Amazone - schlimmer, übel riechender Durchfall !!!!!!!

Diskutiere Amazone - schlimmer, übel riechender Durchfall !!!!!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Da bin ich mal wieder! Also hier der neuste Stand: Nachdem der Kot immer intensiver roch und es trotz Joghurt und erneuter Pilzkur nicht...

  1. #21 TheBigShow, 8. März 2008
    TheBigShow

    TheBigShow Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo! Da bin ich mal wieder! Also hier der neuste Stand:

    Nachdem der Kot immer intensiver roch und es trotz Joghurt und erneuter Pilzkur nicht besser wurde, sind wir wieder zum TA gefahren. Wir haben dann Bene- bac gel bekommen, das die Darmflora ins Gleichgewicht bringen sollte. Solange wir Coco das Gel gegeben haben war alles super! Der Kot wurde wieder fest, er roch nicht- alles bestens. Vor vier Tagen war das Gel dann leer und die ersten drei tage blieb auch alles so. Als ich dann gestern nach der Arbeit nach hause gekommen bin, bin ich fast wider rückwärts aus der Haustür gegangen. Der Geruch schlug mir sofort entgegen, wie vor der Behandlung. Wir sind dann heute wieder zum TA gefahren (mit beiden). Coco und Cora haben ja beide Aspergillose..Coco sehr stark, Cora nur leicht. Habe sie beide mal röntgen lassen.
    Cocos Luftsäcke waren beide immernoch stark überschattet, aber es hat sich nicht verschlimmert. Coras Luftsäcke sahen super aus! Und beide haben eins ehr gutes Gewicht. :zustimm: Das ist mal eine gute Nachricht!
    Was den stinkenden Kot betrifft, es ist und bleibt ein Rätsel. Coco geht es gut wie immer, er zeigt nicht die kleinsten Symptome, im Kot ist nichts nachzuweisen, Blut ist ok, auf dem Röntgenbild ist auch nichts zu sehen. Unser TA meinte, wenn wir den "Durchfall" mit dem Bene- bac gel in den Griff bekommen ist es ok. Es ist wohl möglich, dass es an einer Störung der Bauchspeicheldrüse liegt, was bei Papageien aber unmöglich nachzuweisen oder zu untersuchen ist. Alles in allem sind wir nicht wirklich schlauer. Wir geben also weiter das Gel und hoffen auf eine langfristige Besserung, unseren Nasen zuliebe. :o
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Vogel-Mami, 8. März 2008
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Pt-12

    Hallo,


    nimm mal statt BirdBeneBac etwas anderes: PT-12! :+klugsche

    In diesem Mittel sind, anders als beim BBB, zum einen extra papageienspezifische Milchsäurebakterien enthalten, die sich zum anderen wohl dauerhaft im Vogeldarm einnisten!
    Hat man erst einmal eine Grundlage geschaffen, ist nur noch eine regelmäßige "Auffrischung" in bestimmten Abständen vonnöten.

    Also ich habe hier bei meinen Geierle recht gute Erfahrungen damit gemacht, auch allgemein, zur Immunstärkung! :jaaa:
     
  4. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Sowas kannst du auch in der Vogelklinik in Oberschleissheim bestellen. Das gefriergetrocknete papageienspezifische Laktobazillen

    die kann man sich zuschicken lassen!

    liebe Grüße Luzy
     
  5. #24 TheBigShow, 9. März 2008
    TheBigShow

    TheBigShow Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Danke für den Tipp! Das PT- 12 werden wir mal ausprobieren.
     
  6. #25 Katzenfreundin, 11. März 2008
    Katzenfreundin

    Katzenfreundin Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Hallo ,
    geht es dem Vogel jetzt besser und hast Du PT-12 bekommen.
    Mich interessiert das sehr da meine alte Ammazone das gleiche Problem hat.
    sie macht einen gesundenen Eindruck und frisst,aber der Kot ist so dünn und stinkt säuerlich wie verfaultes gras.
    Habe gestern Ben-bac besorgt.
    Wenn es nicht besser wird dann gehe ich zum Tierarzt,was aber bei dem Vogel jedesmal ein Akt ist,denn er ist sehr scheu.
     
  7. #26 TheBigShow, 13. März 2008
    TheBigShow

    TheBigShow Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    PT- 12 haben wir noch nicht ausprobiert. Ich gebe erstmal das BENE- BAC weiter und wenn ich das nächste mal zum TA muss, frage ich nach dem PT-12. Das Gel wird ja auch seine Zeit brauchen, bis es wirkt. So 2-3 Wochen werden wir es erstmal damit versuchen. Immerhin bin ich mir sicher, dass coco das BENE- BAC gut verträgt. Ich will auch nicht mit sämtlichen Präparaten herumexperimentieren. Aber noch hat er zwischendurch immer wieder Durchfall.
     
  8. AKLumpi

    AKLumpi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. September 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das selbe Problem

    Hallo,

    kann mir jemand was dazu sagen wie die Geschichte weiter gegangen ist und wie letztendlich behandelt wurde.
    Wir haben mit unserem Grauen das selbe Problem, behandeln jetzt auch schon seit Wochen.

    Ich würde mich über eine Antwort freuen.
     
  9. #28 charly18blue, 5. Oktober 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo AKlumpi,

    herzlich willkommen in den Vogelforen.

    Was wurde denn an Untersuchungen schon alles gemacht bei Deinem Grauen? Was wurde festgestellt? Ist Dein Tierarzt vogelkundig?
     
  10. AKLumpi

    AKLumpi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. September 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo charly18blue,

    es fing an das der Kot morgens beim ersten Haufen übel roch, Sauer - bitter.
    Wir sind zum Doc nach Leverkusen gefahren, dabei wurden Bakterien festgestellt (genauer Name fällt mir gerade nicht ein).
    Dazu kam eine vergrößerte Leber.

    Ich muss dazu sagen das wir unseren grauen schon seit Jahren auf Aspergillose behandeln, zum glück hat sich das aber seit VFend gebessert.

    Wir haben anfangs mit Metronidazol behandelt, während der Behandlung war kein Geruch mehr wahrnehmbar.
    Sobald wir aber das Mittel absetzten kam der Geruch wider.

    Dann haben wir mit Amoxiclav-CT behandelt, nach beendigung der Behandlung wider das selbe.
    Jetzt geben wir im Bene-Bac-Gel, alles ist gut wenn er es bekommt, aber setze ich es einen Tag ab stinkt es am nächsten Tag gleich wider.

    Ich spreche hier aber immer vom ersten Kot am Morgen, Mittags eigentlich alles wie immer.
    Bekommt er ein Medikament ist am nächsten morgen alles bestens.
    Bekommt er es nicht stinkt es am nächsten morgen und der Kot ist flüssig.

    Na ja im Grunde das selbe Problem was TheBigShow hier beschrieben hat, deswegen würde mich Interessieren was daraus geworden ist.
     
  11. #30 charly18blue, 5. Oktober 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo AKlumpi,

    von TheBigShow wirst Du wahrscheinlich keine Antwort mehr bekommen, er/sie was das letzte Mal am 27. Juni 2009 online.

    Wird die Leber behandelt? Ist das Amoxiclav-CT das AB, was durch einen Resistenztest ermittelt wurde? Was sagt denn der TA dazu?
     
  12. AKLumpi

    AKLumpi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. September 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo charly18blue,

    ja genau das war es.
    Die Leber wird nicht zusätzlich behandelt da die Vergrößerung wohl auf die Bakterien zurück zu führen ist.
    Ach ja muss ich natürlich noch dazu sagen, die Blutwerte sowie Leber usw. wahren alle OK.
    Kann ich noch nichts zu sagen da ich noch auf einen Rückruf warte.
    Beim letzten Gespräch sagte Er mir das sich das ganze erst einmal wider einspielen muss.

    Ich muss aber auch dazu sagen das es dem Grauen Augenscheinlich bestens geht, zeigt also keinerlei ungewöhnliches verhalten.
    Bin nur immer etwas sehr Nervös wenn ich nicht weiß warum was nicht so ist wie es sein sollte.
     
  13. #32 Tierfreund49, 24. Dezember 2016
    Tierfreund49

    Tierfreund49 Mitglied

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es ist zwar schon sehr lange her (habe es erst jetzt gelesrn!), jedoch würde ich ggf. an eine Paramyxovirusinfektion o.ä. denken (schwimmender Kotstrang mit Urinpfütze drum herum) oder, eher noch an Giardien / Einzeller (stinkender, matschiger Kot bzw. geringster Kotanteil in viel Urin / "Pfütze").

    Giardien bzw. Einzeller sitzen z. B. an Obst und Gemüse (Kresse, Salate!). (Ab-)Waschen reicht da meist nicht aus!

    Kresse kann man ja selbst in Töpfchen anziehen. Würde ich empfehlen, da du dann weißt, was dran und drin ist... . Nicht zu feucht halten wegen etwaiger Pilzgefahren des Bodens / der Erde oder, ggf. in Substrat, falls möglich, oder in Kokoserde setzen und anziehen. Immer wieder frisch!

    Was als natürliches Antibiotikum gut helfen kann, wäre z. B. von Dr. Brockamp (führen auch andere Hersteller, wie Dr. Hesse etc., meine ich) "ENDOSAN" - gegen bakteriell bedingte DARMKRANKHEITEN; gegen u.a. Aspergillus / Pliz(e), Bakterien, Hefen / Pilze, Viren, Kokzidien, E.Coli, Würmer und anderes, was nicht erwünscht ist.

    Dürfte etwa bei € 15,00 / 250 ml liegen. Das reicht Jahre lang!

    Kann man direkt bei Dr. Hans Peter Brockamp in Boppard unter Tel. 02651/70 13 50 bestellen oder z. B. via Versand unter www.tauben-sandeck.de oder woanders, wo es gute Auswahl und Zubehöre für Vögel gibt.

    Es handelt sich dabei um 10% Oregano. Oregano tötet das ganze fiese Zeug ab, was die Tiere krank macht.

    1 ml Endosan (10 %) auf 1-2 Liter Wasser (nimm sicherheitshalber lieber kein Leitungswasser, sondern ggf. stilles oder destilliertes / hat fast keine Mineralien mehr). Das pber 5 - 7 Tage jeden Tag frisch ansetzen ind zu trinken geben (bei Krankheit).

    Prophylaktisch 2 - 3 x wöchentlich geben. Das schadet nicht.

    Der Gestank hört auf, der Kot normalisiert sich.

    Und, man kann es über das Futter oder über das Trinkwasser geben.

    Kauf' dir am besten eine Kanüle mit einer separaten Spritze. Damit ziehst du das auf, was du benötigst.

    Bewahre das Mittel kühl und dunkel auf. Es ist ein Medikament!

    Unverdünnt brennt es wahnsinnig im Mundraum! Habe es mal selbst "probiert"... .

    Aber, Hauptsache, es hilft!

    Viele Grüße

    Tierfreund49
     
  14. #33 charly18blue, 24. Dezember 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    es gibt noch eine Reihe weiterer Erkrankungen als PMV (was eh nicht behandelbar ist, da ein Virus) und Giardien, sind bei Papageien eh eher selten. Im übrigen sind ja nach Anzüchtung Bakterien festgestellt worden und mit dem richtigen AB behandelt worden.
     
  15. #34 Tierfreund49, 24. Dezember 2016
    Tierfreund49

    Tierfreund49 Mitglied

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, "Charly18blue",

    ja, och dachte es mir schon, dass da nichts mehr als Antwort kommt.

    Trotzdem wollte ich es hier noch eingeben, da evtl. andere Papageienhalter / Vogelhalter derartige Probleme haben.

    Mit dem AB (Antibiotiium) ist das immer so eibe Sache... . Nach dem Absetzrn ded Medikaments gegt es von vorne wieder los.

    Es gibt - optional zu den reinen Antibiotika - wirksame Medikamrnte auf natürlicher Basis.

    Jedes Antibiotikum hat Nebenwirkungen auf den Magen-/Darmtrakt. Zudem bilden sich gerne Resistenzen bzw., es wirkt gar nicht mehr.

    Manches Mal schadet es mehr, als es wirkt (falls überhaupt). Und, es ist u. U. eine riesige Belastung für den kleinen Vogelkörper.

    Radikale Maßnahmen mit einem - schulmedizinischen - Antibiotikum kann man immer wählen. Aber, wenn es ggf. auch anders - milder - geht, was spricht dann dagegen?

    Viele Grüße

    Tierfreund49
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #35 Tierfreund49, 24. Dezember 2016
    Tierfreund49

    Tierfreund49 Mitglied

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, nochmal,

    und, natürlich gibt es auch andere Vogelerkrankungen, die in Frage kommen können. Keine Frage. Das habe ich nicht bestritten.

    PMV ist virusbedingt, ja. Das ist mir bekannt. Dagegen / Viren könnte man es ggf. mit kolloidalem Silber versuchen. Das tötet Viren - im Gegensatz zu einem Antibiotikum, dass nur gegen Bakterien wirkt - restlos ab (innerhalb von 6-8 Minuten ersticken Viren sozusagen; ihre DNA wird zerstört).

    Ich habe da(mit) schon meine Erfahrungen sammeln dürfen... . Insbesondere mit Viren bei Vögeln.

    Viele Grüße

    Tierfreund49
     
  18. #36 charly18blue, 24. Dezember 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Es gibt bis dato keinerlei Beweise, dass kolloidales Silber innerlich angewandt hilft, Ich rate davon auf jeden Fall ab. Unser Biologe Ingo Kober hier aus dem Forum ist da GsD meiner Meinung. Also liege ich da nicht falsch.

    Das sehe ich ganz anders, da normalerweise ein Resistenztest gemacht wird, um sicherzustellen, dass das richtige Antibiotikum gegeben wird. Pflanzlich unterstützen kann man auf jeden Fall, wenn es der vk TA für richtig und nötig hält. Zum Aufbau der Darmflora rate ich zu PT-12.
     
Thema: Amazone - schlimmer, übel riechender Durchfall !!!!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei kot stinkt

    ,
  2. amazone durchfall

    ,
  3. warum stinkt papageien kot

    ,
  4. Kot papagei riecjt,
  5. blauszirnamazonr Durchfall ,
  6. Stinker bei graupapagei riecht,
  7. papageien diätfutter,
  8. übelriechender durchfall,
  9. mein venezuela papagei scheidet seit zwei tagen waserrichen kott aus u heute hat legt ersein köpfchen immer wieder in sein aufgepustet gefider wer weis rat,
  10. durchfall bei amazonen,
  11. amazone riecht Kommisch,
  12. taube hat stinkenden Durchfall ,
  13. Übel riechender Durchfall ,
  14. papagei schaumig kot,
  15. papageienbabys kot stinkt streng,
  16. riecht der kot eines papageis anders wenn sie eier legen,
  17. mohrenkopfpapagei kot stinkt,
  18. vogelkot einschicken,
  19. papagei kacke stinkt,
  20. hilft Diätfutter bei Papageien mit übelriechendem Kot,
  21. was kann man selber gegen übelriechenden Kot beim Graupapagei machen,
  22. papageien kot grün,
  23. hellgrüne durchfall beim papagei,
  24. graupapagei kot stinkt,
  25. stinkender kot beim papagei