Dramatische Bilder aus Spanien

Diskutiere Dramatische Bilder aus Spanien im Forum Hühner + Zwerghühner im Bereich Hühner- und Entenvögel - Bitte helft den armen Hühnern mit eurer Unterschrift, und indem ihr diese Petition teilt: Fleischskandal: Lidl muss handeln! • Albert Schweitzer...
Das Soja wird aber fast nur für die Ernährung von Nutztieren benutzt.
Das stimmt nicht.
Tofu und Tempeh sind Sojaprodukt, außerdem sind viel Zusatz und Geschmacksstoffe sowie Farbstoffe und Zucker bzw. Salz zugesetzt
Seitan ist ein Produkt aus Aus Weizeneiweiß (Gluten.

Tricks der Industrie: Das steckt wirklich in vielen Fleischersatz-Produkten
Wie gesund sind Fleischersatzprodukte?
Ist veganer Fleischersatz aus pflanzlichem Eiweiß gesund?

Fazit nur wenn man es selber macht ist es auch gesund?

Ehe ich veganer würde würde ich auf Insektenburger umsteigen.
Ich kaufe einmal im Jahr Fleisch und zwar das von den überzähligen Widschweinen vom Jäger.
Das finde ich humaner als Fleisch aus den Massentierhaltungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich kann nur wiedergeben, was ich weiß, wenn ich falsch liege, darf und soll man mich natürlich korrigieren!
KLICK
Fazit nur wenn man es selber macht ist es auch gesund
Mir ging es nicht darum, ob es gesünder ist, sondern darum, das es mir besser schmeckt. Weil es nicht unbedingt gesund ist, esse ich es auch nur 1 x in der Woche.
Also ich finde, das Fleischersatz besser schmeckt als echtes Fleisch

Ehe ich veganer würde würde ich auf Insektenburger umsteigen.
Insektenburger finde ich okay, ich esse auch z.B.
Garnelen und Muscheln (Fisch aber nicht).
Ich kaufe einmal im Jahr Fleisch und zwar das von den überzähligen Widschweinen vom Jäger.
Das finde ich humaner als Fleisch aus den Massentierhaltungen.
Wie gesagt, ich könnte das Fleisch von Wirbeltieren nicht mehr essen, das ist eine Entscheidung, welche jede/r für sich selbst treffen muss.
 
@Charlette
Das ist auch meine Ansicht. Vermutlich würden sie uns genauso bezeichnen wie die amerikanischen Einheimischen die Europäer bei deren Invasion, nämlich als Teufel. Meines Wissens hat sich auch Albert Schweitzer derart geäußert.

=================================

Wer es noch nicht wissen sollte:

Vegan ist noch nicht die Endstufe einer von Mitgefühl bestimmten Ernährung. Pflanzen sind ja auch Lebewesen. Deswegen ernähren sich einige Menschen aus einem inneren Drang heraus als Frutarier nur von Früchten und Samen der Pflanzen.

Als höchste Form bewusster Ernährung in diesem Sinne wird die des Jainismus angesehen, obwohl sie nicht vegan ist, weil tierische Produkte wie Milch nicht ausgeschlossen werden.

Und damit ich hier nicht ausgeschlossen werde, höre ich jetzt mit diesem Thema lieber auf. :)
 
Löwin Lea wurde in Neapel geboren, mit Spaghetti, Kartoffeln und Gemüse aufgezogen und fraß auch später kein Fleisch.
Das halte ich für Quatsch. Anteilig vielleicht, aber die Verdauung dieser Tiere (und von anderen reinen Fleischfressern) ist dafür nicht dauerhaft ausgelegt.

Tofu und Tempeh sind Sojaprodukt, außerdem sind viel Zusatz und Geschmacksstoffe sowie Farbstoffe und Zucker bzw. Salz zugesetzt
Es ist wie bei allen verarbeiteten Produkten: Du kannst dir Tomatensoße kaufen, die aus fünf natürlichen Zutaten besteht, aber auch welche, die hauptsächlich aus Zucker und "E"s besteht.
Hervorragende Sojaprodukte gibt es z.B. von Taifun. Echter Tofu wird ähnlich wie Käse hergestellt und ist ein anspruchsvolles Handwerk. Der Supermarkt XY-Tofu ist Grütze.

Esst einfach alle wenig Fleisch und wenig Tierprodukte. Dann ist alles super! :)
Grüße aus der Veganer-Ecke (in der es bei Schmacht auch mal Käse oder ein Ei gibt, dafür kommt man zum Glück nicht in die Veganer-Hölle)
 
Das stimmt Fleischfresser haben einen völlig anderen Darm wie Pflanzenfresser.Man sollte sie nicht umkrempeln wollen aber einfach mit mehr Respekt behandeln.
 
Es gibt so viele gesunde Lebensmittel, wie z.B. Gemüse (die Auswahl ist fast unüberschaubar), Früchte, Nüsse, Pilze und Samen. Ich habe mir Sprossengläser bestellt, und dann kommen demnächst auch Sprossen auf den Teller. Das benötigt nicht viel Platz, und wenn im Winter im Garten nichts mehr zu ernten ist, oder die Supermarkttür nicht mehr öffnet (Stichwort: Blackout), dann hat man mit Sprossen etwas frisches und sehr gesundes zur Verfügung. Auch für Menschen ohne Garten, eine gesunde Idee etwas Frisches zur Verfügung zu haben.

Mein Favorit sind u.a. Kartoffeln, vor allem Pellkartoffeln oder Bratkartoffeln, dazu ein frischer Rohkostsalat, und vielleicht noch ne Handvoll Nüsse. Mehr brauch ich dazu nicht, vielleicht noch ein Glas Bier.:bier:

Wir haben soo viel Auswahl, und das ohne dass ein Tier dafür leiden und sterben muss.
 
Wenn viele so denken hilft das schon. Die Mehrheit der Menschen isst sowieso zu viel Fleisch. Hauptsache viel und billig. Ganz ohne Fleisch geht es bei mir halt nicht. Aber Qualität vor Qualität.
 
Wenn viele so denken hilft das schon. Die Mehrheit der Menschen isst sowieso zu viel Fleisch. Hauptsache viel und billig. Ganz ohne Fleisch geht es bei mir halt nicht. Aber Qualität vor Qualität.

Natürlich sollst du dein Fleisch essen. Du machst es genau richtig nach dem Motto " Qualität vor Quantität". Würden das mehr, oder sogar alle Menschen mit ihrem Fleischkonsum so halten, dann könnte sehr viel Tierleid vermieden werden.

Ich möchte auch niemand bekehren, aber ich kann das Verhalten "je grösser und je billiger das Steak umso besser" nicht verstehen. Und das am besten jeden Tag. Gesund ist das doch auch nicht, behaupte ich einfach mal so.

An die armen Hühner die in Spanien bestialisch gequält werden, denke ich jeden Tag. Doch ich ärgere mich auch, insbesondere über die EU. Sie hätten doch die Macht (we have the tools, Zitat vdL) das Leid der Tiere wenigstens zu verringern, ganz vermeiden weiss ich nicht.

Es geht ja nicht nur um die Hühner in Spanien, auch der kriminelle Vogelfang, die Anbindehaltung bei den Rindern, die Tiertransporte über viele km und all die anderen zahllosen Tierquälereien hat die EU scheinbar nicht aufm Radar 8(
 
Insektenburger werde ich freiwillig und ohne grösste Not eher nicht essen. Zu dem in den Insekten enthaltenen Chitin und seine Wirkung auf die Gesundheit, behauptet Mainstream "alles unbedenktlich, schadet nicht". Wohingegen andere Suchmaschinen (als Google) dieses Chinin als gesundheitsschädlich einstufen:

Yandex
 
Wie gesagt es geht immer nur um's Geld und da ist es den großen Ketten egal wie Tiere gehalten werden. Und auch die Klassifizierung von Fleisch ist nur Augenwischerei. Da gilt zum Beispiel ein angekipptes Stallfenster schon als,, Aussenklima ". Und dafür soll man dann auch noch mehr bezahlen. :nene:
Und von Inseken essen halte ich gar nichts. Einfach eine Modemasche. Es gibt sogar schon Hundefutter mit Insekten. Irre ! Wollen wir den Vögeln jetzt auch noch die Insekten streitig machen ? :?
 
Und von Inseken essen halte ich gar nichts. Einfach eine Modemasche. Es gibt sogar schon Hundefutter mit Insekten. Irre ! Wollen wir den Vögeln jetzt auch noch die Insekten streitig machen ? :?
Wegen diesem Insektenfood gehe ich mit dir 100% konform.
Selbstverständlich möchte ich weder den Vögeln, noch den Amphibien uva. ihr Futter nicht streitig machen. Ich vermute, dass wenn im grossen Stil Insektenburger angeboten werden, selbige aus Zuchtfabriken kommen werden. Vielleicht ist es schon heute so, in den USA z.B.
 
Die einen kommen aus dem Meer (salzig) und die anderen aus dem Boden, schätze ich mal? Also Shrimps würde ich den Wildvögeln nicht anbieten :D
 
Kannst Du aber, Shrimps selber sind nicht salzig, wäre mir aber zu teuer:D. Meinen habe ich es tatsächlich schon mal gegeben. War aber nicht der große Hit.
Es gibt ja auch die Kleinkrebse für Vögel. Getrocknet in manchem Vogelfutter drin.
 
Shrimps esse ich auch nicht.
Ok, das ist konsequent.

Ehrlich gesagt, ganze Insekten geröstet bekäme ich auch nicht runter, aber Mehlwürmer, Buffalos, Hermetia oder Wachsraupen zerkleinert als Gehacktes angemacht merkst Du wahrscheinlich keine Unterschied.
 
Mehlwürmer, Buffalos, Hermetia oder Wachsraupen zerkleinert als Gehacktes angemacht merkst Du wahrscheinlich keine Unterschied.

Das ist durchaus möglich. Sollte für diejenigen die es essen wollen, auch im Angebot sein.
Nur "reinmogeln" in z.B. eine Pizza o.Ä. sollte man das nicht ohne sichtbare Kennzeichnung.

Und wenn wir es ganz genau nehmen mit dem Tierschutz, so sind schlussendlich auch crickets und Raupen Tiere. Es sind solche Tiere, die ich vorsichtig und ohne sie zu verletzen ausm Haus trage, sollten sie sich rein verirrt haben.
 
Es sind solche Tiere, die ich vorsichtig und ohne sie zu verletzen ausm Haus trage, sollten sie sich rein verirrt haben.
Das ist richtig, aber vielleicht auch eher deswegen weil sie hier bei uns nicht ins Nahrungsmittelspektrum passen.
Und wenn man ganz ehrlich ist fühlt man sich besser wenn man eine gute Tat vollbracht hat.

Ich esse kaum Fleisch oder Wurst und wenn dann achte ich auf die Haltung. Da ich vom Dorf komme, wo fast jeder sein eigenes Schwein hatte und bei der Schlachtung alles verwendet wurde , das Fleisch und die Wurst bei zwei Personen fürs ganze Jahr reichte, habe ich eine differenzierte Sicht auf das was ich esse.

Da ich selber Vögel halte, kommt bei mir Geflügel nicht in Betracht, egal welche Art. Ist bigott aber ich bekäme es nicht runter.

Ich mag extreme nicht, gewalttätige Tierschützer die handeln ohne nachzudenken, Veganer und Vegetarier die ihre Lebensweise als die einzig wahre darstellen, fanatische Gläubige, etc.

Toleranz würde uns allen besser stehen. Man muss nicht auf Teufel komm raus seine Überzeugung anderen aufzwingen. Ich diskutiere gern, weil man aus jeder Diskussion etwas lernen kann,und manchmal auch heftig aber immer mit Respekt für den Anderen.

Ich handele (fast) immer nach dem Motto das meine Freiheit mir viel bedeutet aber da aufhört wo die eines Anderen beginnt.
 
Thema: Dramatische Bilder aus Spanien

Ähnliche Themen

owl
Antworten
5
Aufrufe
1.055
Charlette
Charlette
Hoppelpoppel006
Antworten
13
Aufrufe
1.319
Hoppelpoppel006
Hoppelpoppel006
N
Antworten
32
Aufrufe
6.080
Niklas
N
azring
Antworten
30
Aufrufe
3.231
Max78
Max78
P
Antworten
10
Aufrufe
1.561
Sammyspapa
Sammyspapa
Zurück
Oben