Welche Agaporniden ?

Diskutiere Welche Agaporniden ? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; nabend rolf, ich bin richards meinung. ich würde sie auch nicht trennen - erst mal. sollte es mal probleme geben wende dich vertrauensvoll ans...

  1. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    nabend rolf,

    ich bin richards meinung. ich würde sie auch nicht trennen - erst mal. sollte es mal probleme geben wende dich vertrauensvoll ans forum. ;)

    gruß,
    claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lori

    Lori Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Danke euch, Claudia und Richard,

    ist gut so. Wie ich bereits erwähnte, verstehen sich meine Jungs prächtig. Sie kraulen sich gegenseitig, necken sich, schnäbeln und füttern sich auch gegenseitig. Wenn keiner von den beiden ein Frauchen vermisst, dann soll es so sein. Da haben wir jetzt eine richtige Männerwirtschaft, incl. Dackel Max.
    Dann wird aus der Antonia jetzt einfach ein Toni. Es ist jedoch sehr schwer die Beiden zu unterscheiden.

    Gestern konnte ich schon einen von ihnen mit meinem Finger am Bauch kraulen. Ich bin zuversichtlich dass ich sie handzahm bekomme. Außerdem möchte ich irgendwann mal einen genauen Blick auf die Ringe werfen, denn nachdem mich der Händler belogen hat, dem ich übrigens gleich noch ne entsprechende Mail schicke und der einen Kunden verloren hat, möchte ich wissen, ob die Vögel wirklich ein Jahr alt sind.

    Ich werde euch über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten, falls es interessiert, und auch ganz bestimmt um Rat fragen wenn Probleme auftauchen sollten.
    Das erste Ereignis, nämlich der Freiflug am Sonntag steht an und ich bin sehr gespannt.

    Liebe Grüße
     
  4. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi rolf,

    mich würde schon interessieren wie dann die klärung mit dem züchter ausgegangen ist. nachdem was richard schreibt, bist du ja vielleicht kein einzelfall.

    gruß,
    claudia
     
  5. Lori

    Lori Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi Claudia,
    also ich habe dem Händler heute Morgen eine Email geschickt und ihm durch die Blume gesagt, dass er mich wohl wissentlich betrogen hat. Außerdem habe ich ihn daraufhin gewiesen, dass ich im Falle des Falles einen Vogel zurück bringen werde.

    Gruß Rolf
    Ps.: Heizung entlüftet ? :-) denke auch die Entlüftungsdämpfe machen deinen Vögeln nichts. Einfach den Käfig ein bissi zur Seite und anschließend gut lüften.
     
  6. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi rolf,

    da bin ich ja mal gespannt wie der züchter reagiert.

    die heizung entlüfte ich am wochenende. die voli werde ich wegschieben, weil mein neugieriger ernie muss ja immer überall mit seinem schnabel dabei sein. bloß nix verpassen! :D

    gruß,
    claudia
     
  7. Lori

    Lori Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ach ja, noch was,
    zwei, drei Orte weiter gibt es einen Koelle-Zoo ( wo ich noch nie war ), da habe ich gestern einfach mal angerufen - direkt in die Vogelabteilung.
    Die Verkäuferin wußte nicht was Agapornidis Taranta sind und sie wollte mich an die Reptilienabteilung weiterleiten, hihi. Auch mit 'Bergpapagei' konnte sie nichts anfangen. Das muß man sich mal vorstellen, das sollen oder wollen Fachverkäufer sein...
    Anyway, Tarantas haben die auch nicht, nur Rosenköpfchen und Co. Sie müsse ihren Züchter anrufen um sich zu erkundigen.
    Nach 10min. ruft sie zurück und sagt, der Züchter hätte auch keine Weibchen, aber er wolle sich in seinen Kreisen herumhören, er ( der Züchter ) mache aber wenig Hoffnung eines zu finden. Und wenn es ein Weibchen gäbe, dann würde es sehr teuer. Der Koelle-Zoo müsse es dann für 250 Euro, oder mehr, verkaufen. Mein lieber Herein...
    Aber das ist ja jetzt eh hinfällig, weil ich meine Burschen nun behalte.
    Will damit nur sagen, dass meinem Händler diese Preise ja wohl auch geläufig sein dürften, und ich somit ein weiteres Argument für seine Lügerei habe.
     
  8. Richard

    Richard Guest

    Hallo Rolf!

    Zoogeschäfte wollen und müssen verdienen, da werden natürlich die Preise ganz anders kalkuliert!

    Relevant sind Preise von Züchtern und die belaufen sich für ein normales Paar Tarantas nie und nimmer auf 250 Euro. ;-)
    Die geschlossenen Ringe im Jahr 2010 sind orange und im Jahr 2009 waren sie violett. Vielleicht bekommst du so einen ersten Anhaltspunkt bezüglich des Alters.

    PS: Ich glaube nicht, dass den eine Email juckt. Ein Klick und schon ist sie im Papierkorb verschwunden.
     
  9. Lori

    Lori Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Richard,

    glaube auch nicht dass ich eine Antwort von dem Minus-Händler bekomme.

    Der Preis von 250 Euro von Koelle-Zoo belief sich lediglich für das Weibchen, und nicht für ein Pärchen.

    'Meine' Ringe sind violett, also stimmt das mit dem Alter. Auch hier, Richard, danke für den Tip mit den Farbringen !

    Gruß Rolf
     
  10. Richard

    Richard Guest

    Hallo Rolf!

    Gerne wieder! :-)
    Ich würde mich freuen, wenn du in Zukunft öfter über dein Duo berichten würdest!

    Den Spaß mit dem Händler würde ich mir trotzdem machen!!! Damit würde er bei mir nicht durch kommen!

    MfG

    Richard
     
  11. Lori

    Lori Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Richard, hallo Claudia,

    stellt euch vor - ich finde soeben eine Nachricht vom Händler in meinem Postfach. Sinngemäß entschuldigt er sich für das Versehen. Selbstverständlich könne er männl. von weibl. Vögeln unterscheiden ( dies hatte ich ihm, als Fachhändler, unterstellt :-) ), versäumt habe er aber die Kontrolle bei der Abgabe vom Züchter. ( ? )
    Die Tiere wären ihm als Paar angeboten worden. Gerne würde er mir ein weibl. Tier besorgen, zum gleichen Preis wie die Männchen oder im Austausch ohne Zusatzkosten. Er möchte die Angelegenheit auf jeden Fall zu meiner Zufriedenheit lösen.

    Na, das ist doch was...
    Was mach ich jetzt und ich möchte euch noch einmal um Rat fragen:
    1. beide Buben abgeben und gegen ein 'echtes Pärchen' umtauschen ?
    2. nur einen Buben abgeben und neues Weibchen dazu holen. Aber ob die sich vertragen werden...??
    3. Die Buben behalten. Mittlerweile ist es so, als wären sie schon immer da gewesen.

    Heute das erste mal Musik aufgelegt im Wohnzimmer. Toni ist musikalisch, er dreht das Köpfchen zum Lautsprecher und singt ab und zu mit. :-))

    Bitte ratet mir.

    Liebe Grüße
    Rolf
     
  12. Richard

    Richard Guest

    Hallo Rolf,

    ich würd eine kleine finanzielle Entschädigung fordern. Wobei ich ehrlicherweise nicht mit einer Entschuldigung gerechnet hätte, dass finde ich schon mal gut!
    Finanzielle Entschädigung, da ich nach wie vor dein Männer-Duo nicht trennen würde.
     
  13. Lori

    Lori Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi Richard, nee, so kleinlich will ich nicht sein.
    Die Entschuldigung und sein Angebot ist ja schon ok.
    Außerdem hat er mir ja einen guten Preis gemacht. Für das Paar 100 Euro, anstelle von 150 E. Der Käfig war mit 145 Euro ausgewiesen. Er hat mir die Kunststoffstangen gegen Naturholz-Stangen ausgetauscht, den Boden mit Streu ausgelegt. Dann hat er mir 5 kg Sand umsonst gegeben, einen kleinen Beutel mit losem Futter dazu, dann noch eine750gr-Packung Vitakraft AfricanFutter dazu und noch 10 Hirsekolben. SummaSumarum: 230 Euro - was ich schwer ok finde. Das alles hatte ich am Vortag schon per Vorkasse bezahlt.
    Bei der Abholung habe ich noch Spielzeug gekauft, Schaukel für Käfig, irgend so'n bunten Stoff-Steinchen-Glöckchen-Trallala, einen Sepiastein, ein gaaanz dickes Klettertau ( eigentlich für Großpapageien ), eine Spielstation aus Holz, einen Schlafkasten und noch einen Extra-Sack Streu. Da hat er mir auch nur insgesamt 50 Euronen für abgenommen. Das alles war ein ausgewiesener Wert von 75 Euro.
    Also ich meine, da kann nicht meckern. Werde es also damit gut sein lassen.
     
  14. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi rolf,

    das ist doch fair von dem händler. ist zwar komisch, dass das ein "versehen" gewesen sein soll, erst recht, weil du noch mal nachgefragt hast. vielleicht hat er es ja auch einfach mal versucht dich zu betuppen, in der hoffnung es kommt nicht raus. aber immerhin lässt er dich jetzt nicht hängen.

    schwierige frage ... wenn ich in deiner situation wäre könnte ich keinen mehr hergeben, und würde sowieso zwei hennen dazu suchen. die tarantas sollen ja ruhig sein, und bei vieren hast du noch mehr zu beobachten. ich würde eher ein möbel rausschmeissen und eine größere zimmervoliere besorgen. aber das ist nur meine bescheidene, persönliche sicht der situation. :~

    artgerechter ist es ein gegengeschlechtliches pärchen zu halten. ich weiss nicht genau ob es bei den tarantas auch so ist wie bei den rosen, ob es ausreicht einem taranta einen gegengeschlechtlichen vor die nase zu setzen, und alles ist in butter.
    bei den rosen fuktioniert das nämlich nicht unbedingt. und dann hättest du die "männerfreundschaft" auseinandergerissen, aber immer noch kein harmisches pärchen. andererseits kann es passieren, dass nach einer weile der eine, oder andere unzufrieden wird und z.b. anfängt sich zu rupfen.

    ich glaube ich bin dir in dieser frage keine große hilfe. ich würde wirklich nach zwei hennen suchen.

    gruß,
    claudia
     
  15. Lori

    Lori Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi zusammen,
    ich habe jetzt nochmal dem Händler geschrieben und folgenden Vorschlag gemacht. Wenn er mittelfristig ein gegengeschlechtliches Paar findet, dann würde ich meine vorhandenen Buben zusammen abgeben. Also die beiden zu trennen kommt für mich nicht in Frage.
    Bin mal gespannt was er antwortet. Werde euch berichten.
    Heute ist erstmal Baustelle ' angesagt '. Muß Seile und Spielstation an der Decke befestigen, bzw. mit Hammerbohrer bohren.

    Gruß Rolf
     
  16. Richard

    Richard Guest

    Hallo Claudia!

    Das muss nicht klappen. Ich habe selber mit dem Gedanken gespielt Tarantas anzuschaffen und von mehr als einem Paar pro Käfig/Voliere wurde mir stets abgeraten!
     
  17. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    moin richard,

    aha! das habe ich nicht gewusst.

    gruß,
    claudia
     
  18. Lori

    Lori Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Heute, Sonntag, ist der große Tag. Der erste Freiflug im Wohnzimmer steht an.

    Nachdem ich einen Tag zuvor eine Spielstation sowie ein großes Klettertau an der Decke in der Nähe des Fensters befestigt hatte, konnte ich nicht mehr bis Sonntag warten und habe somit die Käfigtür einen Tag früher geöffnet. Meine Buben hatten die geöffnete Tür recht schnell realisiert, waren aufgeregt und probierten auch öfters in die Nähe des Türchens zu kommen. Doch es blieb bei Versuchen und nach Stunden des Wartens schloss ich die Tür wieder.

    Doch heute, am Sonntag, probierte ich es neu.
    Sofort nach dem Sonntagsfrühstück um 9 Uhr sollte es los gehen. Wie immer hatte ich sofort nach dem Entfernen der Käfig-Nachtdecke die Vögel mit frischem Wasser und Körnern versorgt. Und gleich darauf die Käfigtür geöffnet.
    Damit es diesmal auch wirklich klappen würde mit der Erkundungstour befestigte ich einen Hirsekolben an der aufgeklappten Tür, und siehe da, es dauerte keine zwei Minuten, da sassen beide in der Türöffnung. - Wohlbemerkt, die beiden hatten noch nicht gefrühstückt - . Ein kurzes Peilen nach allen Richtungen, geduckte Haltung und lange Hälse, und schwupp aus der Tür geklettert und den Käfig hinauf.
    Über dem Käfig hängt ein langes Bücherboard, welches ich zuvor komplett leergeräumt hatte, weil ich im Vorfeld schon ahnte, dass dies ein begehrter Platz der Agas sein würde. Und richtig, keck wurde das Board in Beschlag genommen und ich würde sagen, das Board muß ich ab sofort in ' Rennstrecke ' umbenennen. Den Anhang Anton und 'Tonia 035.jpg betrachten

    Erstaunlich wie schnell dann meine Jungs das gesamte Wohnzimmer erkundet haben. Vom Käfig, bzw. der Rennstrecke aus, wurden zunächst nur kleine Hüpfer gewagt, dann folgten kleine Schwünge zu weiter anvisierten Punkten und schließlich wurden es richtige Flüge quer durchs ganze Zimmer. Recht bald hatten die Beiden ihre festen Anflugstationen. Den Anhang Anton und 'Tonia 011.jpg betrachten
    Da wurden Pflanzen auf die Tauglichkeit als Landeplatz geprüft, das CD-Regal mit den interessanten Fächern drin erkundet, natürlich immer wieder auf den Türrahmen am anderen Ende des Zimmers geflogen, und bald war das Gestänge der Deckenlampe entdeckt, auf dem vogel prima rumlaufen kann. Das passierte alles innerhalb einer dreiviertel Stunde. Selbst mein Blitzlichtgewitter haben sie geduldig ertragen. Den Anhang Anton und 'Tonia 055.jpg betrachten
    Nach ca. drei Stunden anstrengender Erkundungstour fand der Erste von Beiden den Weg zurück ins Vogelheim und machte sich sogleich über den Fressnapf her. Der zweite Aga saß weit entfernt auf der Spielstation und schaute regungslos seinem Kumpel zu. Keine Anstalten ebenfalls in den Käfig zu fliegen. Den Anhang Anton und 'Tonia 067.jpg betrachten Den Anhang Anton und 'Tonia 059.jpg betrachten
    Also nahm ich einen ausgedienten Schlagzeugstock und Toni nahm sogleich Platz darauf und ich konnte ihn vor die Käfigtür tragen. ( das Stöckchensitzen hatte ich vom ersten Tag an mit den Vögeln geübt und es ging erstaunlicher Weise auch sofort. Irre ! )
    Jetzt hocken sie erschöpft und friedlich zusammen auf der Stange, kuscheln und brabbeln. Was sie sich wohl zu erzählen haben... ???
    Ich bin recht Stolz auf meine Vögel und ihren Schneid. :beifall:
    Bedenkt, dass ich sie erst dreieinhalb Tage hier bei mir zu Hause habe. Das ist doch absolut erstaunlich, nicht wahr... ?
     
  19. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo rolf,

    na das ist ja prima gelaufen.
    zwei hübsche kerlchen hast du da.

    gruß,
    claudia
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Richard

    Richard Guest

    Hallo Rolf!


    Die zwei Tarantas haben es bei dir anscheinend wirklich gut getroffen! :-)

    Noch ein kleiner Tipp: Richtig gut kommt Reisig an, d.h. dünne verästelte Zweige. Da werden auch deine zwei Tarantas viel Spaß dran haben.
     
  22. Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hej Rolf,

    auch wenn du dich schon entschieden hast, würde ich dennoch gerne einen kurzen Gedanken anbringen. Ich finde nämlich, dass man das Angebot der "Zoofachverkäufers" noch mal überledenken sollte.
    Auch wenn sie sich jetzt vertragen (und in deinem anderen Thread werden gleich sicherlich ganz viel Beispiele von "glücklichen" Pärchen kommen), kann es einerseits zu Problemen in der Paarungszeit kommen, andererseit hinderst du deine Tiere daran, art- und geschlechtsspezifische Verhaltensweisen ausleben zu können.
     
Thema:

Welche Agaporniden ?

Die Seite wird geladen...

Welche Agaporniden ? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Agaporniden mit Hasen?

    Agaporniden mit Hasen?: Hallöle :) Ein guter Bekannter von mir hält zwei Hasen in freier Wohnungshaltung. Nun überlegt er seit längerem ob er sich Agaporniden anschaffen...
  4. suchen Agaporniden

    suchen Agaporniden: Hallo Ich suche für unseren Aga m oder w steht noch nicht fest, einen Partner/in in der Nähe von Bielefeld. Da wir hoffentlich das Ergebnis die...
  5. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...