Sperlingspapageien krank vom Züchter

Diskutiere Sperlingspapageien krank vom Züchter im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Liebes Forum, Hoffentlich kann mir jemand einen Rat geben. Wir wollten ein paar süße Sperlingspapageien und haben alles neu und schön...

  1. Lani13

    Lani13 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Liebes Forum,
    Hoffentlich kann mir jemand einen Rat geben.
    Wir wollten ein paar süße Sperlingspapageien und haben alles neu und schön hergerichtet. Jetzt hatten wir sie bei einer Züchterin in Berlin bestellt, die uns geraten wurde als tierlieb und erfahren. Es wurde auf Megabakterien ungewöhnlich hingewiesen und dass jeder Vogel die hätte. Sie würde allen ihren Vögeln regelmäßig Apfelessig geben. Ich hatte Vertrauen in die Züchterin die sie mir empfohlen hat und dachte es ist eine normale Prozedur. Außerdem habe ich €170 für beide gezahlt ohne spezielle Farben und durfte nur via Paypal Friends bezahlen. Ok, hier hätte ich stutzig werden sollen.
    Beide waren beim Arzt und der diagnostizierte Spiralbakterien und rat von Apfelessig ab. Es würde mehr schaden als es nutze. Nach 3 Tagen kamen die vom Essig unterdrückten Megabakterien zu den Spiralbakterien. Wieder zum Tierarzt. Medizin für Beide und gestern nach gerade mal 1 1/2 Wochen ist das Weibchen verstorben. Die Ärztin vermutete zu der Gastritis einen Leberschaden. Die Züchterin, äußert sich nicht und will auch für den Schaden nicht aufkommen. Sie hätte drauf hingewiesen und die Vögel wären gesund gewesen beim verpacken. Würde mich interessieren wer noch solche Erfahrungen gemacht hat?
    Das Männchen lebt zwar noch, aber ich weiß nicht wann und ob ich ihn wieder vergesellschaften kann wegen der Bakterien. Momentan wird er noch behandelt. Außerdem ist die neue Voliere kontaminiert und der neue Vogel könnte doch auch erkranken.
    Was könnt ihr mir raten?
     
  2. #2 wolfguwe, 06.09.2020
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.270
    Zustimmungen:
    1.359
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    .....und da kann ich nur schreiben, Du schaltest einen Anwalt ein oder aber Du zahlst ein hohes Lehrgeld.
    Da wirst Du allein wenig ausrichten können. Mit Hilfe Deines Tierarztes und eines Anwaltes geht in meinen Augen nur eine Rückabwicklung.

    Der zweite Hinweis, man kauft kein Tier ohne den Verkäufer zu kennen oder aber nachweisbare Empfehlungen hat. Anrufen, bezahlen und zusenden lassen ist die schlechteste Alternative zum Tiererwerb über das Internet.
    Nochmals, Du brauchst eine rechtliche Hilfestellung, denn alleine wird sie nicht nachgeben!
     
    wandterz gefällt das.
  3. Lani13

    Lani13 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Uwe,

    ja im Süden haben wir nicht wirklich viel Auswahl an Züchtern und Corona macht es nicht leichter. Sie wurde mir als "Großzüchter" bei dem auch Züchter kaufen von einem Züchter vor Ort empfohlen und da dachte ich eigentlich, dass alles ok ist.

    Ja, ich gebe es zum Anwalt. :heul:
     
  4. #4 wolfguwe, 07.09.2020
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.270
    Zustimmungen:
    1.359
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Hallo,
    ja, es ist immer traurig und ärgerlich, wenn man so reinfällt bzw reingelegt wird.
    Ich möchte aus rechtlichen Gründen nichts über die Verkäufern schreiben, aber glaube mir, Du bist beim Anwalt gut aufgehoben.
     
    Alfred Klein, Sam & Zora und Isrin gefällt das.
  5. Isrin

    Isrin langjähriges Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.535
    Zustimmungen:
    1.585
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Lani 13,
    da hast du schlimme Erfahrungen machen müssen. Das tut mir sehr leid!

    Wo "im Süden" wohnst du denn?
    Ich wohne in der Nähe von Nürnberg und könnte evtl. mit einer Adresse von einem Züchter helfen.
     
  6. Lani13

    Lani13 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ja wir sind in München. :0- Gerne. Welchen Züchter würdest Du empfehlen?

    Unser Männchen wird es auch nicht mehr lange machen. Er baut ab, sitzt nur da mit dem Rücken zu uns und einsam ist auch blöd. Jetzt Freitag wieder Tierarzt. Mal schauen. Wir müssen halt eh erstmal alles wegwerfen. (Sooo teuer und artgerecht eingerichtet :traurig:) Dann wollte ich die Voliere überwintern lassen, damit alle Bakterien etc sterben.

    Drama, aber alles ist nun beim Anwalt. Nun schauen wir mal.
     
  7. #7 wolfguwe, 07.09.2020
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.270
    Zustimmungen:
    1.359
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ....und Du wirst überrascht sein wie schnell nach Zustellung des Anwaltschreibens es zur Einigung kommen wird.
    Ich drücke Dir die Daumen, schade und traurig um die Vögel. Dein bezahltes Lehrgeld wird sich relativieren und wird verschmerzbar sein.

    Aber nochmals ganz deutlich, wenn Paypal, dann niemals die Zahlung als an „Freunde und Familie“ durchführen, denn dadurch ergibt sich der Wegfall der Gebühren und damit entfällt leider auch der Käuferschutz. Wenn man die Person nicht wirklich gut kennt, gerne Paypal, aber nur mit Gebühren, sprich Käuferschutz. Ich schreibe es deshalb so deutlich, da es hier auch viele Mitleser gibt. Du kanntest und kennst ja das Bezahlsystem.

    .....und einiges kannst Du sicherlich gründlichst desinfizieren, es gibt viele Mittel, die zumindest auch ohne große Wartezeit sämtliche Bakterien, Pilze und auch Viren beseitigen.
    Kopf hoch, es geht weiter.
    Schade, dass Dein erstgewählter Weg so gründlich schief läuft.
    Ich drücke Dir alle Daumen, nicht jeder, der Vögel verkauft, ist ein Züchter. Nicht jeder Mensch, den Du triffst, muß ein ehrlicher Mensch sein. Gesundes Misstrauen ist immer angesagt, gerade auch bei Tierkauf.
     
    Alfred Klein, Sam & Zora und Isrin gefällt das.
  8. Isrin

    Isrin langjähriges Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.535
    Zustimmungen:
    1.585
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Lani 13,
    ich würde mir vom Tierarzt Desinfektionmittel geben lassen und damit Voliere und alles, was darin war desinfizieren.
    Den Namen des Züchters schreibe ich per Nachricht. Du findest sie dann oben in der blauen Leiste im Briefumschlag.

    Jetzt wünsche ich euch viel Erfolg beim und mit dem Anwalt!
     
  9. #9 Alfred Klein, 08.09.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    1.955
    Ort:
    66... Saarland
    Das geht auch anders, halt wie z.B. von Isrin beschrieben. Du mußt halt alles auseinanderbauen, am besten ins Freie schaffen, gründlich desinfizieren und wenn möglich danach noch mit einem Kärcher saubermachen. Was eventuell so nicht zu desinfizieren ist, Spielzeug usw., das mußt Du halt ersetzen.
    Das ist aber innerhalb von ein paar Tagen machbar.
     
  10. #10 Boehmei, 08.09.2020
    Boehmei

    Boehmei Wie ein Lemming...

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    531
    Ort:
    Hamm
    Hallo Lani,

    auch von mir erstmal Mitgefühl, das war kein schöner Start. Ich würde am Freitag -wie Austin schon vorschlug- mal den Tierarzt fragen bezüglich Volierenreinigung.
    Er weiß ja, um welche Erreger es sich handelt und kann ein passendes Mittel empfehlen.

    Evtl ist es auch möglich Sachen mittels Hitze zu „entkeimen“ (je nach Größe Backofen oder Sauna, falls verfügbar).

    Ich wünsche dir, und auch dem verbliebenen Vogel alles Gute!
     
  11. Lani13

    Lani13 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Huhu,

    sorry Schuleinführung hatten wir auch noch. (Gibt keinen schwitzenden Smiley. )

    Ja, wenn das alles so einfach wäre. Ich habe mir gedacht es ist schön für den Vogel mit Hintergrundbild. Hab Spanplatte, großer Posterdruck und Folie genommen und hinten anmontiert. Tolles Fuerteventura Panorama vom Tierpark aus. Korkrind durchgebohrt als Baumhöhle etc. Jetzt muss ich wirklich alles auseinandernehmen und desinfizieren. Kärcher wird es wohl nicht, aber Händedesinfektion und raus über den Winter.

    Ocean hält sich noch, piept nimmer, raus will er net, sitzt nur da mit dem Rücken zu uns. Mein Sohn liest ihm jeden Tag nach der Schule vor. Traurige Nummer. Er geht am Freitag zur LMU. Da wird er kontrolliert und da schauen wir mal was die Profis sagen.

    Lieben Dank für die Adresse. Hab ich mir gespeichert. Hoffentlich haben wir nochmal das Glück von zwei Sperlingspapageien.

    Jetzt will ich aber erstmal die Sache mit dem Anwalt regeln und mich auch erstmal finanziell und seelisch erholen. Immerhin haben wir in diese Aktion über €1000 und viel Stress investiert. Außerdem müssen wir, falls Ocean geheilt werden sollte, laut Tierarzt viele Sachen erneuern. Kokusnüsse, Seile, Kork, Tragetasche etc.

    So so lieben Dank für Eure Ratschläge! Es hilft zu sehen, dass man nicht alleine dasteht. :zustimm::0-
     
    Sietha gefällt das.
  12. Isrin

    Isrin langjähriges Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.535
    Zustimmungen:
    1.585
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Lani,
    der Schock einen kranken Vogel bekommen zu haben, der dann auch noch eine hohe Summe an Tierarztkosten mit sich bringt, ist hart und man knabbert sehr lange daran. Ich spreche aus Erfahrung. Habe es jetzt 2 mal erlebt - aber mit anderen Züchtern.
    Ich wünsche euch, dass ihr die Enttäuschung überwindet und der Spaß an der Vogelhaltung siegt.

    Deinem Sohn viel Spaß in der Schule
     
    Sietha gefällt das.
  13. #13 Moni Erithacus, 09.09.2020
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Bielefeld
    Mit der "Züchterin" haben wir auch unsere Erfahrungen gemacht, schon paar Jahre her, beide Vögel die mein Mann sich von ihr schicken lassen sind noch in der Quarantäne innerhalb von 3 Wochen verstorben trotz Behandlung, die Summe die er bezahlt hat für die Vögel möchte ich hier garnicht schreiben. Sie wollte von nichts wissen, alle Vögel haben Megabakterien bla,bla......Nie wieder hat er sich seitdem welche schicken lassen, es war sehr hohes Lehrgeld. Nachhinein haben wir bereut, dass wir keinen Anwalt eingeschaltet haben.
     
  14. Lani13

    Lani13 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Huhu, ja das Drama hat kein Ende. Nun wurde er als "gesund" eingestuft, weil nichts mehr nachweisbar. Dann haben wir alles weggeworfen und desinfiziert. Wir also los neue Frau suchen. Neue Frau gefunden. Sie waren ein Herz und eine Seele und nun ist er verstorben, weil er doch noch Bakterien und Pilze hatte. Es war halt nur durch die Medikamente nicht mehr nachvollziehbar. Jetzt sitzt sie alleine rum und ich mag nimmer. Einen neuen dazusetzen geht auch nicht, weil kontaminiert und infiziert. Endlosschleife! Mit dem Anwalt gibt es eine längere Nummer und die werde ich durchziehen bis sie für jeden Cent aufgekommen ist. Angeblich haben alle Vögel Megabakterien.....
    Ich danke Euch wirklich von Herzen und liebe Grüße :0-
     
  15. Isrin

    Isrin langjähriges Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.535
    Zustimmungen:
    1.585
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Lani,
    es ist furchtbar was du eben durchmachst und auch noch den 2. Vogel verloren hast.
    Aber gib den Mut nicht auf, es kommen wieder bessere Zeiten.
    Ich halte seit ca 25 Jahren die kleinen Kobolde und war oft nahe daran aufzugeben. Ich schaffe es nicht und halte - trotz mancher Rückschläge - 6 Paare.
    Dazu muß man wohl aber auch "verrückt" sein.
    Sei herzlich gegrüßt :0-
     
  16. #16 wolfguwe, 29.09.2020
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.270
    Zustimmungen:
    1.359
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    .....und bei der „lieben Vermehrerin“ in Berlin, klar, mittlerweile hängt da ziemlich viel dran, Sie geht jetzt in Verteidigung über, aber Du mußt dran bleiben, Du kannst nur gewinnen.
    Steter Tropfen höhlt den Stein und irgendwann ist ihr Spiel beendet.
    Leider wehren sich bei ihr viel zu wenige Leute und diese Lücke nutzt sie bodenlos aus!
    Ich verstehe Deinen Frust und kann auch nachvollziehen, wenn man alles aufgeben will. Mein Tip, denn mehr kann ich nicht geben, halte durch! Leicht geschrieben, aber trotzdem absolut ernst gemeint.
     
    Qwert, Isrin und Sam & Zora gefällt das.
  17. Lani13

    Lani13 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Uwe,
    sie darf keine Vögel mehr verkaufen. Da gab es wohl einen Besuch bei Ihr zu Hause und es gibt wohl mehr Mißstände als uns bekannt ist. Leider bin ich nicht bei fb. Dann hätte ich schon längst die Anzeigen von Ihr ans V-Amt weitergegeben. Mittlerweile kosten die zwei Vögel €200 bei ihr.
    Ich finde es aber sehr traurig, dass andere Züchter davon wissen und nichts machen. Auch die AZ schaut zu. Man verliert das Vertrauen als Tierliebhaber, Kunde und Spender an den Tierschutz.
    Ich bin gespannt was nun da raus kommt.
     
  18. #18 wolfguwe, 07.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2020
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.270
    Zustimmungen:
    1.359
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Danke für die Rückmeldung! Das es mehr Mißstände gibt, war mir bewußt.
    .....und ja, es ist mehr als beschämend, dass von keiner Seite eingeschritten wird, Außenstehende haben aber auch kaum Möglichkeiten, die hat nur der betrogene Käufer. Deshalb schrieb ich ja, mit aller Härte rechtlich sein Recht durchsetzen, denn jeder Kläger ist ein Sargnagel
     
  19. Lani13

    Lani13 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Ich hoffe andere gehen auch dagegen vor. Es wird Zeit aufzuräumen. :kehren:
    Gerne :0-
     
    Isrin gefällt das.
  20. Isrin

    Isrin langjähriges Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.535
    Zustimmungen:
    1.585
    Ort:
    Mittelfranken
    Habe gerade im Tierflomarkt eine Anzeige von ihr vom 4.11. gefunden.
    Sie verkauft wohl munter weiter
     
Thema:

Sperlingspapageien krank vom Züchter

Die Seite wird geladen...

Sperlingspapageien krank vom Züchter - Ähnliche Themen

  1. Sperlingspapageien sind zu ruhig

    Sperlingspapageien sind zu ruhig: Hallo, unsere Sperlingspapageien sind mindestens 4 Jahre alt (haben sie übernommen) und waren bis jetzt ganz gut drauf. Vor 3 Monaten mussten sie...
  2. Augenringsperlingspapageien/ Verhalten/ Ausstellungen

    Augenringsperlingspapageien/ Verhalten/ Ausstellungen: Guten Abend. Ich habe mir ein hübsches Paar Augenringsperlingspapageien zugelegt,welche sich nun in einer 160cm langen Zuchtbox befinden und sich...
  3. Wie stark stauben Sperlingspapageien?

    Wie stark stauben Sperlingspapageien?: Hallo ihr lieben, Ich hoffe die Frage ist hier erlaubt; kann mir jemand Auskunft geben wie stark Sperlingspapageien im vergleich zu anderen Vögeln...
  4. Blaugeknicksperlingspapageien-Paar (m/w) abzugeben, Tirol

    Blaugeknicksperlingspapageien-Paar (m/w) abzugeben, Tirol: Hallo miteinander, das grüne Paar sucht ein neues Zuhause, beide ca 5 Jahre alt, vertragen sich sehr gut, brutlustig (haben vor 2 Jahren schonmal...
  5. Suche Blaugenickssperlingspapageien in Wien

    Suche Blaugenickssperlingspapageien in Wien: Hallo ich suche einen blaugenickssperlingspapageien Züchter Wien Umgebung vielleicht kann jemand helfen? Grüße René