Zum X-ten Mal, aber.......

Diskutiere Zum X-ten Mal, aber....... im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; ...............trotzdem immer wieder aktuell und zum Kopfschütteln. :nene: :nene: :nene: Es wird ein sehr, sehr zahmer Ara, Kakadu,...

  1. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    ...............trotzdem immer wieder aktuell und zum Kopfschütteln. :nene: :nene: :nene:

    Es wird ein sehr, sehr zahmer Ara, Kakadu, Grauer............oder,oder gesucht, der möglichst auch sprechen sollte.

    Auf anderer Seite kann man dort jeden Vogel auf Lebenszeit abgeben.

    Naja............
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    äh, um was gehts denn? Hab ich was überlesen? :?
     
  4. herzcomp

    herzcomp Papa des Grauens

    Dabei seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06217 Merseburg
    also Pico, wenn ich erst umgezogen bin möchte ich auch 2 Grauen ein lebenslanges gutes Zuhause geben...... was ist daran zum :nene: ...

    Bis dann
    cu
    Andreas
     
  5. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    um Anzeigen die ich gelesen gehabe.


    Es geht nicht darum das Jemand ein oder 2 Papageien ein lebenslangen Platz bieten möchte.
    Geht um die Widersprüchlichkeit der Anzeigen, die von ein und derselben Person stammen.

    Entweder ich gebe Vögeln ein bleibendes Zuhause und muß im Prinzip dann auch nehmen was mir angeboten wird, auch nicht zahme und nicht sprechende Vögel, oder ich lasse es bleiben.

    Das ist meine Meinung dazu.

    Manche Leute sind wirklich froh Plätze zu finden, wo ihr Vogel ein bleibendes Zuhause findet.

    Wenn da nur nach Gefallen und nicht Gefallen Plätze zur Verfügung stehen, was ist das denn dann für eine Abgabestelle???
     
  6. #5 herzcomp, 28. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2006
    herzcomp

    herzcomp Papa des Grauens

    Dabei seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06217 Merseburg
    ach soooo......


    Naja, sprechen is mir wurscht, entweder sie quatschen, oder lassen es bleiben, das ist nicht wichtig. Wenn ihnen danach ist lernen sie das schon, oder eben irgendwas anderes was ihnen Freude bereitet.

    Allerdings würde ich es mir 2 mal überlegen, ob ich Papageien aufnehme, wie sie z.b. Anette Dau im Bild in einem anderen Thread gezeigt hat. Wenn ich ehrlich bin wäre ich mit solchen total verängstigten Wildfängen wohl überfordert *nachdenklich am Kopf kratz*

    Naja, nicht alle bezeichnen sich als Abgabestelle, ich hab nach meinem Umzug Platz für 2 Graue... für mehr wäre es dann schon nicht mehr artgerecht (ne Urlaubsvertretung oder so, ok, aber nicht auf dauer)

    Übrigens habe ich die Wohnung extra ausgesucht, weil ich gerne 2 Graupapas halten möchte.



    Bis dann

    cu
    Andreas
     
  7. chris-XX

    chris-XX Guest

    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »

    PRO WILDLIFE Studie:


    » EIN UNMORALISCHES "ANGEBOT" [​IMG] [​IMG]


    hallo Andreas,

    das nenne ich doch mal eine richtig GUTE Einsicht - wobei ich daraus ableiten
    möchte, was machen diese Vögel überhaupt hier? Die gehören dann doch gar
    und überhaupt nicht nach Deutschland ins Wohnzimmer oder so! :( :(

    Herzlichen Gruss
    Christian
     
  8. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Christian,

    sag mal wie oft setzt du den selben link noch an einem tag ind vf??
     
  9. chris-XX

    chris-XX Guest

    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »

    hi Doris,

    ich hab' Dich auch lieb :trost: - wenn Du den Fred nicht gleich wieder zerschredderst! ;)

    Ich finde den echt wichtig, und eigentlich müsste er ganz oben irgendwie
    festgetackert werden, solange bis ihn JEDER gelesen und begriffen hat! :zustimm: :zustimm: :zustimm:

    Herzlichen Gruss
    Christian
     
  10. Raymond

    Raymond Guest

    duuu..wenn wir nur noch links setzen brauchen wir kein VF mehr..dann googeln wir und der forenbetreiber hat keinen aerger mehr mit uns..8(
     
  11. chris-XX

    chris-XX Guest

    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »

    ... siehste - DUUUUU - hast mich auch wieder lieb - isse hier wie bei die Vögel, erst gross
    rumkrakeln, Federn zupfen und dann wieder zusammen kuscheln - hart aber herzlich. :D :D :D

    Herzlichen Gruss
    Christian


    PS. ... beim nächsten Link tippse ich vorher alles ab - okay? :idee:
     
  12. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    hallo heike,

    darf ich wissen, wer auf diese art handelt?

    :nene:


    hallo andreas,

    zu "meinen wf" muß ich noch ergänzen, das einer der vögel, den ich nun 15 monate in ruhe gelassen habe, nun wie die anderen
    (zwar langsam und vorsichtig, mit angelegtem gefieder immer bereit zu flüchten)
    nach vorne zum volierengitter kommt.
    er hat es sich von den anderen abgeschaut.
    flüchtet aber noch bei unsicherheit und "knurrt" wenn er sich mit den augen fixiert fühlt.

    ich hoffe, die anderen lernen es auch-irgendwann.

    aber sowas braucht viel, viel zeit- und den willen sich "rauszuhalten"
    damit meine ich, das es auch 2graue in meiner gruppe gibt, die ihre krauleinheiten dringend brauchen, weil sie (hz&launisch:+schimpf ) die umgewöhnung langsam selber schaffen sollen.

    aber das klappt m.m. nur in einer gruppe, wo sie voneinander lernen können.

    hallo chris,
    das X in der überschrift hat dich magisch angezogen?:D
     
  13. chris-XX

    chris-XX Guest

    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »

    hi Annette,

    neee, nur in den anderen lustigen Beiträgen ist gerade nixx los! :p :p

    Aber weiterhin wünsche ich Dir viel Geduld für Deine Kleinen. :zustimm: :zustimm:
    Die Grauen sind halt nun mal echte "Sensibelchen".

    Herzlichen Gruss
    Christian
     
  14. chris-XX

    chris-XX Guest

    PS. ... war da nicht noch was ? Suchte da nicht wer eine 0.1 Venezuela-Ama ca. 10 Jahre +/- ?!
     
  15. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Habe Dir die Angaben per pn gesendet. ;)

    Hätte ich wohl besser weglassen sollen:p
     
  16. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    danke heike,
    aber was will man machen?
    ob der zuständige ata für diese vorwahl bescheid weiß?
    :(


    hi chris,
    ich finde nicht das dieser und andere beiträge zu denen du dich äußerst lustig sind.

    " neee, nur in den anderen lustigen Beiträgen ist gerade nixx los! "

    oder bin ich grau und sensibel..*kopfkratz*
     
  17. chris-XX

    chris-XX Guest

    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »

    hallo Annette,

    jetzt bin ich nicht im Bilde was Du genau ansprichst? Meinen Ausdruck "Sensibelchen" beziehe
    ich ausschließlich auf die von Dir eingstellten Bilder der Graupapageien, die so wie Du schreibst,
    Wildfänge sind. Insofern haben sie, bis zu dem Zeitpunkt bis sie bei Dir gelandet sind, eine echte
    Odysse, also eine richtige Ochsentour hinter sich. Und das diese empfindlichen Tiere mit Sicherheit
    insofern traumatisiert sind, darf getrost angenommen werden - wie Du ja verhaltensspezifisch exakt
    schilderst. Sie reagieren eben sensibel. Sind also kleine "Sensibelchen". Mehr meinte ich nicht.

    Im Übrigen finde ich die wenigsten Beiträge hier wirklich lustig oder amüsant, auch wenn ich
    für mich versuche, dem einen oder anderen noch eine amüsante Seite abzugewinnen. Wenn
    ich mir nämlich den Hintergrund anschaue, dass diese und damit dürften tatsächlich die meisten
    in Privathaltungen befindlichen Tiere gemeint sein, sich in Haltungen befinden, die weit und zwar
    ganz offensichtlich sehr sehr sehr und noch mal sehr viel weiter von einem annähernd ausreichenden
    Verständnis für eine optimale Vogelhaltung entfernt sind, stimmt mich das alles nur unendlich traurig.
    Vielleicht kommt daher dieser Zwiespalt in mir zustande, der mich ob der Ohnmacht, derer ich hier
    gewahr werde, irgend wie viel zu leicht in nicht gefälligen Sarkasmus verfallen lässt.

    Es mangelt den meisten Menschen/Haltern ja zunächst schon an der Kenntnis von Regelkreisen zum
    Verhalten von Vögeln generell (und speziell: artbezogen), was vielen fehlt ist zudem eine grundlegende
    Voraussetzung, nämlich die Befassung mit fundierter Literatur (Ethologie, Tierpsychologie, Biologie,
    Morphologie etc.) und natürlich dem Ethogramm der jeweiligen Art. De facto ist es also kein Wunder,
    wenn hier, wie woanders auch, es eine ganze Reihe von Tieren mit Verhaltensmodifikationen und/oder
    Verhaltensauffälligkeiten (bis hin zu manifesten Verhaltensstörungen) gibt. Diese wiederum sind (sofern
    nicht physischer Natur) in erster Linie ungeeigneten Haltungssystemen (wozu diese bewusst oder auch
    unbewusst auf eine herbeigeführte Fehlsozialisationen durch den Halter/Mensch zählen) geschuldet. Es
    ist der insofern - ich möchte sagen - populistisch bzw. bereits "verkaufpropagandistisch" falsche Ansatz,
    Verhaltensweisen zu erwarten oder darauf zu hoffen, dass Tiere jene Erwartungen erfüllen, die der Mensch
    fälschlich in sie setzt. Alle Tiere haben in mehr oder minder starker Ausprägung ein ganz natürliches
    Repertoire von Verhaltensmustern, die einer Herstellung und/oder Verfestigung eines (unangemessen
    engen) Mensch-Tier-Bezuges widersprechen. In der Folge kann dies sogar die Eingliederung solcher
    (Problem- und Abgabe-)Tiere in Gruppierungen der eigenen Art behindern oder gänzlich verunmöglichen.

    Das sind aber nur die z. T. hilflosen Reaktionsweisen von uns Menschen auf Auswirkungen deren Ursache
    schon weit vorher beginnt, nämlich in dem Moment, wo jemand meint, sie oder er müsste sich jetzt unbedingt
    ein Tier zulegen, was sich - als solches - natürlich leicht umsetzten lässt. Die aller aller wenigsten
    Käufer machen sich doch einen Kopf darüber, was ihr Tier für eine Vergangenheit hat - Hauptsache
    billig - geiz ist geil - wie's so schön heisst. Ganz ehrlich, ich habe bisher nur wenige, enttäuschend
    wenige Halter und/oder Züchter kennengelernt, die das absolute Wohl ihrer Tiere derart in den
    Vordergrund gestellt haben, dass diese Haltung in Menschenobhut ZUERST dem gefangen
    gehaltenen Tier angedacht ist. Die meisten Menschen haben nun mal ein unbestreitbares
    Eigeninteresse an ihrer tollen Tierhaltung, welche aus IHRER Sicht demgemäß gestaltet
    wird. Wir hatten hier ja vor kurzem den Disput um die Möglichkeiten eines Zusammenhanges
    zwischen Rupfen und Nikotin. Ich habe dabei den Bezug zu einer möglichen Kausalität des
    UV-Sehens bei Papageien hergestellt - worauf mich übrigens erst Ann gebracht hat, wobei ich
    das -- lustig finde (!!!!) -- denn ich wusste (!!!!) es selber, nur eben in einem anderen Zusammenhang!
    Was ich sagen will ist, wir Menschen träumen von einer perfekten Vogelhaltung aus unserer Sicht,
    aus unserem Empfinden heraus - aber nicht aus der notwendigeren Sicht des Vogels, zumal diese
    weil sie z.B. die Möglichkeit des UV-Sehens haben, die Dinge ganz anders erfassen, wie wir das tun.

    Letzteres war nur ein Bezugpunkt unter vielen - ich habe ihn mal heraus gegriffen, weil er einigen hier
    noch präsent sein dürfte. Vielleicht bin ich hier tatsächlich komplett fehl am Platze, andererseits denke
    ich aber auch, mal schaun, vielleicht kannst Du doch auch was Sinngebendes für dieses Forum und
    dessen Nutzer beitragen? Da bin ich noch auf der Suche, vor allem weiss ich noch nicht, wo anfangen?
    Mich wundert halt, es gibt so viele, die irgendwas wissen und sobald auch nur die geringste scheinbare
    Kritik aufkommt entweder in Schweigen verfallen oder aber jeden sachlichen Rahmen verlassen. All das
    Vorstehende und noch recht viel mehr zusammen nehmend, möchte ich sagen, bin ich erschüttert. Vor
    allem weil ich mir denke, es wird sich nichts, aber auch gar nichts ändern. Egal was ich hier schreibe.
    Im Endeffekt bleibt alles wie's ist: Papageien werden gezüchtet oder gefangen, kommen oder auch
    nicht in den Handel, landen irgendwo bei irgendwelchen Haltern und diese haben mehr oder weniger
    Ahnung, sind minder oder umfassend ums Wohl ihrer Tiere besorgt. Alles wie gehabt. Alles bleibt
    wie's ist. Was ich oder jemand anderes hier schreibt ist absolut Scheiss egal. Vielleicht nicht gerade
    in dem Augenblick wo's hier als neuer Post auftaucht, aber spätens in einiger Zeit ist's Makulatur.

    Das wars auch schon. Nein, ich weiss nicht alles besser und ich habe auch KEINE Ahnung von
    den Dingen die ich tue und von denen die ich nicht tue oder von denen ich nicht schreibe schon
    überhaupt gar keinen Plan. Aber da geht's mir halt auch nicht anders wie anderen, was mich
    so nervend macht, vermutlich mich selber am meisten, ist das Wissen um diese Defizite,
    eben auch und primär um meine Eigenen. Ob das jetzt alles was mit neurotischer Selbst-
    darstellung oder gar weitergehenden psychosomatischen neuzeitlichen Mutationsdefekten
    zu tun hat, vermag ich nicht zu beurteilen. Ich komme nur, und das eigentlich bei nahezu jedem
    Beitrag in den ich hier mal reingeschaut habe, zu dem Schluss - Himmel, kann dass denn
    schon alles sein? Wo bitte ist hier die geballte Kompetenz, wo das fundamentale Know-How?
    Fehlanzeige - zumindest in den meisten Fällen - nicht allen wohlgemerkt. Zwei Ausnahmen
    möchte ich bisher machen und die beiden wissen, dass ich von ihnen spreche. Nur was hilft's?
    Nichts. Aber das war schon immer so: Heute, Gestern und Morgen. Es ändert sich NICHTS.

    Herzlichen Gruss
    Christian - komplett desillusioniert. :(
     
  18. #17 Angie-Allgäu, 29. Juni 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest


    Hallo Heike;

    nachdem ich schon manchmal auf solche Anzeigen reagiert habe, und versucht hab rauszufinden was dahinter steckt, finde ich das zwar traurig, aber wenig erfolgversprechend.

    Ich hab sogar mal selber so eine Anzeige (ähnlich) aufgegeben. Sicher nicht, weil ich so einen Vogel suche. Ich bin froh um jeden Vogel der in seinem zuhause bleiben kann und für den sich evtl noch die Haltungsbedingungen verbessern. Konnte mir einfach nicht vorstellen das es Menschen gibt, die so naiv sind auf sowas zu reagieren.

    Mich stören wesentlich mehr Anzeigen von "Auffangstationen" die alle Vogelarten annehmen und dann Bilder drin haben mit einer Minivoliere in der die Vögel dann in Käfigen sitzen. Hier ist eine lebenslange Unterbringung schlecht möglich.
     
  19. chris-XX

    chris-XX Guest

    « Zahme Vögel singen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen. »

    Mein Stichwort? :~

    Nur mal so als kleine Info am Rande, wie Papageien - in diesem Fall genauer Rotohrara's ihr Leben
    in der Natur verbingen, bzw. womit sie zeitanteilig (Mittelwerte) ihre Verhaltensweisen ausleben:

    34% - Sitzen / Ruhen
    24% - Eigene Gefiederpflege
    24% - Anderes wie Nahrungssuche etc.
    12% - Gegenseitige interaktive Gefiederpflege
    nur 6% mit Spielen und Kämpfen - wahrscheinlich wegen zu hohem Energieaufwand (!!!!)

    Diese Angaben entstammen einer neuen wissenschaftlichen Papageien-Verhaltens-Abhandlung,
    wobei diese Daten nicht repräsentativ sind, sondern sich von Art zu Art und nach Verbreitungs-
    gebiet unterscheiden. Dennoch ist es abwegig, daraus ableiten zu dürfen, Papageien und sei
    es auch nur zeitweilig in Minikäfigen unterzubringen! Längerfristig leiden die Vögel in jedem
    Fall darunter. Deswegen, um nochmal auf Heike's Eröffnungsposting zurück zu kommen, ist
    es schade, dass wir Menschen uns so wenig einen Kopf machen, bei dem was wir kaufen. :+klugsche

    Herzlichen Gruss
    Christian
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Chris,

    um das (An)Kaufen geht es in diesem Fall ja nicht.
    Viel trauriger finde ich die Tatsache das anscheinend nur ausgewählte Vögel (möglichst sprechend und sehr,sehr zahm einen Platz erhalten würden.:traurig:

    So verstehe ich es zumindest im Zusammenhang mit den verschiedenen Anzeigen dieser Person.
     
  22. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Bei 70% "sitzender Tätigkeit" liegt die Ableitung aber nahe!:p
    Da meine ständig in Bewegung sind,bin ich echt erstaunt,dass sie sich angeblich so wenig bewegen sollen.*grübel*
    Ich denke,dass diese Zahlen in der Gefangenschaft ganz anders aussehen.
    Dadurch,dass die Nahrungssuche wegfällt,die in der Natur viel Energie benötigt(weite Strecken fliegen),sind unsere Gefiederten viel mehr in Bewegung um dies auszugleichen und das ist ein Argument ihnen keine kleine Voliere zu geben.:zwinker:
    Liebe Grüße,BEA
     
Thema:

Zum X-ten Mal, aber.......

Die Seite wird geladen...

Zum X-ten Mal, aber....... - Ähnliche Themen

  1. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  2. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  3. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...
  4. Wieder mal die Möwe

    Wieder mal die Möwe: Hallo, ich hab mal wieder das "Möwenproblem" ;) Ich wäre ja für Mittelmeermöwe, wie seht ihr das? [IMG] Lg Mica
  5. Zum 3ten mal Eier

    Zum 3ten mal Eier: Hallo ihr lieben, ich konnte leider keinen Beitrag finden der mein Problem aufweist... Jedenfalls hat meine Henne dieses Jahr zum 3ten Mal Eier...