Welli-Witwe trauern lassen?

Diskutiere Welli-Witwe trauern lassen? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Ich hab mal ne frage. ich hatte zwei wellis. das männchen hatte einen tumor, und ich musste ihn heute einschläfern lassen. das weibchen...

  1. Simi

    Simi Guest

    Hallo! Ich hab mal ne frage. ich hatte zwei wellis. das männchen hatte einen tumor, und ich
    musste ihn heute einschläfern lassen.
    das weibchen ist jetzt ganz traurig und
    sucht dauernd nach ihrem freund.
    soll ich gleich einen neuen welli kaufen,
    oder soll ich sie erst ein wenig trauern lassen?
    gruß simi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mario

    Mario Guest

    Das tut mir sehr leid.

    Pauschal lässt sich das garnicht sagen,bei manchen ja bei anderen nicht. Wie auch wir reagieren die Wellis recht unterschiedlich auf den Verlust eines Partner.

    Mein Welliweibchen z.B. fingen nach 1 Woche die Federn auszufallen und sie war auch nichtmehr sehr aktiv, kam nicht ausdem Käfig etc. so das schnellstens ein neuer Partner hermusste und schon nach 1 Tag war sie wieder aktiv wie zuvor.

    Sie ist einsamkeit nicht gewohnt und braucht gleich wieder einen Partner.
     
  4. Doris

    Doris Guest

    Hallo,

    Ich würde der Dame schnellstmöglich Gesellschaft besorgen, ich denke nicht dass der Vogel nach dem traurigen Ereigniss auch noch in "Einzelhaft" leben sollte, da ihr dass auch nicht gerade weiterhilft. Nach dem Tod eines Partnertieres haben sich bisher alle meine Vögel mehr oder weniger aktiv nach einem neuen Partner umgesehen, ich denke nicht dass trauernde Tiere grundsätzlich die erste Zeit alleine bleiben sollten. Ich konnte bei meiner Sittichgruppe beobachten, dass sich gerade die Anwesenheit der anderen Vögel eher positiv auf den Gemütszustand des betreffenden Tieres auswirkte.

    Aber natürlich kann man kaum pauschal dazu etwas sagen. Wenn du das Gefühl hast, dass sie einem Neuen gegenüber zur Zeit nicht zugänglich wäre, warte halt noch eine Weile. Zum Schluss noch ein "herzliches Beileid" von mir, hoffentlich kommen beide (du und der Welli) bald über den Verlust hinweg. :(
     
  5. Ruth

    Ruth Guest

    Hallo zusammen,
    Simi erstmal herzliches Beileid!
    Auch ich würde eher sagen, dass die Kleine schnell einen neuen Partner haben muss. Du musst sie ja nicht direkt in den selben Käfig setzen. Wenn sie dann zB. nebeneinander in getrtennten Käfigen sitzen, merkst Du schnell, ob sie jetzt bereit ist oder nicht. Es wird sie auch ablenken.

    Viel Glück auf der Suche!!!

    Liebe Grüsse
    von Ruth
     
  6. Simi

    Simi Guest

    Hallo ihr.
    Wollte euch nur für die antworten danken! bin erst vor kurzem durch zufall hierher gekommen und ich bin echt fasziniert, wie schnell man hier kompetente antworten auf alle möglichen fragen bekommt, die man in keinem buch findet. also bei zukünftigen problemen mit meinen gefiederten freunden weiß ich wohin damit.
    danke
     
  7. Juventa

    Juventa Guest

    Hallo Simi!
    Ich hatte meinen Fipsie noch gar nicht lange, da ist mein anderer an Altersschwäche gestorben. Obwohl beide Männchen waren und sich nicht besonders gut verstanden haben, war Fipsie sehr traurig über den Verlust. Er saß nur mehr müde herum, fraß und spielte nur mehr wenig. Ich habe mich echt viel mit ihm beschäftigt und er wurde schnell handzahm. 1 Monat später kaufte ich ihm ein 5 Monate altes Weibchen. Zu Beginn gab es viele Streitigkeiten, doch schließlich wurden sie ein Liebespaar! :D
    :~
    Drei Jahre später ist meine "Süße" leider verstorben (sie hatte schon als sie zu mir kam, eine Lungenerkrankung, die nicht heilte).
    Fipsie trauerte wieder und wurde mir gegenüber regelrecht agressiv, weshalb ich ihm keinen neuen Vogel dazusetzte, vielleicht wäre er diesem gegenüber ja auch so gewesen.
    Jetzt ist mein Fipsie seit einem Jahr alleine, aber schon seit längerem wieder zutraulich. Deshalb bekommt er demnächst einen Partner. Zuerst werde ich den Neuen in einem anderem Käfig in Hör-und Sichtweite zu Fipsie unterbringen.
    Wie verhält sich dein Welli denn?
     
  8. Simi

    Simi Guest

    hallo erstmal.
    mein verstorbeber welli hieß auch fipsi!
    es ist so: (muss jetzt ein wenig ausholen). ich hab maxi mit 7 von einer bekannten bekommen, die sie aus schlechten verhältnissen rausgeholt hat. wer weiß, wie's ihr da ging.sie wurde nie zutraulich, geschweige denn zahm.und mit 7 konnte ich ganz ehrlich noch nicht so viel mit einem welli, noch dazu einem so schwierigen anfangen. sie hat später,als ich begann, mich für vögel zu interessieren,einen freund bekommen,den fipsi.er war damals ganz jung.da maxi so ängstlich war,hat er es natürlich auch nie anders gelernt.das wurde so ne art teufelskreis.als maxi starb,und fipsi todunglücklich war,hab ich eine neue henne gekauft.die lilli.sie wurde auch nie handzahm, obwohl ich mich ehrlich jeden tag viele stunden mit ihr beschäftigt hab. als fipsi jetzt gestorben ist, dachte ich, vielleicht wird sie jetzt ein wenig zutraulicher,wenn sie alleine ist. aber sie mag einfach nicht.sie nimmt zwar die kolbenhirse aus der hand,aber nur,wenn sie von ihrem ast aus hinkommt.und das geht jetzt schon lange so. meinst du,sie wird überhaupt noch zahm werden? ich muss am dienstag für 10 tage weg.ich dachte,ich kauf dann nen jungen welli,und erst wenn er zahm ist, setz ich ihn zur lilli.bei meiner freundin verhält es sich übrigens fast genauso.also wenn du nen rat hast,wären wir dir echt dankbar.gruß, simi
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Juventa

    Juventa Guest

    :?
    Wie gesagt war mein Fipsie nach dem Tod seiner Partnerin auch alles andere als zutraulich. Früher bevor er sein Weibchen hatte ist er auf der Hand gesessen, hat den Kopf zum Kraulen hingehalten................., weil meine "Süße" ja recht schwer krank war, habe ich ihn nach ihrem Einzug etwas vernachlässigt, weshalb er oben genanntes nicht mehr wollte. Jetzt ist er nach intensiver Beschäftigung zwar noch nicht wieder sooooooooo zahm (meine Hand im Käfig wird noch immer angekreischt!), aber solange die Gitterstäbe noch zwischen uns sind plappert und pfeift er mit mir, lässt sich das Bauchi streicheln (warum er das nur durch die Gitterstäbe hindurch will ist mir ein Rätsel!).
    Wellis sind sehr verschieden, die einen werden sofort zahm, die anderen nie. Einfach weiter probieren und nicht aufgeben! Alles ist möglich!! Ich will den anderen Vogel (wenn ich ihn doch bloß schon endlich hätte! ), wie gesagt, in einem anderem Käfig in Hör-und Sichtweite zu Fipsie unterbringen und schaun, das dieser mal ganz zahm wird. Dann werd ich beide aus den Käfigen lassen, damit sie sich mal beschnuppern können! Mal sehen, was dann passiert!
     
  11. Juventa

    Juventa Guest

    Noch schnell eine Geschichte!

    Ich habe lange überlegt, ob das hier reinschreiben soll!

    Also, meine Freundin hat auch einen Welli, der früher einfach nicht zahm war. Alle "Mit Kolbenhirse auf Hand Lock" Versuche sind kläglich gescheitert. Jenes Weibchen musste in "Einzelhaft" weil sie sich vor den anderen Wellis in der Voliere regelrecht fürchtete. Eben ein verdammt scheues Tier. Irgendwann hat Klara (meine Freundin) sich dann keine Hoffnungen auf ein zahmes Weibchen mehr gemacht. Aber eines Tages hatte sich Bibi irgendwie am Fuß verletzt, sie blutete und schrie und kreischte! Klara blieb nicht anderes übrig, als Bibi zu fangen und aus dem Käfig zu nehmen. Bibi wurde dann verarztet und die Wunde heilte schnell! Klara war total deprimiert, weil sie glaubte Bibi würde nach dieser Brutalo-Rettungsaktion endgültig die Nase voll von ihr haben. Aber ganz plötzlich flüchtete der Welli nicht mehr, wenn Klara im Käfig hantierte und war nach zwei Wochen handzahm! Ich hab es selber miterlebt! Offensichtlich hat Bibi aus dieser Sache gelernt, dass Menschenhände eher helfen als schaden! :D
    Einfach Wahnsinn!
    Aber wahrscheinlich ist Bibi ein Sonderfall, also bitte den scheuen Welli wirklich nur in Notfällen fangen!!!!!!!
     
Thema:

Welli-Witwe trauern lassen?

Die Seite wird geladen...

Welli-Witwe trauern lassen? - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...