Dramatische Bilder aus Spanien

Diskutiere Dramatische Bilder aus Spanien im Forum Hühner + Zwerghühner im Bereich Hühner- und Entenvögel - Bitte helft den armen Hühnern mit eurer Unterschrift, und indem ihr diese Petition teilt: Fleischskandal: Lidl muss handeln! • Albert Schweitzer...
Hei,

na dann oute ich mich (bzw meine ganze Familie) mal als carnivore!
Wir jagen und verarbeiten dieses Fleisch gerne. (Reh, Wildschwein, Dachs, Biber, Höckerschwan und sogar Krähe)
Wir halten selbst Hühner, weil wir nicht mal mehr gewerbliche Bio-Huhn Haltung in Ordnung finden.
Enten halten wir auch und meine Frau sagte mal: Lieber schlachten wir die, bevor wir sie in eine Haltung abgeben, die schlechter als unsere ist!
Wir jagen mit fleischfressenden Tieren andere Tiere.
Meine Tochter reitet und wir gehen zum Pferdemetzger.
Kaninchen gibt es auch aus eigener Nachzucht.
Unser Sofa ist voll mit Fellen von Kaninchen, Fuchs, Dachs, Marder und Biber. Es fühlt sich toll an darauf zu liegen. Wenn schon ein Tier sterben musste, dann soll es den größtmöglichen Nutzen bringen. Fellgerben ist in Deutschland zwar echt unwirtschaftlich, aber würde ich das Fell einfach so weg werfen, würde ich mich wahrscheinlich so schlecht fühlen wie ein Veganer im Pelzmantel.

Ich empfinde das als "ganzheitlich". Wenn ich mal sterbe sollen zumindest noch Würmer und sonstiges was von mir haben. Mich an einen Löwen verfüttern wäre auch okay, aber der täte mir leid, weil ich hoffe, dann schon sehr zäh zu sein. ;-)

Es muss nicht jeder Tiere schlachten können, aber es sollte sich jeder bewusst sein, wo seine Nahrung her kommt!
Vegan ist für mich eine "Ersatzreligion", die sich weit von Natürlichkeit und Verantwortungsbewusstsein entfernt hat.

Leider vergesse ich immer wieder, dass so zu leben ein Privileg ist! Ein Stadtmensch aus der Großstadt wird so niemals leben können.
Und auch die wollen versorgt werden...


Viele nachdenkliche Grüße

Tom
 
Dachs kann man essen ? Wusste ich nicht. Schmecken die überhaupt? Aber es stimmt irgendwie. Der Mensch ist Meister der Verdrängung. Wir hatten mal einen Garten mit Hühnern , Enten , Forellen. Die hatten ein gutes Leben , bestes Futter und waren den ganzen Tag draußen. Die wurden auch irgendwann geschlachtet. Die Nachbarn haben uns schief angesehen und irgendwann mal gefragt ,, tut ihnen das nicht leid ? ". Da habe ich gesagt,, essen sie kein Fleisch? " Doch , doch...Aber die Tiere haben ja auch mal gelebt. Ist halt bloß anonym. Schön sauber verpackt und zerteilt. Wahrscheinlich hatten die auch nicht so ein gutes Leben.
 
Stimmt , wenn man die Tiere kannte hat man mehr Respekt. Und wie schon gesagt,, Qualität von Qualität " Es muß auch nicht jeden Tag Fleisch auf den Teller.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Tom

Respekt, du machst es m.M. nach richtig. Und ich bin mir sicher, die Tiere die auf deinen Teller kommen, hatten ein sehr viel besseres Leben, als es die meisten anderen Tiere, die (nicht nur) in deutschen Pfannen schmoren.

Besonders gut finde ich, dass du auch die Felle, einfach so viel wie möglich von den Tieren Verwertung findest, um so wenig "Tier" wie möglich im Abfall zu entsorgen. Ich muss grad ein wenig an Bushcraft denken, die verwerten auch alles, und das ist auch richtig so.

Was ich aber gar nicht akzeptieren kann, das ist Qualhaltung, oder sogar dass die Tiere geschlagen, getreten, oder das Fell bei lebendigem Leib abzogen wird. Daunenrupfen und Stopfmast verurteile ich zutiefst.

Ich guck von Montag bis Freitag abends ein Podcast eines Texaners. Dieser Mann, so gross wie ein Baum, kann auch keine Tiere töten, genau wie ich. Er behauptet, die ältesten Hühner in ganz Texas zu haben :D
 
Wie haben es die Urvölker gemacht? Sei es nun Amerika , Afrika usw. Die haben von einem Tier nichts weg geworfen. Sogar von den Knochen wurden noch Werkzeuge , Nadeln und der Gleichen gemacht. Der Bison Magen wurde ein Kochtopf und von den Häuten machte man Kleidung oder Zelte.
 
Hallo Owl,

da kann ich Dir vollkommen zustimmen! Besonders zum Thema Qualhaltung!
Im Abfall landet bei mir sowieso kaum was vom Tier. Das kommt zurück in die Natur. Da hat es noch seinen Zweck zu erfüllen!
Den Link von Esth finde ich auch gut! Ist quasi das Gegenteil von "Berührungsloser Verpackung für Fleisch".

@Charlette: Dachs schmeckt hervorragend! (Krähe nicht)


Grüße

Tom
 
Hallo Tom

Im Abfall landet bei mir sowieso kaum was vom Tier. Das kommt zurück in die Natur. Da hat es noch seinen Zweck zu erfüllen!

Genau so sollte es immer gemacht werden. Was du zurück in die Natur gibst, kann bestenfalls sogar wilde Prädatoren vom Grundstück fern halten.
 
Bei uns in der Nähe hatte mal eine Vereinsgaststätte Krähe auf dem Speisenplan. Von dem Schreck hab ich mich immer noch nicht erholt. Seither meide ich nicht nur diese Gaststätte, sondern auch andere Sportgaststätten. Natürlich sieht das jeder anders, aber für mich sind Krähen Wildvögel und damit meine Freunde.
 
Widerlich, die Haltung und der Umgang mit den Tieren :k. Mir wird richtig übel.
Die armen Hühner :traurig:.
 
Ist ja furchtbar. Das kann man gar nicht zu Ende lesen. Wer so mit Lebewesen umgeht ist in meinen Augen völlig verroht. Gut das ich bei Lidl kein Fleisch kaufe :nene:
 
Ich sehe es mir nicht mehr an, es belastet mich so sehr und ich kann dann nicht schlafen, wenn ich an die armen Wesen denke, wird mir übel, obwohl ich nichts von dem sehe, weiß ich dass es schlimm sein muss.
Es ist für mich unerträglich.
 
Warum seit ihr schockiert? Die Zustände sind seit Jahren bekannt und nicht nur bei Geflügel. Tiertransporte

Ein Grillhähnchen für 3-4 € kann nicht tierfreundlich aufgezogen worden sein.

Leider lassen sich zu viel Menschen nur vom Preis lenken und werden dabei Gehirnblind. Es gilt Masse statt Klasse und alles andere ist egal. Außerdem wenn alles Bio wäre könnte die enorme Nachfrage gar nicht befriedigt werden.

Um ein Huhn tiergerecht und artgerecht aufzuziehen muss der Endpreis bei ca 20 € pro Huhn liegen. Da kann man sich höchsten einmal im Monat ein Huhn leisten. Ähnlich sieht es bei anderem Nutzvieh aus. Würde aus meiner Sicht auch reichen.

Hier mal z.B.die Preise von artgerecht aufgezogenen Hühnern. Schwanken je nach Region.
Im Vergleich ein tiefgefrorenes Hähnchen bei der Metro kostet 5,39 €

Ich habe heute den Fleischverbrauch für Haustiere gehört
Amerika
Deutschland
 
Sage ich doch , lieber einmal in der Woche Fleisch aber gutes. Und stimmt wenn das Fleisch zu billig ist kann es nicht gut sein. Wir haben früher mal selbst Hühner gehalten , da kostete ein Masthahn Küken schon um die 3 € wenn man es kaufte. Und da hat es noch nicht's gefressen. Mit den Tiertransporten das ist ja lange bekannt. Ändert sich aber auch nicht's. Die große Masse will doch Billigfleisch. Die merken auch noch nicht mal das ein vernünftig aufgezogenes Tier viel besseres Fleisch hat.
 
Ich kenne noch die Schnitzel die in der Pfanne 50% kleiner und zäh wurden. Das war in den 70igern.
 
Die kenne ich auch noch :D Wir essen inzwischen gar kein Schwein mehr. Ab und zu Wildschwein. Ist zwar auch Schwein schmeckt aber viel besser.
 
Ich kenne noch die Schnitzel die in der Pfanne 50% kleiner und zäh wurden. Das war in den 70igern.
Lange ist es her...
Mir hat damals unser Schlachter verraten, dass er sein Schweinefilet erst ins TK-Fach legt und nach zwei Tagen auf einem Teller im normalen Kühlbereich auftaut, dann ist der Fleischafft rausgelaufen und man hat nicht mehr so viel Wassr in der Pfanne.:zwinker:
Pfiffig?
Stimmte tatsächlich, damals vor gut 50 Jahren aß ich noch Fleisch, wenn Spargelzeit war, gehörte eine Schnitzel oder ein Filet mit dazu.
Heute schmeckt mir der Spargel besser mit Butter und Salzkartoffeln.
Schweinefleich war lange das billigste Fleisch, weiß nicht wie es sich jetzt anlässt.
Mir auch egal, die Fleischtheke besuche ich nicht.
Was ich schlimm finde? Wurst :k
 
Ob man das Fleisch in's Kühlfach legt oder nicht es bleibt trotzdem das gleiche Fleisch. Wird wahrscheinlich nur trocken und zäh. Wurst esse ich auch nicht viel. Da gibt's aber auch gute. Blos nicht im Supermarkt.
 
Thema: Dramatische Bilder aus Spanien

Ähnliche Themen

owl
Antworten
5
Aufrufe
1.055
Charlette
Charlette
Hoppelpoppel006
Antworten
13
Aufrufe
1.319
Hoppelpoppel006
Hoppelpoppel006
N
Antworten
32
Aufrufe
6.080
Niklas
N
azring
Antworten
30
Aufrufe
3.231
Max78
Max78
P
Antworten
10
Aufrufe
1.561
Sammyspapa
Sammyspapa
Zurück
Oben