Art- oder Tiergerecht?

Diskutiere Art- oder Tiergerecht? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; *herausgelöst aus diesem Thema* Anm. d. Mod. ________________________________________________________________________________________________...

  1. #1 Nora, 27. Mai 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Mai 2012
    Nora

    Nora Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    *herausgelöst aus diesem Thema* Anm. d. Mod.
    ________________________________________________________________________________________________


    Hallo,
    meiner Meinung nach sind Papageien nicht unbedingt für die Wohnungshaltung geeignet.Die sensiblen,sozialen und intelligenten Tiere haben hohe Ansprüche,denen auch der liebende Mensch
    kaum gerecht werden kann.Für den Menschen sind hohe Einbußen seiner Lebensqualität damit verbunden,die Zerstörung der Wohnung ist vielleicht noch nicht das Schlimmste,sondern
    Geschrei und Staub und ewig unzufriedene ,zerrupfte Vögel,die ihren Besitzer nicht mal telefonieren lassen !So gesehen bei einem Papageienliebhaber.Ein anderes Beispiel : In einem
    Papageienpark beobachtete ich mal eine Amazone.Sie war mit einem Partner in dieser artgerechten Volierenhaltung glücklich.Zufällig kam ihr früherer Besitzer vorbei,der sie 35 Jahre besaß,
    um nach ihr zu sehen.Sie hatte nicht mal ein Auge für den menschen übrig,der sie 35 Jahre liebte !Der Vogelpartner war einfach besser,aus ihrer Sicht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alfriedro, 27. Mai 2012
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Absolut korrekt, Nora,

    Es gibt für einen Papagei im Grunde nichts Schlimmeres, als in eine Beziehungsabhängigkeit mit dem Menschen zu geraten. Dass Wohnungshaltung auf Dauer stressig oder ungesund für Mensch und Tier werden kann, ist längst erwiesene Tatsache.

    Wer seine Papageien wirklich liebt, der legt Wert darauf, dass sie das bleiben, was sie sind, nämlich ein Federvieh. Wer sie als Papageien respektiert, schafft ihnen ein Papageien gemäßes Umfeld in Form einer Voliere, die nach Möglichkeit ihrem ursprünglichen Lebensraum ähnelt und der möglichst vielfältige Reize und Bewegungsfreiraum etc. beinhaltet. Wer sie verehrt, betrachtet ihre Schönheit und bewundert ihr Verhalten. Einer ungezwungenen Begegnung von Mensch und Tier mit gegenseitigem Respekt steht da nichts im Wege. Da kann auch ein vermeintlicher Wildvogel zutraulich und menschenfreundlich werden, ohne sein Vogelsein zu vergessen. Das so was nicht für billig zu haben ist, versteht sich von selber. Alles andere ist als Zumutung abzulehnen.

    Grüße, Al
     
  4. #3 tamborie, 27. Mai 2012
    tamborie

    tamborie Guest

    Haben wir heute wieder die rosarote Brille auf?
    Bitte dann auch dringend dran denken das für die Australier ein Ozonloch nachempfunden wird.
    Für chinesiche Vögel ganz wichtig, ein paar Autogase in die Voliere blasen.

    Tam
     
  5. #4 alfriedro, 28. Mai 2012
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Es geht hier um Papageien und nicht um Dich.
     
  6. #5 tamborie, 28. Mai 2012
    tamborie

    tamborie Guest

    Das Deine Forderung tineff ist ist ja wohl klar.
    Also ich möchte keine Jaguar oder ne Würgeschlange in der Voliere haben.
    DAS ist ursprünglicher Lebensraum, ich kenne auch keinen Halter von Wanderfalken der sich nen Wolkenkratzer in die Voliere setzt.
    Artgerecht kann ich durchaus verstehen, aber Lebensraum nachempfinden ist wohl ein Schritt zuviel.

    Du suggerierst hier Haltern von Papageien, dass alles andere keine Haltung sei und dies ist faktisch falsch.
    Artgerecht ist sogar in einem Wohnzimmer möglich.

    Tam
     
  7. #6 IvanTheTerrible, 28. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Tiergerecht vielleicht, artgerecht weniger.
    Ivan
     
  8. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Das sehe ich etwas anders, weil ihnen Sonne, Wind, Regen und Sauerstoff fehlen.
    Ich würde meine nicht ohne AV halten wollen.
    Selbst im Winter sind sie bei entsprechender Wetterlage stundenweise draußen.
     
  9. #8 Le Perruche, 28. Mai 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Der Begriff Artgerecht berücksichtigt meiner Meinung artspezifische Bedürfnisse.
    So sind sicherlich Unterschiede z.B. in der Haltung von Wellensittichen oder Kanarienvögeln zu beachten.

    Schwarm - Paar
    oppotunistischer Brüter - saisonale Brüter
    Bruthöhle - Nest
    Futter, Tagesrhythmus, Jahresrhythmus, "Spieltrieb", usw.

    Es ist also durchaus sinnvoll, sich über die Art, die man halten möchte im Vorfeld schlau zu machen, um dieser gerecht zu werden und entsprechende Erkenntnisse in der Haltung umzusetzen.

    @FoeniX
    Herzlichen Glückwunsch, dass Du eine Aussenvoliere haben kannst.
    Es gibt aber auch noch Leute, die Freude an den Vögeln haben und diese Möglichkeit nicht haben.
     
  10. #9 claudia k., 28. Mai 2012
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Sorry, aber ich finde das ist alles Wortklauberei.

    Geht es nicht darum der Art gerecht zu werden im Rahmen der Möglichkeiten einer Haltung in Gefangenschaft? Und auch diese Möglichkeiten sind wieder individuell (z.B. Garten / kein Garten, etc. ...)

    Ob man es nun tier- oder artgerecht nennt, alle meinen doch das selbe.
     
  11. #10 IvanTheTerrible, 28. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nein, ich verstehe darunter 2 ganz verschiedene Dinge.
    Daher erwähne ich es extra.
    Was sich jeder da selbst zusammenbastelt ist mal eine ganz andere Sache.
    Ivan
     
  12. #11 Le Perruche, 28. Mai 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Du hast ja absolut recht.
    Aber das Thema ist hier mittlerweile so etwas wie ein Running Gag.
    Laß uns einfach unseren Spaß. :D
     
  13. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Dann aber bitte in einem separaten Thema und nicht hier. Danke.
     
  14. #13 IvanTheTerrible, 28. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Thread:
    Papageinhaltung: was man nicht wissen will ...
    Wieso ist das außerhalb des Themas?
    Paßt da rein wie der Deckel auf den Pott.
    Ivan
     
  15. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Sehe ich nicht so. Ursprünglich ging es um Zerstörung und Dreck. Und nicht um die Definition von art- und tiergerecht.
     
  16. #15 IvanTheTerrible, 28. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Hieß es nicht Haltung von Papageien und das beinhaltet doch nicht nur verhaltensgestörte Tiere und Dreck den sie machen, denn Dreck machen alle Tiere?
    Ivan
     
  17. tamborie

    tamborie Guest

    Also bei mir ist Sauerstoff in ausreichender Menge vorhanden.

    Tam
     
  18. #17 Le Perruche, 28. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Auch wenn es sich hier im Forum meiner Meinung nach tatsächlich um einen Running Gag handelt, nämlich immer mit einer Kontraposition versehen, wenn der Begriff artgerecht gebraucht wird, steht dahinter doch eine entscheidende Frage der Vogelhaltung. Nämlich die, inwieweit die Bedingungen, die ich bieten kann, der gewünschten Art gerecht werden können. Damit zusammenhängend selbstverständlich auch, inwieweit die Haltung der gewünschten Art dauerhaft im Lebensumfeld des Menschen zu realisieren ist. Mit genau den Fragestellungen, die im Ursprungsthread diskutiert wurden. Man muß dazu nur mal ins Abgabeforum schauen.

    Also hat diese Diskussion schon ihre Berechtigung und ihren Ort im Ausgansthread gehabt.
     
  19. tamborie

    tamborie Guest

    Nun lass Sie doch, ich mag Ihre strenge Art, da komm ich mir immer so unartig vor.

    Tam
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo

    Meine Nymphen und Wellis leben auch in der Stube, bei ganztags Freiflug. Dass dies nicht optimal ist, ist mir auch klar. Dennoch, bei uns ist an beiden Giebelseiten kein Platz für eine AV. Die eine lange Hausseite ist zur Strasse, und der Platz wird als Einfahrt bzw. Stellplatz für die Autos genutzt. Bliebe noch hinterm Haus. Doch auch da gibts m.M. Probleme, sofern man Prädatoren als solche bezeichnen kann. Marder haben wir hier recht viele, Katzen noch viel mehr, und sogar der Fuchs war schon ein paarmal bei uns im Garten. Weiteres Problem (was mich ohnehin sehr ängstigt) ist die Tatsache, dass ich in einem Erdbebengebiet lebe, und unsere Beben haben es zuweilen in sich 8o Jedenfalls habe ich im Sept. 78 mit eigenen Augen die Schornsteine und Dachziegel in den Strassen rumliegen sehen. Das Fatale daran ist, dass es keine Vorhersage gibt, so wie bei Stürmen und Orkanen, wo man dann doch die AV entweder absichern, oder die Vögel ins Haus holen kann. Ein Beben kommt unangemeldet. Und ich möchte ganz bestimmt keine demolierte AV sehen, in der noch Vögel drin waren. Weder bei mir, noch bei sonst jemand.

    Was ich in meiner Stube bieten kann, ist eben ganztags Freiflug, viele Naturäste, Wildgräser, und natürlich die Zeit im Garten, wo ich als Aufsicht immer dabei bin. Selbst dann könnte die Erde unter uns unruhig werden, und sogar ich könnte den Schornstein aufn Kopf kriegen.

    Zum Schluss möchte ich noch schreiben, dass ich aus meiner subjektiven Sicht, nicht den Eindruck habe, dass meine Vögel unglücklich sind. Ok, ich kann mich täuschen. Jedenfalls sind meine Vögel nicht gerupft, und hocken auch nicht traurig inner Ecke. Sie haben ihre Lieblingsspielplätze und Kletterbäume, und wirken auf mich gar nicht so selten irgendwie "zufrieden" :~
     
  22. #20 IvanTheTerrible, 28. Mai 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich bin auch ganz interessiert daran, woran erkenne ich das meine Vögel "glücklich" sind?
    Unglücklich könnte sich so äußern:....?
    a) fresssen sie langsamer, so ein bischen appetitlos, werfen sie Körner so etwas achtlos an die Seite?
    b) fliegen sie weniger, so etwas schwerfällig, als wenn ihnen jeder Flügelschlag zuviel wäre?
    c) bewegen sie sich so lustlos, sitzen sie viel herum und bllnzeln sie häufig mit einem Auge, als wollten sie "sagen"; l. m. a. A.?
    d) machen sie plötzlich weniger Krach, nagen sie nicht wie verrückt am Türrahmen, scheißen sie nicht in die Gardinen?
    Bitte um Ergänzungen.........

    Ivan
     
Thema:

Art- oder Tiergerecht?

Die Seite wird geladen...

Art- oder Tiergerecht? - Ähnliche Themen

  1. Wildgänse Europas - gestern auf ARTE

    Wildgänse Europas - gestern auf ARTE: Hallo, hier für die Tierfreunde, die gern alles mögliche über Gänse sehen und interessiert. Ich habe den Bericht gestern gesehen und fand ihn...
  2. Welche Art von Agaporniden?

    Welche Art von Agaporniden?: Hallo, bin mir sicher die Antwort ist für Kenner offensichtlich, aber ich bin ganz neu bei der Sache - sind die zwei hier Pfirsichköpfchen? Oder...
  3. die ganze Woche vom 9.-13.10.17 Vogeldokus auf ARTE

    die ganze Woche vom 9.-13.10.17 Vogeldokus auf ARTE: 09.10.17 Mo. 18:35 Uhr "Die klugen Schwarzen" - Rabenvögel 10.10.17 Di. 18:35 Uhr "Bester Freund, größter Feind" - Mensch und Taube 11.10.17 Mi....
  4. Bestimmung der Art

    Bestimmung der Art: Hallo, ich habe diesen Vogel vor 2 Tagen in unserem Garten eingefangen, nachdem er nur etwas 10 cm hoch hüpfen aber nicht fliegen kann und sich in...
  5. Raubvogel im Flug von unten - welche Art?

    Raubvogel im Flug von unten - welche Art?: Hallo zusammen, ich kenne mich überhaupt nicht aus, daher frage ich hier nach. Welcher Raubvogel ist hier zu sehen? [ATTACH] (Fotografiert vor...