Beleuchtung , bin überfordert

Diskutiere Beleuchtung , bin überfordert im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich möchte mich in diese Diskussion gerne noch mit ein paar Fakten zum Thema EVG und E-Spar-Lampen einmischen. Es wurde bereits der Unterschied...

  1. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich möchte mich in diese Diskussion gerne noch mit ein paar Fakten zum Thema EVG und E-Spar-Lampen einmischen.

    Es wurde bereits der Unterschied zwischen einer E-Sparlampe von Ikea und Einer von Lidl erwähnt. Die EVGs in den Energiesparleuchten sind gänzlich anders konzipiert als die, die man in "herkömmlichen" Leuchtstofflampen findet. Für eine Energiesparlampe ist das EVG hochspezialisiert und exakt an die Bedürfnisse angepasst. Außerdem ist dort eine künstliche Verkürzung der Lebensdauer schon sozusagen "eingebaut", weil die Bauteile durch Wärme schneller altern. Billige Varianten sind nach 1000 bis 1500 Einschaltvorgängen hinüber.

    Das EVG für eine "normale Leuchtstoffröhre" mit T5 oder T8 Fassung ist etwas anders. Zum einen ist es auf Langlebigkeit ausgelegt. Schließlich ist es was anderes, nur das Leuchtmittel durch Eindrehen zu tauschen, oder gleich die ganze Lampe mit wegzuwerfen. Die Büro- und Fabrikbesitzer würden sofort protestieren, wenn sie einmal im Jahr mehrere tausend Euro für komplett neue Lampen ausgeben dürften ;-)
    Der andere Unterschied ist, dass ein EVG in einer konventionellen Leuchtstoffleuchte für mehrere verschiedene Röhren - unterschiedliche Leistungsaufnahme, unterschiedliches Startverhalten - ausgelegt ist. Wenn man heute eine Lampe mit EVG kauft, findet man dieses baugleiche EVG in den Lampen aller Leistungsklassen des selben Herstellers. Das ist auch deutlich billiger und der Wirkungsgrad ist nicht schlechter.

    Es gibt eine kleine Faustregel, die vielleicht hilft: Bei T8-Röhren kann man nicht davon ausgehen, dass immer ein EVG in der Lampe eingebaut ist. Das heißt hier trifft man durchaus auch noch auf konventionelle Systeme aus Drosselspule und Starter. Bei T5-Lampen ist generell immer ein EVG eingebaut. Die Birdlamp von Arcadia gibt es als T5-Röhre meines Wissens nach in 30 und 45cm. Alle anderen Größen sind für T8-Fassungen konzipiert. Alternativen sind etwa Vollspektrum-Röhren von Narva oder LifeLite mit T5-Fassung und 80W Leistung.


    Wie in anderen Threads aber schon mehrfach von anderen Nutzern erklärt: Die Ausbeute an UV-Strahlung ist bei allen Leuchtstofflampen sehr gering. Wenn der Abstand der Sitzgelegenheiten der Tiere zu den Röhren zu groß ist, werden sie von dem für sie wichtigen UV-Licht wenig bis gar nichts haben. Desweiteren altern diese Röhren verhältnismäßig schnell und der ohnehin geringe UV-Anteil wird schnell winzig. Bei einer täglichen betriebsdauer von 8 Stunden kannst Du die Röhre 3x in 2 Jahren tauschen.
    Auch wenn ich mir damit nicht gerade Freunde mache: Die Birdlamp ist vergleichsweise teuer, bietet kaum Vorteile gegenüber preiswerteren Alternativen mit unwesentlich geringerem UV-Anteil und man sollte zumindest überlegen, ob man gewillt ist, sich eine Quelle für schädliche Gase ins Haus zu holen, denn das haben eigentlich alle LS-Lampen gemeinsam.

    Wenn Du rein für die Tiere etwas Gutes tun willst, solltest Du dich mal mit Entladungslampen befassen. Da gibts in diesem Forum tolle Hinweise und Erklärungen. Such einfach mal nach dem Begriff HQI-Lampe bzw. HQI-Leuchte.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo, soweit ich weiss, sind Leuchtstoffröhren mit Vollspektrumröhren - für Unwissende wie mich am besten T5 gleich mit Strippe dran, die in die Steckdose passt - immernoch die einzige und beste Möglichkeit, eine gewisse Grundhelligkeit ins Zimmer zu bringen.
    Alle anderen Lampen sind meines Wissens "nur" für Sonnenspots geeignet.
    Mit persönlich ist diese Grundhelligkeit (auch wenn es nach wie vor nur "Dämmerstunde" simuliert, hat es die Aktivität der Vögel spürbar erhöht - trotz zwei grosser Fenster) wichtiger als ein Sonnenspot (mit UVB).
    Im Idealfall hat man natürlich beides!! - aber Vitamin D (für das man das UVB ja braucht), kann ich auch so zufüttern. Einfach nur Licht zum Sehen hingegen nicht.
    Jedenfalls, ich denke, hier sollte man bei der Beleuchtingsplanung immer unterscheiden, was man eben will: Das volle Programm oder "nur" mehr Helligkeit - und im letzteren Falle lieber ein paar Röhren als einen Spot.
    Viele Grüße,
    Saja
     
  4. Susi2

    Susi2 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke ihr Beiden. @Sven: die Exo Parrot Lamp, die ich zusätzlich zu der T5-Röhre verwenden möchte, ist eine Hochdruck-Entladungslampe. Das müsste dann doch passen, oder? Die Röhre wäre ja nur für die nötige "Grundhelligkeit", nicht als alleinige Lösung. Die würde ich dann auf jeden Fall den ganzen Tag brennen lassen, die Exo je nachdem, wie ich zuhause bin, einige Stunden.
    Jetzt nochmal meine Frage: ist die Kombi aus einer Narva Bio Vital-Röhre und Exo Parrot Lamp sinnvoll? Würde jetzt gern mal alles bestellen, damit meine Vögel nicht länger im Dunkeln hocken müssen...
    Und wenn das so in Ordnung geht: in welcher Höhe über der Voliere soll ich das Zeug anbringen? Ich möchte ja einerseits alles gut beleuchten, aber andererseits meine Vögel beim Freiflug (wenn sie den denn jemals wieder nutzen sollten...) nicht gefährden.
    Kennt ihr zufällig einen Shop, bei dem ich die Röhre mitsamt Leiste und sinnvollem Reflektor kaufen kann (die Exo würde ich bei Rico's bestellen)? Ich möchte ungern in dreierlei Shops Versandkosten zahlen...

    Liebe Grüße
    Susi
     
  5. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde das über Amazon oder so mal versuchen. Wenn Du den EAN-Code hast, ist das der beste Weg. Ansonsten mit einer möglichst exakten Bezeichnung suchen. Wenn Du für die Narva-Röhre einen Anbieter gefunden hast, schau einfach, ob der nicht auch gleich eine Leuchte mit EVG und Reflektor bieten kann. Übrigens: Vielleicht ist das Overkill bei Dir, aber überleg mal, ob Du ein dimmbares EVG haben wollen würdest. Die Dinger kosten nicht viel Aufpreis.
     
  6. Susi2

    Susi2 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ok, dann schau ich mal, ob ich einen geeigneten Shop finde. Sonst muss ich halt mit der Röhre in den Baumarkt rennen... wieviel Watt soll die Röhre haben (hängt dann über einer New Madeira Double)? Ist die mit 80 W ok, oder reicht da auch weniger? Mehr als eine Röhre möchte ich eigentlich nicht aufhängen, daher sollte sie schon die knapp 1,50 m Länge haben, denke ich.

    Liebe Grüße,
    Susi
     
  7. Susi2

    Susi2 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    *hochschieb* Könnte mir noch jemand sagen, wieviel Watt die Narva-Röhre haben sollte? Will ja weder zu viel noch zu wenig nehmen... Danke!
     
  8. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Susi, so viel wie möglich, es gibt kein zu wenig!
    Also, was Dein Platz und/oder Dein Budget hergibt.
    Viele Grüße,
    Saja
     
  9. Susi2

    Susi2 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank schonmal für all die Infos. Ich habe mich jetzt für folgende Röhre/Lichtleiste entschieden:
    http://www.leuchtmittelmarkt.com/themes/suche/index.php?sucheallgemein=1010000093
    http://www.leuchtmittelmarkt.com/themes/suche/index.php?sucheallgemein=1000113192+

    Könnt ihr mir noch sagen, in welcher Höhe über dem Käfig ich die Leiste an die Wand schrauben soll? Und wo ich einen geeigneten, aber nicht zu teuren Reflektor bekomme?
    Der Sonnenspot folgt dann, wenn ich wieder Geld habe...

    Liebe Grüße,
    Susi
     
  10. Kade1301

    Kade1301 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Dezember 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Also ganz ehrlich, ich finde, du gibst da zu viel Geld aus... (ansonsten würde die Kombination schon passen). Beim gleichen Händler hab' ich meine Leuchtstoffröhren gekauft, aber seine Lichtleisten waren mir zu teuer (Osram halt - sprich, man hat dann eine hochwertige Röhre übrig, weil in der Lichtleiste auch schon eine drin ist). Ich hab' meine schliesslich im Elektrofachhandel in der nächsten Kleinstadt gefunden (der Laden war ein Tipp meines Elektrikers - aber in D gibt vielleicht auch das Branchenbuch was her). Und du brauchst deine Röhre nicht in den Laden mitzunehmen - Angabe von Durchmesser (T5 oder T8 (acht, falls da wieder ein Smiley kommt)), Wattstärke (die bestimmt die Länge) und Bestehen auf EVG reichen.

    Übrigens habe ich das Gefühl, dass die T5-Lampen "modern und schick" sind, und das extra bezahlt werden muss. T8-Röhren und Lichtleisten scheinen billiger zu sein (auch mit EVG - ob eines drin ist, kann man ja erfragen, wenn's nicht in der Beschreibung steht). Bei Conrad gibt's 'ne T8-Lichtleiste für 2 x 58 W für 25 Euro (wobei ich die nicht unbedingt empfehlen würde, nach dem, was in den Bewertungen steht - aber mal so als Anhaltspunkt für den Preis).

    Die Strippe mit Stecker dran kann man selbst hinbasteln, wenn man keinen guten und bezahlbaren Elektriker an der Hand hat (ist auch nicht viel anders, als 'ne Deckenlampe mit Glühbirne anzuschliessen). Oder eben die Lichtleiste statt der vermutlich jetzt vorhandenen Deckenlampe anschliessen (lassen).

    Leuchtstoffröhren leuchten einen Raum umso besser aus, je höher sie angebracht sind (bei mir bringen die 2 Röhren oben im Giebel, ca. 3,50 m hoch, geschätzt genauso viel wie die 4 Röhren in 2,20 m Höhe). Ich würd' sie daher an die Decke schrauben - kann aber sein, dass die Vögel das anders sehen. Vielleicht hat daher einer der "Vogelbeleuchter" eine andere Meinung.

    Ciao, Klara
     
  11. Susi2

    Susi2 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Klara,

    danke! Da ich ein absoluter Technik- und Elektronikdepp bin (wie schließt man eine Deckenlampe an??), möchte ich doch lieber eine fertige Lösung, die ich nur noch einstecken muss. Die T8-Röhren verbrauchen meines Wissens einiges mehr an Strom, und dann das Theater mit dem EVG... auch hier ist mir die "komplette" Lösung doch lieber. Ich finds nur auch ziemlich teuer (bin wie gesagt arbeitslos, und im Moment prasseln die Zahnarzt- und Tierarztrechnungen auf mich ein...), vielleicht schau ich mal im örtlichen Fachhandel, ob ich da was günstigeres finde.
    Bleibt jetzt noch die Frage nach der Anbringungshöhe (gibt es dieses Wort??) und dem Reflektor...

    Liebe Grüße,
    Susi
     
  12. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Susi,

    google doch mal nach Euro Zoo Dual Wave. Das sind eigentlich T5-Einheiten für Terrarien mit 2 Röhren. Ich habe so ein System auf meinem Käfig aufliegen. Ist gleich incl. Reflektor und Schutzscheibe. Je nach Vögel solltest du aber etwas Abstand zum Käfig haben, sonst knabbern sie daran. Der Abstand sollte aber auch so gering wie möglich sein, da ja das UV-Licht der Narva-Leuchte wirken soll und je weiter das vom Käfig weg ist, desto weniger kommt an.
     
  13. Susi2

    Susi2 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Huhu Elmo,

    danke. Auf den Käfig kann ich nix legen, weil da div. Spielplätze und eine Korkröhre stehen - wird zwar im Moment alles nicht genutzt, aber irgendwann werden die Herrschaften ja wieder rauskommen... daher muss ich das Teil auf jeden Fall an die Wand schrauben. Ich hab halt immer Angst, dass die Wellis von der Röhre geblendet werden, wenn sie den ganzen Tag da reinschauen müssen.
     
  14. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hmm... ich hätte jetzt bei Wellis keine großen bedenken, dass die so viel dran knabbern können. Und vom Abstand her auch nicht. Wenn es blendet, dann schauen die auch nicht rein. Ein UV-Spot ist da sehr viel heller, als eine T5-Röhre direkt über dem Käfig...

    Hier mal noch ne Variante zur Wandmontage (hoffe ich mal, ist eigentlich ne Unterbauleuchte, aber ich gehe davon aus, dass man die auch an die Wand montieren kann)

    guggst du

    Nachteil: Nur eine Röhre...

    @Ingo: Wenn ich hier einen Fehler drin habe, bitte was sagen..
     
  15. Susi2

    Susi2 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elmo,

    naja, wenn die Röhre direkt über dem Käfig ist, haben die Vögel ja keine Chance, nicht reinzuschauen ;-) Danke für den Link, ich glaube aber nicht, dass diese Leuchte geeignet ist - da ist schon ein Reflektor dran, ich wollte aber auf jeden Fall einen Doppel-Ellipsoid-Reflektor zum Aufstecken. Dass es nur eine Röhre ist, hätte mich jetzt nicht gestört, mehr will ich eh nicht. Werde die nächsten Tage wohl mal durch die Baumärkte ziehen und da schauen, was so geboten wird. Muss ich da was beachten wegen HO-Röhre oder so?

    Liebe Grüße,
    Susi
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Kade1301

    Kade1301 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Dezember 2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Susi (ist vielleicht zu spät, für dich, aber das Problem taucht früher oder später auch für andere auf), 'ne 58-Watt-Röhre verbraucht 58 W - egal mit welchem Durchmesser. Die Frage ist nur, ob die T5 bei gleichem Verbrauch ein bisschen mehr Licht gibt. Aber rechne dir mal aus, was dich 100 W - das wäre, wenn 10 Stunden am Tag angeschaltet, eine Kilowattstunde pro Tag - kosten. Und dann rechne aus, wie lange es braucht, bis sich der Preisunterschied zwischen den Lampen amortisiert. Und dann weisst, du, ob es sich lohnt oder nicht.

    Und mit einem EVG gibt's kein "Theater" - das ist ein Bauteil, das in die Lichtleiste entweder eingebaut ist oder nicht. Deckenlampen anschliessen gehört für mich zu den überlebensnotwendigen Grundkenntnissen des modernen, in der industrialisierten Welt lebenden Menschen - wenn du's nicht kannst, sollte es in deiner Umgebung eigentlich einen netten Menschen geben, der's für dich macht. Dem schaust du dabei zu und dann kannst du's auch (nur nicht vergessen, die Sicherung rauszudrehen/auszuschalten).

    Ciao, Klara
     
  18. Susi2

    Susi2 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Klara,

    danke für deine Antwort. Da es mir in letzter Zeit gesundheitlich ziemlich schlecht ging, habe ich darauf verzichtet, ewig durch irgendwelche Baumärkte zu ziehen. Ich habe jetzt die von mir ursprünglich favorisierte Kombination bestellt, muss allerdings noch ein paar Tage auf die Lieferung warten, da ein Teil nicht lieferbar ist.
    Deckenlampen musste ich noch nie anschließen, weil das immer mein Vater macht (meine Eltern wohnen direkt neben mir) - bisher habe ich dabei aber noch nie so genau zugeschaut.
    Sobald ich wieder Geld habe, kommt noch ein Sonnenspot über die Voliere, jetzt ist mir erstmal die Grundausleuchtung wichtig, damit die Piepmätze mal wieder ein bisschen lebendiger werden...

    Gruß,
    Susi
     
Thema: Beleuchtung , bin überfordert
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. narva biovital t5 80w evg eingebaut