wie züchterin werden???

Diskutiere wie züchterin werden??? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo, mich würde mal interessieren, was ich alles tun muss, um Züchterin zu werden. Reizen würde es mich schon, da meine Schwiegermutter eine...

  1. bdahmen

    bdahmen Guest

    hallo,
    mich würde mal interessieren, was ich alles tun muss, um Züchterin zu werden.
    Reizen würde es mich schon, da meine Schwiegermutter eine RIIIIIIIIIIIIIIEEEsenvoiliere hat (ca 4-5m lang,etwa 1m tief und etwa 1,80 hoch)
    ich habe auch einen Nymphenhahn,den ich erst zahm haben möchte bevor ich mir eine Henne dazuhohle.Da ich aber weiss das ich ja Quasi sofort am züchten bin, sobald ich da eine Henne reinsetze habe ich schon daran gedacht einen weiteren Hahn zu nehmen damit auch definitiv KEINE Eier gelegt werden.
    Könnt IHr mir helfen?????

    LG
    Biggi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Also so einfach ist das nicht,
    es gibt auch rechtliche Voraussetzungen:

    siehe mal beiden Wellis, es ist ja ähnlich http://vogelforen.de/showthread.php?t=73180

    und auch hier: http://vogelforen.de/showthread.php?t=23719

    Und so schnell fangen Nymphen auch nciht an zu brüten, wenn eien Paar beieinander ist, da bracuht man auch bestimmte Voraussetzungen, Kasten, richtiges Licht udn Futter usw......Zucht und Brut ist nicht imemr so einfach wie man sich das vorstellt udn vor allem sollte man sich vorher gründlich informieren.....
     
  4. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Du mußt nicht unbedingt züchten ..... auch nicht bei artgerechter gegengeschlechtlicher Verpaarung.
    Fast alle hier haben echte Paare , viele sogar mehrere......aber nur wenige züchten. Familienplanung geht bei Nymphen nämlich auch !
    Du solltest sobald wie möglich eine Henne dazusetzen und nicht erst warten , bis Dein Hahn "zahm" ist. Auch zu mehreren lernen Nymphen , daß sie keine Angst zu haben brauchen vor ihren Körnerspendern und die Gefahr eine Fehlprägung bei (auch kurzer Einzelhaltung)ist doch sehr hoch.
    Ich schreibe Dir das , weil ich denselben Fehler gemacht habe , den Du jetzt planst : Ich habe vor Jahren (da gabs das Forum noch nicht) eine Henne gekauft und sie aus Unwissenheit *schäm* fast ein Jahr lang alleine gehalten. Leider hat diese Zeit schon ausgereicht , um sie unwiederbringlich zu schädigen , sie läßt sich nun nicht mehr verpaaren,obwohl ich alles nur erdenkliche dafür getan habe...sie lebt nun als Einzelgängerin und wäre sicher glücklicher , wenn ich nicht diesen Fehler begangen hätte.
    Ich habe zur Zeit 4 Nymphen und alle sind mehr oder weniger zutraulich ,aber ich hatte auch schon 7 (das war mit den Küken einer Brut , die ich nach Erwerb der Zuchtgenehmigung bewußt zugelassen habe )
    Nach 2 Bruten züchte ich nicht mehr , weil der Hahn seine Küken stark gerupft hat und somit als potenzieller Vater ausfällt. Wenn dieses Paar in Brutstimmung ist , sorge ich dafür , daß keine Nisthöhle zur Verfügung steht , sollten sie trotzdem legen , habe ich Plastikeier , mit denen ich die echten ersetze.
    Vielleicht findest Du ja eine schon zutrauliche Henne aus 2.Hand , dann guckt sich Dein Hahn viel von ihr ab und verliert ganz schnell die Angst vor Dir.
    Wenn nicht : mit Geduld und Kolbenhirse kann man fast jedem Nymph die Angst vor Menschen nehmen
     
  5. bdahmen

    bdahmen Guest

    hallo,
    jetzt kommen eine menge fragen ;-)
    a) sobald die zwei eier legen und brüten----junge kriegen,habe ich doch schon gezüchtet,oder??
    b) was sage ich der tierärztin??wegen artenschutz kann ich schlecht sagen das die mir alle zugeflogen sind,oder??
    c) Chicco ist 3-4 jahre alt.Würde er überhaupt eine neue partnerin akzeptieren??(seine Berta ist im sommer eingegangen)
    d) wie komme ich an "inputs" für züchter dran???
    Ich habe ihn "erst" seit knappen zwei wochen und eine engelsgeduld mit ihm,aber manchmal habe ich den eindruck er spielt mit mir den unnahbaren.Mal kommt er an die hand um an die kolbenhirse zu kommen und manchmal faucht er schon,sobald ich die käfigtür nur aufmache :-(
    was soll ich tun????
    viele (vielleicht auch dumme) fragen,ich weiss,aber seht es mir wegen meiner unwissenheit einfach nach,ja?
    LG
    Biggi
     
  6. Liora

    Liora Guest

    Ja

    Die Frage verstehe ich nciht so ganz?

    Eigentlich schon aber das ist wie bei vielen Sachen es kommt auf den Charakter an....

    inputs? was meisnt Du damit?
     
  7. #6 FamFieger, 18. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2005
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    Wenn du keine ZG (zuchtgenehmigung) hast, darfst du auch keinen Nistkasten anbieten!! ;)
    Eine Zuchtgenehmigung bekommt man wenn man die dazugehörige Prüfung ablegt, dazu braucht man 1. Wissen (über die eigenen Vögel, Vögel allgemein, Ernährung, ein klein wenig Krankheit, Psittacose etc. --> Infos dazu: HIER )
    2. brauchst du einen Quarantäneraum, die Beschaffenheit dieses Raumes kann sehr unterschiedlich aussehen, die einen Fordern einen kompl. gefliesten Raum, andere aktzeptieren Gäste WC´s oder aber auch ganz normale Wohnräume!!
    3. brauchst du Käfige/Volieren die groß genug sind - den Mindestanforderungen entsprechen!!!

    zu Chicco: 3-4 Jahre ist für einen Nymphensittich kein Alter... suche ihm eine gegengeschlechtliche Partnerin im gleichem Alter, sollte keinerlei Probleme geben!! ;) :)

    HÄ? Was willst du der Ärztin sagen?? Wg. was um was gehts??
    Denke mal das deine Nymphen unberingt sind, meinst du das??
    -Falls ja: Das ist kein problem, entweder die Amtstierärztin beringt sie nach, oder du falls du deine ZG bekommst!!

    Inputs? = Ringe?? *dummgugg*.... Ringe bekommt man wenn man die ZG hat von den entsprechenden Ringstellen! Je nachdem WIE du beringen willst (offen oder geschlossen) z.B. vom AZ oder DKB ... mehr zum Thema beringen gibts dann Recht und Gesetz oder einfach die Suchfunktion bemühen!! :D ;)


    P.S. wie alt bist du denn wenn ich Fragen darf?!
     
  8. bdahmen

    bdahmen Guest

    hallo liora,
    zu b) nymphensittiche müssen doch einen ring am bein haben,damit man sehen kann wie alt sie sind,wo sie herkommen usw.den bekommt so ein vogel aber doch nur vom züchter.wenn chicco und "frau" jetzt junge bekommen, haben die kleinen aber keinen ring.Wie rankommen????
    zu d) wenn ich nun züchterin wäre, mit brief und siegel und so weiter,kann ich mit ruhigem gewissen junge kriegen lassen ;-)
    was muss ich alles tun um züchterin zu werden??
    LG
    Biggi
     
  9. Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    Also irgendwie erscheinen mir deine Fragen konfus. Informir dich doch ersteinmal pauschal beim Amtstierarzt, was Du wissen musst um eine Zuchtgenehmigung zu bekopmmen, das ist nähmlich von ATA zu ATA unterschiedlich.
    Bis dahin musst Du es unter allen Umständen vermeiden, dass aus Eiern Küken schlüpfen. Die Eier musst Du dafür abkochen und wieder der Henne geben.

    Wenn Du deine ZG dann mal hast, bist Du auch schon um einiges schlauer. Dann kannst du einem Verein beitreten, der dir auf Vorlage deiner ZG die benötigten Fußringe zukommen lässt. UND ERST DANN UND NUR DANN DARFST DU DEINE VÖGEL JUNGEN AUFZIEHEN LASSEN!!!
    Denn merke, alle Papageienarten (und das sind Nymphen auch) sind melde-und beringungspflichtig. Um sie zu beringen brauchst du die ZG und die bekommst du nur, nachdem du dem Amtstierarzt bewisen hast, dass du perfekt informiert bist über deine Vogelart, Vögel im Allgemeinen und den Verschiedenen Verordnungen (Psittacose, Tierschutzgesetz ect.)

    Wenn man sich nicht an diese Regeln hält sind Strafen von bis zu 25000 Euro fällig.

    Wenn Du nun noch eine spezifische Frage hast, dann ist es leichter sie zu beantworten.
     
  10. Liora

    Liora Guest

    Alle Krummschnäbel sollten Ringe haben, können aber evtl nachberingt werden, ist nicht ganz so das Problem...


    Wenn Du deine ZG hast, bekommste auch ne Genehmigung für Ringe.....



    Ich weiss nicht wo du herkommst abe ruf doch mal bei deinem zuständigen Ordnungsamt an udn frage nach was die für Auflagen haben.....Ist echt von Ort zu Ort unterschiedlich....

    Allerdings würde ich mich in erster Linie mal um eien Partnerin kümmern denn ohen die wird das alles nichts..... :D
     
  11. skunz

    skunz Guest

    Schau mal hier !!! Da findest Du ein paar gute Erläuterungen zur Zuchtgenehmigung. Wie so eine Zuchtgenehmigung aussieht, kannst Du auf meiner HP sehen ;)

    Gruß

    Stefan
     
  12. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    offene Ringe kann man direkt bei der Ringstelle bestellen. Wir haben das so gemacht und diese Ringe dann aber geschlossen verwendet, da es für die Vögel wesentlich sicherer ist.
    Alternativ kannst du der AZ beitreten. Die haben schöne geschlossene Ringe, die jedes Jahr in einer anderen Farbe herausgegeben werden. Nachteil sind die 50€ Jahresgebühr und die Mindestabnahme an Ringen. Für mich als "Gelegenheitszüchter" rechnet sich das absolut nicht.

    Wenn dein Hahn erst seit einigen Wochen verwitwet ist, solltest du SOFORT für Gesellschaft sorgen. Mit 3-4 Jahren wird er nicht plötzlich sein Verhalten ändern und in nächster Zeit superzahm werden. Im Gegenteil, gerade wenn er einsam ist, ist er frustriert und kann sich sogar zum Problemtier entwickeln. (siehe Schreier, Rupfer...)
    Einzelhaltung ist tierschutzwidrig, demzufolge dürfte dir der ATA sowieso keine ZG erteilen.
    Wohnst du im gleichen Haus, in dem die Voliere ist? Andernfalls fällt diese Möglichkeit eh flach, denn die Unterbringung der Vögel muss in deiner Wohnung/ auf deinem Grundstück sein.

    5m Länge einer Voliere hört sich zwar gut an, aber nur 1m Tiefe ist dagegen nicht so prickelnd. Was für Tiere leben denn da schon drin? Ist ein vernünftiges Schutzhaus vorhanden?
    Eine unpassende Zusammenstellung vieler Vogelarten ist sicherlich nicht ratsam.
     
  13. Liora

    Liora Guest

    Das glaube ich nicht...nur ist dei ZG Hausgebunden und Personenggebunden, d-
    .h wenn Du umziehst oder was ander Zuchtaanlage veränderst ist es nicht mehr gültig....
     
  14. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hoppla, habe ich da was verpasst.... ???

    Der Jahresbeitrag ist 36€, inkl. ist 1x im Monat die AZ- Nachrichten, und eine Mindestbestellmenge an Ringen gibts auch nicht, wenn du nur 5 brauchst, dann bestellst du nur 5 (beispiel!) ;)
     
  15. Liora

    Liora Guest

    Ich beringe schon imemr offen man muss sie nur richtig machen, d.h auch wieder richtig zumachen, dann passiert da gar nichts.....
     
  16. minimaus

    minimaus Guest

    Hallo!

    Also ich bin auch in der AZ und zahle auch nur 36,- wie jessi!
    Und ringe sind nicht teuer! Wenn ich mich erinnere glaibe ich so ca 80 cent für einen!

    Und wie jessi sagt gibt es da keine mindestbestellmenge!
     
  17. skunz

    skunz Guest


    Mindestabnahme für Nymphensittichringe (ab 2006: 6,0 mm) sind 10 Ringe pro Bestellung!

    Der offene Ring von der ZZF (5,5 mm) kostet im Schnitt 0,47 € inkl. Nebenkosten (Mindestbestellmenge: 50 Stk.!, allerdings auch über mehrere Jahre verwendbar), der Geschlossene der AZ (6,0 mm) bei vergleichbarer Bestellung 0,64 €. Den Jahresbeitrag kann man wirklich nicht mitrechnen, weil wie bereits gesagt, eine monatliche Zeitschrift dabei ist.

    Vorteile des AZ-Rings: Selbstzuchtnachweis, Altersnachweis, geringere Verletzungsgefahr (abgerundete/gradfreie Innenkanten und nicht offen)

    Im Endeffekt nehmen sich die Preis fast nichts. Also bei 10 Jungtieren pro Paar im Jahr also ein Unterschied von 1,70 €!!! Es muss jeder selber wissen ob er offen oder geschlossen beringt.

    Gruß

    Stefan
     
  18. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich hatte noch 50€ im Hinterkopf, aber kann sein, dass ich da was verwechselt hab. 36€ sind ja auch nicht zu übersehen, zumal ich z.B. dieses Jahr nur 4 Nachzuchten hab.

    Als wir vor 2 Jahren bei der AZ angerufen haben, um nachzufragen, sagten die uns es gäbe eine Mindestbestellmenge von 50 Ringen. Daher meine Rechnung, dass sich bei 3-4 Küken im Jahr ein Beitritt nicht lohnt. Hat sich das seitdem geändert, oder wurde ich nur falsch informiert?
    Die 50 Ringe der ZZF habe ich halt eingelagert, die reichen vermutlich mein gesamtes Züchterleben.

    mir wurde es aber so vom ATA gesagt, dass die Vögel sich auch in meinem Dunstkreis befinden müssen. Das es Personengebunden und Ortsgebunden ist, war mir klar. Nur wäre es eben auch nicht okay, wenn ich die Voliere beim Nachbarn als Zuchtanlage verwende. Hab mir das ja nicht ausgedacht. Kann natürlich sein, das jeder ATA das anders handhabt...

    Klar, wenn man geübt ist und die Ringe wieder genau passend zusammen bekommt, kein Problem. Als Züchteranfänger würde ich trotzdem eher dazu raten, die offenen Ringe wie Geschlossene zu verwenden. Ich bin mit der Ringzange schlecht zurechtgekommen und vermute mal nicht, dass ich die Erste bin, die damit Probleme hatte. Ein Züchterkollege, der es einem zeigt, wäre zumindest ganz gut.
     
  19. skunz

    skunz Guest

    Also die nur 10 Stück Mindestbestellmenge ist mindestens schon 5 Jahre so!

    Ich persönlich finde die geschlossenen Ringe einfach besser. Nur für Notfälle hab ich auch ein Bund mit ZZF-Ringen.

    Gruß

    Stefan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. skunz

    skunz Guest

    Ach so, was ich noch sagen wollte: Die geschlossenen AZ-Ringe kann man -wenn man sie noch nicht alle verbraucht hat in einem Jahr- auch im nächsten Jahr weiterverwenden. Es steht halt nur das falsche Jahr drauf, d.h. man muss es bei der Abgabe sagen und beim Ausstellen gibt es Einschränkungen (Vogel kann nicht bei den Jungtieren ausgestellt werden). Aber es will ja auch nicht jeder ausstellen.

    Gruß

    Stefan
     
  22. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hmm, das ist ja blöd. Dass macht den ganzen Sinn der Jahreskennung kaputt. Woher weiß ich denn dann, ob ein zugeflogener Vogel wirklich das Alter hat, was drauf steht?
    Im Laufe eines Nymphenlebens wandern viele Tiere durch mehrere Hände, da weiß dann am Ende auch keiner mehr, dass der Jahresring falsch ist.
    Ich wusste nicht, dass so ein Vorgehen überhaupt erlaubt ist.
     
Thema:

wie züchterin werden???

Die Seite wird geladen...

wie züchterin werden??? - Ähnliche Themen

  1. Weißbauchpapagei von Züchterin empfohlen. Richtig?

    Weißbauchpapagei von Züchterin empfohlen. Richtig?: Hallo ihr lieben Vogelexperten, wir haben schon sehr lange mit einer Papageien-Haltung liebäugelt. Jetzt sind wir endlich in eine größere...
  2. Besuch bei einer Züchterin in Neuseeland

    Besuch bei einer Züchterin in Neuseeland: Hallo Gestern war ich bei einer Züchterin, die nicht weit von uns entfernt wohnt. Ich war erstaunt, welche Vögel sie hält und alle mit gutem...
  3. Züchterin telefoniert

    Züchterin telefoniert: Hallo zusammen, heute habe ich mir mal Zeit genommen und die Citesbescheingung studiert.Dabei habe ich die Züchterin meiner beiden gefunden .Die...