Ziegensittich nach Schnabelbruch Sinusitis

Diskutiere Ziegensittich nach Schnabelbruch Sinusitis im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo erstmal, Ich möchte euch unsere Leidensgeschichte erzählen. Vor einem Jahr ist uns ein schrecklicher Unfall mit unserem Ziegensittich Blue...

  1. #1 Bella&Blue, 18.02.2022
    Bella&Blue

    Bella&Blue Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    14
    Hallo erstmal,
    Ich möchte euch unsere Leidensgeschichte erzählen.
    Vor einem Jahr ist uns ein schrecklicher Unfall mit unserem Ziegensittich Blue passiert. Und zwar hat mein Neffe ihn ausversehen mit der Tür erwischt wo er plötzlich oben drauf war und den Kopf dazwischen hatte weil er grad rausfliegen wollte durch den spalt.
    Es ist so schlimm gewesen dass sein oberschnabel an der Wachshaut und der unterschnabel einen Bruch erlitten hat. Sein Schnabelgelenk ist kaputt so dass er ihn nicht mehr bewegen kann, der unterschnabel wächst jetzt schief und hat einen riss was nicht mehr zusammen wächst. Aber er wächst oben und unten Ich muss den Schnabel alle 2-3 Wochen kürzen. Wir sind natürlich zum Tierarzt in Hannover Burgdorf. Die Ärztin hätte nicht gedacht dass er es schafft. Ich habe ihn 3 wochenlang mit der spritze gefüttert. melosus hat er bekommen und Frubiase Ampullen. Er hat alles tapfer überstanden. Er atmet aber immer so komisch die brust wird dick beim ein und aus atmen wie ein frosch, bei der Henne ist das nicht so. Die Ärztin geht davon aus dass die nasennebenhöhlen auch kaputt sind, sie hat kochsalzlösung draufgeträufelt und es sickert nicht runter also er atmet durch den schnabel. Nur letzte woche freitag fing es mit dem auge an dass es langsam anfing dick zu werden. Über Wochenende ist es mehr geworden am Montag sind gleich nach Hannover zum Arzt. Sie meinte das sieht garnicht gut aus sauber gemacht, durchs reiben hat sich ne kruste am unteren lid gebildet die wollte sie abmachen ging aber nicht. Er hat floxal augentropfen bekommen 2x täglich in das auge und in jedes nasenloch ein Tropfen.
    Orniflox 25mg 1 mal täglich und melosus 1 Tropfen täglich. Ich finde ihm geht es überhaupt nicht gut er muss zum fressen animiert werden Napf hinhalten dann frisst er mal was, ansonsten schläft er den ganzen tag. Ich musste ihn von der Henne trennen weil die Henne ihn jagt er hat auch total angst vor ihr was vorher nicht so war da hat er sie gejagt. Am Freitag habe ich wieder ein Termin das auge ist jetzt komplett zu alles drumherum verkrustet vom jucken und reiben, weißer Eiter scheint durch die Haut von der Nase bis zum Auge und es tränt.
    Es wird nicht besser.
    Ich bin echt am verzweifeln und am überlegen ob man ihn nicht doch erlösen sollte, das ist doch kein Dauerzustand so die Ärztin hat noch gesagt dass es wahrscheinlich immer wieder zu einer Entzündung kommen wird. Dass man bei so einem kleinen Vogel nichts machen kann weil alles so klein ist. Aber es war ja sonst gut. Aufgeben will ich mein Baby auch nicht aber ihn so leiden lassen möchte ich auch nicht. Ich wollte mich hier mal ausweinen und evtl Meinungen hier holen.
    Ist jetzt ein wenig lang geworden mein Text.
    Liebe Grüße
     
  2. #2 Karin G., 18.02.2022
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    32.900
    Zustimmungen:
    4.060
    Ort:
    CH-Bodensee
    ich bin kein Arzt, aber wenn man das so liest...... was soll sich das arme Vögelchen nur noch quälen
     
    Luzi gefällt das.
  3. #3 Sam & Zora, 18.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.2022
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    5.326
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo @Bella&Blue

    habe deinen Beirag zweimal gelesen, es tut mir so leid, was mit deinem Kleinen geschehen ist. Was ich nun schreibe, mache ich selten und es fällt mir nicht leicht, aber in erster Linie geht es hier um das Wohl des kleinen Blue! Ich weiß und kann völlig verstehen, dass dir eine letzte endgültige Entscheidung verdammt schwer fallen würde, auch dass du ihn nicht aufgeben willst....aber schau....ein ganzes Jahr schon, Tag für Tag "quält" sich der Kleine durch sein Leben, nach einer schlimmne Phase folgt die nächste....du siehst es nicht nur, du weißt. dass es für ihn nicht besser werden wird, ganz im Gegenteil. Ich bin ganz ehrlich zu dir....triff mit dem Tierarzt deines Vertrauens gemeinsam eine Entscheidung....eine Entscheidung, die NUR Blue betrifft und betreffen muss und lass ihn zeitnah für immer friedlich einschlafen. Sei dann bei ihm, halte ihn, denke an die glücklichen gemeinsamen Zeiten mit ihm, die Liebe, Zuneigung und das Vertrauen das er dir entgegengebracht hat.... in deinem Herzen wird er ewig seinen festen Platz haben.
    Mir stehen gerade die Tränen in den Augen, ich hoffe, du nimmst mir meine ehrliche Meinung nicht allzu übel.
    Ich wünsche dir alles erdenklich Liebe, die Kraft, die du brauchst, für das was kommt, kommen sollte, kommen muss......wir sind für dich da, du bist nicht alleine!!! :trost:
     
    Karin G. und Luzi gefällt das.
  4. #4 Panyptila, 18.02.2022
    Panyptila

    Panyptila Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2017
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    780
    Hallo,

    die Geschichte ist schon sehr heftig, hört sich fast schon unglaubwürdig an. Falls nicht, bitte ich um Entschuldigung und es tut mir leid um den Unfall Deines Vogels.
    Dass ein TA daran noch behandelt, erstaunt mich sehr. Tierliebe heißt auch, den kleinen Kerl über die Regenbogenbrücke fliegen zu lassen wenn das Leiden extrem und die Heilungschancen gleich Null sind.
    Am besten gehst Du sofort zum TA und lässt ihn gehen.

    Liebe Grüße
    Thomas :0-
     
    Karin G. und Luzi gefällt das.
  5. #5 Bella&Blue, 19.02.2022
    Bella&Blue

    Bella&Blue Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    14
    Guten Morgen,
    Danke erstmal für eure Antworten.
    Ich weiß echt nicht weiter :heul:
    Mal geht es ihm gut und er frisst ganz normal kommt zu uns. Und dann wieder sitzt er nur da aufgeplustert und schläft. Ich glaube die Medikamente machen ihn auch schlapp und schläfrig. Deswegen warte ich glaube ich noch bis nächste Woche und schaue was die Ärztin sagt, denn was ist wenn ich ihn heute gehen lasse und es evtl. nach paar Tagen doch Berg auf gegangen wäre. Mit dieser Frage krieg ich jetzt schon Bauchschmerzen die möchte ich mir nicht jeden Tag stellen. Ich schaue mir das diese Woche noch an. Wie gesagt wenn es ihm die ganze Zeit nicht gut gehen würde hätte ich den Schritt der Befreiung schon gemacht aber es geht ihm ja sonst gut bis auf diese Nebehöhlen Entzündung die das erste mal jetzt vorgekommen ist.
    Oder denke ich jetzt falsch? Ich bin so verunsichert mit meinen Entscheidungen
    Das hatte ich noch nicht mal wo er die Verletzung hatte.
    Ich schicke jetzt ein paar Bilder von seinem Zustand. Die letzten zwei Bilder sind von heute von rechts und links.
    Ich weiß es sieht sehr sehr schlimm aus es tut mega weh ihn so zu sehen. Wie er mich immer anguckt mit seinem normalen Auge :heul:
    Liebe Grüße
     

    Anhänge:

  6. #6 Sam & Zora, 19.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2022
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    5.326
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Es geht ans Herz und tut einem in der Seele weh, den Kleinen auf den Bildern in diesem Zustand zu sehen. Du wolltest unsere Meinungen, du hast sie bekommen, sie sagen alle das gleiche aus.
    Vielleicht solltest du es mal von einer anderen Seite sehen.....wir/du als Halter tragen unseren geliebten Vögeln gegenüber die Verantwortung und stehen in der Pflicht ihnen jegliche Hilfe zukommen zu lassen, die sie benötigen, wenn es ihnen nicht gut geht. Das bedeutet auch, unsere eigenen Wünsche und Befürfnisse hinten anzustellen, zu reagieren und zu handeln, Entscheidungen zu treffen, die für uns nicht immer angenehm sind... IMMER zum Wohle unserer Tiere. Ich sehe eine kleine hilflose Kreatur, voller Qual und Schmerz, die weiter leben soll, weil DU es so möchtest. Welch ein Leben...nein, es ist keines, nicht für ihn.
    Wenn sich Blue dir mitteilen könnte...was würde er dir sagen, was würde er für sich selbst wollen? Denke bitte genau darüber nach.
    Hierzu ist dies mein letzter Beitrag, ich hoffe und würde mir wünschen, dass du die richtige Entscheidung triffst...für ihn, NICHT für dich!
     
    Sietha und Karin G. gefällt das.
  7. #7 Boehmei, 19.02.2022
    Boehmei

    Boehmei Wie ein Lemming...

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    746
    Ort:
    Hamm
    Vielleicht holst du dir nochmal tierärztlich eine zweite Meinung ein? Das kann Sicherheit geben, wenn jemand vom Fach es nochmal objektiv betrachtet.
     
  8. #8 Bella&Blue, 19.02.2022
    Bella&Blue

    Bella&Blue Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    14
    Ich habe mit der Praxis heute um 13 Uhr telefoniert. Da ist heute kein vogelkundiger Arzt da es ihm im Moment nicht schlechter aber auch nicht besser geht und die Medikation weiter geführt wird soll ich Montag anrufen ab 11 Uhr ist eine vogel kündige Ärztin da. Da sind mehrere vogelkundige Ärzte dann soll sich eine andere Ärztin Blue angucken.
    Mal schauen
    Ich melde mich dann wieder.
    Liebe Grüße
     
  9. #9 Zitrri, 19.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2022
    Zitrri

    Zitrri Stammmitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    182
    Ich finde dein Vorgehen okay noch einmal zu gucken, wie der Verlauf ist. Wenn du sagst, dass es ein auf und ab ist und er quasi manchmal durchaus normal ist? Und es muss ja auch einen Grund haben, warum die Tierärzte nicht direkt zum Einschläfern geraten haben, sondern die Behandlung ansetzten. Also in guter Absprache mit einem vogelkundigen Tierarzt deines Vertrauens sein, beobachten und auf dein Gefühl hören, was dein Vogel entscheiden würde.

    (Was jetzt aber nicht heißen soll, dass ich irgendwelche Hoffnungen machen will oder gegen Einschläfern bin. Manche Tiere wollen auch gehen, andere eher nicht. Schwierig, und eigentlich fast immer und wäre ja auch schlimm, wenn nicht.)
     
  10. #10 Panyptila, 19.02.2022
    Panyptila

    Panyptila Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.06.2017
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    780
    Hallo,

    das war wirklich ein schlimmer Unfall. Tut mir sehr leid um Deinen Vogel.

    "...frisst ganz normal" heißt aber sicher nicht, dass er Körner entspelzen kann oder ? Vermutlich ist Spritzenfütterung die einzige Möglichkeit. Wenn er mit Schmerzmittel abgedeckt ist könnte man auch noch ein paar Tage sehen.
    Allerdings droht der Verlust mindestens eines Auges und der Schnabel, der wohl in der Wachstumszone stark verletzt ist, dürfte dem Vogel auch kein tiergerechtes Leben mehr ermöglichen. Die Medikamentierung ist auf Dauer auch gesundheitsschädlich.

    Wenn es ein guter Tierarzt ist, dann das Ganze noch mal mit ihm besprechen. Er hat ja alle Fakten und kann das am besten beurteilen.
    Ich drücke die Daumen, dass sich tatsächlich noch etwas verbessern lässt.

    Liebe Grüße
    Thomas :0-
     
    Zitrri gefällt das.
  11. #11 Munia maja, 19.02.2022
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.485
    Zustimmungen:
    570
    Ort:
    Bayern
    Hallo "Bella&Blue",

    das hört sich sehr heftig an, auch die Bilder machen nicht wirklich viel Hoffnung. Ich schließe mich Thomas´ Frage an: kann er wirklich selbständig fressen?
    Du musst die Welt aus der Sicht des Vogels sehen: hat er wirklich eine Lebensqualität? Zu ihr gehören zumindest die Grundfunktionen wie Fressen, Trinken, Sich-lösen, Komfortverhalten wie z.B. sich putzen. Wenn er eine Partnerin hat, auch das Balzen und sich-Vertragen mit ihr. Und natürlich auch keine Dauerschmerzen haben. Wenn ein Großteil davon nicht mehr geht und es auch keine Aussicht auf wirkliche Besserung gibt, würde ich sagen, dass er nicht mehr viel vom Leben hat. "Leben" ist ja nicht nur Überleben...
    Ich weiß, dass es ein schwere Entscheidung ist (die hatte ich in den letzten Monaten auch zweimal), aber die wahre Liebe zum Tier zeigt sich erst, wenn man es auch "gehen lassen" kann, wenn es nur noch leidet.

    Mitfühlende Grüße,
    Steffi
     
    Sietha, Ronja2107 und Karin G. gefällt das.
  12. #12 Bella&Blue, 20.02.2022
    Bella&Blue

    Bella&Blue Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    14
    Ja ich mache mir auch auch keine großen Hoffnungen gerade..
    Er kann Körner enspelzen nur die großen Sonnenblumenkerne nicht also alles was ziemlich hart ist kann er nicht entspelzen.
    Ich muss sein Obst z.b Apfel in etwas dünnere Scheiben schneiden die frisst er auch ohne Probleme. Er bekommt keine dauermedikation weil es ihm ja richtig gut ging, er putzt sich, er badet, er schreit, er versucht seine Henne zu füttern die paaren sich wie gesagt er kann den oberen schnabel nicht bewegen aber das hindert ihm nicht am fressen, mit dem unterschnabel kriegt er alles klein. Ich setze mich oft vor ihm und gucke mir das genau an, es dauert zwar länger aber es klappt. Zu seiner frosch artigen atmung ja es bläht sich auf aber hat ihn bis jetzt auch nicht gestört schmerzen hat er auch nicht gehabt das hätte ich gemerkt. Die Tierärztin hatte damals gesagt der wird schon sein weg finden mit dem schnabel klarzukommen und er hats geschafft. Deswegen er ist so ein Kämpfer, diese Entzündung ist jetzt zum ersten Mal aufgetreten, da kann ich ihn ja nicht gleich zum Tode verurteilen. Ich spreche mit der Ärztin morgen und dann werden wir weiter sehen.
    Ich danke euch allen einzelnen für eure Zeit die ihr euch nimmt, mir zuhört und mit mir darüber spricht danke.
    Liebe Grüße
     
  13. #13 Bella&Blue, 21.02.2022
    Bella&Blue

    Bella&Blue Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    14
    Es ist so schlimm es tut so dolle weh das kann ich gerade nicht in Worte fassen. Ich habe mit der tierärztin gesprochen und sie meinte man könne das auge entfernen aber selbst das ist sehr riskant und man weiß nicht ob er das überlebt in seinem Zustand. Schnabel kaputt auge weg was soll man meinem kleinen noch zumuten. Die letzten 2 tage hat er nur geschlafen, er war so weggetreten das er uns kaum wahrgenommen hat. Er hat nur noch gefressen wenn er zu dolle Hunger hatte also nur noch zum Überleben. Wir haben ihn heute gehen lassen. Es war sehr schwer für alle aber es war die beste Entscheidung.
     
  14. Isrin

    Isrin Sperlis 4 ever

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.910
    Zustimmungen:
    2.507
    Ort:
    Mittelfranken
    Du hast richtig entschieden.
    Es tut sehr weh, geht mir auch immer so - aber ich finde es toll, dass man den Tieren helfen darf und sie nicht bis zur letzten Minute leiden müssen.
     
  15. #15 Sam & Zora, 21.02.2022
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    5.326
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Du hast die richtige Entscheidung getroffen.
    Ich weiß, wie groß dein Schmerz ist, dass keine Worte dich tösten können.....fühl dich aus der Ferne ganz feste gedrückt :trost:
     
  16. #16 Karin G., 21.02.2022
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    32.900
    Zustimmungen:
    4.060
    Ort:
    CH-Bodensee
    das war die richtige Entscheidung
    ich drücke dich auch tröstend aus der Ferne, :trost:
     
  17. #17 Bella&Blue, 21.02.2022
    Bella&Blue

    Bella&Blue Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2021
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    14
    Ich danke euch ist sehr schwierig gerade.
    Aber es war das beste für ihn. :heul:
     
  18. Zitrri

    Zitrri Stammmitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    182
    Es tut mir auch sehr leid für dich.
     
  19. #19 esth3009, 21.02.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.965
    Zustimmungen:
    4.151
    Ort:
    Piratenland
    Eine der schwersten Entscheidungen die von großer Liebe zeugt:trost:
     
  20. #20 Boehmei, 21.02.2022
    Boehmei

    Boehmei Wie ein Lemming...

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    746
    Ort:
    Hamm
    Du hast in seinem Sinne gehandelt und das ehrt dich. Fühl dich gedrückt!
     
Thema:

Ziegensittich nach Schnabelbruch Sinusitis

Die Seite wird geladen...

Ziegensittich nach Schnabelbruch Sinusitis - Ähnliche Themen

  1. Ziegensittich Nachwuchs

    Ziegensittich Nachwuchs: Hallo :) mein Ziegensittich ist mehrfach am brüten und ich bin auch schon sehr besorgt, alle Nistmöglichkeiten sind aus der Welt geschaffen (ein...
  2. Ziegensittich - Balz trotz Nachwuchs

    Ziegensittich - Balz trotz Nachwuchs: Hallo zusammen, im März hat mein Ziegensittichhahn Benni eine neue Ziegensittichhenne Elli bekommen, und nach anfänglichen Streitereien sind sie...
  3. Ziegensittich Schwanz nach unten

    Ziegensittich Schwanz nach unten: Guten Abend liebes Forum. Ich habe seit heute eine junge Ziegensittich Henne namens Biscuit bei mir. Der Hahn hat sie gut aufgenommen und hat sie...
  4. Ziegensittich Herkunftsnachweis

    Ziegensittich Herkunftsnachweis: Hallöchen Liebe Vogelliebhaber, Ich bin über ein Paar Diskussionen gestoßen, braucht man für die Haltung von Ziegensittichen einen...
  5. Sachkundenachweis Ziegensittich

    Sachkundenachweis Ziegensittich: Hallo :0- Bin ganz neu hier, und ich hoffe, mir kann einer helfen: Ich möchte mir zwei Ziegensittiche zulegen, das ist schon seit längerem...