Allgemeine Fragen!

Diskutiere Allgemeine Fragen! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Liebe Amazonen-Liebhaber, hab im Forum schon einiges gelesen und ein paar (dumme?) Fragen! Das ist zwar in meinem Fall noch ferne Zukunft, aber...

  1. #1 Snowyowl, 25.10.2019
    Snowyowl

    Snowyowl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Südkorea
    Liebe Amazonen-Liebhaber,
    hab im Forum schon einiges gelesen und ein paar (dumme?) Fragen!
    Das ist zwar in meinem Fall noch ferne Zukunft, aber nochmal zum Brutverhalten der Amazonen:

    Brutzeit bei Amazonen sind immer jeweils 2 Monate im Frühling sowie im Herbst, ist das richtig? Muss ich täglich in dieser Zeit mit Angriffen rechnen oder kann man diese auch ganz vermeiden mit richtigem Verhalten?
    Sind erwachsene Amazonen denn über Jahrzehnte hinweg aggressiv oder reguliert sich das irgendwann mal? Habe nicht generell Angst gebissen zu werden, aber vor bleibenden Narben im Gesicht schon. Ich bin bald Besitzerin einer jungen Blaustirn Amazone und werde ihr nach ein paar Monaten (so schnell es geht) auch einen Partner suchen. Schwer hier in Südkorea Vögel zu finden, deren Flügel nicht gestutzt sind, zwar nur sehr leicht, aber trotzdem..lege Wert auf einen von vornherein ungestutzten Vogel... oder.... sollte ich zur Not auch einen gestutzen Partnervogel nehmen, da die Federn ja nach einigen Monaten nachwachsen? Hier wird stutzen zur "Sicherheit des Vogels" betrieben, aber es gibt zum Glück mittlerweile auch schon Leute die das anders sehen! Papagaeienhaltung ist hier recht neu und es gibt auch kaum Züchter, die Tiere kommen fast alle (natürlich mit Papieren etc) aus Spanien oder Amerika!
    Also, denkt ihr es ist ok, wenn ich meiner Blaustirn nach vielleicht 6 Monaten einen Partner schenke und bis dahin versuche so oft es geht mit ihm in sogenannte Papageien Cafes zu gehen, wo er mit Artgenossen paar Stunden spielen kann?
    (Es gibt ja diese Papageien Transport Rucksäcke...) Achso, noch eine letzte Frage:
    Viele gehen ja mit ihrem Vogel auf die Strasse bzw sind gemeinsam unterwegs, meistens sieht man aber nur Einzeltiere, man kann aber doch auch mit 2 Amazonen unterwegs sein oder sollte man die (da sie zu zweit nicht so einsam sind) sonst lieber zuhause lassen? Mögen es generell Amazonen unterwegs zu sein?
    Ich weiss, viele Fragen ohne Zusammenhang, sorry und danke im Voraus!^^
     
  2. #2 Geiercaro, 25.10.2019
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    Hessen
    Die asiatische Vogelhaltung ist für mich persönlich nicht das wahre. Flügel stutzen, pazieren gehen, Einzelhaltung.....alles vermenschlichte Dinge, die mMn Tierquälerei sind. Vögel sind da bestimmt nicht glücklich mit so einer Haltung. Und was die Vogelkaffes betrifft, um Krankheiten zu verschleppen bestimmt gut :D ne ne. das ist für mich ganz gruselig. Hab da schon Sendungen gesehen und darüber gelesen. Aber ...andere Länder andere Sitten. Der Speiseplan in Korea sieht ja auch heftig aus, was Fleisch betrifft. Da wird ja alles gegessen, was zappelt. Aber wie gesagt ...man muss ja nicht jeden Blödsinn mitmachen. Wie du die Amazonenhaltung in dem Land durchführen willst, musst du im Endeffekt selber entscheiden. Lese dich hier ein wenig schlau und seh zu, dass du die Vögel einigermaßen Artgerecht hältst. Sind keine Kuscheltiere sondern Wildtiere..immer daran denken. MfG
     
  3. #3 Astrid Timm, 25.10.2019
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    34393
    hm ich weiß nicht was ich dazu schreiben außer , es wäre vielleicht besser nen Hund zu retten ? Schon allein der Gedanke das die Vögel sonst wo her geholt werden .....ne ich lass es .
     
  4. #4 Geiercaro, 25.10.2019
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    Hessen
    Hund retten in Korea?? Da fallen mir viele ,hässliche Dinge ein. Aber nix desto trotz Astrid, wir können leider nicht die ganze Welt retten. Da muss man realistisch bleiben. In unserer Umgebung gibts wahrlich genug, wo Änderungsbedarf besteht. Da will ich mich nicht Länderübergreifend äußern . Hat eh keinen Wert. :D 8( Aber immerhin, der User scheint Interresse zu haben.
     
    Astrid Timm gefällt das.
  5. #5 Astrid Timm, 25.10.2019
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    34393
    ne ne, ich kehr vor meiner eigenen Haustür :kehren:
    Nur was will man da schreiben? Klar sind Amazonen aggressiv in der Brutzeit, MEINE aber nicht, zumindest nicht zu mir. Ich hatte einfach Glück. Wenn man dann Jungvögel kauft, kann man das nie vorhersagen. Man weiß nicht wie sie sich entwickeln, zu welchem Mensch sie sich letzten Endes hingezogen fühlen. Denn grad die Amaz sind doch sehr Einmensch bezogen oder meistens. Ist kompliziert
     
  6. #6 mäusemädchen, 25.10.2019
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    366
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    So genau läßt sich das nicht festlegen. Die Balz- und Brutzeit kann von Jahr zu Jahr an Länge und an Intensität variieren. Mal beginnt sie im November/Dezember mal erst im Januar/Februar und zieht sich dann bis in die Sommermonate.

    Verallgemeinern läßt sich das grundsätzlich nicht. Es kommt (wie auch beim Menschen) auf das jeweilige Lebewesen an. Allerdings gehören gerade die Blaustirnamazonen zu den Amazonen mit einem hohen Aggressionspotenzial.

    Bemühe Dich, so schnell als möglich einen gegengeschlechtlichen Partner zu bekommen (hoffentlich ist Dir das Geschlecht der jungen Blaustirnamazone bekannt). Je eher die Amazonen zusammengeführt werden, desto einfacher verläuft die Vergesellschaftung/Verpaarung. Und bei einem Partnervogel stets darauf achten, daß entweder beide Amazonen noch Jungvögel oder aber beide Amazonen bereits geschlechtsreif sind. Niemals einen Jungvogel mit einem geschlechtsreifen Partner zusammenführen. Das geht in der Regel nicht gut.

    Das solltest Du aus gesundheitlichen Gründen auf gar keinen Fall tun und außerdem könnten sich dort zwei Amazonen sehr gut verstehen/vertragen, die dann ein paar Stunden später wieder getrennt werden. Das ist Streß pur, der sich auch in gesundheitlichen Problemen äußern kann.

    Auch das solltest Du den Amazonen ersparen. Weißt Du, Amazonen sind keine Haustiere. Auch wenn sie in Gefangenschaft geschlüpft sind, sind und bleiben es Wildtiere. Du solltest den Amazonen ein eigenes Zimmer - also ein eigenes Revier - zur Verfügung stellen, in dem sie sich auch bewegen können (und demzufolge Dein Wohnungsinventar nicht leiden muß). Schön wäre es, wenn die Amazonen von ihrem Zimmer aus Zugang zu einer Außenvoliere bekämen.

    Gruß
    Heidrun
     
    Astrid Timm gefällt das.
  7. #7 Snowyowl, 25.10.2019
    Snowyowl

    Snowyowl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Südkorea
    Hallo, vielen lieben dank für eure Antworten!
    Ich liebe Papageien und will wirklich das beste für sie, deswegen möchte ich hier die Menschen auch gerne (sanft) über Papageienhaltung aufklären! Die meinen es hier nicht böse, wissen es nur nicht besser, es gibt kaum Informationen!! Um das zu tun, muss ich natürlich erstmal selbst "Experte" werden! Also Papageiencafes aufkeinenfall? Die Papageien dort sind auch zu verkaufen und falls sich meiner in jmd verlieben sollte, wäre ich auch bereit diesen abzukaufen.Hygiene...also die Menschen müssen sich hier bevor sie die Vögel anfassen die Hände desinfizieren...trotzdem grosse Gefahr für die Gesundheit der Tiere?
    Und auch wenn die Amazonen ein eigenes Zimmer haben, dachte ich mir, es wäre vielleicht interessant für sie auch mal rauszukommen, aber das sollte man lieber lassen ja?
    Zur Aggressivität....ich bin mir darum bewusst und schon auf Bisse etc vorbereitet, nur ob ich mir wirklich schon einen Motorradhelm besorgen muss....oder ob ich doch eventuell Glück haben könnte!☺ Meine Amazone ist ein Junge, das heisst ich werde mich jetzt um eine weibliche Amazone bemühen...hoffe die Harmonie wird stimmen... Also, es wird wohl noch vieles auf mich zukommen, deshalb möchte ich mich gerne so gut es geht informieren!! Danke nochmal euch allen!
     
    Astrid Timm gefällt das.
  8. #8 mäusemädchen, 25.10.2019
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    366
    Ort:
    NRW
    Es geht nicht um die Krankheitsübertragung von Mensch zu Vogel sondern von Vogel zu Vogel. Schau mal bitte hier.

    Gruß
    Heidrun
     
  9. #9 Sammyspapa, 25.10.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    2.096
    Ort:
    Idstein
    Grade bei so vielen importierten Vögeln wäre ich vorsichtig. Wo Geld zu machen ist gibt es Idioten. Und auch hier kaufen Exporteure wirklich alles auf, was Federn hat und noch halbwegs sitzen kann. Die Sterblichkeitsrate bei den Exporten ist außerdem exorbitant hoch.
    Ich würde das nicht unterstützen.
     
    Astrid Timm gefällt das.
  10. #10 Snowyowl, 26.10.2019
    Snowyowl

    Snowyowl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Südkorea
    Also meine Amazone wurde auf PBFD und Papageienkrankheit getestet, habe die Papiere! Für Untersuchungen auf Erreger der anderen aufgelisteten Krankheiten müsste ich dann wohl demnächst zum Tierarzt...danke für die Info!
    In den Cafes werden die denk ich auch immer wieder die Vögel kontrollieren, aber werde mich mal genauer erkundigen! Natürlich muss ich nicht unbedingt mit meinem Vogel in so ein Cafe rennen, es war nur eine Idee um seinen Alltag etwas abwechslungsreicher zu gestalten und dass er sich vielleicht nen Partner selbst auswählt!
    Nochmals danke für die Antworten und werde immer wieder ins Forum reinschauen!
     
  11. #11 Astrid Timm, 26.10.2019
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    34393
    Es reicht schon wenn einer Pacheco hat ...
     
  12. #12 Snowyowl, 27.10.2019
    Snowyowl

    Snowyowl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Südkorea
    Ah, sehr riskant also! Sieht das mit den Free Flight Clubs genauso aus? Oder weniger riskant da unter freiem Himmel die Viren sich sicher nicht so verbreiten können wie in einem Cafe..?
    Danke nochmal und schönen Sonntag!
     
  13. #13 Astrid Timm, 27.10.2019
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    34393
    Also in den Free Flight Clubs Deutschland sind denk ich alle 5fach getestet , ich glaub kaum das hier Jemand so ein Risiko eingeht .
     
  14. #14 Sam & Zora, 27.10.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    1.621
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ja, das ist ein Pflichtprogramm, die Regeln sind streng ohne diesen 5-fach Test geht da gar nichts....

    ....das hat auch mit unter freiem Himmel sein weniger zu tun, sondern hier sind Mensch und Vögel aller Arten nahe beinander, da geht man auf Nummer sicher.
     
    Astrid Timm gefällt das.
  15. #15 Snowyowl, 30.10.2019
    Snowyowl

    Snowyowl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Südkorea
    Oki danke für eure Antworten, werde mich mal umhören ob die Vögel hier auch so streng getestet werden oder wie es hier so zugeht!
     
Thema:

Allgemeine Fragen!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden