Welli mit Verstopfung

Diskutiere Welli mit Verstopfung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, mein Schorsch hat arge Probleme. Gestern im Verlauf des Tages saß er laut meiner besseren Hälfte plötzlich etwas merkwürdig da. Als ich...

  1. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hallo,

    mein Schorsch hat arge Probleme.
    Gestern im Verlauf des Tages saß er laut meiner besseren Hälfte plötzlich etwas merkwürdig da. Als ich abends nach Hause kam, machte er dann einen recht angeschlagenen Eindruck. Ich habe ihn sofort aus der Voliere genommen und in einen Käfig gesetzt. Dort lies er die Flügelspitzen unterhalb der Schwanzfeder hängen und atmete schwer. Heute Vormittag sind wir gleich zu einem TA, der hat ihn abgetastet und festgestellt, dass der Pieper schwere Verstopfung hat. Mir war auch aufgefallen, dass kaum Kot auf dem Käfigboden lag und auch im Transportkäfig war nach einer guten halben Stunde nix zu sehen.
    Der TA konnte die Ursache nicht genau ertasten. Entweder ist es "nur" eine Verstopfung, oder es wird durch eine Geschwulst verursacht, die den Darm abdrückt. Er hat den Schorsch 2 Stunden dort behalten und ihm in der Zeit immer wieder Einläufe verpasst, etwas hat sich wohl auch gelöst, aber nicht sehr viel. Nun sitzt er im Krankenkäfig und macht keinen sehr glücklichen Eindruck, Rotlicht bescheint eine Käfigecke, so dass er sich wärmen kann.
    Auf Empfehlung des TA verabreiche ich ihm immer wieder mal etwas Wasser intraschnabulös.
    Zu allem Überfluss bin ich an diesem Wochenende nicht mobil, daher konnte ich nur zu einem "normalen" TA mit ihm.
    Was kann ich dem Pieper jetzt noch Gutes tun?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Motte

    Motte Guest

    Ohwei :(

    Du kannst ihm etwas verdünnten Fencheltee anbieten, welchem Du noch Traubenzucker und Honig zusetzt. Das kann auch einer eventuellen Dehydration entgegenwirken. Biete ihm keinen Grit an. Mehr fällt mir dazu leider auch nicht ein. Die möglichen Ursachen für Verstopfung sind recht vielfältig. Da eine Spülung nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat, liegt es nicht an einer simplen Kloakenverstopfung. Mit "Durchfallfördernden Mitteln" wäre ich etwas zurückhaltender (viele empfehlen nassen Salat, Speiseöl habe ich auch schon gelesen) Da der Kot sehr lange im Körper verbleibt, entzieht er ihm Flüssigkeit. Daher ist es sehr wichtig dem Vogel regelmässig etwas Flüssigkeit zuzuführen. Durchfall könnte die Situation unter Umständen verschlimmern.

    Ein schönes Teechen mit Honig oder Traubenzucker gesüsst, wird eigentlich ganz gern angenommen, wenn es sein muss intraschnabulös



    Alles Gute
     
  4. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Bei Verstopfung hilft auch folgendes:
    1 Teelöffel Basilikumkraut (frisch oder getrocknet) auf 1 Tasse Tee. 5 Minuten ziehen und dann etwas abkühlen lassen.
    Da die Dosierung für Menschen gedacht ist, würde ich das an deiner Stelle noch etwas mit Wasser verdünnen.
    Das kannst du ihm 2-3 mal täglich ungesüsst in den Schnabel geben.
     
  5. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Danke Euch für die Tipps. Momentan sitzt Schorsch vor seiner Lampe und sieht nicht mehr ganz so schlimm aus, aber gut geht es ihm wirklich nicht.
     
  6. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    bin zwar kein experte, aber wie wäre es mit etwas apfekompott? Wir Menschen nehmen das ja auch, wenn wirs "es" nicht raus kriegen... Zudem wäre es süß, Apfel kennt er sicher - und zusätzlich ist es sehr nass...
    So weit meine spontane Idee...

    Gute Besserung!
     
  7. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Apfelkompott wird mit Zucker angemacht. Is also nicht sehr empfehlenswert.
     
  8. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Ich weiß nicht, wie Schorsch zu seiner Verstopfung kommt - vielleicht steht das im Zusammenhang mit seinen Vaterpflichten.

    Bei meinem Pucki, der ja sehr zu Verstopfung neigt, besonders, als er noch jünger war, waren die Ursachen z.B.: falsches Futter (er verträgt nicht die Marken, von denen hier sowieso abgeraten wird), zu wenig Grit, da der Knabe einfach vergessen hat, welches zu sich zu nehmen, zu wenig getrunken, also vergessen zu trinken, da der Knabe keinen so sicheren Instinkt hat. Wegen zu wenig getrunken als mögliche Ursache von Verstopfung würde ich Rotlicht mit äußerster Vorsicht anwenden.

    Dann wurde bei uns ja noch der Spulwurmbefall festgestellt und behandelt. Vielleicht hatte das auch nen Einfluß, weiß nicht. Das könnte auch schlimm ausgehen, wenn es sich bereits um einen sehr starken Wurmbefall handelt und dann die Masse der gestorbenen Tiere zu einem Darmverschluß führt. Deshalb biete ich auch gerne frisches Basilikum an und würde notfalls eine Wurmkur erst mit geringerer Dosierung starten.

    Aber normalerweise ist mein Kleiner Herr ein ausgesprochener Psychosomatiker, und wenn es seiner Seele wieder besser geht, geht es ihm auch besser. Bei uns hilft, wenn ich ihm etwas vorsinge. Entweder entspannt es ihm oder es ärgert ihn so, daß mehr Verdauungssäfte produziert werden, egal, wenn es hilft.

    Vielleicht hat Schorsch "Ehe"-Problem? Was könnte denn ihm auf die Verdauung geschlagen sein? Wie könnte man denn wenigstens schon mal seine Seele stärken? So würde ich bei meinem kleinen Herrn, dem ausgesprochenen und unrepräsentativen Sensibelchen, suchen.

    Wir drücken Dir alle Daumen und Krällchen, daß Du schnell das Richtige findest!

    :0-
     
  9. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Anstelle von Apfelkompott etwas geriebenen Apfel reichen, ansonsten würde ich es auch mit einem Tee mit Wasser verdünnt probieren. Die Flüssigkeit bekommt man eher in den Wellischnabel als Brei.
    Gute Besserung für Schorsch.
    LG Iris
     
  10. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Anis-Tee ginge auch - lese ich gerade hier!

    Weiterhin alles Gute für Papa Schorsch!

    :0-
     
  11. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    apfelkompott kann man auch selber machen... ;)

    Allerdings viel mir grade ein, dass das zeug u U auch Bläungen verursachen kann...

    LG
     
  12. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    ... wenn Mensch den Fruchtzucker im Laufe des Älter-Werdens nicht mehr so gut verträgt, glaube ich.

    Meine Wellies mögen, wenn sie gesund sind, keine Äpfel. Vielleicht hat das einen Grund, den akzeptiere ich. Wenn sie mausern, dann allerdings probieren sie auch vom Apfel - ganz wenig.

    :0-
     
  13. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Gerade eben habe ich den Schorsch erst einmal geschnappt, ihm etwas Flüssigkeit verabreicht und die Kloake mit lauwarmem Wasser gereinigt. Es sieht tatsächlich etwas besser aus als vorgestern und gestern. Jetzt sitzt er wieder vor seinem Rotlicht und trocknet gemütlich vor sich hin. Mal sehen, er hat wieder etwas Kot abgesetzt, hoffentlich bessert es sich.
     
  14. #13 Steffi & Stefan, 14. November 2005
    Steffi & Stefan

    Steffi & Stefan Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hatte vor zwei Wochen ein ähnliches Problem, nur bei meiner Nymph-Henne!!!
    Zuerst tippte ich auf Legenot! Sie war ständig gepustert, war appathisch und hat sehr sehr viel geschlafen!!!
    Zudem hat sie total viel gefressen!!!!
    Ok, in der Nacht hat sie regurtiert (den Kropfinhalt) ausgekotzt!
    Dann war mir schon mal klar, dass es keine Legenot war! Ich bin in der Nacht zu unserem "Normalen"Tierarzt und habe ihm von den Symptomen und meinem Verdacht auf Kropfentzündung erzählt. Er hat sie untersucht und festgestellt, dass sie sehr sehr mager sei.
    Er hat antibiotikum in den Kropf gegeben und mich für 2 Tage später wieder einbestellt. Das Antibiotikum sollte ich 2 mal am Tag geben!
    In der Nacht darauf ist sie gestorben!
    Ich habe sie obduzieren lassen und der Grund war ein Pflanzenknäul, das sich vor dem Magen gelegt hat! Somit kam kein Futter mehr durch!

    Und die Moral von der Geschicht?
    Geh dringend zu einem Vogelkundigen TA! Vermutungen, was es sein könnte und immer wieder mehr Essen zu zugeben sind evtl. genau das Falsche! Wenn du deinen Racker nicht verlieren willst, genau beobachten und zum TA gehen!

    Grüße Steffi
     
  15. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Das hört sich ja schon vergleichsweise gut an. Jedenfalls hat er einen geschickten Krankenpfleger!

    Mir ist noch etwas eingefallen, was ich Dir unbedingt sagen wollte:
    Wegen meinem Pucki, der ja sehr zu Verstopfung neigt, hat man mir auch mal ein "Medikament" (Namen leider vergessen) verkauft, was die Verdauung "normalisieren" soll. Ergebnis: Noch kleinere Köttel, also eher mehr Verstopfung. Logisch, Wellies haben eher "Durchfall", entsprechend der Markt. - Gibt Du derzeit Medizin?

    Schauen eigentlich die anderen Wellies ab und zu bei Schorsch rein?

    Frischer Fenchel (mal das Weiße, mal das Grüne, mal die Stengel, die scheinen am saftigsten zu sein!) hilft meinem Kleinen übrigens auch. Das kann bei ihm aber auch ein Placeboeffekt sein ... Basilikum knabbern sie auch gerne frisch oder leicht angetrocknet.

    Weiterhin gute Besserung Deinem Wellie-Papa!

    :0-
     
  16. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ausser Hirse rührt der Bursche im Moment fast nichts an. Habe schon diverses Grünzeug versucht, aber er will nicht. Damit er genug Flüssigkeit aufnimmt, bekommt er immer wieder mal etwas Wasser oder etwas von einem Aufguss aus Schwarzkümmel und Mariendistel intraschnabulös. Zudem reinige ich ab und zu seine Kloake, damit sich nix festsetzt und die Sache noch verschlimmert. Dabei massiere ich seinen Unterbauch sanft unter laufendem, lauwarmen Wasser zur Kloake hin. Danach gehts zum Trocknen vor die Rotlichtlampe.
    Er setzt gelegentlich etwas Kot ab, also ist nicht alles zu. Morgen bekommt er etwas Paraffinöl verabreicht und dann, wenn es anschlägt, Bird Bene-Bac hinterher. Er macht einen besseren Eindruck als am Samstag, aber gut geht es ihm noch nicht.
     
  17. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... hoffen wir weiter das Beste.
     
  18. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Gibtst Du ihm täglich BeneBac? Wäre gut.

    Warst Du mit ihm eigentlich nochmal bei Deinem vk TA?
     
  19. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Der nächste, vogelkundige TA ist ca. 40 Km entfernt. Eigentlich kein Ding, nur bin ich erst ab dem Wochenende wieder motorisiert. Die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln dauert durch mehrfaches Umsteigen ewig lange, das will ich dem Pieper einfach nicht zumuten. In dem Zustand wechselnde Temperaturen über 3-4 Stunden - das kann nicht gut enden. Also musste der TA um die Ecke herhalten. Leider ist das hier mit vogelkundigen TÄ in der Nachbarschaft nicht mehr so, wie in Oldenburg.

    Der TA hat das BeneBac gerade geordert, ab morgen bekommt Schorsch es dann täglich.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Mist :(
    Aber ich denke, das BeneBac wird schonmal helfen. Besser als nix.
    Ich drück weiter die Daumen.
     
  22. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Neuigkeiten

    So, ich habe eine TÄ in nur ca. 15 Km Entfernung gefunden, die mir als vogelkundig empfohlen wurde. Da ich heute auch wieder motorisiert bin, habe ich mir gleich den Schorsch geschnappt und bin mit ihm hingefahren.
    Die Prognose sieht nicht sehr gut aus, sie hat ihn gründlich untersucht/abgetastet und einen Tumor diagnostiziert. :(
    Sie hat den Tumor punktiert, die herausgezogene Flüssigkeit wird gerade untersucht, am frühen Abend soll das Ergebnis vorliegen.
     
Thema:

Welli mit Verstopfung

Die Seite wird geladen...

Welli mit Verstopfung - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...