Was ist zu beachten beim Ausenvolieren Bauen für Vögel?

Diskutiere Was ist zu beachten beim Ausenvolieren Bauen für Vögel? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich möchte diesen Sommer bei mir im Garten eine große Ausenvoliere (2,5m hoch, 4m breit, 5-6m lang) bauen und darin Vögel halten. Welche...

Schlagworte:
  1. VDtran

    VDtran Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte diesen Sommer bei mir im Garten eine große Ausenvoliere (2,5m hoch, 4m breit, 5-6m lang) bauen und darin Vögel halten. Welche Vögel kann ich darin halten, also jetzt nur Kanarien und Wellis, keine Tauben oder so. Ist das möglich, was muss ich alles beim Bau beachten?
    MfG
    VDtran
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Die Voliere muss unten mit Beton gesichert sein. Die Decke sollte mit PVC verkleidet sein. Es sollten wenn die Vögel auch im Winter draußen bleiben sollen, müssen zwei Seiten winddicht verkleidet sein oder ein Schutzraum vorhanden sein.

    zu den Vögeln: Wellis und Kanarien kannst du nicht zusammen halten, da sie völlig unterschidliche Nahrungsansprüche haben- Wellis werden vom Kanarienfutter fett und leiden dann an Leberversagen- für Kanarien ist das Futter der Wellis nicht richtig. Es schadet ihnen nicht aber es ist nicht gut für sie- Auch können Wellis im Spiel den Kanarien Füße abhacken. Völlig ohne böse gedanken nur eben im Rausch des Spiels.

    Vergesellschaftung:
    Mit den Wellen könntest du Nymphen-,Grass-,Princess-of-Wales und Katharinasittiche halten. Letzte müssen aber wärmer überwintern.

    Zu den Kanarien kannst du nur Carduliden halten, da sie ähnliche Futteransprüche haben.
     
  4. #3 Basstom, 11. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2011
    Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Herzlich willkommen erst einmal.
    Nimm es mir nicht übel, aber wenn ich Deine Anfrage so lese, dann denke ich, dass es vielleicht eine bessere Idee ist, den Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] auf den nächsten Sommer zu verschieben und bis dahin - im Interesse der später mal gehaltenen Vögel - erst einmal ausgiebig Informationen über die Materie einzuholen.
    Alleine schon die Frage, welche Pieper man in einer AV halten kann, stimmt mich nachdenklich. Gegenfrage dazu: Welche Pieper magst Du denn? Einfach nur "irgendwelche" Vögel - gemeinhin hat man doch bereits eine gewisse Neigung zu bestimmten Piepmätzen, wenn man so etwas erwägt. Sollen es dann z.B. Wellensittiche sein, dann kann man sich hier ganz gezielt darüber informieren.

    Edit:
    Lange Rede schwacher Sinn: Ich will damit sagen, dass in meinen Augen die Grundkenntnisse über die Vogelart(en), die man mal in einer AV halten möchte, am allerwichtigsten vor dem Bau einer AV sind.

    @Lukas: Größtenteils Zustimmung, aber ein (ggf. beheizbarer) Schutzraum ist meiner Meinung nach bei ganzjähriger Haltung in einer AV für die meisten "gängigen" Vogelarten erforderlich.
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.352
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo VDtran

    willkommen im Forum

    Vermutlich ist dein Anliegen bei "Umfragen" nicht so am richtigen Ort. Ich verschiebe mal ins "Allgemeine"
     
  6. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Ich stimme dir auch zu. Für Vögel wie Südamerikanische Sittiche muss ein Schutzhaus vorhanden sein. Es sei den sie kommen eben aus den anden das tun aber wenige. Auch Garssittiche sind meiner Meinung nach nicht für die AV ohne Schutzhaus geeignet da sie dann recht krankheits anfällig sind.
    Jedoch finde ich das Nymphen und Wellensittiche. Lange genung domestiziert wureden um unseren Winte rzu vertragen.Auch Kanarien sind für unseren Winter geeignet.
    LgLukas
     
  7. VDtran

    VDtran Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also ich möchte eigentlich Wellensittiche, wenn es geht auch noch Nymphensittiche, falls dies möglich ist.
     
  8. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Das geht. Nymphen und Wellen vertragen sich recht gut.
     
  9. #8 Wind-Hexe, 14. März 2011
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo,
    die Volierenmaße hören sich doch schon recht ordentlich an.
    Hier mal ein paar Denkanstöße:
    - der Standort der Voliere sollte so gewählt weden, dass die Tierchen im Winter auch mal Sonne und im Sommer Schatten haben
    - ein Schutzhaus ist je nach Vogelart erforderlich und sollte baulich höher sein, als die Aussenvoliere
    - ich verkleide im Winter die Wetterseite meiner Voliere zusätzlich mit Plexiglas, damit Wind und Regen nicht so durchziehen (zwei Seiten der Voliere sind sowieso wind- + regendicht)
    - der Boden sollte für Ratten und Mäuse unpassierbar sein (ich habe verdichteten Schotter und darauf Betonplatten)
    - die Maschenweite des Drahtes sollte ebenfalls "Mäusesicher" sein
    - meine Gitterstärke erlaubt es mit, auch dicke Äste anzubringen
    - ich habe 2/3 der Voliere überdacht
    - ich habe unten eine Schmutzkante, damit der Sand in der Voliere bleibt
    - ich kann notfalls meine Voliere in mehrere Abteile unterteilen, falls es mal notwendig wird
    - man kann bei mir von Aussen die Fressnäpfe wechseln, ohne die Voliere betreten zu müssen (dankbar für die Urlaubsvertretung)
    - vielleicht ist eine Schleuse zum Betreten erforderlich???
    - meine Nachbarn haben keine Probleme mit dem Vogelgezwitscher (im Sommer ab 4:30 h!!!:traurig:) und waren mit dem Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] einverstanden
    - in einigen Bundesländern müssen Volieren genehmigt werden, kommt auch auf die Wohnlage an
    So, hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen...
     
  10. #9 Sittichfreund, 14. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Mit den meisten hier gemachten Angaben bin ich einverstanden. Trotzdem möchte ich folgendes anfügen:

    - Wellensittiche und Nymphensittiche können sehr gut zusammen gehalten werden.
    - sie sind winterhart
    - sie lieben es bei Wind und Wetter draußen zu sein und auch Winterstürme sitzen sie gerne draußen aus - zumindest meist. Manchmal verziehen sie sich nämlich doch wenn die Sonne scheint, oder auch bei Wind und Regen in den geschützten Bereich. Deshalb ist die Hälfte meiner Voliere von drei Seiten umschlossen und übedacht. Ob das wirklich nötig ist weiß ich nicht, aber sie nutzen und genießen es.
    - wegen der Maschenweite schrieb Wind-Hexe, daß sie "Mäusesicher" sein sollte. Meiner Erfahrung nach ist der 10,6er Draht mäusesicher. Der 12,7er Draht ist es nicht.
    - Den Boden mit Terassen- / Betonplatten auszulegen ist eine gute Sache. Die kosten nicht viel und können leicht selbst verlegt werden. Manchmal kriegt man sie geschenkt.
    - man sollte aber auch nicht vergessen die Insassen gegen Freßfeinde zu schützen. Marder, Katzen und andere Vierbeiner, aber auch Rauvögel finden oft Gefallen an den munteren Gesellen und haben sie meist zum fressen gern. Daher sollten die Seiten und das Dach doppelt verdrahtet sein. 2cm Gitterabstand sind ausreichend, wenn der Draht ordentlich gespannt ist, sodaß er sich nicht zusammendrücken läßt. Bei größeren Elementen bzw. Rahmen sollte mittig eine Strebe eingebaut werden. Sie gibt dem Rahmen zusätzliche Stabilität und verhindert das Zusammendrücken der Drahtlagen. Der innere Draht kann dabei gerne eine größere Maschenweite haben - bei mir sind das 12,7mm.
    - um die Sicht nach innen zu verbessern, kann man den Draht mit dunklem aber mattem Lack anstreichen.
    - unbedingt sollte eine Schleuse vorgesehen werden. Wenn sie gut verschlossen und wetterdicht ist, dann kann sie auch als Futterlager genutzt werden. Das Futter sollte dann aber unbedingt in gut verschlossenen Behältnissen mäusesicher gelager werden. Man weiß ja nie ...
     
  11. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Ja, Bussard, Marder und diverse Katzen versuchen sich auch bei mir immer mal wieder gefiederte Vorspeisen aus der Voliere zu holen, bislang zum Glück erfolglos.
    Besonders der Bussard ist da sehr hartnäckig und läßt sich nur schwer vertreiben...:+schimpf:+schimpf:+schimpf
     
  12. #11 Geierhirte, 15. März 2011
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moin.

    Ein Bussard stellt fraßfeindtechnisch überhaupt keine Gefahr für von uns gehaltene Vögel dar ! Was ihr meint, sind Habicht, Sperber und/oder Wanderfalke. Aber kein Bussard wird eine Voliere anfliegen um sich einen Vogel zu holen. Dazu ist er so gut wie gar nicht in der Lage.

    Und gegen Fraßfeinde hat sich eine doppelte Volierenverdrahtung bewährt.


    Geierhirte
     
  13. #12 Sittichfreund, 16. März 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Bei mir waren auch schon Habichte und Sperber auf der Voliere zu Gast. Es war immer recht lustig anzuschauen wie sie herumhüpfend versuchten die bunten Dinger unter sich zu fangen. Bei meiner Doppelverdrahtung natürlich erfolglos. Schlimmer sind aber Eulen und andere nachtaktive Räuber, weil die eine eventuell aufkommende Panik ausnutzen die Vögel durch das Gitter zu greifen. Sie reißen ihnen zwar "nur" die Beinchen aus, aber das reicht. Es wurden sogar schon beobachtet wie Eulen künstlich und gezielt eine Panik durch Flügelschlagen auslösten.

    Meine immer wieder wiederholte Rede.
     
  14. Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo Geierhirte,
    warum ist ein Bussard nicht in der Lage, eine Voliere anzufliegen? :?
    Ein Habicht hätte es damals bei uns durchaus sein können, Sperber und Falke waren es definitiv nicht...
     
  15. #14 Geierhirte, 18. März 2011
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Ganz einfach: Ein (Mäuse)Bussard ist kein "Vogelfänger". Vögel gehören nicht zu seinem Nahrungsspektrum. Natürlich kann er sich auf die Voliere setzen, und den Insassen vielleicht einen Schreck einjagen. Aber sich ans Gitter hängen und Vögel, die am Gitter sitzen, "herausangeln" (wie bspw. der Habicht), tut er nicht.


    Warum schließt du Sperber und/oder Wanderfalke aus ?


    Geierhirte
     
  16. #15 IvanTheTerrible, 18. März 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ja, warum eigentlich? Denn ich habe ihn schon bei mir an der Voliere hängen sehen.
    Der kommt regelmäßig im Sommer (Winter sind die Volieren mit Doppelstegplatten verschlossen) und rauscht im vollen Flug gegen das Gitter.
    Ich habe daher jedes Jahr einige Vögel mit Genickbruch.
    Nachts brennt bei mir eine verblendete Notbeleuchtung,,,die Vögel können also die nächtlichen Beutegreifer sehen und kein Bein gerät in Gefahr.
    Ivan
     
  17. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Den Boden zu versiegeln halte ich für keine gute Idee . Dafür giebt es andere Alternativen , um Raubzeug abzuhalten . Eine Voli die schön grün aussieht hat schon was , besonders für die Pieper ( es wächst sogar Busch und Strauch :D )

    Was ist Mäusesicher ? Welche Maschenweite sollte dafür genommen werden ?
    Wo ein Kugelschreiber durchpaßt , paßt auch ne Maus durch .
    Wo Körnerreste rumliegen kommen Mäuse , man kann aber auch alternativ Futter im SR anbieten :grin2:

    MFG Jens
     
  18. #17 Geierhirte, 18. März 2011
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Na, Siggy...

    In deinem Garten ist sowieso alles anders als im Rest von Deutschland ;)
     
  19. #18 IvanTheTerrible, 18. März 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Weiß ich......
    Und meine Volieren haben natürlich Betonboden und das hat einen wichtigen Grund, dito sind sie vollständig überdacht und auch das ist wichtig, sogar für den Rest der Republik!!!
    Hier staunt manchmal der Laie und der Fachmann wundert sich...
    Und ich habe natürlich eine Voliere, deren Gitter hat eine Lochung, wo ein Kugelschreiber durch paßt, aber keine Maus!
    Dann habe ich noch 3 die Lochungen von 12,5 und 19,5mm haben. Letztere (19,5) werden von Mäusen besucht. Aber in meinem Garten sind die Mäuse auch größer als im Rest der Republik......
    Ivan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Siggi ;

    ich hab 14-ner Maschung und da passen nun mal Mäuse durch , aber vieleicht sind das ja nur welche die aus Liliput abgehauen sind .
    Mit dem überdachen ist ja auch sinnvoll ( H5N1 oder eben Witterungsschutz ) , Sonne und Regen sollten dann aber doch in einen unüberdachten Teil fallen ( siehe post 16 ) .

    MFG Jens
     
  22. #20 Sittichfreund, 18. März 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Bei Spitzschnäbeln mag das mit dem Grünzeug ja klappen, bei Krummschnäbeln geht das nicht.

    Ich habe dünnere Kugelschreiber.:D
    Aber im Ernst: bei einer Maschenweite von 12,7x12,7 habe ich schon Mäuse drin gesehen. Manche hingen aber auch fest und sind dann elend verhungert. 8(
    Daher schrieb ich weiter oben, daß der mit einer Maschenweite von 10,6x10,6 kommt keine rein, auch zum Schutz der Mäuse vor dem Hängenbleiben.
     
Thema: Was ist zu beachten beim Ausenvolieren Bauen für Vögel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bautipps wellivoliere

    ,
  2. was muss ich beachten bei aussenvolieren für papageien

Die Seite wird geladen...

Was ist zu beachten beim Ausenvolieren Bauen für Vögel? - Ähnliche Themen

  1. Hallo ich bin neu hier. Wie sieht das aus mit Krallen schneiden bei Kanarien Vögel?

    Hallo ich bin neu hier. Wie sieht das aus mit Krallen schneiden bei Kanarien Vögel?: Hallo. Muss man bei Kanarien Vögel die Krallen schneiden?
  2. Welchen Vogel habe ich da fotofragiert ?

    Welchen Vogel habe ich da fotofragiert ?: Hallo allerseits, vielleicht kann mir jemand von Euch helfen: Welchen Vogel habe ich da fotografiert? Aufgenommen wurde das Foto im Mai 2016 auf...
  3. Welcher Vogel baut so ein Nest?

    Welcher Vogel baut so ein Nest?: Hallo, ich habe im Wald neben einem kleinen Gewässer im Raum Dortmund ein Nest gefunden. Es besteht meines erachtens aus Zweigen, Grashalmen und...
  4. Voliere für Kanarienvögel? Maschenweite beim Netz?

    Voliere für Kanarienvögel? Maschenweite beim Netz?: Ich habe derzeit eine Voliere für mein Rebhuhnpaar(Bei Fragen einfach melden).Die ist an den Seiten mit 12.7mm Volierendraht abgedichtet und oben...
  5. Was für ein Vogel ist das

    Was für ein Vogel ist das: Hallo zusammen, ich habe wiedermal ein Problem dabei einen Vogel zu bestimmen. Es geht um den Vogel der zusammen mit dem Grünfink an der...