Ziegensittiche: Welches Geschlecht?

Diskutiere Ziegensittiche: Welches Geschlecht? im Forum Laufsittiche im Bereich Sittiche - Hi, Wir haben seit ca 2 Wochen 3 Ziegensittiche bei uns. Der Züchter vermutete zwei Hähne und eine Henne. Wir holen auf jeden Fall noch eine 4...
FederStitcho

FederStitcho

Neuling
Beiträge
22
Hi,
Wir haben seit ca 2 Wochen 3 Ziegensittiche bei uns. Der Züchter vermutete zwei Hähne und eine Henne. Wir holen auf jeden Fall noch eine 4. Ziege dazu. Nur soll das Geschlechterverhältnis ausgeglichen sein.
Vielleicht könnt ihr uns ja weiterhelfen, wir sind nämlich völlig verwirrt unser „Pärchen“ besteigt sich gegenseitig… das hilft uns also nicht so sehr und auch beim 3. wechselt unsere Vermutung g täglich
Hier also ein paar Fotos:
Blue: vermuteter Hahn
Daisy: vermutete Henne
Gucci: vermuteter Hahn

Daisy und Blue scheinen ein paar zu sein.

Falls es alles nichts hilft, machen wir einen DNA Test beim vkta aber vielleicht ist das hier ja auch schon einmal hilfreich
 

Anhänge

  • CBA90D20-A28A-477E-B5EE-74B98C2C2FF2.jpeg
    CBA90D20-A28A-477E-B5EE-74B98C2C2FF2.jpeg
    346,8 KB · Aufrufe: 12
  • BE9ED038-DD25-477F-97DA-BC1B6C57E841.jpeg
    BE9ED038-DD25-477F-97DA-BC1B6C57E841.jpeg
    339,2 KB · Aufrufe: 12
  • 22A81072-5860-44E5-A0AD-4091AE74A1A4.jpeg
    22A81072-5860-44E5-A0AD-4091AE74A1A4.jpeg
    311,6 KB · Aufrufe: 11
  • 8FC1C0C9-4A35-45D7-9E27-5FCD0041669C.jpeg
    8FC1C0C9-4A35-45D7-9E27-5FCD0041669C.jpeg
    311 KB · Aufrufe: 11
  • C6B8CCF6-9A2A-4A6D-B712-CA7A2871BD11.jpeg
    C6B8CCF6-9A2A-4A6D-B712-CA7A2871BD11.jpeg
    720,6 KB · Aufrufe: 11
  • F25C1D86-70C6-46A6-8C64-4DB82C38B9C0.jpeg
    F25C1D86-70C6-46A6-8C64-4DB82C38B9C0.jpeg
    548 KB · Aufrufe: 12
Guten Morgen,
ich hab zwar nur ein Paar, aber die beiden Blauen sehen für mich wie Hähne aus und das helle Tier wie die Henne. Die Schnäbel der beiden Blauen sind etwas "massiger" - also sehen größer/dicker aus als der des hellen Tieres - besonders von der Seite sieht man das.
 
kannst du sicher auch selbst machen: klick
Vielen Dank für den link! Habe es mir mal durchgelesen. Da steht, die brauchen zwei frisch gezogene Schwungfedern pro Vogel. Hab dazu schon so viel schlechtes gelesen. Kennst du ein Labor, dass auch Bauchfedern testen kann? Nach meinen Recherchen ist das weniger bedenklich
 
Guten Morgen,
ich hab zwar nur ein Paar, aber die beiden Blauen sehen für mich wie Hähne aus und das helle Tier wie die Henne. Die Schnäbel der beiden Blauen sind etwas "massiger" - also sehen größer/dicker aus als der des hellen Tieres - besonders von der Seite sieht man das.
Ich glaube, ich sehe was du meinst. Sieht von der Seite wirklich so aus
Bei Gucci sind wir besonders unschlüssig. Bei den anderen beiden haben wir die gleicher Vermutung wie du in der Züchter.
 
Auf irgendwelche Vermutungen würde ich mich nicht verlassen.
Wirklich 100% ige Sicherheit bringt nur ein Test. Schade das der Züchter die Tiere nicht vor der Abgabe testet.
 
Man weiß ja nicht um welche Art von "Züchter" es sich handelt?
Es gibt da drei Kategorien und nur eine verdient die Bezeichnung Züchter!
Das kann natürlich kein Laie beurteilen.
Richtige Züchter geben eine GG und das ohne DNA-Test.
 
Und dann muß der Käufer die Vögel selbst testen lassen?
Und wenn es nicht per Zufall passt wieder tauschen ? Finde ich auch nicht so berauschend wenn die Vögel hin und her wandern müssen.
 
Moin Moin,
Bitte einfach 7 Euronen in die Flossen nehmen und das Geschlecht testen lassen und fertig ist der Lack. So schwer kann das doch nicht sein, oder???
PS: Wie Gast schon schrieb: Nachzuchten bzw. eigentlich ALLE Vögel gibt ein Züchter erst nach vollständigem Abschluss der Mauser im Herbst ab. Vorher Nix!
 
Bitte einfach 7 Euronen in die Flossen nehmen und das Geschlecht testen lassen und fertig ist der Lack. So schwer kann das doch nicht sein, oder???
Also ums Geld geht es mir hier wirklich nicht. Natürlich bin ich bereit zu bezahlen, was bezahlt werden muss, damit ich eine sichere Aussage habe und jedem meiner Ziegen einen gegengeschlechtlichen Partner biegen zu können.
Es geht mir mehr darum, was ihr empfehlt, was der beste Weg dafür ist… zum Vkta und es da machen lassen? Da dann Federn ziehen lassen oder Blut abnehmen und das untersuchen lassen? Oder Federn selber ziehen und einschicken? Und für den zweiten Fall, wirklich Schwunfedern, wie es auf der o.g. Website genannt wird oder lieber Bauchfedern? Ich habe ein ungutes Gefühl den Vögeln Schwungfedern auszureißen. Mir wäre der Weg, der für die Tiere am besten bzw. am wenigsten unangenehm ist bevorzugen. Wenn es dann ein paar Euro mehr kostet, ist es mir das wert.

Ich würde mich über tips von euch freuen, falls ihr damit Erfahrung habt ☺️
 
Ne Schwungfeder reißt kein Züchter aus!
Aber wie wäre es mit einer Schwanzfeder, die sind dann auch in verschiedenen Größen vorrätig?
Ich habe einmal bei Taurus bei jungen Safranammern (5) Schwanzfedern genommen. Waren dann 2.3. War auch das einzige Mal in über 50 Jahren Vogelzucht. Sonst war es nie nötig. Eine Schwanzfeder wächst binnen 4-5 Wochen vollständig nach.
Allerdings auch eine Schwungfeder, je nach Vogelart.
 
Da freut sich der Vogel bestimmt, wenn der (neue) Halter ihn einfängt, ordentlich festhält und ihm dann Feder(n) ausreißt.
Sagt man ihm am besten (wie beim Chippen von Hunden/Katzen) "das tut nicht weh" - nee, dem Halter/Tierarzt nicht - aber dem Vogel wohl schon.
Und dann wundert sich der Mensch dass ein Vogel der so geschockt wurde nicht oder nur seeeehr langsam zahm wird.
 
Da freut sich der Vogel bestimmt, wenn der (neue) Halter ihn einfängt, ordentlich festhält und ihm dann Feder(n) ausreißt.
Sagt man ihm am besten (wie beim Chippen von Hunden/Katzen) "das tut nicht weh" - nee, dem Halter/Tierarzt nicht - aber dem Vogel wohl schon.
Und dann wundert sich der Mensch dass ein Vogel der so geschockt wurde nicht oder nur seeeehr langsam zahm wird.
Du hast recht, das ist wirklich kein schöner Gedanke und ich muss zugeben, ich hätte große Schwierigkeiten damit, meinem Vogel eine größere Feder aus zu reißen.
Ich würde allen empfehlen, vor der Anschaffung eines Vogels nach einem kompetenten Züchter Ausschau zu halten. Einer, der sich auskennt, einer, der wirklich Ahnung hat und das Geschlecht eines Vogels auch durch das Anpusten erkennen kann.
Jeder versierte Züchter ist dazu im Stande, einen Vogel nach der durchgemachten Mauser im Hinblick auf sein Geschlecht zu identifizieren.
Dann muss man sich halt gedulden und sich nicht auf hauen und stechen das Geschlecht eines Vogels wissen wollen. Geduld ist ein großer Faktor in der Vogelhaltung.
Was denkst du, wie viele Halter nicht so sensibel sind und ohne Hemmungen, ihren Vögeln entsprechend die Federn aus zu reißen.
Hauptsache man weiß, was man dazu kaufen kann. Alles ist Ansichtssache.
 
Anpusten bei Sittichen??
Wäre ja mal neu.
Und da man ja Vögel mit dem Kescher fängt, betrachten diese den ja als Bedrohung und nicht die Hand, die den Kescher führt.
Sicher wird ein Laie vielleicht beim Zupfen einer Schwungfeder möglicherweise den Flügel brechen, deshalb auch die Schwanzfeder nehmen.
 
Moin Moin,
bitte einfach eine Schwanzfeder ZUPFEN, oder wie ich es tue links aussen und rechts aussen eine Schwanzfeder, dann hat er im Flug wieder Balance. Und wenn man möchte noch ein paar Brust-/Bauchfedern. Der Vogel bekommt davon keinen Schock oder sonst irgendwelchen angedichteten Quatsch. Krallenschneiden ist viel stressiger, da länger andauernd! Das ist völlig problemlos machbar - einmal ein kurzer Zupf und alles ist vorbei! Wie beim Pflaster entfernen. Kurzer Ruck und alles ist vorbei, wenn man natürlich Angst hat nicht beherzt zufässt und das ganze "schön langsam" macht, haben alle was davon! Halter und Vogel. Wer's nicht selbst hinkriegst (zumeist emotionaler Natur), sollte jemanden fragen, der das macht, wie z.B. andere Halter, oder zu allerletzt der Tierarzt, der lacht sich zwar tot und kassiert, aber was soll's.
Ach ja, noch ganz wichtig: Bitte Einweghandschuhe tragen, und nach jeder Berührung eines anderen Vogels wechseln, Händewaschen und desinfizieren, da es sonst Verunreinigungen durch anhaltende genetische Spuren geben könnte und das Ergebnis evtl. verfälscht wird. Gilt im übrigen auch für Tierärzte, die das mal ganz gerne "vergessen".
 
Ich hätte auch ein Problem meinen Vögeln Federn auszureissen. Und ich würde mich niemals auf anpusten und so einen Kram verlassen. :D
Ein guter Züchter macht meiner Meinung nach bei seinen Vögeln einen DNA Test und gibt sie paarweise ab.
 
Anpusten bei Sittichen??
Wäre ja mal neu.
Oh, daran hatte ich mit meinem Kanariengehirn nicht gedacht. :roll::D
Wir haben es da leichter und oft outen sich die JV schon früh durch ihren Gesang. Habitus, Farbgebung und Haltung der Ständer geben auch Aufschluss.
Aber es muss doch bei den Ziegens. eine Geschl. Indentifizierung ohne DNA Test geben. :+keinplan
 
Moin Moin,
Geschlechtsmerkmale ????Ja die gab es mal- als sie in Wildfarbig gezüchtet wurden!!!! Das ganze Mutationsgemansche und auf Teufel komm raus vermehre mit nicht arttypischen Tieren hat alles versaut. Mickrige Hähne mit kleinen Köpfen und Ohrflecken, bullige Hennen mit markanten Köpfen und kräftigen Ohrflecken, ALLES machbar.....
PS: Wie macht ein Züchter denn einen DNA-Test??? Richtig, genau so.
 
Thema: Ziegensittiche: Welches Geschlecht?

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
2.106
Luky
Luky
P
Antworten
11
Aufrufe
1.834
pipsibird
P
Godzilla
Antworten
16
Aufrufe
3.833
JojoSp
J
Zurück
Oben