forum? Alles perfekte hier.

    Anzuregen wäre noch eine Extra Abteilung: Ich würde "Posing" vorschlagen. Da schreiben dann nur die Alleswisser und können sich so richtig über die Anfänger (die,die nicht alles wissen und richtig machen) lustig machen.

    Michi
     
  11. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Ja klar ist das hier das Ernährungsforum -- schreiben wir dann auch bals hier unsere Maggi-Kochrezepte, weil das ja nun absolut nichts in Geiers Schnabel zu suchen hat???
    Dann mal los, ich brauch noch ein Menüvorschlag fürs Weihnachtsessen.

    Zum Rest deines Beitrags Michi schreib ich jetzt lieber nichts.........

    Mein Vorschlag für die Quasselecke war ernstgemeint, denn dort lesen auch User, die nicht ins Vogelernährungsforum schauen.
     
  12. sigg

    sigg Guest

    Weihnachtsgebäck für Stubenvögel! Wann fragt der nächste denn, ob er nicht einen Weihnachtsbaum in den Käfig stellen soll?
    Oder ob der Papagei auch vom Weihnachtsbraten fressen darf?
    Irgendwo bleibt hier der gesunde Menschenverstand auf der Strecke.
    Gott sei Dank haben wir kein Karnickelforum, wo man dann nachfragt, ob der Löffelmann vom Weihnachtspudding naschen darf.
     
  13. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    sorry, ich wollte mich hier wirklich nicht über irgendjemanden lustig machen.

    ich käme einfach nur einfach nicht auf die idee, meinen geiern etwas zu geben, was für menschen zubereitet ist, zucker, gewürze und fett enthält.

    übrigens auch schon nicht, als ich gerade mit der vogelhaltung angefangen hatte. meine werden wirklich knapp gehalten. sie bekommen ihr futter in großer angebotsbreite. aber menschennahrung halt nicht. ich gebe messerspitzen an hühnereiweiß als maximum. oder mal einen milimeter käse. habe einfach zu viel sorgen über übermäßiges eiweiß...
     
  14. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    also ich fand das erste posting super,zumindest weiß ich jetzt was mein sohn an weihnachten nicht knabbert,meine vögel bekommen eh kein gebäck. :mukke:
     
  15. Elban

    Elban Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10551 Berlin
    Sigg, von Dir habe ich keinen anderen Beitrag erwartet.

    Also, in dem ZDF Beitrag geht es um Zimtsterne - klar für Menschen - aber, die Erkenntniss ist doch dieses:

    Mein Hinweis geht auch an die Vogelbesitzer die für Ihre Tiere backen.

    Das das auch Zimt verwendet wird sieht man sehr schön hier o.ä. hier und hier

    LG
    Michi
     
  16. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    @ Michi,

    hättest du eine andere Überschrift gewählt, die Links gleich zu Beginn mit eingestellt, hätte das ein ganz anderes Gesicht bekommen.
    Wichtig finde ich diese Warnung durchaus und das nicht nur für Vögel, deshalb auch meine Frage, ob das nicht (auch) in die Quasselecke sollte.
    Und sorry, ich hatte echt nicht damit gerechnet, dass Rezepte für Geierkekse hier exestieren, in denen solche Gewürze angegeben sind :nene:

    ....darauf wollte ich hinaus
     
  17. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Vermutlich ist das wirklich nichts anderes als der zur Vorweihnachtszeit benötigte Lebensmittelskandal... wie war das gleich noch mit dem Acrylamid, hat sich das nicht auch damals als unnötige Panikmache herausgestellt?
     
  18. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Nee ...hat es nicht....an der Schädlichkeit von Acylamid hat sich nix geändert, aber da ein Verzicht darauf die meisten Leute vor unüberwindbare Schwierigkeiten stellen würde (ein Leben ohne braune Fritten und Chips....ogottogottogott ) , konnte sich eine Verringerung der Acryamidmengen nicht durchsetzen.
    Ich würde meinen Piepern im Leben keine Gewürze in irgendwelche Cräcker einbacken....abgesehen von Chili denn den lieben sie und er ist gesund..... Zimt in Vogelcräckern halte ich für so sinnvoll wie Festagsmenü mit Gans für den verwöhnten Kater
    Im übrigen handelt es sich bei dem im Handel als Gewürz angebotenen Zimt meist um den Cumarin-ärmeren Ceylonzimt...der "gefährliche" wird praktisch nur in industriell gefertigtem Zimtgebäck verwendet.....und Zimtsterne aus der Tüte gibt ja hoffentlich sowieso niemand an seine Vögel weiter
     
  19. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Ja warum denn nicht? Weihnachtsbäume ohne schädlichen Schmuck werden in der Wilhelma nach Weihnachten (ich vermute da gibts die billig) bei Papageien als Bereicherung in die Volieren gestellt. Kiefernzweige im Loro Parque ganzjährig angeboten.

    Und warum keinen Zimt verwenden? Abgesehen davon, dass Zimtbäume auch Nahrungspflanzen für Freilandvögel sind, hat Zimt durchaus positive Eigenschaften. Zum Beipiel: http://www.feenkraut.de/herbs/zimt.html (Ähnliche Infos finden sich auch in durchaus serösen Büchern).

    Also was soll die Panik.

    Gruesse,
    Detlev
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sigg

    sigg Guest

    Also Elban, Weihnachtsgebäck, in welcher Form auch immer, an Papageien zu verfüttern halte ich doch für den absoluten Schwachsinn überhaupt!!
    Habt ihr nicht schon genug Probleme, müssen durch eure ungebremste Experimentierwut noch mehr Tiere erkranken?
    Gibt es kein Papageienfutter auf dem Markt zu kaufen?
    Was ihr da veranstaltet, hat doch mit Vogelhaltung überhaupt nichts mehr zu tun.
    Wenn ich mir so die Posts durchlesen, sträuben sich bei mir nicht nur die Haare, sondern sogar die Fußnägel klappen nach oben.
    Wird in irgendeinem Fachbuch geraten, Papageien mit Weihnachtsgebäck zu versorgen?
    Wenn kein Buch vorhanden, würde ich mich mal langsam darum bemühen, damit andere nicht dauernd mit solch hahnebüchenen Unsinn konfrontiert werden.
     
  22. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Normale Weihnachtsplätzchen gehören meiner Meinigung auch nicht in Papapgeienschnäbel :nene:.
    Wurde ja auch schon oben mehrfach erwähnt , aber ich weiß, das es viele gibt, die trotzdem ihre Vögel mal davon naschen lassen, machen wir uns da nix vor ;) .

    Das es nicht gesund ist, wissen gewiß die meisten auch so, aber wenn der Vogel bettelt, wird mancher halt doch schwach.
    Daher finde ich den Hinweiß von Michi auch nicht völlig verkehrt, da so vielleicht der eine oder andere wenigstens die Zimtplätzchen wegläßt, wenn auch die anderen normalen Plätzchen nicht unbedingt besser sind.

    Aber trotzdem nochmal: Gewürztes und Süßes wie Plätzchen, Kuchen und Cips haben nix in Vogelschnäbeln zu suchen, es sei denn, man backt extra für sie geeigntete Plätzchen, die aus vogeltauglichen Zutaten hergestellt wurden ;) .
     
Thema:

Vorsicht bei Weihnachtsgebäck

Die Seite wird geladen...

Vorsicht bei Weihnachtsgebäck - Ähnliche Themen

  1. Vorsicht Trojaner

    Vorsicht Trojaner: Da ich nicht weiß wo ich so eine Warnung unterbringen kann (falls nicht gewünscht biete verschieben oder löschen) schreibe ich es mal hier rein....
  2. Vorsicht .....

    Vorsicht .....: ich kaufte vor zwei Tagen - wie schon öfters -ein spez. Brillenvogelfutter mit Bild vorne und das war dieses Mal im Inhalt vermischt : kleine...
  3. Vorsicht bei der Fütterung von Mariendistelsamen - Allergische Reaktion

    Vorsicht bei der Fütterung von Mariendistelsamen - Allergische Reaktion: Hallo, vor einigen Wochen sind wir umgezogen und mussten auch unseren Tierarzt wechseln. Beim neuen Tierarzt waren wir dann zum Vorstellen,...
  4. Vorsicht, wieder mal Hacker am Werk!

    Vorsicht, wieder mal Hacker am Werk!: hallo Leute seit Tagen versuchen irgendwelche Idioten aus der Ukraine die User-Accounts zu hacken. Darum immer ein möglichst kompliziertes...
  5. Vorsicht, wieder mal Hacker am Werk!

    Vorsicht, wieder mal Hacker am Werk!: hallo Leute seit Tagen versuchen irgendwelche Idioten aus der Ukraine die User-Accounts zu hacken. Darum immer ein möglichst kompliziertes...