Aymaras - erster Freiflug (mit Fotos)

Diskutiere Aymaras - erster Freiflug (mit Fotos) im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi zusammen, vorhin hatten die Aymaras ihren ersten Freiflug ... man, war das eine Aufregung ... sowohl für die Aymaras als auch für die...

  1. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi zusammen,

    vorhin hatten die Aymaras ihren ersten Freiflug ... man, war das eine Aufregung ... sowohl für die Aymaras als auch für die Wellies, die wir vorsichtshalber für's erste Mal im Käfig gelassen haben ... o.k., etwas unfair den Wellies gegenüber, aber das war schon besser so ... doch dazu später mehr.

    Zunächst kam Maya (Aymara-Henne) raus und landete auf dem Badenapf der Wellies direkt neben deren Käfig. Das fand Schnucki (Wellie-Henne) total irre und kletterte zu ihr runter. Maya guckte ganz neugierig, aber fand es zunächst interessanter Yupanka, ihren Hahn, zu rufen, daß er auch endlich aus der Voliere kommen sollte. Kaum war er ihr gefolgt, wurden erstmal diverse Runden gedreht und alles nach geeigneten Landeplätzen abgesucht.
    Derweil beobachteten die Wellies das Ganze argwöhnisch. Als dann die Aymaras auf dem Wellie-Käfig landeten, nahm Schnucki das ganz gelassen, aber unser Wellie-Hahn Sweetie bekam Panik, so daß ich beruhigend auch ihn einredete ... das klappte zum Glück auch ganz gut. Derweil untersuchten die Aymaras natürlich das Wellie-Spielzeug und dann kam die Riesenüberraschung ... sie stürtzten sich auf die Rispenhirse, die auf dem Käfig festgeklemmt war. Das erstaunte uns natürlich, denn an Kolbenhirse, die die Wellies über alles lieben, gingen sie bisher nicht ran, während sie die Rispenhirse, die die Wellies bisher keines Blickes gewürdigt hatten, abgöttisch zu lieben schienen. Mögen oder nicht, egal, da mußten die Wellies natürlich erstmal meckern ... sowas aber auch, Hirse-Piraten, Unverschämtheit :D

    Dann kam die nächste Überraschung ... auf der Suche nach weiteren Landeplätzen, fanden die Aymaras heraus, daß mein Kopf wohl eine super Landeplattform sei ... *freu*.

    Nachdem die beiden dann etwa eine halbe Stunde draussen waren, verlor Sweetie auch endlich seine Angst und es machte den Wellies auch nichts mehr aus, wenn die Aymaras auf ihrem Käfig landeten und dort alles untersuchten. Sie saßen auf ihrem Lieblingsplatz und beobachteten die Aymaras beim Spielen.

    Tja, die Eingewöhnung kann man wohl als abgeschlossen bezeichnen und die Vergesellschaftung geht auch mit Riesenschritten voran ... wir sind total happy.

    Und das schönste ist, wir wissen nun, daß die Aymaras auf das gleiche Spielzeug abfahren, wie die Wellies ... knisternde Bastbüschel sind der bisherige Favorit ... und natürlich die Schaukel neben dem Welliekäfig.

    Das war natürlich dermaßen viel auf einmal, daß ich kaum Zeit fand zu fotografieren ... zum Glück stellte sich heraus, daß die Aymaras (wie die Wellies auch) keine Angst vor der Kamera haben, wenn man langsam damit herumhantiert.
    Drei Fotos sind etwas geworden ;)

    Hier nun Nummer 1 ... links Yupanka, der Hahn und rechts Maya, die Henne.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hier nun Yupanka beim Schlafhäuschen-Spiel ... durch die Tür rein, durch's Fenster raus ... oder umgekehrt, je nach Lust und Laune.
     
  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mist ... hab' das Bild vergessen ...
     

    Anhänge:

  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Und zum gutem Schluß nochmal Yupanka ... diesmal beim Kopfkratzen an der Landestange am Welliekäfig.

    GUTEN RUTSCH !!!
     

    Anhänge:

  6. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Boahh, die sind ja niedlich.

    Wo wohnst du nochmal und wann bist du nicht zu Hause????????
    ich komm dann klauen;)
     
  7. #6 Christian, 31. Dezember 2003
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2003
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Merci Doris!

    Ups ... was wirst Du dann erst sagen, wenn Du sie schmusen gesehen hast :) ... da stehen sie Agaporniden nämlich in nix nach 8o

    Das finde ich ja sooo faszinierend ... mal sind sie total verschmust und dann wieder sind sie absolute Schelme ... ich glaube, auf die beiden muß man echt aufpassen, daß sie keinen Unsinn machen ... naja, mal schauen, wie sich das weiterentwickelt.
    Ich könnte sie auf jeden Fall stundenlang beobachten. Aber es ist auch sehr interessant zu beobachten, wie die beiden Paare aufeinander reagieren ... ich schätze, sie werden ein gutes Team ... will ich zumindest hoffen ... bis jetzt sieht's ja ziemlich gut aus.

    Wenn das so weitergeht, werden sie auch handzahm ... auf einen Ast kommen sie schon ... naja, o.k., sie hauen auch schnell wieder ab. Aber wenn man bedenkt, daß wir sie noch nicht mal eine Woche haben, finde ich das nahezu unglaublich, denn es sind keine Handaufzuchten.

    Warum klauen, wie wär's mit eigenen ... Du bist doch recht erfahren im Umgang mit Sittichen ... oder mangelt's am Platz?
    Wir mußten ja auch lange überlegen, um eine gute Unterbringung realisieren zu können.

    Rutsch gut rein !!!
     
  8. Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    8o Die sind ja niedlich.

    Wäre eine coole Ergänzung zu meinen Kathis ;)

    Sind sie aus Haltern oder Schermbeck, oder gibt's noch mehr Züchter hier?
     
  9. #8 Christian, 31. Dezember 2003
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2003
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Suppenhuhn,

    freut mich, daß sie Dir auch gut gefallen.

    Ich könnte mir vorstellen, daß sie sich mit Katharinas auch gut verstehen ... im allgemeinen sagt man ihnen nach, daß sie sich mit friedliebenden kleineren Arten gut verstehen, da sie selber sehr friedliebend sind. Ganz nebenbei sind Aymaras ja mit Katharinas verwandt, wie man am lateinischen Namen Bolborynchus Aymara schon erkennt ... obwohl ... streng genommen ist diese Verwandtschaft etwas umstritten bei Ornithologen.

    Wenn Du einen Züchter suchen solltest, wirst Du eine etwas längere Fahrt einkalkulieren müssen ... wir sind vom Ruhrgebiet bis in die Eifel gefahren ... ca. 2 Stunden Autofahrt :k ... in NRW ist frühestens im Sommer mit Zuchterfolgen zu rechnen ... im Ruhrgebiet plant ein Züchter diese Art auch zu züchten. Er hat sein Pärchen aber erst Ende des Sommers bekommen ... somit werden sie frühestens im April brüten. Ich kenne aber mittlerweile auch einen holländischen Züchter, der wohl in der Nähe der Grenze zu wohnen scheint ... da könnte man auch mal nachhaken. Wie Du siehst, haben wir eine kleine Himmelfahrt hinter uns, um diese beiden Süßen bekommen zu können.

    Schick mir einfach eine PN oder 'ne Mail, wenn Du Züchteradressen brauchst. Nähere Infos zu Aymaras findest Du übrigens in meinen bisherigen Aymara-Postings und natürlich hier im Arten-Lexikon.

    GUTEN RUTSCH :0-
     
  10. Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Was ist denn mit den beiden, die ich nannte? Züchten sie die Vögel nicht mehr?

    Nein, anschaffen werde ich wohl keine. Ich habe schon vier verschiedene Sitticharten.

    Aber schön sind sie wirklich. Ich habe mich auch mal für die Art interessiert.
     
  11. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again,

    von Züchtern in NRW weiß ich gar nichts ... wir haben gesucht wie die Irren. Wir wissen lediglich von einem Züchter im Ruhrgebiet, bei dem's wie gesagt aber erst im Frühjahr losgehen wird.

    Von Züchtern in Haltern oder Schermbeck habe ich leider nix gehört, sonst hätten wir ja nicht so weit fahren müssen.

    Kannst ja mal nachhaken, falls Du da jemanden kennst ... vielleicht freut sich dann ja ein NRW'ler, der Interesse an Aymaras entwickeln sollte. Man kann ja nie wissen. Vielleicht kann man ja noch Adressen in die Züchterdatenbank einpflegen?
     
  12. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Christian!

    Wirklich schöne Fotos von den beiden!
    Und - toll, dass sie sich so schnell zurechtfinden, die scheinen ja absolut keine Anpassungprobleme zu haben :D klasse!
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Merci Snoere und frohes Neues!

    Ja, wir sind auch erstaunt, wie schnell die beiden sich eingelebt haben. Aber heute sind sie sehr müde ... war ja auch ein sehr anstrengender Tag gestern ... erst der aufregende Freiflug, wo's ja so viel zu entdecken gab und dann haben sie ja auch nicht ihren gewohnten langen Schlaf gehabt ... Stichwort: Knallerei. Aber die beiden waren da gelassener als unsere Wellies, die doch etwas aufgeregt waren ... und das, obwohl alle Fenster zu und die Lamellen-Jalousien geschlossen waren. War aber nicht so tragisch.

    Übrigens ... unsere Aymaras sind die idealen Vögel für Morgenmuffel ... die brauchen morgens genauso lange zum wach werden wie ich :D
     
  14. g4eSpunky

    g4eSpunky Guest

    Wunderhübsche Tiere, wirken so elegant... sind bestimmt nicht mit den Kathis verwandt :D

    Man schaue nur mal auf die Schwänze und die erwähnte elegante Körperhaltung ;)

    Dagegen ist ein Kathi ein nasser Sack :D
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Merci!

    Hehe ... na, da tust Du den Kathis aber doch ein bißchen unrecht, oder? Was ich hier und bei www.katharinasittiche.de so gesehen habe, können Kathis z.B. auch recht geschickt klettern und fliegen. Aber stimmt schon, bei der Haltung und der Schwanzlänge sieht man einen Unterschied ... Kathis scheinen mir auch ein klein wenig größer zu sein.

    Wo man die Verwandtschaft aber sofort sieht, ist wenn sie schmusen ... muß ich unbedingt mal fotografieren ... was allerdings nicht die leichteste Übung ist und recht viel Geduld erfordert.
     
  16. Steffi86

    Steffi86 Guest

    Hi =)
    Sorry das ich nicht auf deine PM geantwortet hab! Ich muss dir in vielem zustimmen, die Kleinen sind echt zum Knuddeln! Als sie da waren - naja, wir hatten was größeres erwartet *lach* Aber ich will sie nicht mehr missen. Sie leben bei uns in einer Außenvoliere. Abgetrennt von den anderen (irgendwie trau ich mir nicht, sie zu den anderen zu lassen...), auf alle Fälle macht es Spaß, bei der Voliere zu stehn, sie sitzen vor einem, zirpen und zwitschern einen an. Wenn man innen ist, sie füttern will, oder Stangen rein hängt, sitzen sie fünf Zentimeter vor der Nase gucken einen an und schimpfen so lieblich.. Ach ich liebe sie. :D
    Unsre beiden heißen Hera und Zeus.. Auf dem Bild im Vordergrund Hera, die im allgemeinen auch neugieriger ist. Hmmm, du hast einen nach unten offenen Schlafkasten.. Ich hab nen zuenen.. Weil ich hab beim Transport gesehn, das sie sich auch richtig auf die Seite legen und einschlafen? Ich finde auch man findet viel zu wenig Informationen über diese kleinen Lieblinge.. so stand irgendwo auch, das sie für die Wohnungshaltung nicht geeignet wären (oder irgendwie ähnlich formuliert)? Mich freut aber das es ihnen bei dir so pudelwohl geht!! *gg* Sag mal.. Du sprichst von einem Züchter mit über 30 Aymaras???? Wo ist der?? Wir suchen gerne noch "Nachschub" für die zwei, sie sind ja Schwarmvögel.. Wir würden auch gerne mit ihnen züchten, bzw. es probieren =)
    Ja, was ich sagen wollte, ich denke du wirst keine Probleme kriegen mit zahm werden, denn wir haben sie "nur draußen" und sind nicht ständig um sie rum und sie sind schon sehr zutraulich... (Was übrigens auch bei sittichinfo.de oder so stand..)
    Mir fällt nix mehr ein obwohl ich viel mehr sagen wollte *gg*
     

    Anhänge:

  17. #16 Christian, 2. Januar 2004
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Steffi!

    Naja, das läßt sich nachholen ;)

    Ich find's auf jeden Fall schön, wenn man ein wenig Erfahrungsaustausch betreiben kann. Hast übrigens auch ein sehr schönes Paar.

    Zum Schlafkasten ... ich habe den bewußt so gestaltet, da wir nicht züchten wollen und ein richtiger Schlafkasten zum Brüten ja einlädt. Eine Alternative wäre einen Kasten zu nehmen, der unten zwar zu ist, aber vorne komplett offen.
    Ich dachte mir, da muß man aber viel mehr Reinigungsaufwand betreiben und das Teil dazu ständig aus der Voliere nehmen ... keine gute Idee, dachte ich, da sie anfangs ja sehr scheu waren.
    Zudem würde Maya (Henne) dies wohl auch nicht mögen, da sie immer hinter dem Fenster sitzt, nie vor der Tür, wo man sie ja sehen kann ... verstecken is' halt Trumpf bei Ihr. Bei Yupanka (Hahn) sieht das ganz anders aus ... der liebt es auf dem höchsten Platz zu sitzen ... ein weiches Baumwollseil ... sein absoluter Stammplatz, von wo aus er den ganzen Raum überblicken kann ... wir haben immer ein so ein kleines grünes Nachtlicht brennen. Er schläft also immer ausserhalb des Schlafhauses. Ich hab' schon überlegt die Front auszutauschen gegen eine mit zwei Fenstern, statt Fenster und Tür. Aber ich werde den Verdacht nicht los, daß er seinen Stammplatz beibehalten wird.

    Was Deine Zuchtabsichten angeht ... wie ich gehört habe, geht's meist ab Mitte April los. Ich habe auch mal irgendwo gelesen, daß ein zweites Paar, die Brutstimmung begünstigen soll.

    Der besagte Züchter wohnt im Großraum Koblenz. Wenn Dir das nicht zu weit ist, schick mir eine PN, dann kriegste die Adresse.

    Tja, und daß sie nicht für Wohnungshaltung geeignet sind ist natürlich Unsinn, aber sie brauchen halt viel Platz im Vergleich zu anderen Arten dieser Größe ... sie sind halt sehr lebhaft, wie Du ja weißt.

    Was das Thema Vergesellschaftung angeht, sollten Deine Wellies unproblematisch sein ... teste es doch vielleicht mal vorsichtig an.
    Ich bin bei unseren beiden Paaren jedenfalls sehr zuversichtlich, daß das klappt, zumal wir feststellen mußten, daß die Aymaras voll auf das Wellie-Spielzeug abfahren ... hauptsächlich selbstgebastelte Sachen aus Naturstoffen ... siehe Bild.
    Wir sind schon neugierig auf den ersten gemeinsamen Freiflug ... ich werde dann natürlich berichten.
     

    Anhänge:

  18. Steffi86

    Steffi86 Guest

    ja, genau, jetzt fällts mir ein.. Wegen der Vergesellschaftung, um die Aymaras mach ich mir keine Sorgen *lach* Sondern um die Wellis, Nymphis und Ziegen... Die Aymaras sind kräftig am giften wenn sie den anderen mit gitter dazwischen gegenüber sitzen..

    Wegen Adresse, mal sehen, muss mit meiner Schwester reden =) Achja, was sie echt zum fressen gern haben sind die Vitakraft Kanarienstangen, da gehen die dran wie nix, in ner Stunde ist das Ding leer, die habens auch schon angeknabbert und draufrumgehobbelt als ichs noch in der Hand hatte! (evtl. ne Möglich zur Zähmung? *g*)

    Ich hoffe mal es klappt mit Züchten, ich setze keine großen Ansprüche, wenigstens 2 Jungtiere =) Die Ringe sind sehr teuer und bei der Größe musste man eine 20er Packung kaufen.. (sehr sinnvoll bei einem Pärchen). Ab jetzt sind ja alle Ringe farbig...

    Ich zweifle noch etwas wegen der Winterbeständigkeit.. Sie sind bis jetzt super über die eisigen Tage gekommen. Haben da meistens nur im Schutzhaus gesessen oder direkt gleich durchgeschlafen, nur wenn man davorstand und sie gerufen hat kamen sie raus und haben losgezwitschert *lach*..
     
  19. #18 Christian, 2. Januar 2004
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Ups, bei uns gar nicht ... die Paare haben beide Respekt voreinander und beäugen sich sehr neugierig ... keinerlei Anzeichen von Feindseeligkeit. Unsere Wellie-Henne hätte am liebsten schon Kontakt zur Aymara-Henne aufgenommen, die dann aber von ihrem Hahn abgelenkt wurde.

    Hast Du denn die Wellies mit den Nymphen und den Ziegen zusammen? Mit Nymphen würde mich ja nicht wundern, aber Ziegen?

    Komisch, daß die Aymaras die anderen angiften sollen ... sie werden doch immer als friedliebend beschrieben ... waren sie vielleicht in Brutstimmung? Unsere sind sehr friedlich, wie wir's auch erwartet haben und was uns auch der Züchter bestätigte.

    Merci für den Tip ... unsere stehen total auf Hanf und Rispenhirse ... ich denke, mit ein wenig Geduld werden unsere irgendwann handzahm ... ihre Scheu haben sie ja schon fast ganz verloren. Wenn man bedenkt, daß sie nach 4 Tagen schon auf meinem Kopf gelandet sind, kann ich glaube ich nicht meckern.

    Ihr kriegt das schon hin ... vier bis sechs Eier pro Gelege sind wohl Durchschnitt und sie sollen ja nicht nur einmal pro Saison brüten.

    Ich würde sie Temperaturen unter 10° nicht aussetzen wollen. Das entspricht nicht ihrem natürlichen Lebensraum. Ich meine auch mal gelesen zu haben, daß das nicht zu empfehlen sei, diese Temperatur zu unterschreiten.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Steffi86

    Steffi86 Guest

    mhm...
    weiß nicht, evtl wars auch nur freundliches geplänkel oder so? ja mit ziegen zusammen, das geht doch eigentlich? also ich hab bis jetzt keine probleme gehabt und andere Züchter halten ziegensittiche auch dabei =)

    muss ich paps wohl doch mal antreiben die wärmelampe einzubauen.. oder ich kauf ne große zimemrvoliere und setz sie in mein zimmer, auch ne möglichkeit, ich liebe die kleinen eh ganz dolle =) nur die volieren sind so teuer..

    ja, kolbenhirse kriegen sie noch, und der besitzer vorher hat gesagt, ihnen schmeckt scharfgarbe sehr gut, und sie gehen da auch wirklich gerne dran.
    was für ne mischung fütterst du ihnen? ich bin noch nicht ganz schlüssig geworden, teste, aber sie fressen gut.. da gibts so ne saatenmischung mit allerlei dann ne handvoll wellifutter und soweiter..

    ich habe in ihr schlafhäuschen noch heu hineingetan, sie hättens ja rauswerfen können, habens aber drin gelassen =)

    ja, sie erstmal zum brüten bringen *lach* habe die kastengröße schon irgendwo gelesen und das sie eine röhre/gang zum kasten gerne haben, aber nicht notwendig ist.. naja, übung macht den meister...
     
  22. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again Steffi!

    Naja, ich war mir wegen den Ziegen nicht ganz sicher. Unser Züchter meinte, mit Wellies würde es wahrscheinlich sogar gemeinsam in einer entsprechend großen Voliere klappen, wenn genug Ausweichmöglichkeiten bestehen. Ich denke, gemeinsamer Freiflug sollte auf jeden Fall kein Problem sein, aber bei Euch sind die Gegebenheiten ja anders. Probleme kann's eigentlich nur in Form von Revierkämpfen geben ... Vorsicht ist bei Vergesellschaftungen ja grundsätzlich angebracht.

    Ja, aber wenn sie täglich genug Freiflug haben, reicht auch eine kleine Voliere. Was die Kosten angeht, kann man mit Eigenbau viel Geld sparen ... im Zubehör-Forum findest Du Hinweise dazu ... beliebt ist wohl ein Ikea-Regal umzufunktionieren.

    Naja, die Empfehlungen in der Literatur sind ja auch total unterschiedlich. Wir haben uns an unserem Züchter orientiert und verfüttern einen Mix aus zwei Mischungen:

    1. Großsittich-Mix ohne Sonnenblumenkerne
    2. Wildsamen-Mix (da fahren sie voll drauf ab)

    Ich kann die genaue Zusammensetzung ja mal raussuchen, wenn's Dich interessiert.
     
Thema:

Aymaras - erster Freiflug (mit Fotos)

Die Seite wird geladen...

Aymaras - erster Freiflug (mit Fotos) - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Vogelnetzwerk.de Fotos

    Vogelnetzwerk.de Fotos: Hallo! Vielleicht ist es schon jemanden aufgefallen? Es wurden einige Bilder neu eingestellt, die falsch betitelt sind. Wer ist als Modi für die...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...
  5. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...