Wohin mit den Agas im Urlaub?

Diskutiere Wohin mit den Agas im Urlaub? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hi Traudl An deiner Stelle würd ich gucken , ob in deiner Nähe andere Vogelhalter oder Züchter (die nehmen vielleicht deine Vögel gegen...

  1. Melli

    Melli Guest

    Hi Traudl
    An deiner Stelle würd ich gucken , ob in deiner Nähe andere Vogelhalter oder Züchter (die nehmen vielleicht deine Vögel gegen Futtergeld ?)sind die sie für drei Wochen aufnehmen . Manchmal gibt es auch Vereine , vielleicht kann da jemand deine Agas nehmen .Es wäre natürlich besser , wenn es Vogelkundige wären , am besten selbst mit Agas .
    Ich find es ehrlich gesagt schade , dass hier sich einige fertig machen , anstatt vielleicht einen Ratschlag zu geben .
    In einer fremden Wohnung /Zimmer bei Menschen die keine Ahnung von Vögeln haben würd ich sie nicht fliegen lassen ,denn Agas sind ganz schöne Zerstörer außerdem brauchen sie eine weile den Streß zu verarbeiten ( neue Umgebung andere Menschen ),auch ist nicht jedes Zimmer immer Vogelsicher .
    Meine sind zb. in einer Voliere die hat Platz genug ( da ist es nicht so Schlimm , wenn sie mal einen Tag nicht fliegen ).

    Gruß Melli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Katti

    Katti Guest

    Hi Traudl, sehe das auch so wie Melli und alle Pro-urlauber hier :) Ich komme aus der nähe von münchen, wenn du willst kannst du dich ja per pn mal bei mir melden...habe russköpfchen und die hätten evtl nix gegen besuch :)

    LG
    Katti
     
  4. B C

    B C Guest

    Hallo Guido

    es freut mich einen erfolgreichen Züchter wieder zu sehen.

    Guido, Du hast Dich ja wohl etwas rar gemacht.

    Warum erzählst Du hier nicht wie erfolgreich Du Agas züchtest und wahrscheinlich deshalb nicht in Urlaub fährst. Du mußt doch daraus kein Geheimnis machen.

    Zeig uns doch nochmal Bilder von Deinen Aga-Zucht.
     
  5. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ohje, hier ist ja einiges los!

    Ohje, da hat sich ja einiges getan.
    Ich bin nach wie vor der Ansicht, dass ich mit meiner Familie in den Urlaub fahre.
    Mein Mann ist viel unterwegs und arbeitet eigentlich nur. Wir sehen uns oft nur zwischen Tür und Angel.
    Der Urlaub ist für uns die einzige Zeit, wo wir so "richtig" Zeit für uns und natürlich die Kinder haben.

    Es kommt mir teilweise auch so vor, dass mein Beitrag nicht richtig gelesen wurde.
    Ich habe mir damals nichts dabei gedacht, als ich den zugeflogenen Aga bei mir aufgenommen habe. Da ich 2 Wellensittiche habe und seit meinem 9ten Lebensjahr immer schon Wellensittiche hatte war es für mich klar, diesen einsamen Aga aufzunehmen. Ich hatte zu viel Mitleid und er hat mir so gut gefallen.
    Und der Einsamkeit wegen habe ich dann den 2ten dazugekauft.
    Die Konsequenzen waren mir zu dem damaligen Zeitpunkt nicht bewußt.
    Ich wusste nicht wie laut diese Vögel sein können, vor allem Elza die zugeflogene. Ich dachte ich hätte das richtige gemacht ,indem ich den Vogel behalten habe.
    Sehr oft musste ich meinen Mann beschwichtigen, der sich aufgrund der lauten Vögel im Wohnzimmer aufgeregt hat.
    Auch mein Besuch ist oftmals genervt und sagt, sie würden diese Vögel nicht aushalten.
    Aber: Jetzt habe ich die Beiden und würde sie auch nicht mehr hergeben.
    Nur auf meinen heißersehnten Urlaub verzichten: "Niemals"!
    Was habe ich von einer kaputten Ehe aber von glücklichen Agas?
    Irgenwie ist das hier nicht so deutlich geworden, dass ich eigentlich auch in einer Zwickmühle bin.
    Soll ich die Vögel abgeben und woanders unterbringen?
    Ich hätte so ein schlechtes Gewissen und käme mir schäbig und gemein vor.
    Die Situation ist so wie sie ist und ich muss das Beste daraus machen.
    Ich persönlich finde es übertrieben, wenn man der Vögel wegen nie in den Urlaub fährt. Schließlich bin ich ja die übrige Zeit des Jahres daheim und kümmere mich um die Beiden.
    Dafür hätte mein Mann (und auch die Kinder) überhaupt kein Verständnis, wie gesagt, ich bin froh, dass der die beiden Agas mittlerweile akzeptiert.:o
     
  6. vdm11

    vdm11 Guest

    Hallo Traudl !

    Ich wohne in Kirchseeon, also im Osten von München. Das ist leider etwas zu weit, um täglich bei Dir zuhause vorbei zu fahren. Von einem Freiflug in fremder Umgebung bei jemandem, der sich mit Agas nicht auskennt, kann ich eigentlich auch nur abraten. Ich bin nicht der Meinung, daß drei Wochen ohne Freiflug den Vögeln einen seelischen Schaden zufügt. Sie beschäftigen sich ja in erster Linie miteinander und für einen körperlichen Schaden mangels Bewegung ist eine Zeit von drei Wochen einfach zu kurz.

    Einen Tip möchte ich Dir noch geben:

    Bevor Du wegfährst, machst Du am besten eine Liste für den Vogelsitter, was Deine Agas gewöhnt sind und was sie wann bzw. wie oft benötigen. Außerdem solltest Du eine Adresse bzw. Telefonnummer hinterlassen, unter der Du zur Not erreichbar bist. Wichtig ist auch, daß Du ihm aufschreibst, an welchen Tierarzt (Telefon und Adresse) er sich im Falle eines Falles wenden kann. Evtl. kannst Du ihm außerdem noch ein Buch über Agas sowie über Erste Hilfe bei Vögeln bereitlegen, falls Du solche hast.

    Ich denke, daß Du Dir nach dieser Vorbereitung keine Sorgen mehr um Deine Agas zu machen brauchst.

    Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub.
     
  7. Guido

    Guido Guest

    Hi Edith.
    In diesem Sinne habe ich keine Familie. Ich habe eine Partnerin ( seit elf Jahren ) die vorher wusste dat ich Agas habe, ich habe fünf Neffen, die sich freuen wenn ihnen die Agas um die Ohren fliegen.

    In Urlaub fliegt meine Partnerin alleine. Nur einen Tag ohne meine Agas würde ich nicht überstehen. Wir haben uns hoffentlich verstanden, Edith.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wohin mit den Agas im Urlaub?

Die Seite wird geladen...

Wohin mit den Agas im Urlaub? - Ähnliche Themen

  1. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  2. Agas schlafen draußen ....

    Agas schlafen draußen ....: Also letzten Woche waren bei uns ein paar verwante zu Besuch es war schon etwas später und ich habe die voliere mit meinen beiden pfirsichköpfchen...
  3. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  4. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  5. Verletzte Stadttaube gefunden - wohin nach Genesung?

    Verletzte Stadttaube gefunden - wohin nach Genesung?: Ich habe vor ein paar Tagen eine noch junge Taube am Bahnhof mitten im Berufspendlerchaos auf dem Bahnsteig entdeckt und gleich aufgesammelt, weil...