Welches Grünfutter??

Diskutiere Welches Grünfutter?? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Schon lange zerbreche ich mir den Kopf darüber, wie ich meine Nymphies dauerhaft mit frischem Grünfutter versorgen könnte. Salat wird ja...

  1. Maggie

    Maggie Guest

    Hallo!

    Schon lange zerbreche ich mir den Kopf darüber, wie ich meine Nymphies dauerhaft mit frischem Grünfutter versorgen könnte. Salat wird ja immer so schnell schlapp....:D
    Im Sommer plündere ich immer die Trauerweide hinterm Haus, die Blätter lieben die Geier auch. Aber jetzt ist's Winter....;) Ich hab diese tolle "Vogelwiese immergrün" ausprobiert, war ja wohl ein Lacher!!! Jetzt möchte ich gern Kräuter selbst ziehen. Ich hab gelesen, daß Wasserkresse unter anderem geeignet ist. Allerdings hab ich im Geschäft nur Gartenkresse gefunden :? (Nicht auslachen!!!;)) Was genau ist der Unterschied?? Nur die Bezeichnung??

    Ich würde mich freuen, wenn mich jemand mit Erfahrung in sowas aufklären würde;)

    liebe Grüße, Charlie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mark

    Mark Guest

    Hallo Charlie,

    leider kann ich Dir den Unterschied der Kressearten auch nicht erklären :~ . Ich kenne nur die übliche Gartenkresse. Ich "pflanze" sie selber auf einer Küchenrolle an. Geht schnell und ist garantiert frei von ungewünschten Inhaltsstoffen.
    Ausserdem pflanze ich noch Petersilie an.

    Im Sommer geht natürlich nichts über Löwenzahn - den reissen mir meine Kanaries förmlich aus den Händen.

    Was sie auch noch lieben ist Chicoree (ich hoffen den schreibt man so :? ). Wie alle anderen gekauften Gemüsearten natürlich gründlich gewaschen und getrocknet :) !
    Dann gibt es noch Gurke, Zucchini (schon wieder so ein schweres Wort :k ), Zwiebeln und natürlich Obst.

    Ich hoffe, das hat Dir etwas weitergeholfen.
     
  4. Eulenhaus

    Eulenhaus Guest

    Hallo Mark,

    ich lese, Du ziehst für Deine Vögel Petersilie. Also ich bin zwar von der Hühner-Truppe und kenne die Verträglichkeiten für andere Vögel nicht, aber Hühner dürfen keine Petersilie und auch der Mensch sollte die Tagesdosis von einem grossen Bund nicht überschreiten. Vielleicht ist meine Information veraltet, aber die Etherischen Öle, die den Geschmack ausmachen, sind in der Menge nicht gesund. Bei Minze ist das ähnlich. Als Medizin durchaus hilfreich, bei Dauergebrauch kann z. B. der Magen angegriffen werden. Für Tees werden deshalb auch Minzsorten verwendet, die weniger Etherisches Öl enthalten.

    Gruss
    Katja
     
  5. Mark

    Mark Guest

    Petersilie

    Hi Petra,
    lt. Hermann Schnabl "Vogelfutterpflanzen" wird Petersilie für exotische Körnerfressern, WS und Kanarien als geeignete und beliebte "angepriesen".
    Meine Kanarien bekommen Petersilie i.d.R. 1x/Woche.

    Deine Ausführung hat mich jetzt trotzdem etwas stutzig gemacht - denn Bücher sind ja nicht allwissend.

    Weiss vielleicht jemand mehr zu diesem Thema ?
     
  6. malu

    malu Guest

    Zwiebeln ?

    Zwiebeln für Vögel ? Wie gibt man Zwiebeln ? Getrocknet, oder frisch ? Und wieviel ? Wie oft darf man das geben ? Vielleicht kommt das bei meiner Micky ja besser an, als all das andere gesunde Zeug, das sie verschmäht ?
     
  7. Mark

    Mark Guest

    Zwiebeln

    Hallo Malu,

    ganz einfach schälen und schneiden und dann ab damit in den Käfig :) .
    Näheres zu dem Thema findest Du auch in einem älteren Beitrag : http://www.vogelforen.de/showthread.php3?threadid=1031

    Achja, ich nehme das natürlich nicht als Ersatz für Grünfutter, sondern als Ergänzung. So ca. 1-2x/Monat.
     
  8. Doris

    Doris Guest

    Hallo Malu,

    Meine Vögel bekommen auch regelmäßig Zwieben und Knoblauch, schmeckt ihnen wirklich! :D

    Ich gebe das jetzt schon seit Jahren so alle 1-2 Wochen, und es gab noch nie Probleme damit. Bisher wurden sie auch immer gern gefressen (vor allem bei den Aras,- den Amazonen und Kakadus ist eine Banane immer noch lieber ;))
     
  9. Maggie

    Maggie Guest

    Hallo Ihrs!

    Na, dann ist ja alles klar, dann kann ich also die normale Kresse nehmen.
    Das mit den Zwiebeln überrascht mich auch! Sind die nicht zu scharf? Ich hab schonmal gelesen, daß auch Chilischoten gut für Papageienvögel sind, was ich mir irgendwie nicht vorstellen kann ... :?
    Also, Obst hab ich auch schon alles mögliche versucht - keine Chance, da gehen sie überhaupt nicht ran!
    Und Salat, wie gesagt, wird in der Voliere so schnell schrumpelig...
    Aber stimmt, den Löwenzahn haben sie mir auch aus der Hand gerissen :D

    Vielen Dank für die Tipps! Und Olaf, ich werd mich gleich mal auf Deiner Homepage umsehen!

    liebe Grüße, Charlie
     
  10. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Re: Petersilie

    Petersilie ist wirklich umstritten, auch unter Fachleuten. Es wird häufig von giftigen Substanzen gesprochen, wo einige Leute der Ansicht sind, dass sie in so geringen Mengen enthalten wären, dass man sie vernachlässigen könne. Untersuchungen und demzufolge Beweise scheint es nicht zu geben.
    Vielleicht hängt das von der Sorte ab, denn ich verfütter Petersilie seit langem ohne Probleme, habe aber von anderen Vogelhaltern schon gehört, dass ihre Vögel Probleme damit hatten (Übelkeit, Erbrechen usw.). Ob das nun hunderprozentig an der Petersilie lag, weiß man im Endeffekt auch nicht.

    Wenn Du also keine Probleme damit hast, kannst Du sie wohl weiterverfüttern, vielleicht nicht unbedingt jeden Tag und in endlosen Mengen. ;)

    Viele Grüße
    Meike
     
  11. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Hallöle

    << mal wieder au Klug macht ..lol..

    also ...Wasser,- oder Brunnenkresse ist eine Wasser Pflanze ..bzw.eine Sumpfpflanze ..sie blüht in weiß und hat den geschmack von normaler Kresse teilweise auch intensiver ..ich habe noch nie eine so schnell wachsende Pflanze gesehen ..in Gärtnereien wächst sie wie " UNKRAUT"..als Futter habe ich sie nur ein paar mal ausprobiert ..mit erfolg ..sie hat ein gezahntes Blatt ..ähnlich wie löwenzahn ..nur kleiner ..und einen langen stiel ..aus dem sie immer wieder Wurzeln treibt ..alle teile können verzehrt werden ..in der Voliee kann man sie in einer großen Schüssel anbieten mit wasser dort hält sie lange .....ich hoffe das hat euch erst mal gereicht ..

    cu ..Lanzelot
     
  12. Eulenhaus

    Eulenhaus Guest

    Hallo Karla,

    mit dem Grünzeug an den Möhren ist es aber das gleiche Problem. Es ist ebenso unverträglich wie Petersilie und zumindest für Hühner nicht geeignet. Deshalb soll man ja auch den "Kopf" der Möhre wegschneiden, wenn er dann grün geworden ist - hat meine Oma immer gesagt. Zumindest gilt das für die menschliche Ernährung. Wie gesagt, es sind Erkenntnisse aus früheren Tagen, vielleicht weiss man inzwischen etwas anderes. Früher hat man sogar Paprikakerne für giftig gehalten.

    Gruss
    Katja
     
  13. Maggie

    Maggie Guest

    Juchhuu!

    Hallo Lanzelot !

    Ja, Du hast mir sehr viel weitergeholfen, Danke! Daß Kresse "wie Unkraut" wächst, merk ich auch grade, ich hab sie nämlich in einer Futterschüssel auf in Wasser getränktem Küchenpapier "ausgesät", und man kann schon die Keime sehen! Also hab ich's ja genau richtig gemacht, meine Geier werden Purzelbäume schlagen, wenn sie die Schüssel voller Grünzeug sehen:D:D:D!!!

    An Karin: Ja, über die Vogelmiere zerbrech ich mir auch schon lang den Kopf, hab immer von gehört, aber keinen Schimmer wie die aussieht...:?Ich hab zwar auf Olafs hp ein Foto davon gesehen, kann aber nicht sagen, daß ich sowas in natura schonmal gesehen hätte und es auf jeden Fall wiedererkennen und von anderen, ähnlichen Gewächsen unterscheiden könnte... Hast Du da noch einen Tipp für mich?

    Gruß, Charlie
     
  14. Maggie

    Maggie Guest

    Danke Karin,

    das werd ich machen! Sobald das Frühjahr einbricht, werde ich mal in eine Gärtnerei gehen. Ich hab zwar leider keinen eigenen Garten, aber einen schönen schattigen Balkon zur Nordseite :D

    Daß es eine Pflanze gibt, die der Vogelmiere ähnlich sieht hatte ich mir schon gedacht, deswegen hätte ich mich auch nicht getraut, die einfach so zu "ernten";)

    liebe Grüße
     
  15. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Giftige Petersilie?

    Moin moin!

    Ich bin gerade eben erst über dieses Thema "gestolpert".;)Ich weiß inzwischen von einigen Vogelhaltern, das sie bei ihren Geiern mehr oder minder leichte Vergiftungserscheinungen nach der Verfütterung von Petersilie beobachten mußten, von mindestens genausovielen aber, das sie seit Jahren Petersilie ohne irgendwelche negativen Wirkungen verfüttern.
    Petersilie als Futterpflanze war immer schon umstritten.
    Letztes Jahr im Januar hat das Thema Petersilie aufgrund eines Artikels von Dr. Petra Ziemer in der Zeitschrifts "Papageien" (1/2000) die Gemüter wieder mächtig erregt, denn auch sie schrieb, das Petersilie die Toxine Apiol und Myristicin enthält,"...die besonders in den Früchten, aber auch in Blättern und Wurzeln vorkommen. Die Vergiftung eines Graupapageien (Folgen: Aufregung, Ataxie und Stimmlosigkeit von einer Stunde Dauer) ist nach Aufnahme eines Petersilienblattes beschrieben worden. Auch tödliche Vergiftungen durch diese Pflanzen bei anderen Papageien und Vögeln sind bekannt. Myriticin und ähnliche Verbindungen sind ebenfalls in Muskatnüssen vorhanden, welche auch beim Menschen Vergiftungen verursacht haben.
    Bei Säugetieren ist bekannt, dass diese Stoffe eine Reizung der Nieren bewirken und die glatte Muskulatur von Blase, Darm und Uterus anregen. Dshalb wurden diese Substanzen früher beim Menschen als Abortivum missbraucht." (Papageien 1/2000, S.19).
    Auf eine Leserfrage differenziert Dr. Ziemer in einer der folgenden Papageienausgaben:
    ".... zur Petresilie ist folgendes zu sagen: Man unterscheidet aufgrund ihrer Inhaltsstoffe drei Petersilienrassen:
    - die Myristicin-Rasse
    - die Apiol-Rasse und
    - die Allyltetramethoxybenzen-Rasse.
    Leider ist noch nicht bekannt, welcher dieser Stoffe bei Vögeln für die Symptome verantwortlich ist. Da die einzelnen Rassen im Handel nicht deklariert sind, ist aus diesem Grunde Vorsicht geboten. Meine Informationen über Petersilien-Vergiftungen stammen aus Frankreich (CNITV Giftzentrale für Veterinärmedizin). Möglicherweise sind dort andere Rassen im Handel als in Deutschland. Aufgrund dieser Unklarheit würde ich in Zukunft lieber auf die Verfütterung dieser Kräuter verzichten." (Dr. Petra Ziemer, Papageien 3/2000, S.91).
    Dies wäre schon eine Erklärung, weshalb es manchmal zu Vergiftunserscheinungen kommt und manchmal nicht. Soweit man in seinem eigenen Garten immer dieselbe Sorte Petersilie angepflanzt und seinen Geiern ohne Nebenwirkungen gegeben hat, kann man dies wohl weiterhin tun - bei Petersilie aus dem Laden bin ich auch mißtrauisch, wer weiß, ob man nicht doch einmal eine giftige Sorte erwischt.
     
  16. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    hallo alle zusammen :-)

    ..also ..mit der Vogelmiere mußt du nich warten bis zum frühjahr ..geh einfach mal in eine Gärtnerei mit Gewächshäusern ...glaub mir ..ich hab mal in einer gearbeitet ..egal wie sauber es dort is ..MIERE!! wächst überall....im sommer kannst du sie auch ..wo ich jetzt ..ich glaube Maggie ... wiederspreche ..auch auf sehr sonnigen gerade neu gemachten Äckern finden ...nur drauf achten wenn im umkreis nichts wächst sind sie mit Gift behandelt worden ...ich selber Pflück sie überall bei mir in der umgebung ..zum verfüttern kannst du zb auch sie Miere einpflanzen und die dann mit einem " Drahtkäfig" umhüllen ...da wächst sie dann durch ..kann aber nicht bis zu den Wurzeln abgegrast werden ..!!

    viel spaß beim Verfüttern ..sagt Lanzelot ..
     
  17. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo, Maggie,

    ich hab gerade ein paar gute Bilder der Vogelmiere gefunden unter http://www.zosterops.de/futterpflanzen001.html

    Vielleicht interessiert es Dich ja.

    Gruß,
    Wally

    Anm.: Habe nur den Punkt hinter dem html entfernt, damit der Link funktioniert - sonst habe ich natürlich keine Änderungen durchgeführt :D

    [Geändert von Mark am 28-01-2001 um 20:16]
     
  18. Maggie

    Maggie Guest

    Hallo Wally!

    Klar hat mich die Seite interessiert, jetzt glaub ich schon eher, diese Pflanze doch zu kennen;)!Vielen Dank Dir!

    An Lanzelot: Alles klar, dann werd ich mich doch gleich mal diese Woche auf die Suche nach der Vogelmiere begeben, meine Geier werden Dir dankbar sein;)

    Ich danke Euch für Eure zahlreichen Antworten, jetzt ist mir das ganze schon viel klarer :)

    liebe Grüße
     
  19. steffen

    steffen Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. November 2000
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    hy leute
    bin gerade nur dur zufall über diese tema gestossen und möchte eulenhaus mit dem karottenkraut deutlich widersprchen.
    ich verfüttere dises(besonders im herbst wenn ich im garten meine karotten ertne)gerade meinen hühnern und hasen,das gabs bie opa und oma auch immer für diese tiere.und das mit dem grünen kopf stimmt auch nicht,da es sioch bei karotten um doldenblütler handelt.bei kartoffeln ist das anderster da es sich da um nachtschatengewächse handelt,die bei lichteinkirkung stäkre in ein gift(ich glabe es heist solamin )was sich in grünen stellen auswirkt.
    von petersilie weis ich nur das man die bei uns den hasen gegen trommelsucht gibt.

    gruss
    steffen
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Maggie

    Maggie Guest

    Hilfe!!

    Hallo zusammen!

    Ich hab ein Problem mit meiner Kresse! Eine Woche lang ging das ganze ja gut, aber seit 1, 2 Tagen roch es ziemlich streng, deshalb hab ich heute mal die Schüssel geleert, um sicherzugehen, daß sich dort wegen der hohen Feuchtigkeit kein Schimmel gebildet hat. Als ich die nassen Küchentücher auseinendergenommen habe, bin ich beinahe umgefallen vor Gestank! Es roch total faulig. Hatte ich vielleicht zu viele, zu feuchte Küchentücher drin?? (Kenne mich doch nicht aus in Sachen Anpflanzen... :~ )

    Könnten sich die Vögel schon etwas durch die Fäulnis geholt haben? Ich mach mir echt ernsthafte Gedanken...

    "stinkende" Grüße
     
  22. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Aus erfahrung wird man klug :-)

    hallo maggie ..jaja wie gut kenne ich das...in Papier darfsz du die Kresse nur ein Paar tage halten ..dauerhaft geht das nur in Erde ..oder einem ähnlichen Substrat ...aber am Besten ( und schnellsten ) machst du alle 2-3 Tage eine Neue Kultur ...dann is sie auch am saftigsten ...nun ,..mit den Vögeln ..da weiß ich nich so genau ..hast du die gesammten Planzen ..oder nu teile davon verfüttert?? ...Wenn du sie etwas länger halten willst ..dann sähe sie nich zu dicht ..sonst is das..gerade bei Kresse ..egal ...


    Lanzelot
     
Thema: Welches Grünfutter??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welches grünfutter für graskarpfen

Die Seite wird geladen...

Welches Grünfutter?? - Ähnliche Themen

  1. Grünfutter

    Grünfutter: Hallo, ich habe noch eine Frage. Meine Vögel bekommen jeden Tag oder fast jeden Tag etwas grünes. Vogelmiere, Gras, Löwenzahn, Küchenkräuter,...
  2. Grünfutter

    Grünfutter: Hallo liebe Welligemeinde .ich habe mal eine Frage ,wie bekomme ich meine Wellis dazu Grünfutter aufzunehmen . Ich habe zwei Paare und beide paare...
  3. Vogelmiere als Grünfutter im Winter selbst herstellen

    Vogelmiere als Grünfutter im Winter selbst herstellen: Hallo zusammen, Ziervögel genießen frisches Zusatzfutter ganz besonders als Abwechslung und Ergänzung zum trockenen Körnerfutter. Vogelmiere ist...
  4. Gruenfutter - Wie oft?

    Gruenfutter - Wie oft?: Jetzt stelle ich zwar die gleiche Frage hier und im Agaporniden-Teil des Forums, aber naja. Mal sehen wer schneller antwortet... ausserdem koennen...
  5. Obst und Gemüse für die Loris

    Obst und Gemüse für die Loris: Hallo Ich suche für mein Gebirgsloripaar einige Alternativen was Obst und Gemüse angeht. Als erstes würde ich gern wissen, kann ich vielleicht...