Anfängerin! Bitte um Ratschläge und Tipps!

Diskutiere Anfängerin! Bitte um Ratschläge und Tipps! im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo :) Also, wie schon bei meiner Vorstellung kurz beschrieben, denke ich darüber nach mir ein Sperlingspapageien-Paar anzuschaffen. Bin...

  1. Pütti

    Pütti Guest

    Hallo :)

    Also, wie schon bei meiner Vorstellung kurz beschrieben, denke ich darüber nach mir ein Sperlingspapageien-Paar anzuschaffen. Bin eigentlich immer schon ein Vogelfreund gewesen (mein Opa und mein Vater züchteten früher Kanarien und wir hatten auch immer Wellensittiche zu Hause) und seit einiger Zeit verspüre ich irgendwie den totalen Drang danach selbst wieder Vögel zu haben.
    Dachte zuerst an Wellensittiche, aber als ich ein wenig das Netz durchforstete, bin ich auf die Sperlinge gestossen und war sofort total begeistert. Sie sind einfach total schön :) Hab aber ehrlich gesagt vorher nie was von denen gehört und habe dementsprechend kaum Ahnung !

    Also, natürlich weiss ich dass man vor dem Vogelkauf nie genau weiss, wie zahm die Tiere werden. Jeder Vogel ist anders und ein Individuum, aber um ehrlich zu sein wünsche ich mir schon Vögel, die mir aus der Hand fressen, auf meinen Finger kommen oder mir auf den Kopf fliegen:zwinker: Auch der natürlich mit einbedachte täglich Freiflug würde sich ja dann einfacher gestalten ... Ist es sehr viel schwieriger einen Sperlingspapagei zahm zu bekommen als einen Wellensittich ?

    Ich habe ausserdem gehört, dass Sperlingspapageien leiser sind als Wellis, ausser wenn sie ihre 5 Minuten haben, stimmt das ? ( Das wäre wieder ein Pluspunkt :-D )

    Ausserdem überlege ich noch in welchem Zimmer ich die Vögel unterbringen sollte. Habe an die Küche gedacht, da könnte ich die Voliere ( dachte an eine Zimmervoliere, habe noch keine gekauft ) vor dem Fenster platzieren. Problem wäre der Freiflug dort, das wäre natürlich zu gefährlich inmitten der ganzen Elektrogeräte, ausserdem habe ich nur halbe Gardinen vor dem fenster und keine Rollos, dann würden die Vögel vermutlich gegen die Scheibe fliegen ... Im Wohn- oder Schlafzimmer möchte ich sie aber nicht haben (Fernseher und Schlaf :zwinker:) Habe noch ein anderes kleines Zimmer, da schlafen allerdings meine Hunde, aber die könnte ich notfalls auch umquartieren. Der Flur wäre auch gut, allerdimgs gibt es dort kein direktes Fenster, aber hell genug ist er schon.

    Wie sieht das mit den verschieden Rassen und Farbschlägen der Sperlis aus ? Finde diese leuchtend grünen und blauen ( fast türkis ) total toll. So welche hätte ich gerne.

    Kann mir ausserdem jemand einen Züchter in Bielefeld oder Umgebung empfehlen ? Wann sind Sperlis immer abzugeben ? Sie werden bestimmt nicht ganzjährlich gezüchtet oder ?

    So, das wären "erstmal" alle Fragen :-)

    Habe auch nicht vor was zu überstürzen. Muss erstmal eine geeignete Voliere finden und diese und den ganzen Zubehör kaufen. Möchte da an nichts sparen und alles wird wohl aus finazieller Sicht nicht in einem Monat machbar
    sein.

    Sorry für den langen Text !!! Was haltet ihr von meiner Idee und von meinen Vorstellungen ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. isika

    isika Guest

    Hallo Pütti,

    erst einmal ein herzliches Willkommen hier!

    Also ich habe beide Arten, Augenringsperlingspapageien und Wellensittiche und noch ein paar andere Arten.
    Zur Geräuschkulisse kann ich dir sagen, die Wellis halten den ganzen Tag nicht den Schnabel und quatschen immer! Die Sperlinge sind immer mal wieder am Tag seeeeehr laut, halten aber auch mal den Schnabel.
    Zum Thema "Unterbringung in der Küche", davon wäre abzuraten, die Dämpfe würden den kleinen Piepern wohl nicht gut tun. Und ohne Freiflug ist es auch nix!
    Ich habe meine in einem "Vogelraum" in Volieren untergebracht und kann, wenn mir die Geräusche zu viel werden, die Türen schließen. In meinem Wohnbereich möchte ich sie nicht haben.
    Es gibt Sperlinge die sehr zahm werden, man muss sich halt genügend mit ihnen beschäftigen. Für mich sind es mehr Beobachtungsvögel und meine waren anfänglich sehr scheu. Nun habe ich sie ca. 2 Jahre (:idee:) und sie haben keine Angst mehr, wenn ich bei ihnen rumhantiere, allerdings handzahm sind sie auch nicht, das möchte ich auch nicht von ihnen verlangen.

    Anders dagegen meine Wellis, die sind alle drei sehr zahm und machen nur Faxen.

    Ansonsten kannst du dich hier sehr gut durch das Forum lesen und wirst dabei sehr viel lernen und auch bestimmt von den anderen Usern viele Antworten bekommen. Isrin und Solcan unsere Experten stehen auch immer mit Rat und Tat zur Seite und auf Antworten muss man nicht lange warten.

    Allerdings sollte man sich über die Lautstärke im Klaren sein, denn hier sind auch schon Vögel deswegen wieder abgegeben worden.

    Viel Spaß hier noch im Forum!
     
  4. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.842
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Pütti,
    du hast schon richtig gelesen: Sperlis sind leiser als Wellis - Wellis quatschen den ganzen Tag, Sperlis nicht. Sie sind über lange Zeit des Tages still, können aber auch mal so richtig "aufdrehen".

    Die Küche ist durch die Kochdämpfe sehr ungeeignet als Standort für die Vögel.
    Du solltest daher einen anderen Standplatz für die Voliere aussuchen.
    Die Käfiggröße sollte eine Länge von 100 cm haben (für ein Paar Sperlis - für das 2. Paar in der Voliere rechnet man dann schon mit 150 cm. Gleich mitbedenken, falls es mehr Vögel werden sollten!)

    Sperlinge können lernen, wo eine Scheibe ist, wenn du einfache Papierstreifen so befestigst, dass sie beim Anflug der Vögel flattern. (Habe ich bei meiner Voliere gemacht, die 4 große Glasscheiben hat - es gab nie Unfälle)

    Züchter findest du hier: Klick (Vogelzüchter anklicken, dann über die Datenbankrecherche weiter nach der Art suchen)

    Private Halter haben entweder die Augenringsperlis oder aber Blaugenicksperlis (diese gibt es in verschiedenen Farben - - wenn du dir das Bilderforum anguckst, dort haben wir unsere Vögel eingestellt)

    Zahm kann man Sperlis kriegen - wobei es immer auf den einzelnen Vogel ankommt. Manche wollen keinen Kontakt zu ihrem Besitzer und bleiben scheu.


    Ich hoffe, ich bin auf all deine Fragen eingegangen - wenn nicht, melde dich einfach!
     
  5. #4 Claudia36, 1. April 2009
    Claudia36

    Claudia36 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen/ Neu-Isenburg
    Upps das war viel....

    Also Sperlies sind wirklich ganz toll und wenn du dir eine Voli kaufst dann gleich eine größere , denn meißt bleibt es nicht bei einem Paar....lach denn Sperlies machen süchtig.

    Sperlies können zahm werden- müssen aber nicht, es kommt immer auf den Vogel darauf an ob er das möchte.
    Kaufe sie deswegen auch beim Züchter und nicht aus der Zoohandlung.
    Es ist aber gerade bei den Speries super schön sie zu beobachten.

    Sperlies sind leiser als Wellis denn Wellis babbeln den ganzen Tag und rufen usw,ABER wenn Sperlies ihre 5 min haben sind sie lauter als Wellis.

    Die Küche ist kein Platz für Tiere ( egal was für welche) der Dunst, Essengeruch, offene Fenster, heiße Herdplatten usw ist viel zu gefährlich!!!

    Für den Anfänger sind Blaugenicksperlies zu empfehlen.

    wegen den Züchter schau mal Hier:
    http://www.vogelzuechter.de/

    LG
    Claudia
     
  6. Pütti

    Pütti Guest

    Oh man, das mit der Küche war wohl die dümmste Idee. Hm, diese Idee mit dem Vogelzimmer finde ich echt super. Da könnte man dann richtig viel Sachen einrichten, Hängeseile und Äste ... Stell ich mir schön vor. Und in dem Zimmer, das bei mir als Vogelzimmer in Frage käme, steht auch mein PC. Ich verbringe viel Zeit hier nach der Arbeit.
    Müsste mir nur noch eine Alternative für die Hunde suchen.

    Nun ja, ich wollte erstmal mit einem Paar anfangen, aber wer weiss :)

    Also, wegen den Rassen und Farbschlägen. Habe mal ein wenig geschaut. Finde das Paar "Mira und Sammy" von ISRIN ganz toll und auch "Lara" gefällt mir sehr. Ist sie ganz hellblau oder ist das fast schon weiss ??? Blöde Frage, aber gibt es Männchen und Weibchen in allen Farben oder gibt es da unterschiede zwischen den Geschlechtern ?

    Auch der Sperling auf dem Benutzerbild von WOLFGUWE gefällt mir total. Na ja, hatte noch lange keine Zeit alle Bilder durchzuschauen ;)

    Danke erstmal, dass Ihr Euch meiner so annehmt, das ist wirklich total nett !!!

    Bin jetzt echt am überlegen. Fände es schon echt toll wenn sie zahm wären. Habe das an meinen Wellis so geliebt ... Die Lautstärke ist kein Problem. Nur beim Fernsehen würde es mich nerven. Und wenn ich am Wochenende mal eher aus dem Bett geworfen werde schadet mir das auch nicht, im Gegenteil :D
     
  7. #6 BKlitz, 1. April 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. April 2009
    BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Hier auf der Seite kann man die einzelnen Farbschläge gut erkennen. Ellermann-Farbtafel

    Die Geschlechter kann man leicht an der Flügelzeichnung unterschieden, die Hähne habe ein blaue Färbung am Flügelrand. (Lutinos eine weiße).

    Ich halte meine im Wohnzimmer und habe da eigentlich keine Probleme, ok wenn sie Ihre 5 Minuten habe sind sie lauter wie der Fernseher aber es hält sich in Grenzen. Im Gegensatz zu den Wellis brabbeln die nicht den ganzen Tag. Hier ist eher kurz und Heftig, aber schon nach wenigen Minuten tun sie so als wäre nix gewesen. :D Schlafzimmer sollte aber auch kein Problem sein, da wenn du schläfst sie in der Regel auch schlafen. Sobald die Dämmerung einsetzt ist mit denen nicht mehr viel anzufangen :D und halten dann Siesta. Zumindest ist es bei meinen so, dann sitzen die 4 auch immer paarweise aneinandergekuschelt auf ihren ästen.

    Habe übrigens auch nur mit einem Paar angefangen. Jetzt sind es schon 2 Paare und spätestens im sommer kommt noch ein drittes Paar hinzu :zwinker:
     
  8. Pütti

    Pütti Guest

    Vielen Dank, die Seiten sind sehr hilfreich ... Na ja, obwohl, da weiss man ja gar nicht wofür man sich entscheiden soll, mir gefallen so viele :zwinker:

    Ich glaube ich werde mich erst direkt beim Züchter entscheiden können, muss wohl einen wählen der eine grosse Auswahl hat ;)

    Oh ja, so könnte es bei mir auch enden. Erst 2, dann 4 ... Na ja, aber erstmal 2 !!!

    Im Wohnzimmer wäre es bei mir auch schlecht wenn mal Besuch da ist bzw ne kleine Party steigt ( dann ist es laut und es wird evtl geraucht )

    Und im Schlafzimmer halte ich mich ja kaum auf, ich möchte ja auch was von den Süssen haben ... Also, eher Flur oder Computerzimmer ... Sobald ich mich für eine Voliere entschieden habe werde ich das mal ausprobieren ... Und ich glaube ich werde ernsthaft eine grössere nehmen. Selbst wenn es bei 2 Vögeln bleibt, zu gross kann ja nicht sein :p
     
  9. isika

    isika Guest


    Ich habe auch zwei Hunde und die haben sehr schnell gelernt, dass die Vögel tabu sind! Allerdings, wenn viel Jagdtrieb drin steckt, dann ist es nicht so einfach. Und meine Vögel sind eingesperrt, wenn die Hunde im Zimmer sind. In den Volieren interessiert es die Hunde nicht im geringsten.

    Zum Thema "nur 1 Paar", ich muss nun etwas schmunzeln, so habe ich auch erst gedacht und dann wurden es 2 Paare, ist viiiiiiel interessanter zu beobachten!:D
     
  10. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.842
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Haben wir nicht alle mal mit dem Vorsatz "nur 1 Paar" angefangen? :D

    Vor 13 Jahren habe ich auch so angefangen - heute habe ich 9 Sperlis und die 3. Voliere, denn die anderen beiden Volis sind zu klein geworden (womit ich nicht sagen will, dass die jetzige groß genug ist - größer geht immer)
    Wird nur teuer, wenn man mit jedem neuen Paar auch die nächstgrößere Unterkunft besorgen muss - daher gleich groß genug planen.

    Und einen Schwarm zu beobachten ist einfach herrlich (auch wenn kein Vogel handzahm ist)
     
  11. Pütti

    Pütti Guest

    ;) Na, ich hab mir auf jeden Fall erstmal nur ein Pärchen vorgenommen, aber es scheint mir, dass es bei Euch allen genauso war und jetzt habt ihr alle schon mehrere Sperlis, hm ... Suchtgefahr :D ?

    Werde mich leider erst nächste Woche genauer erkundigen können. Also hatte vor erstmal nach einer geeigneten Voliere zu suchen. und wollte mal nen paar Zoohandlungen abklappern. Hab ja noch nie einen Sperlingspapagei gesehen, ich kenne sie nur von den Bildern. Natürlich habe ich nicht vor mir einen Sperli aus der Handlung zu kaufen !

    Bekommt man die Volieren im Internet viel günstiger ? Habe immer so meine Probleme mit Internetkäufen, sehe mir die Sachen eigentlich vorher gerne an, auf Bildern wirken sie dann doch oft anders.

    Ja, ich glaube dass es auch schön ist die Kleinen zu beobachten wenn sie nicht zahm sind, aber wie funktioniert dass dann mit dem Freiflug. Ich kann ja nicht jedes Mal warten bis die Kleinen von alleine wieder in ihre Voliere schlüpfen, wenn ich weg muss :zwinker: Wie regelt ihr das ? Ich dachte, wenn sie wenigstens auf die Hand kommen, dann wäre das doch echt viel einfacher ... ?
     
  12. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.842
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Ist gar kein Problem: ich habe vom ersten Tag an ein Stöckchen hingehalten, auf das die Vögel kletterten. Zuerst haben wir nur im Käfig geübt - nur sitzen, dann Stöckchen hin und her bewegt bis der Vogel wirklich sicher war.
    Das war dann beim Freiflug die "Anlaufstelle" - der Vogel sah das Stöckchen und kam geflogen.

    Oder aber den Vogel auf dem Käfig landen lassen und ganz vorsichtig mit der Hand Richtung Türchen dirigieren. Die Sperlis lernen unheimlich schnell.

    Noch einfacher ist es, sie mit Futter in den Käfig zu locken. Bei Beginn des Freifluges nimmst du das Futter heraus - sie dürfen ausserhalb des Käfigs nicht davon fressen. Wenn du sie wieder in den Käfig kriegen möchtest, gibst du frisches Futter und Kolbenhirse in den Käfig - dauert nicht lange, dann sind die "Feger" wieder innen.


    Zur Voliere: diese ist geeignet - ich hatte sie auch.
     
  13. BKlitz

    BKlitz Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kempen
    Hallo ich kann dir diese Voliere ans Herz legen Voliere-mit-Trennwand-160x49x163_W0QQitemZ190281905300QQcmdZViewItemQQptZde_haus_garten_tierbedarf_v%C3%B6gel?hash=item190281905300&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318"]Link[/URL]. Habe die jetzt schon knapp ein Jahr und noch keinerlei Probleme. Die Bande hat reichlich Platz, und können vorallem auch mal ein Paar Flügelschläge mehr machen. Länge 1,60m dort kann man sich schön aus dem Weg gehen. Sollte bei den Paaren dennoch mal Ärger geben, kann man immer noch die Trennwand einschieben. :prima: Und vom Preis her ist das bei der Größe wohl kaum schlagbar.

    @Mods ich hoffe der Link ist in Ordnung ansonste lösche ich ihn wieder.
     
  14. #13 petra.2201, 3. April 2009
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Pütti, ich hatte mir auch Sperlis angeschafft in der Hoffnung sie würden zahm, aber das verhalten der beiden untereinander entschädigt total.
    Meine beiden sind zutraulich, allerdings nicht zahm, aber mitlerweile finde ich sie müssen auch nicht unbedingt, gebe die Hoffnung allerdings nicht auf!
    Die zwei sind soooo niedlich zu beobachten, ich hatte den Fehler gemacht und die beiden aus einer Zoohandlung gekauft, die waren einfach zu süß!
    Mir wurden sie als Babys verkauft die noch Aufzuchtfutter bekommen sollten, im nachhinein stellte sich durch die Ringfarbe heraus, daß sie schon ein paar Jahre alt sind.
    Ich habe gelesen, daß Du auch aus Bielefeld kommst, dann kannst Du ja mal zum gucken in den Zooladen neben dem großen schwedischen Kaufhaus gehen, die haben häufiger welche in der Voliere sitzen, dann kannst Du sie ja mal life erleben, aber vorsicht die "Mitnehm-Gefahr" ist sehr groß!
     
  15. #14 Walnuß, 4. April 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. April 2009
    Walnuß

    Walnuß Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch, NRW
    Hallo, Putti!
    Schau diese Seite. Link
    Da habe ich viel gelernt. Besonderes unter "Haltung" Thema "Unterbringung" sollst Du lesen. Ich finde auch sehr wichtig, über die Querverdrahtung zu denken.
    Die Sperlis klettern sehr sehr gerne und sehr geschickt.
    Ich bin auch eine Anfängerin und lebe seit März (nur ca. drei Wochen!) mit zwei Speris. Ich habe leider keine super großen Käfig (B 80 x T 50 x H 90) und biete Freiflug an. Obwohl sie leider diesen Angebot noch nicht annimmt :traurig:
    Alle Fragen von Dir und viele Antworten von Mitglieders helfen mir sehr.
    Ich lerne hier wirklich viel.
    Viel Erfalg!!
    Grüße Walnuß
     
  16. CaraMia

    CaraMia Managerin des Irrsinns ;)

    Dabei seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    egal
    Hallochen,

    ich habe auch 2 Sperlis ( siehe Foddo :zustimm: ) und bin total begeistert von den Federknäulen ; handzahm sind sie nicht, aber sie werden zutraulicher :zustimm:

    Habe von Montana den Daytona und bin total begeistert und die Flugsaurier auch, sie nutzen jeden Zentimeter, egal ob ganz oben oder ganz unten ;
    sie sind deutlich leiser als meine Wellis, haben aber ein paarmal am Tag ihre 5 min und da wirds dann laut :D, macht aber nix.

    Sie lieben Obst und Gemüse und alles wird sorgfältigst geschreddert , dementsprechend siehts dann in der und um die Voliere auch aus :freude:

    Sie lieben frische Zweige, werden auch geschreddert, wird gerade so viel übrig gelassen, das beide noch drauf sitzen können :D

    Sind schon Clowns im Federkleid.

    Bin im übrigen auch schon am Überlegen, ein 2. Paar anzuschaffen, ich hätte gern noch 2 gelbe dazu, na schauen wir mal 8)
     
  17. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.842
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Noch so neu und schon "süchtig" :beifall:

    Trotzdem eine kleine Warnung am Rande: wenn sich dein erstes Paar richtig in ihrem Reich eingelebt hat, werden neue Paare erbarmungslos gescheucht, denn sie haben in dem Revier nichts zu suchen!
    Dann heisst es für den Besitzer: alles umgestalten, kein Futternapf bleibt wo er war, die Zweige alle neu und die Nerven bewahren.

    Blaugenicks sind kleine "Stinkstiefel" - - aber ganz liebenswerte!
     
  18. CaraMia

    CaraMia Managerin des Irrsinns ;)

    Dabei seit:
    20. März 2009
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    egal
    Zweige neu und Nerven behalten, da seh ich jetzt kein Problem :+party:; allerdings haben die Futternäpfe eine Halterung, die nicht zu versetzen ist :?; die Frage ist ja auch, Voliere ausreichend ?, wenn nicht, wäre es ja auch für das " alte Paar " ein neues Revier ??!!
     
  19. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.842
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Dann läßt du die Futternäpfe für Obst und Gemüse und steigst auf Bodenfütterung um - eine Schüssel mit Futter auf den Boden stellen und alle fressen daraus. Klappt bei meinen 9 Sperlis ausgezeichnet.

    Wenn du aber eine neue Voliere (für 2 Paare sollte sie dann 150 cm lang sein) anschaffen willst, ist ein "Neuzugang" nicht problematisch, denn dann muss sich auch das "alte" Paar neu orientieren.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Bei zwei Paaren sollte die Voliere natürlich so groß wie möglich sein. Am Anfang würde es sicherlich Probleme geben. Ich würde mindestens 6 Futternäpfe und 3 Wassernäpfe anbieten, damit sie sich ausweichen können. Und natürlich die komplette "Sperlingswohnung" ummöblieren, dann klappt es auch mit den neuen Mitbewohnern.
     
  22. #20 petra.2201, 9. Juni 2009
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Pütti, wie siehts aus, hast Du Dir schon welche angeschafft?
     
Thema:

Anfängerin! Bitte um Ratschläge und Tipps!

Die Seite wird geladen...

Anfängerin! Bitte um Ratschläge und Tipps! - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  4. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...
  5. Hilfe Bitte!

    Hilfe Bitte!: Hallo, Ich habe ein Problem, und zwar zwei Vögel sind bei mir seit 2..3 Monaten auf den Balkon.die haben auch schon Zwei mal Eier gelegt und...