was bedeuten weiße Federn?

Diskutiere was bedeuten weiße Federn? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Am besten wir sperren das ganze Forum ab und machen ein Banner "Online-Kindergarten" auf die Seite...

  1. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Am besten wir sperren das ganze Forum ab und machen ein Banner "Online-Kindergarten" auf die Seite...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Manchmal wäre das echt das Beste...
    @Guido: Ich werde mich nicht öffentlich dazu äußern. Wenn du Fragen/Anregungen/Beschwerden zu meiner Moderation hier hast, bitte per PN.
     
  4. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Oh, ein ganz kleines Ding mit ganz großem Streitfaktor. Ist eigentlich nur ein eitler Rechtfertigungsstreit. Da werden Sachen durcheinander Geworfen und als Weisheiten verteidigt. Irrtümer werden zu Vergehen hochstilisiert, was völlig übertrieben ist.

    Nun ja, sicherlich kann man versuchen, ein kleines Vögelchen aufzupäppeln. Ist doch gut, wenn einer ein wenig Mitleid hat. Ist auch nicht sooo schlimm, wenn er dabei ein Paar Fehler macht. Nur so wird man Experte.

    Ich habe als Schuljunge einmal eine Singdrossel aufgezogen. Sie bekam Hundefutter zu fressen und gedieh prächtig. Hoffentlich steinigt mich jetzt hier niemand, weil das absolute Fehlernährung war. Regenwürmer bekam die Drossel auch. Sie ist nicht an diesem "giftigen" Futter gestorben.

    Ein Rotschwanz ist gewiss nicht mit einer Drossel vergleichbar. Die Fütterung von Thira mag zwar nicht das Optimum sein, funktioniert aber. Die Frage ging ja auch ursprünglich um weiße Federn. Hungerstreifen kenne ich bisweilen nur von Prachtfinken, nicht von anderen Vögeln, was nicht heißt, dass es die nicht auch dort gibt. Bei der Fütterung wie hier beschrieben, halte ich sie aber für eher unwahrscheinlich.

    Für die optimale Fütterung eines Rotschwanzes muss man sich ein wenig intensiver mit diesem Tier befassen. Dann findet man heraus, dass Hausrotschwänze vornehmlich im Hochgebirge und Felsschluchten zuhause sind und die Felsschluchten der Städte für sich entdeckt haben. Sie sind keine Waldvögel. Hier wie dort schnappen sie vornehmlich fliegende Insekten. Gelegentlich fangen sie Raupen oder kriechende Insekten, die sie vom Boden aufsammeln oder schwirrend von einem Untergrund (Blatt, Hauswand, Baumstamm) absammeln, sie klettern niemals wie Meisen an Pflanzen herum. Es kann gelegentlich auch mal ein kleiner Regenwurm dabei sein, Schnecken dagegen scheiden völlig aus. Ob Sämereien dabei sind, kann ich jetzt nicht sagen, Beerenobst nehmen sie gelegentlich.

    Die weißen Federn sind mit großer Wahrscheinlichkeit, das wurde mehrfach geäußert, als Mutation entstanden. Sie entstehen manchmal durch Viren oder auch durch Strahlung oder Chemikalien. Weiße Federn, dort wo sie nicht hingehören, sind pathogene Pigmentstörungen. Normaler weise bleiben alle nachfolgenden Federbildungen an der Stelle weiß, können aber auch wieder normalfarbig gebildet werden. Ich habe solche Pigmentstörungen an meinen Tigerfinken entdeckt. teils bleiben sie, teils verschwinden sie wieder. Die Ursachen habe ich noch nicht herausgefunden. Angeborene Pigmentstörungen gibt es auch, sie sind aber großflächig und oftmals irgendwie symmetrisch.

    So, ich hoffe, diesem Thread die nötige Sachlichkeit zurückverliehen zu haben und einer Aufklärung dienen zu können.

    Grüße, Al
     
  5. #44 IvanTheTerrible, 27. April 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Alexander, alle Melaninstörungen haben Gründe, ob Hungerstreifen oder Schwärzlinge.
    Bei sehr alten Vögeln gibt es das auch und hier sind auch Stoffwechselprobleme der Grund.
    Verschwinden solche farblichen Veränderungen bei optimaler Haltung nach einem Jahr nicht, haben wir eine Mutation vor uns, außer sehr alte Vögel mit altersbedingten Organstörungen.
    Läßt sich also in wenigen Sätzen zusammenfassen.
    Ivan
     
  6. Nora

    Nora Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    für ein Rotschwänzchen war das Weichfutter wohl für Fasane (Größenunterschied!!)zu grob.Sie brauchen Futter für feinschnäbelige Insektenfresser,vielleicht mit Möhrensaft
    leicht angefeuchtet,je nachdem,ob Du Fett.-oder Trockenfutter von Claus oder Aleckwa hattest. Das ist das teuerste und feinste Futter,was im normalen Laden meistens nicht
    vorrätig ist ! Dazu wenige kleine Mehlwürmer oder andere kleine Insekten !
     
  7. #46 bindenschnabö, 27. April 2012
    bindenschnabö

    bindenschnabö Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westcoast
  8. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    I woas zwa net, wos des mit'n Rotschwonz und sei woaßn Fedan zu dun hot, oba in Nordrhein-Westfahlen hat's a Woif hi g'rafft.

    Und ganz ehrlich: "Ein wildes Tier hat in der freien Wildbahn nicht zu suchen. Nicht umsonst hat man sie früher ausgerottet." Sehr interessante Ansichten.
     
  9. #48 bindenschnabö, 28. April 2012
    bindenschnabö

    bindenschnabö Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westcoast
    iso eglor de dameschn hund und hinter waidler.
     
  10. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    So langsam driftet es ab. Geht das so, daß man es nach getaner Arbeit auch noch versteht?
     
  11. #50 bindenschnabö, 28. April 2012
    bindenschnabö

    bindenschnabö Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westcoast
    Okay buteo ....hoff der Täter wird vom Staatsanwalt ausfindig gemacht
     
  12. #51 Stephanie, 26. Mai 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Astrid,
    heißt das, alle Amseln und Krähen mit weißen Federn sind krank (Circovirus), oder sind sie dann immun gegen das Virus und das Virus löst nur die Färbung aus, aber keine Krankheitssymptome beim Vogel (viele Papageien tragen ja bspw, auch PBFD mit sich herum, ohne dass sie Symptome haben, teilweise wohl eine Leben lang)?

    Mindestens ein User berichtete hier ja einmal von einer Amsel mit weißen Federn, die er sowohl als Jungvogel als auch ein paar Jahre später als Altvogel in seinem Garten sah (also jedes Jahr, die aber auf jeden Fall ein paar Jahre lebte und wegen der auffälligen Färbung identifiziert werden konnte). Keine Ahnung mehr, wer das war.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das heißt es meiner Meinung nach nicht. Es kann ja auch genetisch bedingte Farbveränderungen geben.
     
  15. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Hallo Stephanie
    Dass alle Amseln und Krähen mit weißen Federn krank im Sinne von die durchschnittliche Lebendsauer einschränkenden Folgen sind, kann man nicht sagen, außer man definiert eine Genmutation oder Pigmentstörung auch als krank.

    Ein Vogel kann Träger/ Überträger, aber selbst nicht akut erkrankt sein. Die Circovirose kann zu unterschiedlichen Sekundärinfektionen führen, die Knochen, Gelenke, Organe betreffen, deren Symptomenkomplexe die der Circovirose überlagern. Aufgrund dessen und der schlechten Immunlage verstirbt so ein Vogel dann u. U. nicht am Circovirus, sondern an einer Salmonellose oder Leberinfektion.

    Der Nachweis von Circovirose ist für jede Vogelart spezifisch und der für z. B. PBFD ist bei Rabenkrähen nicht anwendbar.

    Leuzismus und Teilalbinismus, wie es sicherlich bei der über Jahre beobachteten Amsel vorlag, sowie Mangelernährung oder Umwelteinflüsse sind bei dem Phänomen der Weißfedrigkeit, nach derzeitigem Stand zumindest für Amseln und Rabenvögel sekundär, kommen aber auch bei diesen Vogelarten vor.

    LG astrid
     
Thema: was bedeuten weiße Federn?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was bedeuten weisse federn

    ,
  2. leuzismus rotschwanz

    ,
  3. hungerfedern

    ,
  4. albino spatz,
  5. weiße federn spatz
Die Seite wird geladen...

was bedeuten weiße Federn? - Ähnliche Themen

  1. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Dunkle Ente mit weißem Brustfleck

    Dunkle Ente mit weißem Brustfleck: Hallo, Mitte November fiel mir diese Ente im Park in Essen, Nordrhein-Westfalen, auf. Ist es ein eigene Art oder (was ich vermute) eher ein...
  3. Henne nackig um Kloake und etwas am Hals

    Henne nackig um Kloake und etwas am Hals: Hallo zusammen. Nach langer Zeit hat einer meiner Kanarienvögel (beides Hennen) mal wieder ein Problem:traurig: Erst ist mir aufgefallen,das,wenn...
  4. Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus

    Federn von Laufentenerpel sehen komisch aus: Hallo, seit ein paar Tagen sehen die Federn meines Laufentenerpels komisch aus. Ist er krank oder kommt es vllt von der Mauser? Schonmal danke...
  5. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...