Was tun bei Nierenschaden

Diskutiere Was tun bei Nierenschaden im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich hab es ihm jetzt einfach mal gegeben. In Verbindung mit Black-Forest Mineralwasser hat sich die Urinmenge um fast die Hälfte reduziert. Sieht...

  1. #41 Sammyspapa, 04.06.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    720
    Ort:
    Idstein
    Ich hab es ihm jetzt einfach mal gegeben. In Verbindung mit Black-Forest Mineralwasser hat sich die Urinmenge um fast die Hälfte reduziert. Sieht wieder fast normal aus.
    Mal gucken ob das so bleibt, oder ob es eine Eintagsfliege ist.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Was tun bei Nierenschaden. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 charly18blue, 04.06.2018
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.767
    Zustimmungen:
    316
    Ort:
    Hessen
    Ich drücke die Daumen. Ich würde es auf jeden Fall dann beibehalten Mineralwasser zu geben. Und auch das Phyto-Nephro würde ich mal einige Zeit geben.
     
  4. #43 Sammyspapa, 04.06.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    720
    Ort:
    Idstein
    Jetzt sieht es völlig normal aus. Und das obwohl er heute morgen viel Obst gefuttert hat. Wie ganz zu beginn als ich ihn gekriegt hab.
    Für eine tatsächliche Wirkung geht mir das zu schnell, ich glaube er trinkt das Nephro nicht. Werd mich jetzt mal hinsetzen und beobachten.
    Aber vielleicht klappts ja tatsächlich. Man hat schon Pferde vor der Apotheke usw usw.
    Das Mineralwasser behalte ich auf jeden Fall bei wenn das funktioniert und das Phyto-Nephro ebenfalls mal ein paar Wochen.
     
  5. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    267
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Sehr interessant, dieser Thread :beifall:
    Vielleicht sollte ich meine Leitungswassergabe auch langsam überdenken... ich selbst trinke es nicht mehr, seit ich weiß, dass es medikamentenbelastet ist, aber an die Geier hab ich gar nicht gedacht...

    Wo wir aber bei Salz sind: Was haltet ihr von Sepiaschalen? Die sind ja auch sehr salzhaltig. Andererseits aber auch eine super Calciumquelle und super zum Schnabelwetzen. Meine Grünen lieben sie. Könnten die auch die Nieren belasten?
     
  6. #45 Sammyspapa, 04.06.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    720
    Ort:
    Idstein
    Im Grunde genommen ja denke ich. Ob das Salz und Calcium jetzt im Wasser ist oder in festem ,,Futter" macht glaube ich von der Verstoffwechselung wenig Unterschied. Hab meinem jetzt auch seinen Sepiastein weggnommen, da er innerhalb einer Woche locker so ein Ding mampft. Normalerweise zerstört er alles, aber die Dinger frisst er tatsächlich.
    In Maßen ist das denke ich völlig unproblematisch oder bei einem gesunden Vogel, aber wenn er vielleicht schon einen gewissen Vorknacks hat...:+keinplan
     
  7. #46 mäusemädchen, 04.06.2018
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    NRW
    Evy, bei mir war es genau umgekehrt. Ich dachte an die kleinen Körper meiner grünen Bande und an diese Belastung. Also kaufte ich Lauretana erst mal nur für die krummen Schnäbel. Etwas später dachte ich dann auch mal an mich :D. Das Lauretana-Wasser gibt es hier schon über 10 Jahre.

    Was die Calciumquelle betrifft: Eine Calcium-Ergänzung (ohne Verwendung handelsüblicher Präparate) kann beispielsweise durch das Beifüttern von

    * Ebereschen
    * Hagebutten
    * Schlehdorn
    * Ahornsamen

    erreicht werden. Die vorgenannten Arten weisen relativ hohe Ca-Gehalte auf. Youssef, Wolf & Kamphues ("Untersuchungen zur chemischen Zusammensetzung verschiedener Samen und Früchte von Sträuchern und Bäumen für Ziervögel") weisen darauf hin, daß durch Verfütterung o. g. Früchte/Samen "eine sinnvolle Ergänzung üblicher Sämereienmischungen mit Calcium" ermöglicht wird.

    Gruß
    Heidrun
     
    Evy gefällt das.
  8. #47 Sammyspapa, 04.06.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    720
    Ort:
    Idstein
    Er trinkt es natürlich nicht 0l
    Saß eben vor einem leeren Napf, hat vordernd mit dem Schnabel reingeklopft und sein Wassergeglucker-Imitat zum besten gegeben. Fand ich schon sehr erstaunlich von der Kommunikation her, aber als ich dann seiner Bitte nachgekommen bin und Wasser in den Napf getan hab hat er viel viel getrunken.
    Jetzt frage ich mich soll ich ihn dazu zwingen und nur Phyto geben oder lieber nur Wasser damit er ordentlich spült?
     
  9. #48 charly18blue, 04.06.2018
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.767
    Zustimmungen:
    316
    Ort:
    Hessen
    Das Wasser gib ihm auf jeden Fall. Muß mal eine Freundin fragen wie sie das bei ihren Aras gemacht hat. Der Hahn müßte auch einige Wochen das Phyto-Nephro nehmen.
     
  10. #49 Sammyspapa, 05.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    720
    Ort:
    Idstein
    Könnte das Phyto vielleicht in einem Brei verabreichen wenn das sinnig ist. Mit entöltem Sonnenblumenmehl als Brei bekommt man fast alles in den Knirps rein.
    Wäre lieb wenn du sie mal fragen könntest :zustimm:
     
  11. #50 charly18blue, 05.06.2018
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.767
    Zustimmungen:
    316
    Ort:
    Hessen
    Mach ich, ich ruf sie heute nach der Arbeit an.
     
  12. #51 mäusemädchen, 05.06.2018
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    NRW
    Das ist auch gut so! Der Grund: Lauretana und auch Black Forest haben sehr wenig Mineralien. Wasser enthält anorganische Mineralien - der Körper benötigt/bevorzugt aber organische Mineralien, die hauptsächlich in festen Nahrungsmitteln enthalten sind und die vom Körper problemlos aufgenommen werden können - im Gegensatz zu anorganischen Mineralien. Durch anorganische Mineralien läßt sich der körperliche Bedarf nicht decken. Hinzu kommt, daß es für die Gesundheit besser ist, je weniger Mineralstoffe ein Wasser enthält. Wasser mit wenigen Mineralstoffen kann viel besser Schadstoffe aus dem Körper aufnehmen und ausschwemmen!

    Gruß
    Heidrun
     
  13. #52 charly18blue, 05.06.2018
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.767
    Zustimmungen:
    316
    Ort:
    Hessen
    So hab sie gefragt, sie hat das Phyto-Nephro normal ins Trinkwasser gegeben, hat allerdings noch Cranberrysaft hinzugefügt, da er den auch bekommt. Das hat er ohne Probleme getrunken.
     
  14. #53 Sammyspapa, 05.06.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    720
    Ort:
    Idstein
    Hm mal schauen wie ich das rein bekomme. Heute ist der Kot genauso wie gestern wie aus dem Bilderbuch, aber zusätzlich Durst scheint er nicht zu haben. War vielleicht gestern Zufall, immerhin haben wir fast zwei Stunden im warmen getobt.
    Auf jeden Fall danke für die Info :0-:zustimm:
     
  15. #54 Sammyspapa, 06.06.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    720
    Ort:
    Idstein
    Dritter Tag mit Bilderbuchkot trotz viel Obst. Hab es jetzt so gelöst, dass er Vormittags Phyto bekommt und nachmittags nur Mineralwasser. Wenn er nur Wasser hat ist es zwar etwas flüssiger, aber nicht so, dass ich mir Gedanken machen würde.
    Per Brei verabreichen ist vielleicht auch nich sooo günstig, da er übers Wasser ja nur einen Bruchteil des 1ml aufnehmen würde und mit dem Brei müsste man total ins Blaue raus dosieren.
    Ich werde den Termin in Gießen mal verschieben. Wenn sich das ganze wieder verschlechtern sollte, ist er dran, aber momentan gefällt es mir eigentlich so gut, dass ihn nicht unnötig pisaken will.
    Er ist quietschfidel (im wahrsten Sinne des Wortes) frech wie Rotz und frisst gut. Macht mir keinen kränklichen Eindruck der Knirps.
    Ich werde weiter berichten.
     
  16. #55 Sammyspapa, 15.06.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    720
    Ort:
    Idstein
    Update:
    Alles normal auch wenn er kein Phyto-Nephro bekommt. Manchmal etwas wässiger, wenn er viel Beerenobst gefuttert hat oder es sehr warm ist und er viel trinkt, aber alles in einem Rahmen, der absolut nicht besorgniserregend ist mMn. Bei weitem keine Lachen von Brühe mehr, allenfalls etwas flüssig.
    Bin ziemlich zufrieden. Er ist super drauf, erfreut sich an Obst aus dem Garten und ist ganz entspannt. Alles in allem super! Wenn jetzt endlich nur nochmal ein Mädel zu kriegen wäre
     
    mäusemädchen, charly18blue und Else gefällt das.
  17. #56 Sammyspapa, 28.09.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    720
    Ort:
    Idstein
    So, hier gehts mal wieder weiter. Ich könnte kotzen.

    Nach Abschluss der Gabe vom PhytoNephro war alles in Butter und nachdem ich vorm Wochenende verschlurt hatte neues Wasser zu holen, gabs Leitungswasser, was aber nichts ausmachte. Dementsprechend bin ich wieder von der Idee abgekommen, dass es am Wasser liegt und hab Leitungswasser beibehalten. Den ganzen Sommer war alles in bester Ordnung, keine Polyurie, gut drauf, guter Appetit, alles super.
    Seit zwei Wochen fängt der Zores wieder von vorne an! Sammy rupft wieder ganz leicht, hat Polyurie, fremdelt, ist matt und zittert viel. Appetitlosigkeit ist auch zu beobachten an manchen Tagen. Ist ohnehin sehr tagesformabhängig.
    Eigenartigerweise fängt Elli (seine neue Perle) jetzt auch mit dem Polyurie-Mist an, was mich wieder zurück zum Wasser als Ursache bringt.
    Ich könnte verrückt werden.
     
  18. #57 Alfred Klein, 28.09.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.291
    Zustimmungen:
    572
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,
    Also ich würde Dir doch empfehlen den Vögeln dauerhaft und für immer statt reinem Wasser, kein Leitungswasser, Tyrode-Lösung zu geben. Das ist tatsächlich völlig gefahrlos, ich hatte das einem Großsittich drei Jahre lang gegeben bis ich sicher war er ist wieder in Ordnung.
    Da man die Tyrode-Lösung mit destilliertem Wasser ansetzen soll wäre somit auch das Wasserproblem gelöst. Schließlich ist in destilliertem Wasser ja absolut nichts an irgendwelchen Stoffen mehr drin.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #58 Sammyspapa, 28.09.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    720
    Ort:
    Idstein
    Werde auch wieder vorerst testweise auf das Black-Forest Mineralwasser umsteigen und mal beobachten. Wenns bei beiden weg geht, kann es wirklich kein Zufall mehr sein und es hängt tatsächlich am Wasser.
     
  21. #59 Sammyspapa, 10.10.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    720
    Ort:
    Idstein
    Es hängt am Wasser! Nach drei Tagen waren die Probleme mit Volvic-Wasser weg.
    Das extrem kalkhaltige Wasser hier führt bei den Knöpfen zu Calciumkristallen in den Nieren, die die Nieren ärgern. Die Nieren versuchen die Kristalle durch spülen loszuwerden und fertig ist das Problem.
    Jetzt tritt es nurnoch sporadisch bei viel Aufregung auf, da kenn ich das aber auch von den Aras und die trinken anderes Wasser als die Rosas. Würde mal behaupten, dass es bei Aufregung normal ist.
    Seither machen sie auch wieder einen fidelen Eindruck, sind viel fitter, Sammy zittert nicht mehr, beide fressen wieder gut und spielen viel miteinander, schlafen nicht so viel und Sammy knippelt keine Federn mehr.
     
Thema:

Was tun bei Nierenschaden

Die Seite wird geladen...

Was tun bei Nierenschaden - Ähnliche Themen

  1. Was tun wenn der Ring nicht mehr zu lesen ist?

    Was tun wenn der Ring nicht mehr zu lesen ist?: Moin Ich beobachte schon seit geraumer Zeit den Ring meiner Rosa-Dame. Er ist etwas merkwürdiger Machart und zwar nicht mit eingestanzten Zahlen...
  2. Huhn harter Hinterleib, was kann ich tun??

    Huhn harter Hinterleib, was kann ich tun??: Hallo an alle! Unsere schwarze Australorp Henne hat eine harten Hinterleib wie ich heute Abend feststellen musste, sie geht schon länger etwas...
  3. Meine Gelbseitensittichhenne beißt plötzlich, was tun?

    Meine Gelbseitensittichhenne beißt plötzlich, was tun?: Ich habe ein Gelbseitensittichpärchen das ca. 1 1/2 Jahre alt ist. Sie sind eigentlich voll lieb und besonders sie ist sehr zahm. Doch seit kurzem...
  4. Türkentaube ist Nachtaktiv was tun

    Türkentaube ist Nachtaktiv was tun: Hallo liebes Forum habe vor sechs Wochen eine wohl ausgewachsene Türkentaube gefunden, sie war schon so gut wie tot, total geschwächt liess ihr...
  5. Jungtaube ganz allein - was kann ich jetzt für sie tun?

    Jungtaube ganz allein - was kann ich jetzt für sie tun?: hallo vogelfreunde, ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, falls nicht, bitte um verlinkung ins richtige forum. zu meinem problem: es geht um...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden