Wie verhalten beim Nachbarn

Diskutiere Wie verhalten beim Nachbarn im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; ok, wenn wir jetzt schon dabei sind...... möchte ich doch mal meine jungen Mieter loben. Sie machen wenig, bzw. gar keinen Lärm, und haben sich...

  1. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Zollernalb
    ok, wenn wir jetzt schon dabei sind......

    möchte ich doch mal meine jungen Mieter loben. Sie machen wenig, bzw. gar keinen Lärm, und haben sich noch nie über meine Vögel beschwert. Und - wer denkt "die owl hat ja _nur_ Wellis und Nymphen", hat meine Wellis noch nicht gehört, die ausdauernd mit den Wildvögeln im übernächsten Ort telefonieren wollen :D

    Eine Nachbarin - deren Mann am meisten Maschinenlärm macht - hat, als ich meine Geier mal mit im Garten hatte, nur bemerkt: "Möönsch, der kann aber laut schreien" - damit hat sie meine kleinen, grünen gemeint. Aber im Grossen und Ganzen hatte ich mit meiner Rasselbande noch nie Nachbarschaftsprobleme.

    Lange Rede, kurzer Sinn: ich denke, dass man am besten immer zuerst das Gespräch versuchen sollte, um die Angelegenheit möglichst in Frieden zu regeln. Erst wenn da nichts zu machen ist, würde ich andere Wege in Betracht ziehen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sannek

    sannek Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Was meinst Du mit andere Wege in Betracht ziehen?Gespräch ist leider nicht möglich,sie wollen die papageien überhaupt nicht draußen haben.
     
  4. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Hallo sannek,
    ich könnte mir vorstellen, dass für Deine Nachbarn die Wellis und Nymphies schon hart an der Grenze des Erträglichen sind.
    Vielleicht wehren síe sich deshalb so vehement gegen zusätzliche Papageien.
    Das ändert aber nichts daran, dass sie Dir die Außenhaltung nicht verbieten können.
    Lass es drauf ankommen.
    Wie schon erwähnt, fallen Gerichtsurteile oft sehr viel vogelfreundlicher aus als erwartet.
    Ich lasse meine Edelpapageien jetzt, dem Nachbarn zuliebe und weil es "nur" noch um diesen Sommer geht, nur von 10 bis 12 Uhr raus.
    Ich bin mir aber sehr sicher, dass ein Richter mir sehr viel mehr Zeit zusprechen würde.
     
  5. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
  6. sannek

    sannek Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,

    die Wellensittiche und Nympfen sind bei meinen Bekannten in eine bedeutend größere Voliere gezogen,sie leben nicht mehr bei mir,
    ich fahre sie zwischendurch besuchen.
    Sie leben auf dem Land,wo kein Nachbar Stress macht.
    Die Voliere wurde umgebaut
    ,damit die Tier,
    wenn ich zuhause bin
    mal Frischluft schnappen können,
    heute waren sie eine Stunde draußen,dann waren wir weg und der Nachbar hat es gar nicht bemerkt,das Sie draußen waren.
     
  7. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Hallo sannek,
    da kommt doch Hoffnung auf.
    Mein "blöder" Nachbar treibt sich um 12 Uhr immer rein zufällig im Garten auf und hofft wahrscheinlich, dass Mogli laut schreit und er dadurch beweisen kann, dass ich mich nicht an "seine" Vorgaben halte.
    Am liebsten würde ich ihm sagen, dass er doch vor Gericht ziehen soll.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass er den Kürzeren ziehen würde.
    Ich hoffe für Euch, dass Dein Nachbar sich wieder einkriegt.
     
  8. #27 claudia k., 19. Mai 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Ich habe jetzt in der siebten Mietwohnung Rosenköpfchen (im Sommer auch manchmal auf dem Balkon). Und die Rosen sind ja mal phasenweise richtig laut. Ganz besonders auf dem Balkon, wenn sie ihre einheimischen Kollegen rufen.

    Was hatte/habe ich bisher für ein Glück - es gab noch nie Beschwerden.

    Andererseits, wenn hier abends manchmal die Amseln los zetern, fallen einem auch die Ohren ab. Und das auch lang anhaltend.
    Was machen solche Stänkerer denn da?! :p
     
  9. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Das liegt warscheinlich daran, das die Amselhähne eher singen und nicht wie viele Papageien die schrillen Pfeiftöne haben.Aber ausdauernd sind Amseln wirklich. Ich höre sie auch jeden Tag. Aber stören tun sie mich überhaupt nicht. Meine Nachbarn sind bisher auch tolerant.
     
  10. #29 claudia k., 20. Mai 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Ich meine nicht den Amsel Gesang, der ist ja fast melodisch, sondern das wütende laute Zetern einer Amsel.
     
  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.332
    Zustimmungen:
    162
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ...... wenn sie eine Katze sehen

    das kann einem mit der Zeit wirklich "auf-den-Geist-gehen" :D
     
  12. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Huchh, ich dachte, das käme von den vielen Elstern die hier bei uns rumfliegen
     
  13. #32 IvanTheTerrible, 20. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Die Elstren sind ja auch ein Grund, warum die Amseln warnen, schließlich räumen die eine Menge Nester leer und auch schon ausgeflogene JV fallen ihnen zum Opfer.
    Ivan
     
  14. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben hier von beiden Arten noch und nöcher :)
     
  15. #34 FrauSpecht, 6. August 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. August 2012
    FrauSpecht

    FrauSpecht Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90xxx
    Hallo, Vogelfreunde,
    ich bin neu hier und hänge mich mal hier an........
    Eure Nachbarn sind ja noch "harmlos". Meine haben was gegen die Wildvögel in meinem Garten (gross, viele Bäume, Hecken usw).
    Okay, ich füttere sie auch im Sommer, bitte keine Diskussionen hier, ist ne andere Baustelle. Meine Nachbarn wissen das und ihr Kampf gegen mich und die Vögel wird immer merkwürdiger. Erst stellen sie Blumenkästen mit Salatpflanzen auf, die offensichtlich von Sperlingen zerfleddert werden, obwohl sie ein Gewächshaus haben. Nun haben sie mich in einem nicht mehr ganz so freundlichem Gespräch regelrecht aufgefordert, die Vögel doch auf dem Boden zu füttern, zum Schluss fiel noch das Wort Rattengift.

    Das war wohl ein echter Freud-Versprecher, da die nächste Kampfstufe scheinbar Rattenalarm wird, aber ich besitze auch noch vier Katzen(Verzeihung, alles Notfälle!), die natürlich gelegentlich die heiligen nachbarlichen Rosenbeete betreten. Von daher bin ich schon bisschen durch.
    Ratlose Grüsse aus Bayern,
    Frau Specht
     
  16. #35 Sittichfreund, 6. August 2012
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Katzenscheiße im Rosenbeet will keiner haben, aber gegen Katzen hilft ein Weidezaun.
    Den Viechern passiert nix, aber sie machen dann gerne einen Bogen um die Beete oder die Voliere, vielleicht sogar um Deinen ganzen Garten.
     
  17. #36 IvanTheTerrible, 6. August 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Meine ich auch und bei 4 Katzen fällt ja auch eine Menge Kacke an.
    Vogelfütterung im Sommer bei 4 Katzen....ist das Futterbeschaffung für die Katzen, mal vorsichtig angefragt?
    Wenn man mal davon ausgeht das Sommmer- in Gegensatz zur Winterfütterung keinen Vogel vor dem Hungertod bewahrt!!
    Jetzt stellt sich ja auch die Frage, ob wir hier vorrangig ein Katzen -oder Vogelproblem haben?
    Ivan
     
  18. #37 FrauSpecht, 6. August 2012
    FrauSpecht

    FrauSpecht Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90xxx
    Dankeschön für die freundliche Begrüssung!
    Gibts noch was Fundiertes oder Sachdienliches von Ivan zu hören?
     
  19. #38 IvanTheTerrible, 6. August 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun, ich habe noch nie etwas über Beschwerden von Nachbarn über Vogelfütterung gehört, von Tauben mal abgesehen, aber schon tausendfach über Katzen und deren Hinterlassenschaften in fremden Gärten und auf Terrassen. Vom Gemetzel an der Vogelwelt zur Brutzeit mal ganz abgesehen. Daher habe ich vorsichtshalber noch mal nachgefragt, ob das nun die wahren Gründe sind, oder nur vorgeschoben?
    Ivan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Morgan

    Morgan Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die Nahe nach RLP kommt
    Das ist grob gesagt, aber ich finde die Bemerkung äußerst zutreffend. Ein ähnlicher Satz ist auch mir durch den Kopf geschossen.
     
  22. #40 vögelchen3011, 6. August 2012
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    Hallo,

    interessant...........aus einen "Vogellautstärkenthread" wird ein "Katzenthread" naja, 3 Katzen müssen die Nachbarn wohl dulden, die 4. entscheident zu viel:D


    @Sittichfreund

    Katzenscheiße im Rosenbeet will keiner haben, aber gegen Katzen hilft ein Weidezaun.
    Den Viechern passiert nix, aber sie machen dann gerne einen Bogen um die Beete oder die Voliere, vielleicht sogar um Deinen ganzen Garten.

    Hihi, was meinst wie schlau Katzen sind;) oder hast du ein Netz zu ebener Erde bis über 2 meter hoch:zustimm:
     
Thema: Wie verhalten beim Nachbarn
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie verhalte ich mich zu nachbarn nach auseinandersetzung

    ,
  2. Habe ein Reihenhaus darf mein neuer Nachbar ein Papagei draußen haben

Die Seite wird geladen...

Wie verhalten beim Nachbarn - Ähnliche Themen

  1. Pfirsichköpfchen Jungtier

    Pfirsichköpfchen Jungtier: Hallo, Mein Junges Pfirsichköpfchen wird von dem anderen Pärchen Pfirsichköpfchen in der Voliere häufig weg gescheucht und der Vater fängt damit...
  2. Voliere für Kanarienvögel?Maschsnweite beim Netz?

    Voliere für Kanarienvögel?Maschsnweite beim Netz?: Ich habe derzeit eine Voliere für mein Rebhuhnpaar(Bei Fragen einfach melden).Die ist an den Seiten mit 12.7mm Volierendraht abgedichtet und oben...
  3. Verhalten bei Vogel Eltern & Vogel Kinder

    Verhalten bei Vogel Eltern & Vogel Kinder: Ich habe mal einen neuen Beitrag gestartet und zwar geht es um mein VogelPaar (Ziegensittiche) was ja die Erste Brut hinter sich hat und es sind...
  4. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...
  5. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...