2 x ein unverdautes Korn im Kotbällchen???

Diskutiere 2 x ein unverdautes Korn im Kotbällchen??? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Nein, du bist nicht schuld. es ist normal, dass bei Wurmbefall auch Bakterien das ausnutzen und sich im geschwächten Körper ausbreiten. Das...

  1. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Nein, du bist nicht schuld. es ist normal, dass bei Wurmbefall auch Bakterien das ausnutzen und sich im geschwächten Körper ausbreiten. Das Baytril soltest Du aber trotzdem geben, sonst wirst du die Bakterien nicht los. Baytril ist ja gegen die Bakterien, nicht gegen die Würmer. Wichtig ist, das du die Baytrilbehandlung nicht unterbrichst. Sonst werden die Bakterien resistent und dann must du auf eine anderes Antibiotikum umsteigen, weil das Baytril dann nicht mehr wirkt....Das ist WICHTIG.

    Das ist schon richtig, was der Arzt dir da für den Vogel gibt.
    Was bekommst du gegen die Würmer?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Mit Baytril habe ich noch keine erfahrungen gemacht, aber dafür mit Wumrmittel - Concurat L habe ich benutzt, damit gings den Wellengeiern nicht schlecht, die Würmer waren in der darauffolgenden Untersuchung weg.

    Ich an deiner Stelle würde trottzdem "eins nach dem andren" machen - also zuerst vielleicht die Wurmkur und dann, nach abgeschlossener Behandlung das Baytril.
    Mit der Knobi, usw Kur, das hört sich ja alles schön an, aber (nix gegen Naturheilverfahren, bin ich ein großer Fan von!) wenn die Würmer bereits da sind - und behandelt gehören, würde ich zu "richtiger" Medizin greifen.

    Viel Glück und gute Besserung!
     
  4. #23 Blindfisch, 12. Mai 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hallo Nicole, hallo Lovie, hi all,

    habt Dank für Eure Antworten!

    Also, ich hab kurzfristig beschlossen, mich nicht verrückt zu machen (vielleicht später mal ;) ) und auch keinen neuen Thread im Krankheitsforum aufzumachen - ich hab schon genug Informationen gefunden und Meinungen eingeholt!

    Also, ich habe mich tel. durchgefragt und es ist das erste Mal, daß unser vk TA wirklich nicht den optimalen Lösungsweg vorgeschlagen hatte. :(

    Er schlug vor, zuerst mit Baytril die Bakterien über das Trinkwasser zu behandeln und danach, später, die Spulwürmer zu behandeln, indem den Vögeln täglich ein Mittel in den Kropf gegeben wird. Oder ein Mittel (welches, weiß ich nicht) in den Nacken getropft zu geben.

    Nun ist mein kleiner Herr ein Schißbüttel, den der TA schon einmal bei einer Untersuchung in den Käfig zurückgesetzt hatte, weil das Herzilein zu sehr pocherte, und die kleine Dame ist eigentlich auf dem besten Wege, ganz zutraulich zu werden, was sie sich dann wohl anders überlegen würde. Daher würde ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt den beiden den Streß, von einem Fremden in die Hand genommen zu werden, gerne ersparen wollen.

    Also: Zwei weitgehend gesund erscheinende Wellies im besten Alter zeigen eigentlich keine Symptome außer gelegentlich auftretende Körner im Kot. Natürlich habe ich im Hinterkopf, daß die zwei aufgrund ihrer starken Balzbeschäftigungen stärker als Wellies es sowieso schon tun, Krankheiten vertuschen dürften. - Es kommt nicht darauf an, so schnell wie möglich zu reagieren. Eher: Richtig zu handeln. - Oder?

    Bei meiner tel. Durchfrageaktion kam heraus, daß - so wie Nicole es beschreibt - bei Wurmbefall die Bakterien dazu kommen, weil die Würmer den Darm (oder so?) reizen. Von daher macht es m.M. keinerlei Sinn - ist m.E. sogar riskant, erst mit Baytril die Bakterien zu behandeln und später die Würmer mit einem Wurmmittel. Nach dem Telefonat gehe ich davon aus, daß es sinnvoller wäre, das Wurmmittel sowie Baytril gleichzeitig zu geben. Nachher sollte man BBB zum Wiederaufbauen (des Darms? der Darmflora? des gesamten Vogels?) geben.

    Ich selber hatte zwischendurch Panik, daß ich auch mitbehandelt werden müßte - der Hautarzt sagte heute früh allerdings, daß die Staphylococcus aureua (Moment - ich merke gerade, daß ich mit Streptokokken durcheinander komme 8o hoffentlich hab ich mich beim Hautarzt nicht versprochen!) - daß diese also normalerweise auf der Haut vorkommen und für die Säureregulation notwendig sind. (Vielleicht sollte ich bei dieser günstigen Gelegenheit aus den Kotbällchen Handcreme für meine derzeit strapazierte Haut herstellen *ggg*).

    :? Wollte ich Euch nicht noch etwas schreiben oder fragen? :?
     
  5. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Weiß nicht, ob du nochwas fragen wolltest?

    Ich empfehle aber die Medikamente parallel aber mit ein paar Stunden Zeitverschiebung zu verabreichen. Nicht, dass sie in Ihrer Wirkungsweise beeinträchtigt werden.;)
     
  6. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Nur zu Erklärung, weil du auch Strepptokken erwähnt hast (hatten meine)....


    ....vergrünende Streptokokken kommen hauptsächlich in der Mundflora vor. bei übermässiger Ansammlung von Streptokken und nicht genug Abwehrstoffen kann es zu eitriger Halsentzündungen, Mittelohrentzündung und Himbeerzunge kommen....das nennt man dann Scharlach;)

    Kommen übermässig Erreger in die Blutbahn und gelangen in Herz oder Lungenregion kann es zu Schäden in diesem Bereich kommen.
     
  7. #26 Andrea 62, 12. Mai 2005
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... mach Dir mal nicht zuviele Sorgen. Die beiden sind zwar nicht ganz o.k. und die Würmer müssen natürlich weg, genauso wie die Bakterien. Aber was Du oben schreibst, stimmt irgendwie so nicht. Beim Vertuschen von Krankheiten in einem Schwarm geht es doch mehr um das Mitfliegen, zusammen fressen, die üblichen Beschäftigungen halt, die sie mitmachen, obwohl sie sich krank fühlen, aber nicht auffallen wollen. Aber ein Vogel, der balzt und Paarungsbereitschaft signalisiert fühlt sich m.M. nach gesund, auch wenn er es nicht unbedingt ist.
    Ich denke ein Vogel, der krank ist und sich auch so fühlt, schafft es vielleicht damit nicht aufzufallen, aber zum Balzen fehlt ihm bestimmt die Lust und auch die Energie.
     
  8. #27 Blindfisch, 14. Mai 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Gab es nicht mal ein Buch vom Arndt-Verlag?
     
  9. #28 Blindfisch, 14. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Das hört sich logisch an! :) Und beruhigt ungemein!

    Also:
    Ich habe mir gestern bei einer anderen, für mich neuen TÄ Concurat-L geholt und werde das in den nächsten Tagen, wenn ich gut Zeit zum Beobachten und zum Entfalten eines größeren Reinlichkeitstriebs habe, den Kleinen geben. Einen Tag ins Trinkwasser, steht auf der Verpackung. Na, ich denke mal, etwas länger, bis ich mir sicher bin, daß beide genug (was ist genug?) getrunken haben. Hier las ich in mehreren Threads die Empfehlung, es 3 Tage lang zu geben.

    Auf jeden Fall werde ich vorrübergehend anstatt Sand Handtuchpapier in den Käfig legen und in einem Napf Grit anbieten. Die Stangen werde ich wohl einmal kurz mit kochendem Wasser abbrühen - das wird doch wohl reichen???

    Danach erst werde ich wohl das Zeug gegen Bakterien geben - Baytril - mehrere Tage hintereinander ohne Unterbrechung. Das hatte ich ja erstmal in den Kühlschrank gepackt.

    Dann sammele ich wieder Kotbällchen ein, nehme die Kotprobe sowie meine Kleinen und wir fahren mal die neue TÄ besuchen. Dann lernen die Kleinen sie wenigstens schon mal kennen und wahrscheinlich wird sie keinen Grund finden, nen Wellie in die Hand zu nehmen. Vielleicht ist sie so gut drauf, daß sie sie füttert??? Diese TA-Praxis ist für mich ohne Auto besser zu erreichen; sie ist zwar keine ausgewiesene vk TA, hat aber selber Wellies - und wenn ich eh eigene Entscheidungen treffe, dann ist das o.k., daß sie bisher nirgendwo im Internet als vk TA steht, oder?!

    :0-
     
  10. #29 Blindfisch, 14. Mai 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Vielleicht doch noch etwas:

    Der Auslöser meines Mißtrauens war übrigens, daß ich im Labor wegen der Rechnung (über 50 Euro 8o :? ) nachgefragt habe:

    Gelernt: Nie nie nie 2 Röhrchen abgeben! Ich sammelte Kotbällchen in 2 Röhrchen (Sammlung tiefgefrorene Bällchen über mehrere Tage sowie frischer Kot extra) und ließ diese über den TA zur Untersuchung schicken. Tolle Rechung, weil manche Sachen (Salmonellen), wie ich meine, unnötigerweise doppelt untersucht wurden. :+schimpf 8( Ha! - wegen der 2 Röhrchen, oder was?!

    Und die Kopie des Laborberichts sollte der Tierhalter auch ohne Nachfrage bekommen, finde ich jetzt!

    Ja, und vom Labor wurde ich auf die Bakterien (Behandlung nur notwendig, falls immungeschwächte Menschen sich anstecken könnten) aufmerksam gemacht. Ich hatte Sorge, :traurig: 8o daß diese Bakterien zwischen mir und den Vögeln hin und her wechseln könnten.
    Daher ging ich schleunigst zum Hautarzt – s.o. – blinder Alarm! Also war quasi mein Hautarzt ( :idee: vk? *ggg* :prima: ) derjenige, dem es meine Kleinen zu verdanken habe, daß ich ernsthaft darüber nachdachte, daß der vom TA vorgeschlagene Weg für uns nicht der richtige ist.

    Für die, die es interessiert, vielleicht noch das Laborergebnis:

    Negativ: Candida-Kultur, Salmonellen-Kultur, Campylobacter-Kultur, Yersinien-Kultur

    Aber: Eier von Ascaris spp. (Spulwürmer) nachgewiesen sowie
    „reichlich“ Staphylococcus aureua

    Netterweise hat das Labor gleich noch diesen Text :+klugsche dazu geschrieben:
    „Staphylococcus aureua (ICD-10 B 95.6!) (Gyrasehemmer sollen selbst bei nachgewiesener Empfindlichkeit nicht zur Therapie einer Infektion mit Staphylokokken verwendet werden, da erstens mit einer spontanen Resistenzentwicklung gegen Gyrasehemmer binnen 3 Tagen gerechnet werden muß und zweitens ein Zusammenhang mit der Zunahme / Ausbildung von Oxacillin resistenten Staphylococcus aureus-Stämmen (MRSA) gesehen wird.)“

    Darf ich das eigentlich so zitieren, aus rechtlichen Gründen? Sonst müßte ein Modi das bitte rauslöschen.

    Was sind Gyrasehemmer? Ist Baytril so etwas???

    :0-
     
  11. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland

    Die Gyrasehemmer sind antibiotisch wirkende Substanzen, die vollständig synthetisch hergestellt werden und keine natürlicherweise vorkommende Ausgangssubstanz aufweisen. Arzneistoffe, die antibiotisch wirken und voll synthetischen Ursprungs sind, werden auch als Chemotherapeutika bezeichnet.

    hier gefunden ;)
     
  12. #31 Blindfisch, 14. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hab Dank, Margaret!

    Zu Gyrasehemmer und Baytril lese ich auch gerade, und zwar hier.

    So - und wenn ich das richtig verstehe, ist
    1) Baytril ein Gyrasehemmer
    und
    2) wurde im Laborbericht mit dem Hinweis, den ich hier oben zitierte, extra darauf hingewiesen, daß man keine Gyrasehemmer bei Staphylokokken geben soll.

    Folglich bin ich nun sehr sehr stinkig auf unseren (ehemaligen?) TA, auch wenn vk.
    Mag sein, daß man Baytril als erstes Mittel vor Erhalt des Laborberichts geben sollte, wenn schnell gehandelt / behandelt werden muß. Aber beides war nicht der Fall = der Bericht lag vor - den Vögeln geht es nicht schlecht.


    So - und weil ich eh gerade dabei bin, mich aufzuregen: hier steht etwas über die gefundenen Bakterien, die Staphylococcus aureus. Na, da waren die im Labor aber ... :+klugsche

    Mei - was bin ich froh, daß ich hier im VF wenigstens einen Teil der Beiträge regelmäßig gelesen habe - das trainierte (zumindest bei mir) das Selber-Denken!

    :0-
     
  13. #32 Blindfisch, 14. Mai 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Doch noch ne Frage:

    Im Buch von Doris Quinten: Ziervogelkrankheiten lese ich gerade, daß die Gefahr besteht, daß sich die durch die Behandlung abgestorbenen Spulwürmer verklumpen und es zu einem Darmverschluß kommt. Wenn man einen Massenbefall vermutet, sollte man daher an 2-3 aufeinanderfolgenden Tagen eine schwächere Dosierung des Mittels geben.

    Was meint Ihr dazu? Ich muß das erst noch überdenken.

    :0-
     
  14. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Manno Man, ist das eine komplizierte Angelegenheit.........

    Hochachtung, dass du dich da so ausfühlich mit beschäftigst. :zustimm:
     
  15. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    ich weiss nicht obe s Dir wieter hilft, abe rich habe ihnen 3 tage, naja nicht ganz 3 tage nichts zu trinken gegeben udn ihnen dann ein halbes Tütchen auf 3,5 Liter aufgelöst als Trinkwasser gegeben,ausserdem habe ich ihnen noch eien Portion Aufzuchtfutter damit angerührt udn das habe ich dann etwas später gegeben udn beides 2 tage lang........

    dann gute 10 Tage pause udn dann weiter..das Gleich nochmal...dann sollte eigentlich Schluss sein...

    Habe allerdinbsg keien Kontrolle gemacht, da der TA u.a. meinet das wäre nicht nötig und ich solle die wurmkur alle 1/4 jahre Wiederholen....und immer wenn ich einen neuzugnag bekomme muss er sich da unterzuiehen udn dann bekommen alle andeen eien Portion Aufzuchtfutter mit Concuratwasser.....

    also sollten die Viecjer so langsam mal weg sein.....
     
  16. #35 VZ-Kaiser, 15. Mai 2005
    VZ-Kaiser

    VZ-Kaiser Wellensittich Züchterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rastede
    Trinkwasser entzug würde ich auch mindestens einen Tag machen! Ansonsten füllst du etwas in eine Spritze auf und spritzt das vorsichtig in den Schnabel. Dann kannst du schon mal sicher sein dass überhaupt etwas getrunken wurde zusätzlich natürlich das Zeug ins Trinkwasser geben, ich würde es auf zwei hintereinander folgende Tage verabreichen und dann nach einer Woche oder 10 Tage nochmal das selbe Spielchen.
     
  17. #36 Blindfisch, 18. Mai 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Habt Dank für Eure Tipps und Hinweise!

    Also:

    Gestern habe ich anstatt Wasserentzug Knobi ins Wasser gepackt. Auch mal wieder lecker hartgekochte Eierbrösel mit Knobi - die sie eigentlich beim letzten Mal gefressen haben. Wohl weil damals noch zusätzlich Fenchel drinnen war.
    Die einzige Wirkung: Pucki wollte partout nicht :nene: in dem Käfig übernachten, der nach Knobi stank.

    Heute früh - beim Frühstücksritual - schauten beide nach den Trinknäpfen, die draußen waren. Also hab ich das Concurat angemischt, 2 Trinknäpfe mit der ollen Mischung voll, ein weiterer Napf mit der Mischung plus etwas Vitakombex, hab ich dann beiden direkt vor den Schnabel gehalten.

    Darf man denn Vitakombex dazu geben? :~

    Jedenfalls haben beide einen großen Schluck genommen - und mich danach beleidigt angeschaut.

    Derzeit lasse ich beide nicht im Zimmer fliegen und beobachte den Kot. Hab aber noch keinen Wurm gesehen. Kommt das wohl noch????

    Was mir auffällt: Es sind doch wesentlich mehr ganze, unverdaute Körner im Kot. Hm. Und Lilians Kot ist matschiger und macht auf dem Papier einen grünen Rand. Pucki kackt kleinere Bällchen - aber es flutscht. (Pucki hat wohl eine starke Neigung zu Verstopfung mitbekommen, so daß ich in dieser Hinsicht Sorge habe.)

    :0-
     
  18. #37 Blindfisch, 19. Mai 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Zwischenbericht vom 24-Stunden-Spulwurm-in-Kotbällchen-Abfangdienst:

    Immer noch keinen Spulwurm im Wellie-Output gesichtet. Ist das normal? Ich dachte, ich sehe dann die Viecher!

    Pucki trinkt zuwenig, Lilian hat sich dazu überreden lassen - aber mit einer Gestik ... :) ... einfach filmreif!

    :0-
     
  19. #38 Blindfisch, 20. Mai 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hallöle!

    Pucki habe ich zum Baden eingeladen - das ist seine Lieblingsbeschäftigung und er hat dabei, wie immer, ein paar Schlückchen genommen. Vor Eifer hat er wohl gar nicht gemerkt, daß der Badeteller mit der Mischung gefüllt war.

    Ich bin jetzt am Schrubben - und Ihr könntet mich eigentlich mal anfeuern!

    :0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Sandybirdy, 20. Mai 2005
    Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Nur mal so ne blöde Frage: Können sich Menschen nicht eventuell mit diesen Spülwürmern anstecken, wenn die Wellis die haben?

    Und wie hast du den Knoblauch ins Trinkwasser gemacht? Würd ich meinen auch gern mal geben.

    @Würmer im Kot sehen: Ich hab mal gelesen, die wären so klein, daß man sie meistens nicht im Kot erkennen kann. Vielleicht sind deine Geier auch noch net so stark befallen, daß man die Viecher dann sieht.
     
  22. #40 Blindfisch, 21. Mai 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hi Sandybirdy,

    hab Dank für Deine Nachfrage!

    Mit Spulwürmern angesteckt - dachte ich auch schon. Oder sogar über mich angesteckt????? Der nächste Arztbesuch kommt bestimmt.

    Knobi ins Trinkwasser - wie? - erfolglos. Einmal ein Stückchen einer Zehe mit der Knoblauchpresse direkt in den Napf gepreßt - was dabei heraus kam, sah so aus, wie ich eigentlich die Würmer erwartet hätte, nämlich ekelig sah das aus - das andere Mal einfach ein kleines Stückchen so ins Wasser gelegt. Das alles wirkte allerdings weniger so, daß sie davon tranken, sondern daß der Durst größer wurde auf das nächste, und das war Wasser mit Concurrat.

    :0-
     
Thema: 2 x ein unverdautes Korn im Kotbällchen???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich korn im kot

    ,
  2. graf versand wurmkur kanarienvögel

Die Seite wird geladen...

2 x ein unverdautes Korn im Kotbällchen??? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...