Ziehen wir das Unglück magisch an?

Diskutiere Ziehen wir das Unglück magisch an? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ihr denk bestimmt langsam, "die Alte hat einen an der Waffel und erzählt uns was vom Pferd"... Freitag bekamen wir diese Mail:...

  1. #1 GrüneFedern, 21. Oktober 2013
    GrüneFedern

    GrüneFedern Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2013
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Thüringen
    Hallo,

    ihr denk bestimmt langsam, "die Alte hat einen an der Waffel und erzählt uns was vom Pferd"...

    Freitag bekamen wir diese Mail:

    Hallo Fam. Berger,

    leider müssen wir Ihnen eine schlechte Nachricht mitteilen, vor 10 Min. haben wir die Kleine fliegen lassen ehe wir eingreifen konnten hat unser Hund sie geschnappt,

    sie war leider so schwer verletzt das wir sie einschläfern mussten.

    Mit freundlichen Grüßen



    Leute, ich kann nicht mehr!!! Die anderen Mädel´s sind auch schon weg. Ich weiß echt nicht mehr weiter, entwerde machen wir was falsch oder wir geraten immer an die "Falschen"...

    Ich trau mich schon gar nicht mehr wg. unserem Jungen anzurufen, Anfang letzter Wo war noch alles ok., aber irgenwie hab ich jetzt ständig das Gefühl - gleich kommt der nä. Hammer.

    Hab heute eine schlaflose Nacht verbracht in der mir öfter mal der Gedanke kam, alles "hinzuschmeißen". Aber es ist schon so viel angeschafft, aufgebaut, vorbereitet, bestellt...
    Und wir können den kleinen Jungen doch nicht so "im Stich lassen".

    Nun waren wir das WE wieder unterwegs um Hennen zu schauen. Momentan haben wir "nur" Naturbruten "gefunden". Ist es normal, dass die im Gegensatz zu den Handaufzuchten so "zerzauselt" aussehen?
    Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen, wir sind im Moment echt total ratlos...

    :traurig: Kamilla
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Kamilla,

    dass ist ja wirklich traurig, was mit der kleinen Henne passiert ist :traurig:.
    Lass dich aber nicht entmutigen, irgendwo sitzt schon noch ein Mädel für euch oder wird demnächst schlüpfen :trost:.
    Eigentlich haben gesunde Naturbruten ein genauso schönes Gefieder wie Handaufzuchten, es sei denn die "Alten" zuppeln an den Federn ihrer Küken oder eine Krankheit steckt dahinter.
     
  4. rochelli

    rochelli Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Kamilla,

    das tut mir ja echt leid für Euch!
    Ich drück Euch die Daumen, dass Ihr noch eine kleine Maus findet.

    LG aus Berlin

    Bianca
     
  5. #4 Tanygnathus, 21. Oktober 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Das gibts doch nicht Kamilla :trost:
    Also ich habe auch schon viele Naturbruten gehabt, und wie Manu schon schrieb, die sind normal nicht schlechter im Gefieder.
    Kann sein dass die manchmal durch die Eltern evtl. etwas gerupft werden oder bei den ersten Kletterversuchen sie sich die Schwanzfedern zerzausen,
    aber das kann bei den HZ auch passieren ( Federn abstoßen oder zerzausen)

    Ich hoffe sehr dass ihr nun endlich mal Glück haben werdet, und zu dem Züchter mit Hund sag ich jetzt besser nichts und denk mir meinen Teil :nene:
     
  6. Richard

    Richard Guest

    Hoffentlich ein warnendes Beispiel für alle, die eine gemeinsame Haltung von Vögeln und/oder Katzen/Hunden propagieren. Von denen gibt es auch hier im Forum immer noch genug.

    Hallo Kamilla!

    Nicht verzagen! Ihr plant akribisch und genau so soll es sein! Was macht schon ein Monat Wartezeit mehr oder weniger, wenn man doch noch Jahre mit den Vögeln verbringt! :-)
    Ich würde allerhöchstens über Alternativen nachdenken, wie 1,1 Graupapageien. Vielleicht findet ihr bei dieser Art schneller ein Paar.
     
  7. jackiechan

    jackiechan Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Antdorf
    Hallo,

    so Leid es mir für euch und den Vogel tut, eine Naturbrut halte ich in jedem Fall für besser, aber das ist ein anderes Thema. Wegen dem Gefieder würde ich mir keine Gedanken machen, es sei den es ist verklebt oder die Federn fallen aus. Wichtiger ist, dass das Gefieder an den Stellen wo es glatt anliegt glänzt.
    Wenn der Vogel aus einer Außenvoliere stammt könnten Federmilben oder Federlinge auch die Ursache sein. Das halte ich aber eher für unwahrscheinlich.

    Auf jeden Fall wünsche ich euch gaaaanz viel Glück und Erfolg bei der weiteren suche. Ich wette ihr werdet im Nachhinein sagen: das war's wert!!!


    Gruß
    Jackie
     
  8. #7 charly18blue, 22. Oktober 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Genauso ist es. Und mir fehlen da mal wieder die Worte.

    Solange Ihr die Kleine tierärztlich untersuchen lasst auf die wichtigsten Viruserkrankungen (PBFD, Polyoma, Herpes und Borna) solltet Ihr auf der sicheren Seite sein. Wenn sie gesund ist, dann solle das zerzauselte Gefieder sich schnell normalisieren.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Selymi, 22. Oktober 2013
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2013
    Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Hi Richard

    Es ist wirklich tragisch, was mit dem Vogel und dem Hund passiert ist. Das darf einem verantwortungsvollen Züchter einfach nicht passieren. Armer Vogel, ich hoffe, er war sofort tot.

    Auch ich lebe mit Hunden zusammen und kann Deine ziemlich pauschale Warnung gegen eine gemeinsame Haltung so nicht teilen. Nicht jeder Vogel- UND Hundehalter ist blauäugig und verantwortungslos im Umgang beider Tierarten.

    Solltest Du an Deiner pauschalen Aussage weiter festhalten wollen, bitte ich um eine "Warnerweiterung" auf Ehegatten, Freund/Freundin, Kinder ! Auch durch diese Lebewesen sind unzählige Vögel mehr oder weniger fahrlässig zu Schaden gekommen (also ich habe bisher noch nie eine pauschale Warnung vor Ehefrauen/Ehemänner gelesen, nachdem diese/dieser mal so schusselig war, vor dem Freiflug das Fenster nicht richtig zumachte und der Vogel auf nimmer Wiedersehen entflog.

    Ich möchte Dir jedoch in den Fällen recht geben, in denen man Papageien auf Hunden rumkrabbeln oder auch unbeaufsichtigt zusammen lässt. Diese Art der Haltung praktiziere ich nicht. Wenn ich nicht Zuhause bin, haben meine Hunde keinen Zugang zu meinen Vögeln. Und auch während des Freiflugs meines Hahnes bleiben sie generell ausgeschlossen.

    Ps:ich würde mich für ein Küken aus einer Naturbrut entscheiden. Sie wurden artgerecht von den Elternteilen aufgezogen und ihnen NICHT entzogen. Naturbruten werden auch zahm! Mir wäre das sehr wichtig.
     
  11. #9 charly18blue, 22. Oktober 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hi Selymi,

    Du hast es perfekt auf den Punkt gebracht und ich denke, dass Richard es auch so gemeint hat. Ich hatte ja auch viele Jahre eine Schäferhündin und Vögel. Da ist nie etwas passiert, weil man eben verantwortungsvoll damit umging.
     
Thema:

Ziehen wir das Unglück magisch an?

Die Seite wird geladen...

Ziehen wir das Unglück magisch an? - Ähnliche Themen

  1. Haare ziehen

    Haare ziehen: Hallo ich brauche einen Rat. Ich hab seit dem 04.12.16 einen Graupapagei aus falscher Haltung übernommen. Als folge der falschen Haltung vom...
  2. Bald ziehen die Geierlein ein :freude:

    Bald ziehen die Geierlein ein :freude:: Hallo, vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an meinen Beitrag wo es um die Entscheidung Edelpapageien oder Graupapageien ging......
  3. Wohnungsbrand! Glück im Unglück für einen Graupapagei!

    Wohnungsbrand! Glück im Unglück für einen Graupapagei!: Nachdem ich mich heute gewundert habe, dass Paco Lagerfeuer mag, hab ich mal Papagei und Feuer gegoogelt.... Stieß dabei auf diesen recht neuen...
  4. Unsere Grauen ziehen um

    Unsere Grauen ziehen um: Hallihallo! Ich bin ganz neu hier und hoffe ich mache alles richtig... :) Wir planen gerade eine Außenvoliere mit Schutzhaus für unsere Grauen....