Abgebrochene Schnabelspitze

Diskutiere Abgebrochene Schnabelspitze im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ich hatte Gestern den Schock meines Lebens und hab mich kurz entschlossen an "Utena" gewand und ihr gestern gemailt. Weil ich Dachte...

  1. Suzzi

    Suzzi Guest

    Hallo

    ich hatte Gestern den Schock meines Lebens und hab mich kurz entschlossen an "Utena" gewand und ihr gestern gemailt.
    Weil ich Dachte nachts um 22.00 uhr kriegst so schnell keine Antwort direkt im Forum.
    Die von UTENA kamm auch erst morgens, weil man ja nicht immer online sein kann aber ich habs versucht.
    Das Problem ist zum Glück wieder "behoben" aber ich denke es interessiert euch vieleicht was passiert war.
    Hier die Mail die ich an Utena schrieb und was ich sie Fragte. Dann brauch ichs nicht nochmal lange tippen.

    :(

    Bei meinem Rico ist eine Schicht vom Schnabel abgesplittert gewesen. Danach war der Snabel so spitz vorne wie eine Nadel fast. Dann wollte ich nur die unterste spitze höchstens einen Millimeter abgnipsen damit sie nicht mehr so spitz ist weil da Blut floss wenn er zwickte. Selbst beim spielerischen Zwicken.
    Mein Mann hat ihn gehalten im Handtuch gewickelt und ich wollte schneiden doch eh s dazu kam ist sie ca. 5mm hoch abgebrochen und das Blutete dann aber wie.

    Ich rief später noch beim TA an ( Ornitologe) eins ehr guter!!
    Der meinte dann dies was ich später auch tat.
    Also lest selbst und für Tipps wäre ich sehr dankbar.



    :~

    Hallo

    danke für deine Mail.
    Gestern abend hat es auch nach einer weile aufgehört gehabt und immer wenn mir "durchging" hat es durch die Anstrengung vom Fliegen wieder angefangen.
    Der TA meinte ich solle, wenn es nicht aufhört mit dem Lötkolben kurz veröden.
    Sie machen das mit so einem Thermoheater und wenn ich dem Vogel jetzt den Streß (nachts um halb 11) ersparen will um zum TA zu fahren und ich mutig wäre sollte ich es versuchen.
    Also hab ich an meine Lötpistole eine Neue und Saubere Spitze (hatte ich zum glück noch, ne alte wollte ich nicht nehmen) drangemacht. Hab meinen Mausbär in ein Handtuch gewickelt. Mit der einen Hand hab ich den kopf gehalten (er saß auf meinem Schoß) mit der Anderen den Schnabel zu gehalten, damit er mir in Panik nicht mit der Zunge an den Lötkolben kommt.
    Mein Mann hat dann kurz (für 2-3 Sekunden) den lötkolben da an die Schnabelspitze gehalten wo das Blut austrat. Das Hat man gut sehen können. Das hat kurz gekokelt geraucht und gestunken (wie verbranntes Haar) und es hat dann wirklich sofort aufgehört zu bluten.
    Geschrieen und gewehrt hat er sich nicht, weil ich hatte sogar das Gefühl er weiß das ich ihm helfen will. Er war nämlich total verstört das da immer was aus seinem Schnabel tropft und hat sich dann auch ständig geschüttelt.
    Das war um halb 11 Uhr nachts ca. Bin dann noch bis um 2.00 Uhr nachts aufgeblieben und hab ihn auf dem Schoß gehabt und gekrault was er dann sehr genossen hat.
    Der Arme Kerl war total KO was du dir ja denken kannst.
    Heute nacht bin ich dann noch 2 mal aufgestanden und hab nach ihm gesehn.
    Ich hatte echt die Angst er fällt mir vom "Stengele" und liegt morgen tot drin.
    Ich war so fertig das ich total gezittert hab. Ich glaube sowas nimmt einen so mit als sei es dein Kind. (hab ja 2 Kiddies) Boah .....bin ich froh das das vorbei ist.

    Gruß Sanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tika

    Tika Guest

    Hab ich auch schon hinter mir

    Hallo
    Nur ich war nicht so mutig wie du ,es war Wochenende bei mir22.00 Uhr (die Geier machen das bestimmt extra )Außerdem war es nicht meiner und von daher bin ich lieber zum Doc gefahren.Der Schreck saß auch bei uns tief.Aber der Doc hat es ganz schnell wieder hingekriegt.
    Liebe Grüsse Tina
     
  4. Piwi100

    Piwi100 Guest

    HI Sanne,

    man das ist ja gruseliger als Freitag der 13. ……puh

    Ich weiß nicht, ob ich die ruhigen Finger dazu gehabt hätte,
    mit dem Lötkolben herumzuhantieren, in solch einer Situation.

    Ich wäre genau wie Du, nicht einfach ins Bett gegangen…….
    ….wie Du schon sagst, die Kleinen sind ja unsere „Kinder“ :D

    Gute Besserung für Deinen Rico!

    Petra
     
  5. Suzzi

    Suzzi Guest

    Wächst jetzt der Schnabel schneller??

    :p Rico ist wieder Fit. Gott sei dank....

    ja ich bin normalerweise auch nicht so hartgesotten wie da gestern, aber was hätte ich machen sollen. Wenn ichs nicht
    getan hätte, dann hätte es bestimmt noch ne ganze weile geblutet.
    Mein TA hat heute gemeint ich soll ihm diese Woche voll kein Hartes Futter anbieten, damit das in ruhe zu gehen kann.
    Das würde innerhalb von 3-4 Tagen gehen da es am schnabel oder auch krallen schnell verheilt.
    Aber ein riesen Schreck war das schon.
    Rico sieht jetzt mit seinem Stummelschnäbelchen aus wie vor einem Jahr als Baby.... richtig süß fast wenns nicht so einen bitteren nachgeschmack hätte.
    Ich hoffe nur das es dann nicht so endet wie man öfter schon bei Wellis gehört hat das der Schnabel dann erst recht zu lange und zu schnell wächst, wenn er mal geschnitten (gebrochen ist) wurde.
    Ich lang da auf jedenfall nimmer hin.....8o
    Da ist nun der TA angesagt.
    Rico hat heute den Ganzen Tag nur bei mir auf der Schulter gessesen und mit mir geschmust. Dachte schon er ist nun so sauer auf mich das er ein paar Tage braucht um mir das zu verzeihen, aber ich hab das Gefühl er weiß das es zu seinem Besten war und er sucht trost bei mir.
    Weicht schon den ganzen Tag nicht von meiner Seite.
    Dafür hat er heute schon ne Extra portion Weintrauben, Mandarinen und Kochfutter bekommen :s
    hihi.......
    Ich hab auch alles hartes Spielzeug für die nächsten 5 Tage aus dem Käfig und vom Kletterbaum verbannt.

    Ja ja kleine Geier, kleine Sorgen..Große Geier große Sorgen...:)

    So haben wirs gewollt Grins......
     
  6. #5 Coco´s Boss, 24. Januar 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Schnabel schneiden??

    Schnabel schneiden,nur weil er zu spitz geworden ist?
    Was macht ihr denn als nächstes mit dem armen Tier??
    Das Tier tut mir leid!!
    Joe
     
  7. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    :? :? :?

    Worauf meinst Du das ?
     
  8. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Joe!
    Verstehe ich jetzt auch nicht. Bezieht Du das vielleicht auf den Thread Suzzis mit dem abgebrochenen Schnabel? Auch da ging es für mich nicht darum, dass der Schnabel geschnitten werden sollte, nur weil er (für den Menschen) zu spitz ist, sondern um die Befürchtung, das durch das Abbrechen der Schnabel zukünftig zu stark wächst und zu lang wird, dann auch den Vogel bei der Nahrungsaufnahme behindert und infolge dessen geschnitten werden müßte.
    Erkläre Dich bitte mal näher!
     
  9. #8 Coco´s Boss, 25. Januar 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Ja, das war auf Suzzi´s Beitrag gedacht.Hatte aber anstatt auf Antworten, nen neuen Traed aufgemacht.Sorry.
    Also ,irgendwie ist das nicht so klar rübergekommen.
    Denn wenn nur eine Schicht des Schnabels abgeht,hat das nichts mit abbrechen zu tuen.Das sich eine Schicht ablöst ist normal,(laut Birgit) und das der Schnabel dann etwas spitzer ist,was solls?Das gibt sich von alleine.Weiß ich aus eigener Erfahrung!Wenn man da überhaupt was macht,dann höchstens ein wenig denn Schnabel mit der Nagelfeile bearbeiten.Beim Wellensitich zB.wäre diese Aktion lebensgefährlich gewesen,da Wellensittiche nur ein paar Tropfen Blut haben.Aber auch für einen Grauen,der einen halben Zentimeter abgeschnitten bekommt,auch wenn es ein Unfall war,ist es nicht ohne!
    Also,ist meine Meinung,Wenn man nicht sicher ist was man da tut,lieber die Finger von lassen...
    Gruß
    Joe
     
  10. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Joe!

    Ach so, Du hast Dich auf die Eingangsgeschichte bezogen im ersten Beitrag bezogen - alles klar, da habe ich wiederum etwas unaufmerksam gelesen. (BTW:Ich werde versuchen, die beiden Threads zusammenzuführen, damit aber nichts schief geht, will ich nochmal fragen, wie es geht, da ich es noch nie gemacht habe).

    Wie Du aus meinem vorangegangenen Beitrag andeutungsweise entnehmen konntest, gebe ich Dir auch Recht: für uns gilt ebenso bei den Krallen, das lediglich die Feile mal etwas zum Einsatz kommt und nicht geschnitten wird, solange für den Vogel keine Behinderung oder Gefahr besteht, auch wenn wir unter den pieksigen Dingern manchmal zu leiden haben (und besonders bei Elli haben wir das wirklich, die bohrt beim Sitzen auf der Hand, wenn sie sich richtig festkrallt, richtige kleine Löcher:))
    Beim Schnabelschneiden kann man zudem eine ganze Menge falsch machen: nicht nur, das es blutet, sondern auch, weil man dadurch eventuell dem Schnabel eine falsche Form gibt. Der Papageienschnabel hat nunmal eine ausgeklügelte Form für seine spezifische Funktion, die nicht leicht beim Schneiden zu erhalten bzw. wieder nachzuahmen ist.
    Wenn man eine Schnabelwunde wie beschrieben veröden will, muß man sich auch absolut sicher sein, das man den Vogel wirklich sicher festhalten kann, denn sonst ist das Verletzungsrisiko für den Vogel zu hoch. Ich bezweifle, das alle Papageienhalter dazu in der Lage sind - dann so etwas doch lieber einem Papageienerfahrenen Tierarzt überlassen, auch wenn es nachts ist.
     
  11. Antje

    Antje Guest

    Hallo Suzzi,

    ist Dein Profil eigentlich noch aktuell? Kann ich mir gar nicht vorstellen, wo Du doch seit einem Jahr hier im Forum bist und wir im Moment doch alle Patrick´s Aktion gegen die Einzelhaltung von Vögeln unterstützen...

    Das fragt Dich etwas geschockt ein absoluter Nymphensittichfan. :~
     
  12. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!
    Ich möchte gerne nochmal um Vorsicht bei der Bewertung/Kritik an Haltern von Einzelvögeln bitten!
    Zum einem steht da oft eine lange Geschichte dahinter (leider ist mir die von Suzzis großen und kleinen Grauen Rico und Rudi jetzt nicht gegenwärtig): ich kenne einige Großpapageienhalter, die bereits viele fehlgeschlagene Verpaarungsversuche hinter sich haben und denen von daher kein Vorwurf gemacht werden sollten, das ihre Vögel (noch) Einzelvögel sind, außer vielleicht dem, das sie wie viele (die meisten?) von uns (mich eingeschlossen) sich nicht gleich ein Pärchen geholt haben.
    Zum anderen bringt ein "Angriff" zumeist auch im Interesse des Vogels recht wenig, er schreckt Forenteilnehmer vielleicht nur ab, so das sie sich nicht wieder melden. Und es soll schon vorgekommen sein, das jem,and nach längerer Teilnahme im Forum und durch die Berichte "Paarhaltern" sich dann doch entschlossen, einen Partner für ihren Vogel zu holen.
    Nix für ungut!
     
  13. Antje

    Antje Guest

    Hallo Rüdiger,

    das sollte auch keineswegs ein Angriff sein. Ich wollte nur noch mal nachfragen, ob sich inzwischen schon etwas in Sachen Verpaarung getan hat, da ich weiß, daß Suzzi so etwas vorhatte.

    Ich werde mich auch hüten, mir ein Urteil über die Verpaarung von Graupapageien zu erlauben. Von den schönen grauen verstehe ich nämlich absolut nichts und ich kann mir schon vorstellen, daß eine Verpaarung da nicht so einfach ist. Von der finanziellen SEite mal ganz abgesehen.

    Es ging mir bei meiner vielleicht etwa provozierenden Bemerkung *sorry, sollte nicht sooo scharf rüberkommen* eigentlich mehr um den Nymphensittich, weil ich mir einbilde, von denen schon etwas mehr zu verstehen und eine Verpaarung wohl nicht sooo das Problem sein sollte.

    Keine Sorge Rüdiger, ich habe Dich schon richtig verstanden. Ich finde es auch nicht toll, wenn Leute hier gleich verbal an den Pranger gestellt werden, was ja leider in der Vergangenheit schon vorgekommen ist. So war das wirklich nicht gemeint.

    Aber man kann ja ab und zu mal nachfragen, ob sich an der Situation des Vogelhalters etwas geändert hat oder? ;)

    Dein neues Benutzerbild gefällt mir übrigens viel besser als Dein altes. :)

    @Suzzi: ich hoffe, Du hast Dich nicht angegriffen gefühlt. :~ Mich interessiert einfach nur, ob Du inzwischen eine Lösung gefunden hast.
     
  14. #13 Gaby Winter, 25. Januar 2002
    Gaby Winter

    Gaby Winter Guest

    Jetzt weiss ich auch um was es ging...

    Hallo,

    mensch da war ja was los....puh da bekommt man ja einen Gänsehaut!!!
    Aber mal eine Frage...
    was tun wenn man keinen Lötkolben hat????
    Ich muß mit meinem Kakadu ca. alle 3 Monate zum Schnabelkürzen, da sie nur noch den oberen teil hat. Die untere Schnabelhälfte hat ihr ein Hahn ausgerissen als sie vom Vorbesitzer verpaart werden sollte. Aber es wächst ja nun nach ca. 3 Jahren endlich wieder was nach...
    Wie der Schnabel allerdings aussehen wird wenn er erstmal ausgewachsen ist weiss ich nicht. Vorallem denke ich mal dass er in der Mitte dann gespalten sein wird. Also angenommen mein Kakadu bricht sich durch seine Länge, und er ist natürlich länger als normal weil sie ihn als Stütze für die Zunge braucht, ein Stück ab und es blutet. Was tun falls ich meinen Tierarzt nicht erreiche?

    Grüße Gaby
     
  15. #14 Rüdiger, 25. Januar 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Januar 2002
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Antje!

    Mein Beitrag sollte auch mehr eine allgemeine Erinnerung sein und war deshalb auch nicht direkt an Dich gerichtet. Gestolpert bin ich eigentlich nur über das "etwas geschockt". Und kjlar kann man ab und an nachfragen!;)
    P.S. Solch ein Bild von mir ist eigentlich eher selten! Maike hat es beim Forentreffen in Nürnberg aufgenommen.

    Moin Gaby!

    Hm, durch Deinen Beitrag sehe ich etwas meine Befürchtung bestätigt, das andere Suzzis Vorgehen nachahmen könnten.
    Nun ist es ja tatsächlich, das jeder selbst wissen muß, ob und wie er seine Geier selbst behandelt. Und mit zunehmender Erfahrung darf man sich sicher auch mehr zutrauen als ein "Anfänger" in der Vogelhaltung.
    Wie gesagt ist trotz Erfahrung bei mir beim Schnabelschneiden bei Papageien Schluß, denn dabei muß die Formgebung genau stimmen, ansonsten kann der Vogel seinen Schnabel nicht mehr richtig gebrauchen und die Gefahr einer weiteren Mißbildung aufgrund falscher Abnutzung besteht.
    Andererseits: wenn häufigere Schnabelkorrekturen medizinisch notwendig sind, würde auch ich mich von einem Tierarzt gut einweisen lassen und dabei zugucken, um zukünftig diese Korrekturen zu können.

    Zum Veröden einer blutenden Stelle am Schnabel:
    meiner Meinung nach sollte man es zunächst mit z.B. blutstillender Watte probieren, die ja auch in die Notfallapotheke gehört. Die Verödung ist nur der letzte Weg, wenn Watte nicht ausreicht.
    Um für diesen Fall vorbereitet zu sein würde ich mir den Vorgang vom TA genau erklären lassen (die Möglichkeit, einmal dabei zu sein, ist ja eher unwahrscheinlich) und dann eine geeignete Gerätschaft dafür kaufen. Ich habe keine Ahnung, wie teuer die professionellen Geräte eines TAs sind (Suzzi spricht hier von einem Thermoheater), nehmr aber an, das ihr Anschaffungspreis über das hinaus geht, was man für eine Notfallapotheke ausgibt.
    Lotkolben mögen dai eine Alternative sein, die gibt es relativ preiswert auch mit verschiedenen Spitzen.
    Ich will noch mal betonen, das meiner Ansicht nach auf alle Fälle eine Absprache mit einem papageienerfahrenen TA zuvor erfolgen muß und das man sich selbst auch in der Lage sieht, den Vogel richtig festzuhalten. Man wird auch um einen Partner bei dieser Aktion nicht herumkommen.
     
  16. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Suzzi!
    Möglich ist es schon, das der Schnabel nach dem Schneiden stärker wächst, die Erscheinung findet man ja auch bei den Krallen.
    Insofern kann ich nur allgemein empfehlen, lediglich zu feilen und nicht schneiden, außer es besteht eine medizinische Notwendigkeit, d.h. der Vogel wird behindert oder gefährdet sich selbst. Die folgenden Beiträge zeigen das ja auch noch mal.
    Gute Genesung für Rico, auf das er bald wieder Nüsse knacken kann (naja, die soll er ja eigentlich eh nicht soviel haben!):).
     
  17. #16 Gaby Winter, 25. Januar 2002
    Gaby Winter

    Gaby Winter Guest

    Schneller schnabelwuchs

    Hallo Rüdiger,

    das mit dem schnellen Schnabelwuchs stimmt!Aber bei meinem Kakadu ist nunmal notwendig daß der Schnabel regelmässig gestutz wird und zurechtgespitz wird. Sie könnte sonst keine Körner mehr knacken. Außerdem war mit der Behandlung schon begonnen worden. Ich kann es also nur fortführen und ihn regelmäßig kürzen lassen. Zu den Kosten muß ich sagen daß es sich im Rahmen hält ( ca. 20 DM pro Kürzung ). Ich selber würde es mir nicht zutrauen ihn zu kürzen, da ich niemanden habe der mir den Vogel sicher halten würde. Meine Menne hat für so etwas keine Hand. Aber Danke für deine prommte Antwort.


    Liebe Grüße

    Gaby
     
  18. #17 Coco´s Boss, 25. Januar 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Rico

    Gut gebrüllt Löwe( Rüdiger ).Auch sollte man bedenken,das bei nicht fachgerechtem Wekzeug(Nagelschere) der Schnabel "splissen" könnte und in die feinen Haarrisse sich Bakterien ansiedeln.
    Wenn ein Unfall passiert ist mit unseren Vögeln,dann ist meist schnelles und trotzdem überlegtes Handeln geboten.Dann muß man manchmal auch zu unkonventionellen Mitteln greifen.Selbst schienen eines Beinbruchs zB. bis man zum TA kommt.
    Aber bitte nicht selbst,wenn man nicht ganz sicher ist,sowas wie Suzzi machen.Sowas kommt von sowas...
    Auch ich wünsche Rico das alles ganz schnell wieder gut wird.
    Gute Besserung Rico!!!!
    MfG
    Joe
     
  19. Suzzi

    Suzzi Guest

    Schneiden, Verpaaren, Folter??????????

    Hi

    also ich weiß nicht was ihr euch von mir so vorstellt, aber wenn Antje mein Profil gelesen hat wüßte sie eigentlich das ich im Zoohandel arbeite und auch weiß warum und das nan Graue und alle Papageienartige Paarweise halten sollte. Das mal vorweg.:p

    Zweitens: An Coco´s Boss

    ich habe den Schnabel nicht "schneiden" wollen sodern abstumpfen weil er so spitz wie eine Nadel war und er nicht nur uns sondern auch sich selber weh tat.
    Das man schnäbel nicht schneiden sollte wenns nicht nötig ist weiß ich selbst.
    Hat er normalerweise auch nicht nötig weil er einen Natur Kletterbaum hat von 1.80 x 150 cm circa und der Wird in alle eizelteile zerlegt.:D
    Da hat er sich auch das Stück abgebrochen oder abgesplittert das er so spitz wurde.
    Selbst der TA meinte das man hätte ändern müßen.
    Soooooooo.........

    Drittens:
    Wenn einmal ein schnabel bricht oder auch eine Kralle blutet und man KEINEN Lötkolben hat nimmt man (laut TA) eine Fingelnagelfeile oder eine Flache Pinzette und macht die Vorne so heiß das sie Fast glüht ( mit Feuerzeug oder Kerze) und die dann auf die Blutende Stelle drückt (Schnabelspitze oder Kralle)
    Aber auf die Zunge aufpassen.

    Viertens: Verpaarung!!!!:( Ich suche schon seit einem halben jahr einen Partner für Rico. Ich habe auch schon hier im Forum unter den Kleinanzeigen öfter eine Anzeige aufgegeben und lese sie auch immer wieder ich stöbere sämmtliche Zeitungen durch und gebe anzeigen auf.
    Bis jetzt waren die Vögel immer so teuer das ich ihn nicht bezahlen konnte.
    Rico habe ich selber bei meinem Chef mit Überstunden abgearbeitet. Hab ich hier im Forum auch schon mal geschrieben weiß nur nicht mehr wo ist auch noch nicht so lange her.
    Ich wollte schon seit mindestens 13 Jahren einen Grauen und es hat jetzt eben erst so geklappt.
    Ich werde auch weiterhin einen Suchen fur Rico.
    Vorgestern hätte fast geklappt, der Graue war aber leider zu alt ( 20 Jahre) und rupfer. Den hätte ich sogar geschenkt bekommen.
    Aber das wollte ich mir und Rico nicht antun Rico ist erst 1 Jahr alt.

    Zu dem Nümpfensittich!!!
    :~

    Er Stammt von einem Kunden von uns der mit 72 Jahren gestorben ist und seine Verwandten ihn zu uns ins geschäft brachten der Vogel ist 8 Jahre alt, und immer alleine gewesen.
    Er kann nicht fliegen weil sein "Opa" ihm die Flügel und den Schwanz regelmäßig ABGESCHNITTEN" hat. Ja richtig gelesen!
    Ich habe ihn eben mit genommen weil ihn so niemand wollte.
    Ein Vogel fürs Tierheim wäre er sonst geworden.

    Sodele und nun hoffe ich das alle mit ihren Fragen fie Richtige Antwort bekommen haben.

    Sauer bin ich nicht, finde es nur etwas Herbe gleich dein Finger zu heben ohne die Hintergründe zu kennen.

    So mußte jetzt auch Dampf ablassen :S

    Nix für Ungut:D :D :D :D :D

    Grüßle
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Suzzi!

    Klar habe wir alle das allerschlimmste angenommen!;) ;) ;) ;) ;)
    Find ich auch völlig okay, mal Dampf abzulassen und einiges richtig zu stellen.
    Bin sehr froh, das Du nicht sauer bist!:)

    Hallo Joe!

    >>Auch sollte man bedenken,das bei nicht fachgerechtem Wekzeug(Nagelschere) der Schnabel "splissen" könnte und in die feinen Haarrisse sich Bakterien ansiedeln. <<
    Ein Aspekt, den ich gar nicht bedacht hatte. Danke für den Hinweis!
     
  22. #20 papageienweb, 25. Januar 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Januar 2002
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hallo Suzzi!

    Ich habe gerade bei Sperrmüll folgende Anzeige gesehen.

    Vielleicht bist du daran Interessiert!

    Biete: Graupapagei, jung, zahm, wg. Partnerverlust teils gerupft, in gute Hände abzugeben, wenn mögl. mit gleichen Artgenossen. Mit gr. Käfig EUR 250,-, ohne Käfig EUR 180,-.
    PLZ 904 0179/ 6xxxxxx, 25. Januar.

    Hier wäre der Link zur Seite:

    http://sperrmuell.quoka.de/scripts/suchmask_neu.idc?kategorie=10&ukat=0&ukat2=0&urs=0

    Habe den Link abgeändert. Wenn du hier oben "Vögel" auswählst und "nur Angebote" - Stichwort "Graupapagei" - klappt es. Habe es nochmals probiert.
     
Thema: Abgebrochene Schnabelspitze
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann der schnabel beim papagei abbrechen

    ,
  2. spitze vom schnabel abgebrochen

    ,
  3. schnabelspitze spitz

    ,
  4. http:www.vogelforen.degraupapageien11605-abgebrochene-schnabelspitze.html
Die Seite wird geladen...

Abgebrochene Schnabelspitze - Ähnliche Themen

  1. Feder abgebrochen

    Feder abgebrochen: Hallo, heute ist mein Halsbandsittich beim Freiflug unglücklich gelandet und hat sich eine Feder angebrochen, daraufhin hat diese angefangen zu...
  2. Nonnenganter fehlt plötzlich ein Teil der Schnabelspitze des oberen Schnabels

    Nonnenganter fehlt plötzlich ein Teil der Schnabelspitze des oberen Schnabels: Hallo, dieses Jahr hat bis jetzt scheinbar nur schlechte Nachrichten bei unseren Gänsen... :traurig: Sonntagnachmittag ging ich zum Füttern der...
  3. Gelbbrustara Feder abgebrochen

    Gelbbrustara Feder abgebrochen: Hallo, ich besitze seit 8 Tagen nun einen Gelbbrustara, was heißt besitzen, sie besitzt mich ;) und wie es bei mir immer ist, mach ich mir bei...
  4. Schnabelspitze wird schwarz (Nymphensittich)

    Schnabelspitze wird schwarz (Nymphensittich): Hallo zusammen, die Schnabelspitze von einem meiner Nymphensittiche hat sich seit ein paar Tagen stark verfärbt. Weiß jemand, was es sein könnte...
  5. abgebrochener Schnabel - Katharinasittich

    abgebrochener Schnabel - Katharinasittich: Bei meiner zahmen Harry (weiblich) ist der Oberschnabel vor über 2 Wochen abgefallen. Vermutlich ausgelöst durch eine Verletzung aber der TA...