Bild von Kiki und Charlie

Diskutiere Bild von Kiki und Charlie im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo Zusammen, hier ein ganz neues Bild von der (leider nackerten) Kiki und der (halsnackerten) Charlie bei ihrer Lieblingsbeschäftigung:...

  1. #1 Susi & Kaki's, 3. Dezember 2002
    Susi & Kaki's

    Susi & Kaki's Guest

    Hallo Zusammen,

    hier ein ganz neues Bild von der (leider nackerten) Kiki und der (halsnackerten) Charlie bei ihrer Lieblingsbeschäftigung: Demontage :D
    Habe noch keine Möglichkeit gefunden, das ganze etwas zielgerichteter beeinflussen zu können.
    Oder doch :) früher als ich noch Kleinholz zum Anfeuern brauchte...

    Liebe Grüsse von Susi
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Susi & Kaki's, 3. Dezember 2002
    Susi & Kaki's

    Susi & Kaki's Guest

    und hier ist Charlie noch besser zu sehen.

    Grüsse nochmal von den PapaNackageis und Susi
     

    Anhänge:

  4. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Ach jeh

    Hallo Susi,

    find ich klasse dass Du Deine beiden uns mal bildmässig vorstellst. :)

    Aber das ist ja echt zum heulen mit Kiki - da sieht ja meine Lissi noch gut aus :(

    Ist Kiki ansonsten "fit"?

    Aber trotzdem - sie sehen beide soooooooo lieb aus - eben Kakaduaugen, man schmelzt dahin :)

    Habe auch einige Bilder hier von einer mittleren GHK Henne, ähnlich Deiner Kiki, sie wohnt gute 100 km von mir entfernt.

    Musste jetzt betr. der Geschichte Deinen beiden (bin ja ehrlich ;)) kurz überlegen - habe mir aber soeben den im März begonnen Thread von Dir "Gewohnheitsrupfer", welchen ich Anfang Nov. wieder "geholt" habe, durchgelesen.

    Zu den Büchern etc. nochmal: Alles muss man nicht haben bzw. kaufen, vieles ist echt überzogen vom preis, Du bist hinterher enttäuscht.

    Ich denke die Bücher "Neues Heilen Vögel" von Sonnenschmidt sowie "Verhaltensstörungen" von Lantermann sind eine gute Anlage.

    Betr. Farbtherapie kannst Du Dir das einmal anschauen:

    http://www.tierkinesiologe.de/FARBTH_1.HTM

    http://www.farbenundleben.de/farbtherapie_voegel.htm

    Zum Rupfen/Gefieder fand ich dies noch intressant:

    http://www.sittich-info.de/?/medizin/berichte/k1.html

    http://www.sittich-info.de/?/medizin/berichte/k1.html

    K1 kannst Du in der Apotheke kaufen, ist nicht so teuer, heisst "Kanavit Tropfen" (Wirkstoff Phytomenadion), von medphano Rüdersdorf.

    Ich weiss jetzt zwar nicht ob meine Antwort so ganz nach Deinem Sinne ist, :~ - Du wollstest uns ja netterweise einfach Kiki und Charlie vorstellen. :)

    Ich hoffe Du fasst meine Vorschläge nicht falsch auf, ich will mich nicht aufdrängen. :)
     
  5. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Hallo Susi,
    vielen Dank für die netten Bilder.Schade, das Kiki das Ausziehen nicht lässt:( .
    Aber trotzdem sind sie wunderschön,die inneren Werte zählen.
    Und wie Inge schon sagte,diese Kaka-Augen,wer kann da schon wiederstehen;) .
     
  6. #5 Susi & Kaki's, 4. Dezember 2002
    Susi & Kaki's

    Susi & Kaki's Guest

    Hallo Inge,

    vielen Dank für deine ausführliche Antwort und die Ratschläge:)

    Als ich den Link zu dem Bericht mit den kranken Wellensittichen gelesen habe und dem therapieerfolg mit K1 habe ich mich an zerfetzende pro und kontra Diskussionen darüber in einem Hundeforum erinnert.
    Eben habe ich nochmal über Menadion nachgelesen, K1 K2 K3 wobei das schädliche (gefährliche) das K3 sein soll. Ich möchte noch mehr Informationen sammeln.

    Bei Kiki bin ich mir sicher, dass das Rupfen mit dem Geschlechtstrieb zusammenhängt. Denn im Sommer, den sie tagsüber in einer Freivoliere (8 Kubikmeter) verbrachten wuchsen Schwanz und Flügelfedern immer wieder nach.
    Im Januar begann dann immer das vermehrte Rupfen bis Schwanz und Flügel wieder kahl waren.
    Dieses Jahr durch meinen Umzug und Neuanfang bedingt (alte Freivoliere konnte nicht mit umziehen, da das Holz zu morsch geworden war) hatten Kiki und Charlie keinen "Freisommer".
    Darum sieht Kiki auch fürchterlicher aus als sonst um diese Jahreszeit.
    Für alle, denen Kiki leidtut kurz die Geschichte wie "es" begann.

    Kiki kam vor 22 Jahren als Tierschutzfall zu mir. Sie war unendlich scheu aber noch wunderschön:(. Ich hatte für sie ein extra Vogelzimmer zusammen mit einer 4 Kubikmeter großen Zimmervoliere mit Wellis, Kanaris und Zwergwachteln.
    Eineinhalb Jahre später zog ich in eine kleine Wohnung. Für Kiki muss eine Welt zusammengebrochen sein, weil sich die Welt plötzlich nicht mehr nur um sie drehte. Sie musste sehen wie meine Zuneigung auch einem Hund und einer Katze gehörte.
    Da fing das Rupfen an. Ein halbes Jahr später wieder Umzug und kurz darauf ein Gelbwangenkakadu als Gesellschaft. Leider mochten die beiden sich überhaupt nicht.
    Als Charlie kam war das Rupfen schon so fortgeschritten, dass Kiki jetzt selbst Charlie rupft :(

    Aber *dreimalaufholz* es geht ihr gut, sie ist lustig und gesund. Im Lauf der Zeit hat sie wohl eine dicke Haut entwickelt. (Hat sie auch gebraucht bei 15 Jahren Ofenheizung und Temperaturschwankungen von 5 - 22 Grad im Winter).
    Jetzt mach ich mir Sorgen über die eventuelle Schädlichkeit von Zentralheizungen :?
    Dafür haben jetzt beide einen Winter-Fensterplatz im Esszimmer und eine Zimmervoliere ist geplant.

    Von der Farbtherapie denke ich bei Kiki an Pink, Orange und grünes Licht, weil da eher die psychischen Faktoren dominieren.

    Liebe Grüsse von Susi

    Anbei noch ein Bild von Kiki mit ihrem fixierenden "Hundetratzer"Blick von der Tischkante. Sie hat nur vor Menschen panische Angst.
     

    Anhänge:

    • kiki.jpg
      Dateigröße:
      12,4 KB
      Aufrufe:
      221
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Inge, 4. Dezember 2002
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2002
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Susi,

    erst mal danke für die Geschichte - es ist nicht immer einfach, in allen Situationen die das Leben für uns bereithält allen gerecht zu werden. Wahrscheinlich hätten viele in Deiner Lage einfach "auifgegeben" - aber Du bemühst Dich nach so vielen Jahren immer noch sehr für Kiki und nimmst es nicht einfach hin. Dafür mein Kompliment an Dich.
    War hier auch schon in Bezug auf Vögeln ...

    Hier noch was über K1:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=17006

    Und hier ne Futterdiskusion, im Laufe dieser kommt das K1/K3 zur Sprache
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=24484

    Falls Du diese Links noch nicht kennst:

    http://www.vitamin-k1.de

    http://home.t-online.de/home/a.goldinger/vitamink.htm

    http://www.mediatime.ch/gemuese/index.htm

    Bis dann :0-
     
  9. #7 Susi & Kaki's, 5. Dezember 2002
    Susi & Kaki's

    Susi & Kaki's Guest

    Hallo Inge,

    alles seehr interessant!
    Und die (endlos-)Liste mit den Nahrungsmitteln indenen K1 enthalten ist.
    Darum denke ich, dass Kiki mit der Nahrung genug aufnimmt und gebe mal noch nix dazu.

    Ach ja...aufgegeben habe ich eigentlich schon, aber ein Rest Hoffnung ..:))))
    dass sie wenigstens die Charlie in Ruhe läßt, Federn wachsen sicher keine mehr :k

    Liebe Grüsse an dich und die ganze Bande
    von Susi
     
Thema:

Bild von Kiki und Charlie