Wassernapf wird als Klo "benutzt"

Diskutiere Wassernapf wird als Klo "benutzt" im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Mag ja ne komische Frage sein,aber meine Nymphen haben in ihrer Voliere einen Edelstahlnapf mit Wasser zum Trinken hängen. Tja, trinken tun sie...

  1. rofada

    rofada Guest

    Mag ja ne komische Frage sein,aber meine Nymphen haben in ihrer Voliere einen Edelstahlnapf mit Wasser zum Trinken hängen.
    Tja, trinken tun sie ja daraus, aber eben nicht nur, es wird immer mal wieder reingekotet:k

    Warum machen die das und was kann ich dagegen tun:idee:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wo hängt denn der Napf, machen sie von darüber befindlichen Sitzplätzen aus in den Napf oder sitzen sie auf dem Napf und machen rein ???

    Es gibt wohl nur zwei Lösungen , entweder den Napf so hoch hängen, dass sie nicht mehr reinmachen können oder eben den Napf austauschen, gegen solche die man von aussen an die Voliere oder den Käfig macht !
     
  4. #3 Tina Einbrodt, 30. März 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    ich habe das bei meine auch oft beobachtet und habe mir dann bei Freßnapf so einen Trinknapf/Rohr (Leute helft mir, ich weiß nicht wie das Teil heißt) mit Deckel gekauft. Wasserspender heißt der glaube ich. Nur nicht den mit dem schmalen sondern mit der breiten Tränkeunten dran. Seit dem ists besser.
     
  5. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Genau sowas meine ich, Wasserspender !!!
    Habe in der AV ne hängende Schale, ziemlich unter der Decke, die wird nur zum trinken angeflogen, da war bisher noch nie Kot drin, also auch zu empfehlen !!!:zustimm:
     
  6. F.Annuß

    F.Annuß Phoenix

    Dabei seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Ein Problem ist immer bei den Wasserspendern sie gründlich sauber zu halten, dass geht mit einem Edelstahlnapf definitiv besser und gründlicher. In einem Wasserspender entstehen immer viele Bakterien, größere Oberfläche bedeutet auch mehr Bakterienwachstum.

    Aber wenn die Nymphensittiche so oder so ihren Kot ins Trinkwasser absetzen, ist ein Wasserspender vielleicht doch eine hygienische Alternative.
    Würde aber erst alle Platzmöglichkeiten für die normalen Trinknäpfe durchprobieren, vielleicht gibt es ja doch ein Plätzchen wo nicht sein Geschäft verrichtet wird.
     
  7. #6 Tina Einbrodt, 30. März 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    sicher, die Edelstahl Näpfe kann man gut reinigen, und ich hatte mir auch so meine Gedanken wegen der Pilze gemacht. Deshalb habe ich mir diesen Napf gleich zwei mal besorgt. So kann ich immer einen in die Spülmaschine stellen und ich denke nicht, das da Bakterien überleben. So heiß kann man mit der Hand nicht spülen.
     
  8. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hihi, so hab ichs auch immer gemacht, ab in die Spülmaschine ! :zustimm:
    Jetzt haben wir nur Schalen ! Klappt auch gut !
     
  9. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich selber halte auch nicht viel von Wasserspendern, da es natürlich dazu verleitet die Näpfe nicht täglich gründlich zu reinigen. Dadurch das ständig Wasser drin ist, können auch bei täglichem Ausspülen unerwünschte Keime auftreten.

    Die Lösung mit einem doppelten Satz Wasserspender ist natürlich was Anderes. Ich packe meine Edelstahlnäpfe etwa einmal pro Woche in den Geschirrspüler, um sie garantiert keimfrei zu bekommen. Die restlichen Tage werden sie "nur" mit heißem Wasser gewaschen.
     
  10. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich denke das reicht auch, zu steriel ist auch nichts !!!
     
  11. #10 Tina Einbrodt, 30. März 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    nur weil ständig Wasser drin ist, heißt das ja nicht, das man nicht wechsel muß8o Nein, ich wechsel das Wasser täglich. Auch die Freßnapfe werden in die Spülmaschine gesteckt. Einfacher und sauberer gehts doch echt nicht.
     
  12. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    Ihr meint die Nagertränken mit dem kleinen Metallröhrchen und nicht die üblichen Wasserspender, oder?
    Das hat mir eine Züchterin auch empfohlen.

    Ich habe einen Keramik-Napf, wo das Wasser reinkommt.

    Der steht auf dem Boden, wo keine Sitzgelegenheiten darüber sind und lässt sich auch problemlos reinigen und in den Geschirrspüler stellen.

    Edelstahlnäpfe sind aber, denke ich, die beste Lösung.
     
  13. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Ein weiteres Problem mit den Tränken ist dass, das schon einige Vögel davor verdurstet sind, da sie nicht ans Wasser kamen :traurig:
     
  14. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich habe das so verstanden, dass eher normale Futterspender gemeint sind nur mit schmalerem Ausgang.
    Diese Dinger mit Metallkugel würde ich völlig ablehnen, da sie schlecht zu reinigen sind. Außerdem ist ein Trinkverhalten daraus völlig unnatürlich! Das würde ich weder Vögeln, noch Nagern zumuten.
     
  15. #14 Tina Einbrodt, 31. März 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    @ Heidi, das verstehe ich jetzt nicht, klär mich auf. Wieso kamen die denn nicht an das Wasser? Da steht doch immer Wasser drin... außerdem kuckt man doch zig mal am Tag in die Voli nach den Vögeln...

    @Stefan, ich hatte auch mal die Schalen am Gitter und auch am boden stehen, aber bei mir wars halt so, das nicht nur Kot drin war sondern auch Federstaub, Federn etc.
    Also ich meinte dieses Teil, hab ich extra für Euch geknipst :
     

    Anhänge:

  16. rofada

    rofada Guest

    Hallo und schon mal danke für die zahlreichen Antworten. Zu deiner Frage, der Edelstahlnapf hängt in mittlerer Höhe des Käfigs in einer ausschwenkbaren (und daher auch von außen erreichbarem) Minitüre, siehe angehängte Fotos mit und ohne "Übeltäter in flagranti":dance: . Es befinden sich darüber keine Sitzplätze, die Nymphen setzen sich gel. auf den Rand des Napfes und dann passiert es halt:beifall:

    Von den empfohlenen Wasserbehältern bin ich eigentlich (aus Hygienegründen) nicht so sehr begeistert, davon abgesehen, dass ich nich ganz sicher bin ob sie passen, aber u.U. bleibt mir wohl tats. nur die genannte Lösung mit 2 wechselbaren Wasserbehältern. Ich probiere jetzt aber erst mal wieder eine Lösung, die ich mal vor Jahren hatte, nämlich ein Stück Holz (alte Sitzstange o.ä) so zurechtschneiden, dass es genau im oberen Bereich des Napfes innen befestigt wird. Dann gehen die Vögel zum Trinken von der Seite ran, oder sitzen auf der Stange zum trinken - aber es sitzt sich anscheinend nicht so "gemütlich" auf dem Rand mit dem Hintern in Richtung Wassermitte......:+party:

    Meine Güte, wenn das ein Unbeteiligter liest, denkt der ich spinne doch, aber irgend ne Lösung muß man ja finden um den "Flugmonstern" gerecht zu werden:zwinker:
     

    Anhänge:

  17. Coco777

    Coco777 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich benutze auch nur Edelstahlnäpfe und habe über dem Wassernapf ein Stück Korkrinde angebracht. Seitdem landet kein Kot mehr im Napf (ich weiß ja auch nicht, wieso sie den immer getroffen haben :zwinker: ). Die Korkrinde habe ich mit Stockschrauben befestigt und kann sie deshalb schnell zum reinigen rausnehmen.
     
  18. Coco777

    Coco777 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ups, da warst du schneller. Bring doch mal eine Sitzstange so an, dass sie genau in der Höhe der Näpfe ist. Das habe ich bei meinen Futternäpfen auch gemacht. Seitdem sitzen sie beim Fressen auf der Stange und nicht mehr im Napf.
     
  19. #18 Sittichmama, 31. März 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Meine Ente sitzt auch immer auf dem Wassernapf, sie betrachtet ihn als ihr persönliches Eigentum. Die anderen dürfen zwar mal kurz trinken, aber dann haben sie sofort wieder zu verschwinden.
    Ente badet in dem Napf, trinkt, schläft auf dem Napf, selbst Jimmy, ihr Liebster, wird vertrieben.
    Mir bleibt da nichts anderes übrig, als ständig den Napf zu reinigen und frisches Wasser einzufüllen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gill

    Gill Guest

    Ich habe das gleiche Problem in meiner AV.
    Die Wellis und Nymphen schlafen bei mir komischerweise immer auf den Wassernäpfen. Habe auch schon hin und her überlegt was man tun kann, damit sie dort nicht mehr reinkoten, aber auch ich bin noch zu keinem vernünftigen Ergebnis gekommen. Habe auch edelstahlnäpfe und möchte diese auch gerne behalten (die Gründe wurden hier ja schon genannt).
    Ich versteh das auch nicht. was sit denn an diesen Wassernäpfen so toll das man genau darauf schlafen muss???:? Ich habe soooo viele verschiedene Stangen, Seile und andere bequemere Sitzmöglichkeiten in der Voli und wo sitzen die...:k
    Was ich z.Zt. grad überlege, ob ich mal so eine Geflügeltränke unter die Decke hänge (s. Foto). Die kann man eigentlich auch gut saubermachen.
    Was meint ihr?
    :~ Foto ist zwar etwas klein, aber ich denke so wisst ihr trotzdem was ich meine..;)
     

    Anhänge:

  22. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Tina :0-
    Es sind, wie Jana gesagt hat diese Spender mit der Edelstalkugel gemeint. Und davor sind schon Vögel verdurstet weil sie nicht wussten wie sie ans Wasser kamen.
     
Thema:

Wassernapf wird als Klo "benutzt"

Die Seite wird geladen...

Wassernapf wird als Klo "benutzt" - Ähnliche Themen

  1. Edelpapagei jungtier benutzt nicht sein fuss?

    Edelpapagei jungtier benutzt nicht sein fuss?: Hallo, Habe seit ca. 2 wochen ein Neuguinea Edelpapageien Hahn bekommen ubd somit ist er der 3. jetzt. Er ist ca 12 wochen alt, also noch...
  2. Vogelnest mitsamt Nachwuchs im Klo

    Vogelnest mitsamt Nachwuchs im Klo: Hallole :) vor ca. nem Monat war ein Vogel bei mir in der Toilette und ist nicht mehr rausgekommen, also hab ich das Fenster ganz aufgekippt. Er...
  3. Wassernapf aus Schiefer/ Marmor? ( für Mönchsittiche )

    Wassernapf aus Schiefer/ Marmor? ( für Mönchsittiche ): Ihr Lieben, meine Mönchhenne schafft es immer wieder, die Terracotta-Wasserschale umzukippen, die im Käfig auf dem Boden steht. Einen Napf...
  4. Nala badet endlich...aber nur im Wassernapf

    Nala badet endlich...aber nur im Wassernapf: Hallo Leute Gestern habe ich sie endlich mal gesehen wie sie ausgiebig badet. :D:DLeider nur im Wassernapf. Das Bad guckt sie nachwievor nicht...