Wasseranreicherung mit Apfelessig?

Diskutiere Wasseranreicherung mit Apfelessig? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, ich habe heute in einem Magazin einen Artikel gelesen, in dem ein Halter beschreibt, dass er das Trinkwasser seiner Sittiche...

  1. #1 archangel, 30. Juni 2010
    archangel

    archangel Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59558 Lippstadt
    Hallo zusammen,

    ich habe heute in einem Magazin einen Artikel gelesen, in dem ein Halter beschreibt, dass er das Trinkwasser seiner Sittiche regelmässig mit Apfelessig anreichert.

    Welchen Vorteil haben die Geier davon?

    Gruß,

    archangel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ich habe schon davon gehört. Es soll glaube ich gegen Krankheiten helfen bzw. eher vorbeugen. Ich hatte es kurze Zeit gemacht, aber die Federn wurden davon irgendwie komisch, nicht mehr so weich.
     
  4. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Es ist ein Gerücht, dass Apfelessig Parasiten abtötet. Diverse Zeitschriften oder Halter raten dazu, Apfelessig ins Wasser zu mischen, wenn der Betsand Trichomonaden hat. Das ist aber schlicht und einfach falsch und nur ein Gerücht.
     
  5. Paula83

    Paula83 Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Hallöle.
    Ich praktiziere das selber sehr gerne. Meinen Geiern tut das sehr gut und es wird auch gut angenommen (das hätte ich selber nicht gedacht). Ich mache das 1x im Monat, sozusagen eine Kur.
    Dabei kommt es hier bitte NICHT darauf an, dass Parasiten abgetötet werden. Es ist für die PH-Wertregulation des Kropfes gut!!!!!!!
    Also ist es für jeden Vogel praktikabel-entweder in regelmäßigen Abständen oder als Kurzkur mal über eine Woche. Meinen Geiern tut es gut UND meine eine Henne die gerne unter Durchfall leidet ist jetzt schon sooooo lange Symtomfrei.
    Hierbei kommt es natürlich auf die Dosis an! Mit einem Verhältnis von 1ml Apfelessig auf 100ml Wasser ist man gut beraten. (Zudem merken es die Vögel auch nciht so auf den ersten Schluck)Ich habe mir hierfür einen kleinen Messzylinder von den Mausertropfen genommen oder eine Spritze, die bekommt man ganz einfach in der Apotheke.
    Nun glG
     
  6. Nadja91

    Nadja91 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    ich würde jetzt mal auch davon abraten. Die Apfelessigsäure (oder generell Säuren) sind ja aggressiv, auch für den Vogel selbst. Daher lieber was anderes nutzen =)
     
  7. Elster

    Elster Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    13627 Berlin
    Hallo ihr Lieben,

    sicher kann man über den Nutzen einer Apfelessig-Kur streiten. Aber ganz sicher muss niemand Angst haben, dass die Säure den Vögeln schadet. 1ml Apfelessig auf 100ml Wasser ist garantiert nicht zu sauer für die Vögel. Vermutlich ist jeder Biss in einen Apfel saurer. Ich kenne Leute, die geben 3ml auf 100ml. Das finde ich ein bißchen viel, aber selbst das schadet den Vögeln nicht.

    Lange war das Ansäuern des Trinkwassers Standard bei Vögeln, die an Macrorhabdiose ("Megas") erkrankt waren. Demzufolge haben sicher unzählige Vogelhalter das Wasser (meistens mit Apfelessig) angesäuert, ohne dass die Vögel davon Schaden genommen haben. Nach neueren Erkenntnissen kann man davon ausgehen, dass es keinerlei Nutzen gegen die "Megas" direkt hat, aber es passiert garantiert auch nichts Schlimmes, wenn man - in Maßen und kurweise - Apfelessig nutzt.

    Liebe Grüße von der Elster und ihren Wellis
     
  8. JaJe

    JaJe Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Nach neueren Erkenntnissen kann man davon ausgehen, dass es keinerlei Nutzen gegen die "Megas" direkt hat,

    Hallo Elster,

    wo hast Du die Infos her?
    Ich habe einen Vogel mit Megas und dem bekommt es immer sehr gut, d.h. die ausgeschiedenen Körner werden weniger.
     
  9. Elster

    Elster Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    13627 Berlin
    Hallo JaJe,

    es gibt mittlerweile erfolgreiche Versuche Macrorhabdus im Labor zu züchten (was in der Routine bei Kotproben ja noch nicht möglich ist). Dazu habe ich die Zusammenfassung eines wissenschaftlichen Artikels, aus dem hervorgeht, dass Macrorhabdus bei pH-Werten um 3-4, also im sauren Milieu, bestens gedeiht (http://jvdi.org/cgi/content/abstract/19/3/256).
    Ich will nicht ausschließen, dass Apfelessig gelegentlich trotzdem einen positiven Effekt auf die Verdauung hat und glaube wie gesagt auch nicht, dass es schadet, im Magen sollte es sowieso sauer sein. Aber früher wurde oft argumentiert, "Megas" würden keine Säure mögen und deshalb im Magen schlechter gedeihen, wenn das Trinkwasser angesäuert wird. Und diese Aussage kann man heute ganz offensichtlich widerlegen.

    LG, Elster
     
  10. #9 Fabian23, 7. Juli 2010
    Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Die wertvollen Inhaltstoffe wie Mineralien, Spurenelemente, Vitamine und Essigsäuren sollen sich positiv auf den Organismus auswirken und so widerstandfähiger gegen Erkrankungen machen. Wissenschaftlich bewiesen ist es jedoch nicht. Direkt gegen akuten Parasitenbefall ist es definitiv wirkungslos.
     
  11. Paula83

    Paula83 Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Wie kommst du denn darauf????? Säuren sind doch generell nicht schädlich für Vögel, oder besser für alle anderen Orgasnismen!!!!!!!!!!!! Und Apfelessigsäure schon mal gar nicht. Wenns hier um Salpeter- oder Salzsäure ginge; aber auch da ginge es um die Verdünnung in der er aufgenommen wird.............. Im Chemieunterricht nicht aufgepasst?? Erst denken dann schreiben oder besser zu Themen bei denen man keinen Ahnung hat nix schreiben. mach ich auch so.

    Also laut TA und Vogelklink der Uni: keine Angst, nein es ist nicht schädlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Im Gegenteil es kann heilsame bzw. gut unterstützende Wirkungen haben.
     
  12. Andreab

    Andreab Mitglied

    Dabei seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Da Salzsäure auch in den Mägen von uns und unseren Lieblingen vorhanden ist wäre das ja ein übler Scherz der Natur, wenns Schädlich wäre ;)

    Kommt halt immer auf die Dosis an.




    Gehn denn auch andere Essigsorten? Wie ist es mit Wein- oder anderem Obstessig?
     
  13. #12 Fleckchen, 9. Juli 2010
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
  14. #13 Lordnecro, 15. Juli 2010
    Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Also ich nehm den Essig immer dazu her,das ich die Tränken damit Entkalke und desinfiziere.
     
  15. Paula83

    Paula83 Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ja das stimmt wohl. ;) wie so oft im Leben
     
  16. #15 Püschel-007, 23. Juli 2010
    Püschel-007

    Püschel-007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Hm, habe Essig bislang nur zum Säubern genommen, bin allerdings inzwischen hier ebenfalls auf Zitrone umgestiegen, was (für mich) eindeutig besser ist.
    Dass Durchfall durch Essig besser werden soll, habe ich bislang noch nicht gehört. Meine Geier hatten ab und an ebenfalls welchen. Allerdings: Seit ich dazu
    übergegangen bin, Heilerde (fein), ins Futter zu mischen, ist es viel besser geworden. Vogelkohle half immer nur kurz, während die "Erde" wohl auch einen vorbeugenden Effekt hat. Außerdem gebe ich (extra für Max, aber den anderen schadet es auch nicht) Mariendistel extrakt (gemahlen) ins Futter.
    Und es geht ihm hervorragend! Wenn man den Süßen gesehen hat, als er zu mir kam und ihn jetzt sieht. KEIN VERGLEICH! Allein vom Gefieder her könnte man meinen, es wäre gar nicht der selbe Vogel. Info: Er ist ca. acht Jahre und davon ca. 4 bei mir. Bei ihm wurde (von 2 TA - unabhängig voneinander) ein Nierentumor
    festgestellt. Außerdem hatte er starken Durchfall und sah struppig und einfach nicht gesund aus. Sorry, dass ich so ausschweifend geworden bin, aber vielleicht konnte ich mit der Info auch anderen Tieren (und ihren Leuten) weiterhelfen.
     
  17. #16 dustybird, 26. Juli 2010
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Ich möchte hier , noch einmal berichten über Apfelobstessig. Ich hatte über 4o Jahre eine große Vogelzucht mit über 4o großen Volieren , mit viele Arten von Vögel. Bei mir war Apfelobstessig ein muss in meinen vielen Jahren der Vogelzucht. Auch habe ich mein Keimfutter ( immer mit Apfelobstessig ) zubereitet. Einen Teelöffel auf ca 5 Liter Wasser. Auch ins Trinkwaaser habe ich Apfelobstessig gegeben. Man sollte es aber nicht übertreiben ( denn viel hilft nicht viel) Durch den Apfelobstessig bilden sich nicht sooo schnell Pilzsporen und das Trinkwasser im Sommer bei sehr heißen Tagen verschleimt nicht. Man kann auch selbst in ein Glas mit Mineralwasser etwas Obstessig hinzufügen. Wird hier in Australien auch sehr gern zum Durstlöschen genommen. ( Gerd)
     

    Anhänge:

  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Green Joker, 6. August 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Ich bin auch gerade wieder bei einer Apfelessigkur. Mein vk Tierarzt hat es mir aufgetragen, Grund: die zu behandelnden Vögel hatten Kontakt zu erkrankten Tieren, zeigen aber selber noch keine Krankheitsanzeichen.
     
  20. Paula83

    Paula83 Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Das klingt doch sher interessant, vorallem, weil ich eine Rosellahenne habe, deren Gefieder immernoch sher struppig ist. Ich hab sie aus dem Tierheim. Das gefieder ihres patner ist jetzt schon sher schön, aber bei ihr hilft irgentwie nix so recht.....
     
Thema: Wasseranreicherung mit Apfelessig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. apfelessig in der vogelzucht

    ,
  2. apfelessig schadet tieren

    ,
  3. apfelessig vogelhaltung

    ,
  4. vitamine mit appfelessig mischen für vögel
Die Seite wird geladen...

Wasseranreicherung mit Apfelessig? - Ähnliche Themen

  1. Apfelessig

    Apfelessig: Hallo! Möchte gerne einmal wissen, ob irgendjemand Erfahrung mit Apfelessig für das Trinkwasser hat? Habe von einem Taubenzüchter gehört ,das...
  2. Apfelessig ins Trinkwasser ?

    Apfelessig ins Trinkwasser ?: Hallo Vom bekannten Züchter empfohlen , Sittiche und Mohrenköpfe hat jemand Erfahrung damit wenn wie oft oder gar nicht . LG
  3. Obstessig/Apfelessig..eine etwas nähere Betrachtung

    Obstessig/Apfelessig..eine etwas nähere Betrachtung: Erfahrungsbericht: 30 Jahre Wiener Hochflieger-Zucht..ohne Ostessig ! 10 Jahre Taubenzucht(auf Anraten eines Spfr.) mit Obstessig! Jetzt...
  4. Apfelessig

    Apfelessig: Hallo! Ich habe seit geraumer Zeit (ca.2-3 Monate) Probleme mit meinen Kanaris, weil sie Milben hatten, mit Ivomec behandelt wurden, aber einer...
  5. Brieftauben - ein paar fragen

    Brieftauben - ein paar fragen: hallo erstmal, hoffe ich bin hier richtig^^ also ich hätte ein paar fragen was das halten von brieftauben angeht. wir haben grit und...